Startseite Mietwagen-Tipps Auto mieten statt kaufen: Wann lohnt sich das?

Auto mieten statt kaufen: Wann lohnt sich das?

von Julia
Wann sollte man ein Auto kaufen statt mieten?

Ein eigenes Auto vor der Haustür stehen zu haben, ist praktisch – aber wegen steigenden Fahrzeugkosten auch nicht gerade günstig. Ob der Mietwagen ein preiswerter Ersatz werden kann, hängt von den individuellen Bedürfnissen und dem Lebensstil ab. Sie sind noch unentschlossen? Wir zeigen auf, wann sich ein eigenes Fahrzeug lohnt und wer besser ein Auto mieten statt kaufen sollte. 

Inhaltsverzeichnis – Auto mieten statt kaufen
1. Auto mieten statt kaufen – für wen lohnt sich das?
2. Vor- und Nachteile eines Mietwagens
3. Fazit

1. Auto mieten statt kaufen – für wen lohnt sich das?

Ein Mietwagen ist eine günstige Alternative zum eigenen Auto, wenn Sie das Fahrzeug nur gelegentlich nutzen möchten, wie zum Beispiel für einen Wochenendausflug. Für einen Mietwagen in Berlin (mit Selbstbeteiligung sowie Glas- und Reifenschutz) zahlt man zum Beispiel rund 40 Euro pro Tag. Wer dagegen täglich eine längere Strecke ins Büro zurücklegen muss und das ganze Jahr über viele Kilometer fährt, ist mit einem eigenen Auto grundsätzlich besser beraten. Denn: Ein Leihwagen würde sich in diesem Fall weder finanziell rentieren, noch wäre er ständig verfügbar. 

📌 Lesetipp: Für wen kommt eine Auto-Langzeitmiete oder Leasing infrage?

Auch der Wohnort spielt eine Rolle bei der Entscheidung, ob man ein Auto mieten statt kaufen sollte. Wer in einer Stadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wohnt, kann tägliche Verpflichtungen mit Bus, Bahn und Rad lösen und nur für besondere Anlässe (wie zum Beispiel einen Umzug) das passende Auto mieten. In ländlichen Regionen hat man diese Alternativen in der Regel nicht: Öffentliche Verkehrsmittel gibt es selten und die Mietwagen-Anbieter sind mit Ihren Stationen weniger in außerstädtischen Gegenden vertreten. 

Zu guter Letzt spielen auch immer die persönlichen Bedürfnisse eine Rolle: Wer großen Wert auf eine bestimmte Automarke legt und sich nicht mit dem Modell zufrieden gibt, das an der Mietwagenstation auf einen wartet, spart lieber auf ein eigenes Auto. Darüber hinaus ist ein gewisses Maß an zeitlicher Flexibilität nicht verkehrt, wenn man ein Auto mieten statt kaufen möchte. Schließlich müssen Sie Preise vergleichen, sich für einen Anbieter und eine Filiale entscheiden sowie Zeit für die Abholung und Rückgabe einplanen. 

Symbol Tipp Unflexibel mit Mietwagen?
Eigentlich empfehlen wir, dass man den Mietwagen immer frühzeitig bucht, um von einer großen Auswahl und günstigen Preisen zu profitieren – manchmal muss es aber einfach schnell gehen. Entgegen aller Gerüchte sind kurzfristige Buchungen generell immer möglich (auch am selben Tag).

2. Vor- und Nachteile eines Mietwagens 

 ✅ Kosten sparen: Nicht nur die Anschaffung eines eigenen Autos, sondern auch die Fix-, Wartungs- und Reparaturkosten können ein ganz schönes Loch ins Portmonnaie fressen.  Laut einem Bericht vom ADAC fallen selbst für einen sparsamen Kleinwagen im Monat rund 300 Euro an.* Was viele Autobesitzer unterschätzen: Der Wertverlust, den ein Neuwagen erleidet, macht einen großen Teil der Kosten aus. Wenn Sie ein Auto mieten statt kaufen, zahlen Sie nur Geld für die Nutzung, die Versicherung und ggf. Extras, wie zum Beispiel einen Kindersitz. 

Das passende Auto für jede Gelegenheit: Für den Umzug einen Transporter, einen wendigen Kleinwagen für den Mallorca-Urlaub und ein schnittiges Cabrio für den Sommer-Roadtrip – wenn Sie ein Auto mieten statt kaufen können Sie zwischen verschiedenen Mietwagenklassen und -typen wählen. Das sorgt nicht nur für Abwechslung am Lenkrad, sondern man erhält das passende Fahrzeug für jede Lebenssituation. 

Effiziente Nutzung: Ein eigenes Auto wird nicht den ganzen Tag durch die Gegend gefahren, sondern steht für gewöhnlich viel in der Garage oder auf Parkplätzen. Heißt: Obwohl das Fahrzeug nicht aktiv genutzt wird, kostet es den Besitzer Geld. Mietwagen-Anbieter dagegen möchten, dass die Fahrzeuge aus der Flotte immer unterwegs und somit ausgelastet sind. 

✅; Keine Parkplatzsuche und -miete: Wer sich ab und zu einen Mietwagen nimmt, schont am Ende des Tages Nerven und Geld bei der Parkplatzsuche. Dies gilt vor allem für Menschen, die in der Großstadt leben und keine eigene Garage besitzen. Einfach den Mietwagen an der Station abholen und nach den Erledigungen oder dem Roadtrip wieder zurückbringen. 

Bezahlung für 24 Stunden: Ein Leihtag bei Autovermietern ist immer 24 Stunden lang, deswegen müssen Sie den Mietwagen auch dann für den ganzen Tag bezahlen, wenn Sie nur für zwei Stunden unterwegs sind. Unser Tipp: Den Großeinkauf mit dem Besuch bei den Eltern oder Freunden verbinden, damit sich eine ganztägige Anmietung lohnt.

Auto steht nicht direkt vor der Tür:Im Gegensatz zum eigenen Auto muss man den Mietwagen erst einmal abholen bevor es losgehen kann. In der Regel sind aber alle größeren Anbieter an gut erreichbaren Orten in der Stadt vertreten (z.B. Flughafen, HBF oder Zentrum).

3. Fazit: Auto mieten vs. Auto kaufen

Letztendlich kommt es auf die persönlichen Bedürfnisse und die Lebenssituation an, ob man ein Auto mieten oder kaufen sollte. Ein Mietwagen ist definitiv die günstigere Option, wenn Sie ein Auto nicht täglich, sondern nur gelegentlich für bestimmte Lebenssituationen benötigen. In Großstädten oder Ballungsräumen macht eine Kombi aus Mietwagen, öffentlichem Nahverkehr und Rad grundsätzlich mehr Sinn als ein eigenes Auto. 

Ein eigenes Auto dagegen lohnt sich nur dann, wenn es regelmäßig genutzt wird – ansonsten steht den hohen Kosten kein sinnvoller Nutzen gegenüber. Für Familien, die in ländlichen Regionen wohnen und den Arbeitsweg, die Termine der Kinder, Urlaube und Ausflüge unter einen Hut bringen müssen, ist ein eigenes Auto unentbehrlich, für den Single oder die kleine Familie in der Großstadt reicht eventuell ab und zu ein Mietwagen völlig aus. 

Symbol Tipp Tipps für die Mietwagen-Buchung
Wer ein Auto mieten statt kaufen möchte, sollte vorab Preise vergleichen, um auch wirklich Geld zu sparen. Die Automieten variieren je nach Saison, Fahrzeugtyp, Extras und Mietzeitraum stark. Auch die Lage der Abholstation sowie die Wahl der Tankfüllung kann sich auf den Mietpreis auswirken. Zum Weiterlesen: Hier sind 10 Tipps, wie Sie bei der Mietwagen-Buchung sparen

* Quelle: ADAC Autokosten Herbst/Winter 2018/19 

Titelbildquelle: #202468438 | Urheber: © Suchada Toemkraisri – stock.adobe.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Letzte Artikel von Julia (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns