Startseite Mietwagen-Tipps Ich buche einen Mietwagen: was muss ich beachten?

Ich buche einen Mietwagen: was muss ich beachten?

von Julia
Mietwagen auf einer Bergstraße

Immer wieder erreichen uns Fragen rund um die Mietwagen-Buchung: Nehme ich einfach das günstigste Angebot oder muss ich beim Mietwagen noch was beachten? Welche Extras machen wirklich Sinn? Und wie verlaufen Abholung und Rückgabe so stressfrei wie möglich? Wir geben ihnen 10 praktische Tipps mit auf den Weg und verraten Ihnen, was Sie bei der Mietwagen-Buchung wirklich beachten müssen.

1. Früh statt spontan buchen

Sobald der Reisezeitraum feststeht, sollte es schnell an die Mietwagen-Buchung gehen. Denn ähnlich wie bei Hotelzimmern oder Flügen bestimmt auch hier die Nachfrage den Preis – und die ist vor allem vor der Hauptsaison oder Feiertagen besonders hoch. Also am besten so früh wie möglich buchen. Das Ergebnis: eine größere Auswahl und günstige Preise. 

📌 Lesetipp: Wann ist der Mietwagen am günstigsten?

Natürlich sind spontane Buchungen generell möglich, schließlich muss es manchmal einfach schnell gehen. Achten Sie in dem Fall darauf, dass Sie den Filter „sofort verfügbar“ anwählen. Dann werden Ihnen nur die Angebote angezeigt, die eine zeitnahe Bestätigung gewährleisten.

📌 Lesetipp: Mietwagen to go: was muss man beachten?

2. Mietwagenklasse mit Bedacht wählen

Viele Familen entscheiden sich für einen Wagen aus der Kompaktklasse © leszekglasner – stock.adobe.com

Economy, Kompaktklasse, Mittelklasse – bei all den verschiedenen Mietwagenklassen kann einem schon einmal schwindelig werden. Hängen Sie sich nicht zu lange an Bezeichnungen auf, sondern schauen Sie sich lieber die spezifischen Daten an, die unter jedem Mietwagen-Angebot eingeblendet werden.

📌 Lesetipp: Den passenden Mietwagen finden: was ist zu beachten?

Ausstattungsmerkmale, wie die Anzahl der Türen und Sitze, geben Aufschluss über die Größe des Fahrzeuges. Außerdem wird zu jedem Angebot ein Fahrzeug-Beispiel genannt. Das spezifische Modell steht dann zwar nicht unbedingt an der Mietstation, dient aber definitiv als Orientierung, wenn es zum Beispiel um die Größe des Kofferraumes geht. 

3. Mit Bewertungen gute Angebote finden

Ein günstiger Gesamtpreis ist gut, aber gute Mietkonditionen sind noch viel wichtiger. Nehmen Sie sich Zeit und vergleichen Sie mehrere Angebote miteinander. Aber wie bekomme ich nun heraus, welches Angebot auch wirklich gut ist? Da kommt unser Preisvergleich für Sie ins Spiel: Wir checken für Sie die wichtigsten Faktoren, die ein ausgezeichnetes Mietwagen-Angebot ausmachen.

Ein ausgezeichnetes Angebot enthält: 

Einen umfassenden Versicherungsschutz mit einer Vollkaskoversicherung ohne Erstattung der Selbstbeteiligung, einer Haftpflicht in Höhe von mindestens 1 Mio. Euro sowie Glas- und Reifenschutz.

Alle Kilometer frei, das heißt der Tachostand hat am Ende bei der Rückgabe keinen Einfluss auf die Kosten.

Eine gute Tankregelung bedeutet, dass der Mietwagen bei der Rückgabe denselben Tankfüllstand wie bei der Abholung haben muss. Diese Tankregelung ist wesentlich günstiger als die Regelung voll/leer, bei der Sie zwar ein Auto mit leerem Tank abgeben dürfen, aber Ihnen das Auftanken berechnet wird.

Gute Kundenbewertungen geben Aufschluss darüber, dass es sich um einen serviceorientierten und zuverlässigen Vermieter handelt.

Mietwagen buchen: was beachten?

Hier ist alles drin: Beispiel für ein ausgezeichnetes Mietwagen-Angebot

4. Abwägen: Welche Extras brauche ich wirklich?

Während Zusatzleistungen wie eine gute Tankregelung sich auszahlen, kann an manchen Extras gespart werden. Ein Beispiel sind Navigationsgeräte: Bei einer Leihgebühr von 15 Euro pro Tag kann es bei einem dreiwöchigen Roadtrip günstiger sein, das eigene Navi mitzubringen oder sich sogar ein neues anzuschaffen. Dasselbe gilt für Kindersitze, die je nach Vermieter und Urlaubsziel gar nicht mal so günstig sind. Unser Tipp: Viele Fluggesellschaften erlauben die kostenlose Mitnahme als Gepäckstück.

📌 Lesetipp: Welche Zusatzleistungen und Extras gibt es?

5. Route schon bei der Buchung berücksichtigen

Es kann nicht schaden, schon während der Mietwagen-Buchung zu wissen, wie Ihre grobe Reise aussehen wird. Keine Sorge, Sie müssen noch keine komplette Route erstellt haben. Hauptsächlich geht es um folgende Punkte, die Sie schon während der Mietwagen-Buchung beachten sollten: 

  • Sie möchten den Mietwagen an einem anderen Ort zurückgeben? Was Sie hierbei beachten müssen: Diese sogenannte Einwegmiete ist in den meisten Fällen kostenpflichtig. Ein Blick in die Mietbedingungen verrät oft schon, wie der Vermieter die Einwegmiete handhabt.
  • Brauche ich einen Zusatzfahrer? Bei längeren Roadtrips ist es goldwert, wenn man sich beim Fahren abwechseln kann. Halten Sie Ausschau nach Angeboten, in denen der Zusatzfahrer bereits inkludiert ist und keine Zusatzkosten für Sie entstehen.
  • Plane ich eine Grenzfahrt? Wenn Sie während Ihrer Reise mehrere Länder besuchen möchten, müssen Sie vorab unbedingt einen Grenzübertritt anmelden. Die meisten Vermieter erlauben Grenzfahrten, erheben aber in der Regel eine Gebühr.

6. Auch angebrochene Tage müssen voll bezahlt werden

Ein Miettag ist immer 24 Stunden lang. Wenn Sie Ihren Mietwagen zum Beispiel für 10 Uhr anmieten und Ihn am darauffolgenden Tag um punkt 10 Uhr wieder abgeben, dann wird Ihnen ein Miettag berechnet. Anders sieht es aus, wenn Sie den Wagen erst um 11 Uhr zurückbringen würden. In dem Fall berechnet Ihnen der Vermieter zwei volle Tage für den Mietwagen.

7. Bei der Abholung Dokumente und Unterlagen bereithalten

Dass Sie pünktlich am Mietwagen-Schalter stehen sollten, müssen wir an dieser Stelle nicht erwähnen, oder? Am besten halten Sie auch schon alle wichtigen Unterlagen bereit. Dazu gehören auf jeden Fall die Kreditkarte zur Hinterlegung der Kaution (muss auf den Hauptfahrer ausgestellt sein), ein gültiger Führerschein und der Mietwagen-Voucher, den Sie nach der Buchung zugeschickt bekommen haben.

Was Sie beim Mietwagen im Ausland beachten sollten: In einigen Ländern benötigen Sie einen Internationalen Führerschein, den Sie vor der Reise beantragen müssen.

8. Keine Upgrades am Mietwagenschalter abschließen

Kaum am Mietwagenschalter angekommen, werden Ihnen immer wieder gerne Upgrades oder Zusatzversicherungen angeboten. Hier gilt: höflich ablehnen und auf den Voucher verweisen, der alle wichtigen Infos über Ihren Versicherungsschutz und die Leistungen enthält. 

9. Mietwagen-Zustand und Mängel dokumentieren

Mietwagen-Vertrag

Mängel am Auto sollten direkt bei der Abholung im Vertrag vermerkt werden

Bevor Sie in den Mietwagen steigen, lohnt sich ein Blick ins Wageninnere. Funktionieren die Bremslichter? Ist der Tank aufgefüllt? Stimmen die Anzeigen? Dokumentieren Sie unbedingt Lackschäden oder Beulen am Mietwagen mit Fotos (oder noch besser: per Video) und lassen Sie diese im Vertrag vermerken

10. Mietwagen-Vertrag überprüfen

Der Mietwagen-Vertrag enthält alle Infos über den Mieter, Vermieter und das Fahrzeug. Er dient als rechtliche Absicherung – nicht nur für den Vermieter, sondern auch für Sie. Lesen Sie ihn deswegen gründlich durch, bevor Sie das Dokument unterschreiben und klären Sie alle Unklarheiten direkt mit den Mitarbeitern am Schalter. 

📌 Lesetipp: Mietvertrag fürs Auto: Was muss ich beachten?

Was Sie beachten müssen, wenn Sie einen Mietwagen im Ausland abholen: Oft ist der Vertrag in der jeweiligen Landessprache verfasst. Fragen Sie im Zweifel nach einer englischen Übersetzung oder nutzen Sie eine Übersetzungs-App (z.B. Google Translate), um Rückfragen stellen zu können. Bringt alles nichts? Kontaktieren Sie im Zweifel den Kundenservice von billiger-mietwagen.de unter der 0221 – 567 999 11. Wir helfen gerne in der entsprechenden Landessprache weiter.

Zusatztipp: Mietwagen zurückgeben – was muss ich beachten?

Bevor Sie den Mietwagen zurückgeben, lohnt sich nochmal ein Blick ins Wageninnere. Alles sauber und in einem akzeptablen Zustand? Keine Wertgegenstände mehr im Handschuhfach? Dann ab zur Mietstation! Planen Sie genug Zeit für die Rückgabe ein, falls am Mietwagen-Schalter viel los sein sollte. 

Wenn Sie sich für die gute Tankregelung entschieden haben, müssen Sie das Auto mit dem gleichen Tankstand zurückbringen (Tankbeleg als Nachweis am besten aufbewahren!) Es kann auch nicht schaden, den Zustand des Fahrzeuges per Foto festzuhalten und sich die Rückgabe schriftlich bestätigen zu lassen. Dann stellen Sie sicher, dass Sie den Mietwagen ordnungsgemäß zurückgegeben haben und können ganz entspannt wieder nach Hause reisen. 

📌 Lesetipp: Was beachten bei der Mietwagen-Rückgabe?

Download Roadtrip-Checkliste

Mit unserer Roadtrip-Checkliste sehen Sie auf einen Blick, was Sie bei der Urlaubsplanung in punkto Mietwagen beachten müssen.

Titelbildquelle: #247181973 | Urheber: © phppetrunina14 – stock.adobe.com

Julia

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns