Wohnmobil mieten Norwegen - Online-Preisvergleich

Wohnmobil mieten in Norwegen

Wohnmobile Norwegen
Suchformular:Rückgabe an einem anderen Ort?

Wohnmobile Norwegen

Wunderschöne Fjorde, eine atemberaubende Landschaft und aufregende Großstädte – das skandinavische Land Norwegen hat unzählige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wenn Sie in Norwegen ein Wohnmobil mieten, können Sie Ihren Urlaub ganz individuell und flexibel gestalten. Bereisen Sie beispielsweise Oslo und Bergen oder fahren Sie die Westküste entlang! Auf diese Weise lernen Sie das Land in Skandinavien auf einzigartige Weise kennen.

Diese Attraktionen sollten Sie auf Ihrer Reise besichtigen

Damit Sie das Land auf vier Rädern erkunden können, sollten Sie einen Camper mieten: In Norwegen können Sie so die schönsten Sehenswürdigkeiten nach Lust und Laune entdecken. Oslo ist dabei in jedem Fall einen Besuch wert. Im Vikingskipshuset können Sie alte Wikingerschiffe bestaunen, während die Festung Akershus einen Einblick in die Geschichte der Metropole bietet. Vor allem im Sommer ist der Oslofjord zudem eine beliebte Touristendestination – hier haben Sie die Möglichkeit zu segeln, auf einem Boot durch das Meer zu fahren oder einfach die Natur zu genießen.

Wanderer dürfen sich dagegen das Felsplateau Preikestolen nicht entgehen lassen. Falls Sie in Norwegen ein Wohnmobil mieten, sollten Sie dieses in Ryfylke stehen lassen und von dort aus Ihre mehrstündige Wanderung beginnen.

  • Tipp: Die Atlantikstraße!

    Sollten Sie ein Wohnmobil mieten, um Norwegen zu bereisen, bietet sich die Atlantikstraße für einen Ausflug an. Diese führt Sie über mehrere kleine Inseln und bietet Ihnen einen einmaligen Ausblick auf die Landschaft Norwegens.

 

Auf den schönsten Wegen durch Norwegen

Norwegen hält nicht nur eine wunderschöne Landschaft, sondern auch tolle Straßen bereit, über die Sie Wohnmobiltouren unternehmen können.

Reise von Oslo nach Bergen

  • Route von Oslo nach Bergen (462 km)

    Oslo – Sandvika – Nesbyen – Geilo – Eidfjord – Vossevangen – Bergen

 

Wer ein Wohnmobil mieten und Norwegen hautnah kennenlernen möchte, kann zum Beispiel von Oslo nach Bergen reisen. Auf dieser Fahrt erreichen Sie zuerst Sandvika: Kunstfreunde können die Kunstgalerie Baerum Kunstforening besuchen, während im Sommer Kalvoya Island zu einer Erholungspause einlädt. Anschließend geht es weiter nach Nesbyen; im dort befindlichen Skigebiet können Sie Ihrem Wintersport nachgehen.

Legen Sie Ihren nächsten Zwischenstopp in Geilo ein, denn diese Stadt hat zahlreiche Aktivitäten zu bieten. Besuchen Sie beispielsweise den Geilo Nationalpark oder unternehmen Sie Husky-Touren. Im Kletterpark können sich Aktivurlauber außerdem richtig austoben. Auf Ihrer weiteren Reise gelangen Sie nach Eidfjord. Nehmen Sie an einer geführten Eisenbahnfahrt im Troll Train teil und besichtigen Sie unbedingt den Wasserfall Vøringsfossen.

Bevor Sie nach Bergen fahren, können Sie am See Vangsvatnet ein Picknick einlegen. In Bergen selbst können Sie mit Segways durch die Stadt fahren und unter anderem das Hanseviertel Bryggen besuchen. Wanderer und Bergsteiger können zudem den Mount Ulriken besteigen oder mit der Seilbahn nach oben fahren.

Reise von Kristiansund nach Molde

  • Route von Kristiansund nach Molde (72 km)

    Kristiansund – Insel Frei – Bergsøya – Molde

 

Auch die Fahrt von Kristiansund nach Molde bietet sich an warmen Frühlingstagen an. Beginnen Sie Ihre Tour, indem Sie ein Wohnmobil mieten, um Norwegen nach Lust und Laune zu erkunden. Fahren Sie anschließend von Kristiansund zur Insel Frei: Das Kvalvik Fort ist eine Festung aus dem Zweiten Weltkrieg, die in jedem Fall besichtigt werden sollte.

Im Anschluss geht es weiter nach Bergsøya. Auf dieser Insel können Sie die idyllische Landschaft Norwegens genießen – Berge und Meer prägen das Bild der Insel. Sind Sie in Molde angelangt, lockt dort der Aussichtspunkt Varden mit einem packenden Ausblick. Besuchen Sie auch das Romsdal Museum, welches von einer tollen Parkanlage umgeben ist!

Wohnmobil oder Wohnwagen? Norwegen-Urlauber sollten die Unterschiede kennen!

Wer eine individuelle Tour durch Norwegen plant, kann zwischen verschiedenen Varianten mobiler Wohneinheiten wählen. Hinter den Bezeichnungen „Wohnmobil“ und „Wohnwagen“ verbergen sich dabei keineswegs identische Heime auf vier Rädern, weshalb Sie sich vor Ihrer Reise über die jeweiligen Unterschiede informieren sollten.

Wenn Sie Norwegen im gemieteten Wohnwagen erkunden möchten, erhalten Sie kein autonomes Fahrzeug, sondern lediglich einen Wohnanhänger ohne integrierten Antrieb, der hinter ein motorisiertes Fahrzeug gehängt wird. Reisende benötigen dementsprechend ein eigenes Auto oder einen Mietwagen mit Anhängerkupplung, der für eine entsprechende Zuglast zugelassen ist. Außerdem sollten Sie in engen Kurven den erweiterten Wendekreis beachten.

Mit der Anmietung eines Wohnmobils erhalten Sie hingegen alles, was Sie für einen komfortablen Camping-Ausflug brauchen: Fahrerhaus und Wohnbereich sind im Motorhome unter demselben Dach vereint. Anders als beim sogenannten Caravan können Norwegen-Reisende ein Wohnmobil bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen mit einer gewöhnlichen PKW-Fahrerlaubnis mieten, während bei einem Anhänger-Gewicht von über 750 Kilogramm ein spezieller Führerschein benötigt wird.

Fast alle prominenten Hersteller der Branche - wie Knaus, Dethleffs, Concorde, Hymer oder Volkswagen - bieten beide Varianten der mobilen Wohneinheiten an. Aufgrund des größeren Komforts findet jedoch eine zunehmende Spezialisierung der Fabrikanten auf die wendigen Kastenwagen statt.

Mit diesen Fahrzeugen können Sie durch Norwegen reisen

Vor allem die Anzahl der Personen, die Sie auf Ihrer Reise begleiten, bestimmt über den geeigneten Camper.

Sind Sie nur mit ein oder zwei weiteren Personen unterwegs, ist ein Campingbus oft die richtige Wahl. Mit diesem wendigen Modell gelangen Sie problemlos durch Großstädte.

Bei Reisen mit drei oder mehr Personen sollten Sie ein großes Wohnmobil mieten, damit Norwegen entspannt erkundet werden kann. Dieses bietet Schlafplätze für alle Mitreisenden sowie eine kleine Küchenzeile.

Ein Luxus-Wohnmobil mieten Norwegen-Urlauber, die Wert auf maximalen Komfort legen: Neben ausreichend Platz für große Gruppen und Familien halten diese Modelle eine hochwertige Ausstattung bereit.

  • Tipp: Barrierefreies Wohnmobil!

    Möchten Sie ein barrierefreies Wohnmobil mieten und Norwegen damit nach Belieben bereisen, achten Sie beim Wohnmobilverleih auf die Bezeichnung „behindertengerecht“ in den Mietdetails.

 

Wohnmobil mieten in Norwegen: Mietstationen im Land

Folgende Anbieter halten die Möglichkeit bereit, einen Camper zu mieten und Norwegen nach Herzenslust zu erkunden:

Reisemobilvermietung Norwegen Adresse Öffnungszeiten
Touring Cars Oslo Minne Industriomrade 45
2092 Minnesund
Abholzeiten
  • Montag – Freitag: 8 – 18 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen
Rückgabezeiten
  • Montag – Freitag: 8 – 18 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen
McRent Oslo Industrivege 17
2069 Jessheim
Abholzeiten
  • Montag – Samstag: 14 – 17 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen
Rückgabezeiten
  • Montag – Samstag: 9 – 11 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen
McRent Stavanger Skurvemarka 8
4330 Ålgård
Abholzeiten
  • Montag – Freitag: 14 – 16 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen
Rückgabezeiten
  • Montag – Freitag: 9 – 11 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen
McRent Grøm Naeringspark 2
4887 Grimstad
Abholzeiten
  • Montag – Freitag: 13 – 15 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen
Rückgabezeiten
  • Montag – Freitag: 9 – 11 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen
 

In Norwegen ein Wohnmobil mieten: Was zu beachten ist

Um nach Norwegen einreisen zu können, benötigen Sie mindestens den Personalausweis, am besten aber einen gültigen Reisepass – von einigen Behörden wird der Personalausweis nämlich nicht anerkannt.

Falls Sie ein Wohnmobil mieten, um Norwegen auf eigene Faust zu erkunden, beachten Sie die Mautgebühren: Diese Gebühren werden an etlichen Straßen erhoben, um Straßenbauprojekte finanzieren zu können. Berücksichtigen Sie außerdem, dass auf vielen Straßen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h besteht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Natur pur: die schönsten Sehenswürdigkeiten in Norwegen Berge und See in Norwegen

Die beste Reisezeit für Norwegen - Wetter, Klima und Jahreszeiten im hohen Norden Camping am norwegischen Fjord

Jochen in Norwegen: Mit dem Wohnmobil durch Berge und Fjorde Wohnmobil in Norwegen vor Bergen und einem See

Wohnmobil-Guide:
Norwegen
Wohnmobil auf norwegischer Straße mit Bergen im Hintergrund

Sie haben Fragen rund ums Wohnmobil oder wollen ein Wohnmobil buchen?

Kostenfreie Beratung0221 - 167 90 120

Raphael Meese
Ihr Reiseberater

CamperDays vergleicht für Sie

Mietwagen Norwegen

8 Tage Mietdauer ab 08.03.2019, Mini-Klasse, gefunden vor 2 Tagen.

Sie werden zu unserem Partner CamperDays weitergeleitet.

    zurück zur Länderauswahl