Startseite ReiseinfosRund ums Auto Was tun, wenn die Nebenkosten den Mietwagen-Preis verdoppeln?

Was tun, wenn die Nebenkosten den Mietwagen-Preis verdoppeln?

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Wer im Urlaub flexibel und unabhängig unterwegs sein will, liegt mit einer Mietwagen-Buchung goldrichtig. Doch wer vor Ort einen Wagen mietet und nicht genau hinschaut, kann überraschend von hohen Zusatzkosten übermannt werden. Welche Leistungen dabei am teuersten sind und wie Sie sich gegen horrende Endpreise wappnen können, verraten wir Ihnen hier.

Studie: Nebenkosten sind manchmal höher als Mietkosten

Ein Versicherungsportal hat sich die Preise der großen europäischen Mietwagenfirmen angeschaut und ausgerechnet, dass einige Autovermieter ein gutes Geschäft mit teuren Extraleistungen machen. Im ursprünglichen Mietpreis nicht enthalten und zumeist erst bei der Zahlung erkennbar, addieren sich die zusätzlichen Kosten dann zu ziemlich hohen Summen.

Die Studie ging von der folgenden Situation aus: Eine typische Familie aus dem Mittelstand mit zwei Kindern fährt in den Urlaub nach Spanien. Am Urlaubsziel angekommen, wollen Sie einen Wagen mieten und buchen dabei die gängigen Zusatzleistungen: einen Kindersitz, ein Navi und eine Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung. Außerdem wird ein Zweitfahrer angemeldet, ein Standortzuschlag für die Abholung am Flughafen berechnet und es kommen Gebühren für den Tankservice auf. Die reinen Mietkosten für eine Woche betragen 250€ durch die Zusatzleistungen kommen durchschnittlich 364€ hinzu.


Vertragliche Zusatzkosten sind rechtens

So unangenehm Zusatzkosten auch sind, wenn sie im Vertrag stehen und den rechtlichen Rahmen des jeweiligen Landes nicht verletzen, sind sie rechtens. Nur das, was im Mietpreis bereits enthalten ist, darf nicht als Zusatzleistung verkauft werden. Patrick Oppelt arbeitet als Jurist bei dem Europäischen Verbraucherzentrum in Deutschland und warnt vor den Finessen einiger Autovermieter: „Sie sind stetig auf der Suche nach Lücken für Zusatzkosten, um Ihre Umsätze zu steigern, und lassen sich dabei auch von anderen Mietwagenfirmen inspirieren.“


Andere Länder, andere Kosten

Die Preise für Zusatzleistungen unterscheiden sich sowohl zwischen den Vermietern als auch zwischen den Ländern. Wer sich vor bösen Überraschungen wappnen möchte und sein Urlaubsbudget im Voraus verlässlich planen will, sollte sich vor Antritt der Reise gründlich über alle Preise und Möglichkeiten informieren.

Wer vorab online bucht statt spontan vor Ort, kann sich nicht nur über günstigere Netto-Mietpreise freuen, sondern ist auch vor etwaigen überraschenden Zusatzkosten sicher. Auf billiger-mietwagen.de zeigen wir Ihnen sämtliche Leistungen sowie den Endpreis Ihres Mietwagens so transparent wie möglich auf. Bei vielen Zusatzleistungen haben Sie die Möglichkeit, diese nach Bedarf dazu zu buchen oder mithilfe entsprechender Filter nur nach Angeboten mit inkludierten Zusatzleistungen (z. B. Zusatzfahrern) zu suchen. So behalten Sie stets alle Kosten im Blick.

Die Gebühren für manche Extras (z. B. Kindersitze, Einweggebühren, teilweise auch Zusatzfahrer und Navigationsgeräte) liefern die Partner von billiger-mietwagen.de leider nicht maschinenlesbar mit, sodass die Kosten dafür im Text der Mietbedigungen nachgelesen werden müssen. So kann es sein, dass ein Auto mit höherem Mietpreis, aber günstigeren Kindersitzen etc. die Familie mit zwei Kleinkindern letztendlich weniger kostet.


Viele Nebenkosten können vermieden werden

Wer sein Urlaubsbudget lieber tatsächlich für Urlaubsfreuden statt für Extragebühren ausgeben möchte, kann an vielen Ecken sparen. Bei Mietkosten von durchschnittlich 88€ pro Woche rentiert es sich, den Kindersitz einfach selbst mitzubringen, zumal der Transport im Flugzeug kostenlos ist.

Auch ein eigenes Navigationsgerät findet locker Platz im persönlichen Gepäck und der Kauf ist manchmal günstiger als die Miete für eine Woche. Achten Sie allerdings rechtzeitig darauf, dass das Navi aktuelle Karten für Ihr Urlaubsland geladen hat. Alternativ gibt es zahlreiche Navi-Apps für mobile Geräte. Hierbei ist es wichtig, dass die Anwendungen auch offline nutzbar sind, da Sie sonst das hierbei ersparte Geld für Roaming-Gebühren ausgeben.


Versicherungen: Die teuersten Extras

Die meisten Extrakosten fallen der Studie zufolge bei der Versicherung an. Es lohnt sich immer, alle möglichen Versicherungen zu vergleichen anstatt das erste vorgeschlagene Angebots eines Vermieters zu nehmen. Oft finden sich dabei deutlich günstigere Optionen. Buchen Sie Ihren Mietwagen bei billiger-mietwagen.de, haben Sie eine Auswahl zwischen verschiedenen Versicherungspaketen.

Unsere Empfehlungen sind als „Ausgezeichnete Angebote“ gekennzeichnet. Mit diesen erhalten Sie optimalen Versicherungsschutz zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Am besten fahren Sie so gut wie immer, wenn Sie sich schon bei der Online-Buchung für ein Angebot ohne Selbstbeteiligung entscheiden. Reduzieren Sie die Selbstbeteiligung dagegen erst am Mietwagen-Schalter auf 0 €, wird dies im Normalfall deutlich teurer.

Mit dem von uns ausgestellten Voucher und dem Informationsblatt in Landessprache (für die wichtigsten Zielländer) sind Sie vor unnötigen Extraversicherungen geschützt. Besteht der Autovermieter dennoch auf einer zusätzlichen Versicherung, lassen Sie sich dies schriftlich bestätigen, damit wir sie nach Ihrer Rückkehr wieder reklamieren können.


Achtung vor kniffligen Tankregelungen

Zusätzliche Kosten fallen zudem oft überraschend durch knifflige Betankungsregeln an. Die beste Option ist nahezu immer voll/voll. Damit bekommen Sie einen vollbetankten Wagen und geben ihn ebenso vollgetankt wieder zurück. Wird das Auto nicht wie vereinbart vollgetankt abgegeben, fallen neben den ausstehenden Benzinkosten auch Servicekosten an.

Die Option den Wagen leer zurückzubringen, mag zwar verlockend scheinen, aber damit tun Sie Ihrem Portemonnaie keinen Gefallen. Zum einen müssen Sie dann meistens auch für die Servicegebühren aufkommen und zum anderen ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den Tank vor der Abgabe komplett leer fahren, relativ gering. Der Vermieter freut sich natürlich über den geschenkten Restsprit.


Worauf Sie bei Einwegmiete und Hotelzustellung achten müssen

Weitere Extrakosten kommen manchmal auf Sie zu, wenn Sie den Wagen in einer Stadt abholen und in einer anderen zurückgeben wollen. Auch hier variieren die Regelungen von Land zu Land und von Region zu Region. In einigen Fällen ist die Einwegmiete auch kostenlos. Die genauen Gebühren können Sie den Details und Mietbedingungen zu einem Angebot auf billiger-mietwagen.de entnehmen.

Wollen Sie Ihren Mietwagen direkt zu Ihrem Hotel geliefert bekommen und ihn dort auch wieder abgeben, können Sie die Hotelzustellung als Service dazu buchen. In manchen Ländern ist diese Option sogar im Mietpreis enthalten. Informieren Sie sich aber vorher gründlich, ob damit nicht bloß ein Shuttle-Service zu der jeweiligen Mietstation gemeint ist. Im Zweifelsfall fragen Sie einfach bei unserer kostenlosen Infoline unter 0221 – 567 999 11 nach.


Vermeiden Sie unfaire Gebühren durch angebliche Schäden

Eine häufig auftretende Kostenfalle, die Ihre Urlaubsausgaben unnötig steigern könnte, sind Beschädigungen am Auto, die Sie gar nicht selbst verursacht haben. Überprüfen Sie Ihr Fahrzeug immer gründlich bei der Abholung und dokumentieren Sie alle Beschädigungen zusammen mit einem Mitarbeiter der Autovermietung am besten sogar mit Fotos.

Damit auch nach der Rückgabe des Fahrzeugs keine Probleme auftauchen, sollten Sie sich den einwandfreien Zustand Ihres Mietautos erneut schriftlich bestätigen lassen und auch dann am besten fotografieren. Eine verhältnismäßig neue Praktik einiger Vermieter ist es, eine hohe Servicegebühr von bis zu 80€ zu verlangen, falls das Mietauto in einen Unfall verwickelt wurde. Informieren Sie sich vorher gründlich über die Vertragsbedingungen für einen solchen Fall. Sollten Sie mit einem Mietwagen in einen Unfall geraten, wenden Sie sich umgehend an den Vermieter vor Ort und an unsere Infoline. Wir helfen Ihnen bei der Reklamation.


Der beste Spartipp: Immer im Voraus informieren

Für alle Fälle gilt: Wer sich im Voraus gut informiert, spart. Auf billiger-mietwagen.de vergleichen Sie Mietwagenangebote von über 170 großen und kleinen Anbietern weltweit in wenigen Sekunden. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe bei der Zusammenstellung Ihrer Zusatzleistungen benötigen, helfen Ihnen unsere Mitarbeiter von der Service-Line gerne weiter. Sie erreichen uns von Deutschland aus kostenlos unter der Nummer 0221 – 567 999 11 und aus dem Ausland zum Normaltarif unter +49 761-888 53 0.

Titelbildquelle: #53517063 | Urheber: © Schlierner – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns