Startseite Reise-Highlights auf der ganzen WeltKultur-Highlights Die besten Weinanbaugebiete der Welt

Die besten Weinanbaugebiete der Welt

Trinken Sie gerne mal einen fruchtig-trockenen Cabernet Sauvignon? Oder lieber einen leichten Riesling? Oder sind Sie eher der Merlot-Typ? Ganz egal, für welche Weine ihr Herz schlägt, in den besten Weinanbaugebieten der Welt finden Sie bestimmt die passenden Topfen für Ihren Geschmack. Wir stellen Ihnen hier eine Auswahl der Top-Regionen weltweit vor.



 

Die besten Weinanbaugebiete weltweit

Bordeaux Toskana
Rioja Stellenbosch
Napa Valley Barossa Valley
Mosel Maipo Valley

Bordeaux (Frankreich)

Frankreich assoziiert man mit großartiger Küche und großartigen Weinen. Weltbekannt ist dabei das Weinanbaugebiet Bordeaux, das mit einer Größe von fast 120.000 ha die größte Weinregion Frankreichs ist, die das Qualitätssiegel AOP (Appellation d’Origine Protégée = Weine mit geschützter Herkunftsbezeichnung) trägt.

© FreeProd – Fotolia.com

Etwa 10.000 Winzer betreiben hier rund 8.000 Weingüter. Jahr für Jahr sind es ca. sechs Millionen Hektoliter Wein, die in Flaschen abgefüllt werden. Dabei sind ungefähr 80 % Rotweine, für die man vor allem die Traubensorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc verwendet.

Zu den bekanntesten Weingütern bzw. gleichnamigen Weinen zählen u. a. Margaux, Saint-Emilion, Pomerol, Sauternes und Mouton Rothschild. Natürlich können Sie die Güter auch besuchen, an Verkostungen teilnehmen und vor allem direkt vor Ort ein paar Flaschen der edlen Tropfen mitnehmen.


Toskana (Italien)

Die Toskana ist nicht nur für malerische Rundreisen beliebt, sondern auch das bedeutendste Weinanbaugebiet Italiens. Wenn Sie hier also mit dem Auto oder Mietwagen die traumhafte Landschaft erkunden, machen Sie unbedingt auch an einigen Weingütern Halt und probieren Sie die herrlichen Rebensäfte, die hier entstehen.

© ah_fotobox – Fotolia.com

Auf rund 65.000 ha Gesamtfläche erstrecken sich die saftigen Weinberge, die von der Sonne angestrahlt werden und jedes Jahr vor allem köstliche Rotweine liefern. Spitzenreiter ist dabei der Chianti, der überwiegend aus der Sangiovese-Traube entsteht. Dabei gibt es eine breite Palette vom günstigen Chianti bis hin zum teuren Spitzenwein. Aber auch der Brunello di Montalcino erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Ein Highlight für jeden Weinliebhaber ist jährlich der letzte Sonntag im Mai. Dann laden über 800 Winzer in ihre Weinkeller ein und stellen ihre Kreationen vor.


Rioja (Spanien)

Von den 17 Regionen in Spanien ist Rioja diejenige, die durch ihren Weinanbau Weltberühmtheit erlangt hat. Hier werden auf ca. 63.000 ha Fläche die Reben zu edlen Weinen verarbeitet. Am bedeutendsten sind dabei die Rebsorten Tempranillo, Garnacha und Mazuela.

Zu den bekanntesten Rioja-Weinen gehören die furchtig-leichten Crianzas, die vollmundig-kräftigen Reservas sowie die Gran Reservas.

weingut-rioja_spanien_68691062© NoraDoa – Fotolia.com

Verkostungen der edlen Tropfen werden in zahlreichen Bodegas angeboten, aber informieren Sie sich am besten vorab, ob die Weingüter aktuell für Besichtigungen geöffnet sind.

Tipp

Jedes Jahr am 29. Juni findet im kleinen Örtchen Haro in Rioja die Batallo del Vino, die berühmte Weinschlacht statt. Hier spritzen sich die Teilnehmer von oben bis unten mit Wein voll. Ein faszinierendes, wenn auch verschwenderisches Spektakel.


Stellenbosch (Südafrika)

Eine beliebte Station bei einer Südafrika-Rundreise entlang der Garden Route ist das Weinanbaugebiet rund um die Stadt Stellenbosch, die gerne auch als „Südafrikas Weinhauptstadt“ bezeichnet wird.

© piccaya – Fotolia.com

Stellenbosch ist die zweitälteste Stadt des Landes und von rund 260 Weingütern umgeben, die dank des milden Klimas prächtige Rebsorten hervorbringen. Daraus entstehen begehrte Rotweine wie Cabernet Souvignon, Shiraz, Merlot und Pinotage, aber auch Weißweine wie Sauvignon Blanc, Chenin Blanc, Chardonnay und Sémillon.

Die Weingüter liegen alle relativ nah beieinander, sodass Sie wunderbar von einem Gut zum nächsten hoppen und eine Verkostung nach der anderen wahrnehmen können. Außerdem werden vielerorts Führungen durch die Weinkeller angeboten. Und wenn Sie noch mehr über den Weinanbau in der Region erfahren möchten, besuchen Sie das Stellenryck Wijn Museum in Bellville nahe Stellenbosch.


Napa Valley (USA)

Im Weinanbaugebiet Napa Valley in Kalifornien gibt es jede Menge toller Weingüter, deren Besichtigung Sie perfekt in eine Rundreise im Westen der USA integrieren können. Das fast durchgehend warme Klima in der Gegend führt dazu, dass die Trauben wunderbar gedeihen können – was sich rund 300 Weingüter zunutze machen. Zu den meistverwendeten Rebsorten zählen dabei Cabernet Sauvignon, Zinfandel und Chardonnay.

Der Weintourismus im Napa Valley läuft auf Hochtouren und so sind auch die Weinpreise in den „Tasting Rooms“ nicht gerade günstig, aber dennoch ein lohnenswertes Erlebnis.

© richardja – Fotolia.com

Zu den Top-Weingütern gehören das Harlan Estate, der Bryant Family Vineyard und die Francis Ford Coppola Winery – ehemals Inglenook –, benannt nach dem heutigen Besitzer und berühmten Regisseur.

Tipp

Falls Ihnen das Napa Valley zu touristisch ist, dann ist das Weinanbaugebiet des Santa Barbara County vielleicht etwas für Sie. Auch hier finden Sie zahlreiche tolle Weingüter, die übrigens auch aus dem oscarprämierten Independent-Film „Sideways“ bekannt sind. Eine Tour zu den Wein-Drehorten von „Sideways“ ist ein tolles Erlebnis für Weinliebhaber und Fans des Films gleichermaßen.


Barossa Valley (Australien)

Die größte Weinregion in Down Under ist der Bundesstaat South Australia. Hier, in der Umgebung der Großstadt Adelaide, wird der meiste Wein angebaut. Am bekanntesten ist dabei das Barossa Valley, das in einem Tal nördlich von Adelaide liegt und wo knapp 60% aller australischen Weine produziert weren.

© Heike Falkenberg – Fotolia.com

Auf einer Anbaufläche von fast 10.000 ha können Sie rund 60 Weingüter besuchen, in denen hauptsächlich die Rebsorte Shiraz gedeiht. Viele der Reben sind sogar über 100 Jahre alt, da sie von den deutschen Einwanderern, die im Jahr 1840 hierher kamen, gepflanzt worden sind.

Aus der Shiraz-Rebe entstehen weiche, schwere Weine, die zum Teil um die 15 Vol.-% Alkohol intus haben und ein beeriges Aroma aufweisen. Verkosten können Sie diese und andere Sorten in Weingütern wie Jacob’s Creek, Wolf Blass und Penfolds.


Mosel (Deutschland)

Das Weinanbaugebiet Mosel steht wie kein anderes für Riesling-Weine. Hier wurde schon vor über 2.000 Jahren von den Römern und Kelten Wein angebaut, was die Region zum ältesten Weingebiet Deutschlands macht.

Die Weinreben können hier durch die Steillage an den Hügeln und den sonnendurchfluteten Terrassen bestens sprießen. Auf insgesamt rund 9.000 ha Anbaufläche wächst so die beliebte Rebsorte Riesling saftig heran und liefert den Winzern Weine von höchster Qualität.

© Jörg Hackemann – Fotolia.com

Neben Riesling werden aber auch die Rebsorten Elbling, Rivaner (Müller-Thurgau), Weißer und Grauer Burgunder kultiviert. Heraus kommen 90% Weißweine – den Rest nehmen rote Rebsorten wie Dornfelder, Blauer Spätburgunder und Regent ein.

Am besten erkunden Sie das Weingebiet Mosel bei einer Weinwanderung auf dem Moselsteig: Über ein Länge von 365 km geht es von Perl im Saarland bis nach Koblenz in Rheinland-Pfalz.


Maipo Valley (Chile)

Das Maipo Valley ist eines der wichtigsten und Weinanbaugebiete Chiles. Südlich der Hauptstadt Santiago de Chile und zu Füßen der Anden gelegen weist das Gebiet wegen des Kies-Untergrunds optimale Bedingungen zum Anbau der dunklen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah und der weißen Traubenart Chardonnay auf.

© Anky – Fotolia.com

Angebaut wird auf einer Fläche von rund 10.000 ha in vielen kleinen Weingütern, etlichen Bio-Betrieben, aber auch großen Anlagen. Zu den besten Kellereien und Weingütern zählen z. B. Concha y Toro, Baron Philippe de Rothschild, Carmen, Santa Alicia, Santa Rita, Terramater und Ventisquero.
Titelbildquelle: #77934545 | Urheber: © FreeProd – Fotolia.com


billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

2 Kommentare

Peter 6. Juni 2017 - 11:53

Dafür das Maggie so gerne reist,überrascht es, dass einige Pins in der Google Karte so dermaßen falsch sind, dass es ein Witz ist. Wer auch immer die da rein gesetzt hat, hat entweder keine Ahnung oder damit eine „Traust dich nie“ Wette gewonnen.

Antworten
Alex 6. Juni 2017 - 16:00

Hallo Peter,
Maggie kann tatsächlich nichts für diese Karte, sie wurde erst später eingefügt. Natürlich hast du völlig Recht, zwei der Pins waren zwar an gleichnamigen, aber dennoch völlig falschen Orten gesetzt. Da hat wohl jemand nicht richtig aufgepasst. Vielen Dank für deinen Hinweis, ich habe nun alles ordentlich platziert.
Viele Grüße
Alex

Antworten

Schreiben Sie uns