Startseite Reiseinfos Alleine reisen: Vorteile und Tipps für Solo-Trips

Alleine reisen: Vorteile und Tipps für Solo-Trips

von billiger-mietwagen.de-Redaktion
Alleine reisen in der Natur

Nicht jeder Alleinreisende ist auf Sinnsuche. Es gibt viele Gründe, alleine die Welt zu entdecken: Sie entscheiden über das Zielland, über die nächste Reiseetappe, über den Tagesablauf, ob Sie weiterreisen oder bleiben. Keine Kompromisse eingehen zu müssen, bedeutet ein Maximum an Freiheit, aber auch an Planungsaufwand und Verantwortung. Wir haben die wichtigsten Informationen zum Thema Allein reisen für Sie zusammengetragen.

Alleine reisen: Vorteile und Tipps
Ein Plus an Reisefreiheit: Die Vorteile des Alleinreisens
Auf Nummer sicher: Tipps für Alleinreisende
Allein unterwegs: Hat das auch Nachteile?

Ein Plus an Reisefreiheit: Die Vorteile des Alleinreisens

Allein zu leben, gehört heute in Deutschland zum Standard. Allein zu reisen, ist für viele noch etwas Besonderes. Während es unter den Backpackern heute schon viele Alleinreisende gibt, sind die Pauschalurlauber weitestgehend noch immer in Gruppen unterwegs. Dabei bietet es viele Vorteile, sich allein auf die Reise zu machen:

1. Frei entscheiden: Das ist wohl der größte Pluspunkt beim Alleinreisen. Sie müssen keine Kompromisse eingehen. Sie allein entscheiden, was wann gemacht wird. Heute möchten Sie den ganzen Tag am Pool in der Sonne liegen? Eincremen nicht vergessen! Sie möchten die nächste Woche jeden Abend Pizza essen? Guten Appetit!

2. Intensiver wahrnehmen: Wer alleine reist, konzentriert sich ganz auf sich und die eigene Wahrnehmung. Es gibt keine Beeinflussung oder Ablenkung durch eine Gruppe oder einen Reisepartner.

3. Kontakte knüpfen: Alleine reisen heißt nicht einsam sein. Gerade wer sich nicht in einer größeren Gruppe versteckt, lernt auf Reisen schnell neue Leute kennen. Bei Backpackern ist es gang und gäbe, dass man sich abends im Hostel mit mehreren Fremden ein Zimmer teilt. Doch auch im schicken Urlaubsressort begegnen sich beim abendlichen Dinner viele Solo-Urlauber und tauschen sich aus.

Kontakte knüpfen auf Reisen

4. Geld ausgeben ohne Rechtfertigung: Der eine geht im Urlaub gerne auf Shoppingtour, der andere lieber in ein Gourmetrestaurant. Wer alleine reist, muss seine Urlaubskasse nicht teilen und niemanden fragen, wenn er Geld ausgeben möchte.

5. Ruhe genießen: So manch eine Gruppenreise scheitert daran, dass die Beteiligten eine unterschiedliche Vorstellung davon haben, wie viel Gemeinschaftsaktivität angemessen ist und wann es zu viel wird. Reisen Sie allein, können Sie sich jeder Zeit zurückziehen, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen.

6. Grenzen überschreiten: Als Alleinreisender sind Sie für alles zuständig. Das ist anstrengend, bietet aber auch die Chance, über sich hinauszuwachsen und neue Fähigkeiten und Stärken zu entdecken. Anfängliche Ängste werden Sie im Verlauf Ihrer Reise überwinden und dafür ein neues Selbstbewusstsein mitnehmen, das Sie noch lange nach Ihrer Reise begleiten wird.

Symbol Tipp Alleine? Gemeinsam? Hauptsache unterwegs!
Genau so leidenschaftlich wie wir fürs Alleinereisen plädieren, können wir uns auch für eine gemeinsame Reise aussprechen. Es ist auf keinen Fall so, dass eines besser als das andere ist. Beide Variante haben Vorteile – Sie entscheiden, was gerade besser zu Ihnen passt. Deswegen haben wir auch einen Artikel über gemeinsames Reisen geschrieben.

Auf Nummer sicher: Tipps für Alleinreisende

Allein reisen bedeutet auch, auf sich allein gestellt zu sein, wenn es mal nicht so rund läuft. Wenn zum Beispiel gerade die komplette Kameraausrüstung geklaut wurde oder im Zielort kein freies Zimmer mehr zur Verfügung steht. Selbstvertrauen, Flexibilität und Mut sind dann gefragt. Die folgenden Tipps sorgen für ein gewisses Maß an Sicherheit, wenn Sie sich allein auf die Reise machen:

1. Wählen Sie ein sicheres Reiseland. Gerade wenn Sie sich zum ersten Mal alleine auf die Reise machen oder als Frau allein unterwegs sind, sollten Sie ein sehr sicheres Reiseland auswählen. Auf der Webseite des Auswärtigen Amtes können Sie sich im Vorfeld über die Sicherheitslage in Ihrem Wunschreiseland informieren.

2. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl! Das Viertel kommt Ihnen irgendwie gruselig vor? Meiden Sie es. Sie haben das Gefühl, der Taxifahrer will Sie übers Ohr hauen? Suchen Sie sich ein anderes Taxi. Auf das eigene Bauchgefühl zu hören und gleichzeitig die Umgebung im Auge zu behalten, ist der wichtigste Tipp beim Alleinereisen.

Frau am Wasserfall

3. Halten Sie den Kontakt zu Ihren Liebsten. Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten, die im Heimatland Verbleibenden über den Reiseverlauf zu informieren. Das kann ein eigener Reiseblog sein, eine einfache E-Mail oder auch ein Anruf via Skype. In jedem Falle sollten Sie regelmäßig von sich hören lassen.

4. Schließen Sie alle notwendigen Versicherungen ab. Niemand rechnet gerne mit dem Schlimmsten. Aber wer sich schon einmal auf einer Reise das Bein gebrochen hat, weiß, eine gute Reisekrankenversicherung ist jetzt Gold wert. Ohne Reisepartner erst recht! Auch zum Beispiel ein Auto-Schutzbrief kann Alleinreisenden ein willkommenes Stückchen Sicherheit bieten.

5. Passen Sie auf Ihre Wertgegenstände auf. Sie sollten auf jeden Fall über Kopien Ihrer wichtigsten Reisedokumente verfügen, die Sie an unterschiedlichen Stellen aufbewahren. Bargeld und Kreditkarten müssen immer an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, am besten in einem Safe oder abgeschlossenem Spind. Das gilt natürlich nicht nur wenn Sie alleine reisen.

6. Kommen Sie bei Tag an. Planen Sie Ihre Anreise so, dass Sie bei Tageslicht Ihr Reiseziel erreichen. Alternativ können Sie sich auch direkt am Flughafen einen Mietwagen ausleihen und direkt zu Ihrer Unterkunft fahren.

7. Immer wissen, wo daheim ist. Damit Sie immer zu Ihrer Unterkunft zurückfinden, notfalls per Taxi, sollten Sie es sich angewöhnen, nach Ihrer Ankunft in einem Hotel oder Hostel die Adresse im Smartphone abzuspeichern. Sinnvoll ist aber auch eine Visitenkarte des Hotels – so gehen Sie auf Nummer sicher, falls der Akkus Ihres Handys leer ist.

8. Wichtige Wörter der Landessprache lernen. Nicht überall kommen Sie allein mit Englischkenntnissen zurecht. Schreiben Sie sich daher nach Ihrer Ankunft die wichtigsten Begriffe in der Landessprache Ihres Urlaubslandes auf oder laden Sie sich eine Fremdsprachen-App herunter.

Alleine reisen

Allein unterwegs: Hat das auch Nachteile?

Stop. Bevor Sie jetzt Ihre erste Reise alleine antreten, sollten Sie sich noch die Nachteile eines Solo-Trips vor Augen führen. Denn so schön die grenzenlose Freiheit des Alleinreisens ist, sie hat auch ein paar Schattenseiten:

1. Sicherheit: Besonders Frauen haben Angst davor, sich alleine ins Abenteuer zu stürzen. Hier spielt vor allem die Wahl des richtigen Urlaubslandes eine entscheidende Rolle. Innerhalb Europas ist das Reisen für alleinstehende Frauen sehr sicher. Unter den Fernreisezielen sind Thailand, Laos und Kambodscha, Australien, USA oder Neuseeland beliebte Ziele für Single-Frauen. Darüber hinaus entscheidet die individuelle Verhaltensweise über die eigene Sicherheit im Reiseland. Ein Mietwagen ist sicherer als ein Taxi. Ein Hotelzimmer sicherer als ein Bett im Hostel oder ein Zelt auf einem Campingplatz.

2. Kosten: Die Reisebranche ist generell auf Pärchen-Urlauber ausgerichtet. In vielen Hotels gibt es mittlerweile nur noch Doppelzimmer. Das ist zum Nachteil von Alleinreisenden, die für ein Einzelzimmer im Hotel oder eine Single-Kabine auf einem Kreuzfahrtschiff satte Aufschläge bezahlen. Auch fehlt natürlich jemand, mit dem Sie sich die Kosten für einen Guide, Ausflüge, ein Taxi oder einen Mietwagen teilen können.

3. Zweisamkeit: Sie werden auf einer Single-Reise niemals einsam sein. Dafür gibt es einfach zu viele Soloabenteurer, denen Sie auf ihrer Reise unweigerlich begegnen werden. Wahrscheinlich wird es dennoch Momente geben, in denen Sie sich nach Ihren Liebsten sehnen oder eine Schulter zum Anlehnen brauchen. Auch wird es immer wieder vorkommen, dass Sie der einzige Mensch in einem Lokal sind, der alleine am Tisch sitzt. Seien Sie stolz darauf! Sie sind diesen mutigen Schritt gegangen.

Symbol Tipp Tipp
Allein im Restaurant für Einsteiger: Sie waren noch nie alleine in einem Restaurant oder Café und fürchten sich vor den mitleidigen Blicken anderer Restaurantgäste? Starten Sie mit einem Besuch in einem Café mit W-Lan zur Mittagszeit. Viele Studenten, Angestellte und Freiberufler nutzen die Mittagszeit für einen schnellen Imbiss oder Kaffee – häufig allein. In dieser lebendigen Atmosphäre fallen Sie nicht auf und können gleichzeitig selbst am Smartphone oder Tablet recherchieren, wo Ihre Reise als nächstes hingeht.

Kaffee und Buch

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns