Startseite Roadtrips, die unter die Haut gehenOneway-Trips Rundreise durch die Toskana

Rundreise durch die Toskana

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Eine Rundreise durch die Toskana müssen Sie einfach gemacht haben: Über dutzende von Kilometern fahren Sie an Weinbergen und Olivenhainen vorbei und können regelmäßig in einer „Agriturismo“ einkehren, um das typische Essen und den lokalen Wein der Toskana zu kosten.
Toskana bedeutet nicht nur für mich Abschalten und Genießen: Die Region ist eine der beliebtesten Ferienregionen Italiens und hat kulturell, landschaftlich und kulinarisch alles zu bieten, was man von einer toskanischen Italien-Rundreise mit mediterranem Flair erwartet.

Von Hügellandschaften für den Weinanbau über den Ausblick auf die Mittelmeerküste bis hin zu den Kulturstätten der Etrusker und Römer wird hier garantiert jeder auf seine Kosten kommen. Egal, ob Sie Ihre Toskana-Rundreise im Bus, Auto oder Wohnmobil bestreiten – hier habe ich Ihnen meine Lieblingsroute durch die Toskana und Tipps für Ihre Italien-Rundreise zusammengetragen.

 

Florenz Fiesole
Borgo San Lorenzo und Barberino del Mugello Montelupo Fiorentino
Vinci San Gimignano
Siena

Routenvorschlag

Kilometer: 216 km
Reisedauer: 5 – 7 Tage (4:30 h reine Fahrtzeit)
Empfohlene Reisezeit: Mai bis Juni

1. Start Ihrer Toskana-Rundreise: Florenz – Italiens schönste Stadt

© vrabelpeter1 – Fotolia.com

Tipp

Als Selbstfahrer mit dem eigenen Auto oder Mietwagen können Sie die Toskana auf einer Rundreise ganz gemütlich erkunden. Was ich allerdings nur jedem empfehlen kann, ist, sich einen Motorroller zu mieten! Die Vespa, der italienische Roller mit Kultstatus, bietet Ihnen nicht nur viel Mobilität, sondern verleiht Ihrer individuellen Rundreise durch die Toskana mit Motorrad o. ä. auch einen gewissen Fun-Faktor! In Italien können Sie an so gut wie jeder Ecke einen Roller für wenig Geld mieten.

Florenz ist auf alle Fälle eine Reise wert und für mich die mit Abstand schönste Stadt Italiens. Als Heimat und Wirkungsstätte der wohl bekanntesten Denker und Erfinder des Mittelalters und der Renaissance atmet man hier quasi den Wind dieser Epochen: Auf Ihrer toskanischen Rundreise reiht sich in dieser Großstadt ein mittelalterliches Gebäude an das nächste, gefolgt von großen Bauwerken der Renaissance.

Mit dem Roller auf Tour, vorbei an den vielen Chianti- und Olivenanbaugebieten, werden Sie in den Weinbergen um Florenz nur selten auf Touristen treffen. Auf fast jedem Weinberg gibt es allerdings einen schönen Bauernhof (ital. agriturismo), in den Sie einkehren und übernachten können. Die Ausstattung ist hier ganz unterschiedlich, von ganz schlicht – ich selbst habe einmal in einer Scheune geschlafen – bis luxuriös.

Die Unterkünfte des Familienbetriebs Agiturismo Monterreggi liegen beispielsweise direkt in der Nähe von Florenz mitten in den Hügeln und bieten einen wunderschönen Ausblick über den Olivenhain der Gastgeber.

  • Adresse: via S. M. Maddalena, 8, Fiesole FI, Italien
  • Telefon:+39 055 540014
  • E-Mail: info@montereggi.it

2. Fiesole – unendliche Weiten auf Ihrer Toskana-Rundreise

Tipp

Wenn Sie Fleisch essen, müssen Sie einfach eine „bistecca fiorentina“ probiert haben! Das Gericht ist eine Spezialität der toskanischen Küche. Hierbei wird ein T-Bone- oder Porterhouse-Steak nach Florentiner Art zunächst in Olivenöl angebraten und anschließend von beiden Seiten gesalzen. Mit einem Stück frischer Butter oder Olivenöl serviert werden Sie einen wahren Gaumenschmaus erleben!

Die Stadt Fiesole ist Sitz des Europäischen Hochschulinstituts und bildet auf Ihrer Toskana-Rundreise den höchsten Punkt außerhalb von Florenz. Wenn Sie Florenz einmal in seiner ganzen Größe von oben sehen möchten, sollten Sie schon allein für den herrlichen Ausblick auf Ihrer Toskana-Rundreise mit dem Auto hierher fahren.

In Fiesole selbst können Sie Teile der Villa Medici besichtigen, die eine der ältesten Villenbauten der einflussreichen italienischen Familie ist. Gerade wegen des Einflusses der Medicis beherbergt Fiesole einiges an Kunstschätzen aus verschiedenen Epochen, die Sie sich u. a. in dem kleinen Museo Bandini anschauen können.

  • Adresse: Via Giovanni Duprè, 1, Fiesole FI, Italien
  • Telefon: +39 055 596 1293
  • Öffnungszeiten:
    • 1. April – 31. Oktober: 10 Uhr – 19 Uhr, Dienstag geschlossen
    • 1. November – 31. März: wechselnd, meist 10 Uhr – 17 Uhr, Dienstag und Mittwoch geschlossen
  • Eintritt:
    • Bandini Museum: Normalpreis 5 €, Ermäßigt 3 €
    • Bandini Museum mit archäologischem Museum und Ausgrabungsbereich: Normalpreis 10 €, Ermäßigt 6 €

3. Borgo San Lorenzo und Barberino del Mugello – meine Geheimtipps für jede Toskana-Rundreise

Die nächsten Stationen auf Ihrer Toskana-Rundreise sind Barberino del Mugello und Borgo San Lorenzo. Beide sind pittoreske, typisch toskanische Dörfer, in denen Sie das angenehme Flair der Toskana auf Ihrer Rundreise voll auskosten können.

Einmal im Jahr geht es ganz in der Nähe der beiden Dörfer richtig rund: Borgo San Lorenzo ist der Hauptort der Mugello-Landschaft, in der Ferrari 1974 seine Motorsport-Rennstrecke „Autodromo Internazionale del Mugello“ eröffnet hat. Jährlich wird hier im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft der Große Preis von Italien ausgetragen. Wer also einmal eine richtige Ferrari-Rennstrecke sehen möchte, sollte einen kleinen Abstecher einplanen!


4. Montelupo Fiorentino – toskanische Kultur auf Ihrer Rundreise entdecken

Tipp

Ein getöpfertes Souvenir kommt als Mitbringsel von Ihrer Toskana-Rundreise immer gut an!

Die Gemeinde Montelupo Fiorentino liegt ganz in der Nähe von Florenz und ist insbesondere für ihre in Handarbeit gefertigten Keramiken bekannt. Die wunderschönen Arbeiten können Sie sich in einer der vielen kleinen Töpfereien anschauen.

Im Juni findet hier auch das Internationale Keramik-Festival (ital. „Festa Internazionale della Ceramica”) statt, bei dem die Geschichte der Region in Ausstellungen und in Form von Kunstevents nacherzählt wird. Dies können Sie sich wie eine Art Mittelaltermarkt vorstellen, bei dem auch regionale Speisen verkauft werden – für ein kulinarisches Erlebnis auf Ihrer Toskana-Rundreise also ein Muss!


5. Vinci – auf den Spuren des italienischen Genies

Sie haben es vielleicht geahnt – die Gemeinde Vinci in der Nähe Empolis ist der Heimatort von Leonardo da Vinci. Klar, dass Sie hier neben dem Geburtshaus des italienischen Universalgelehrten und Künstlers auch einen Teil seiner Arbeit begutachten können.

Im 1953 gegründeten Museo Leonardiano di Vinci können Sie sich Zeichnungen, Modelle und Repliken von Leonardos Maschinen und Erfindungen ansehen. Selbst, wenn Sie kein Kunst-Fan sind, kann ich Ihnen dieses Museum absolut empfehlen und fand es richtig cool!

Schon allein, um sich die ganzen verrückten Erfindungen dieses visionären Genies anzuschauen, lohnt sich der Besuch – beispielsweise seine frühen Modelle von U-Booten und Helikoptern. Die meisten der Stücke sind wohlgemerkt natürlich keine Originale, aber trotzdem total eindrucksvoll und nach den Plänen da Vincis gebaut. Auch seine Originalskizzen, die mich am meisten fasziniert haben, sind dort in Glaskästen ausgestellt.

In Vinci eignen Sie sich so kunstspezifisches Know-how an, das Ihre Toskana-Rundreise nicht nur besonders aufregend, sondern noch lehrreicher macht!

  • Adresse: Piazza dei Conti Guidi, 1, 50059 Vinci FI, Italien
  • Telefon: +39 0571 933251
  • E-Mail: info@museoleonardiano.it
  • Webseite: www.museoleonardiano.it/eng
  • Öffnungszeiten:
    • November – Februar: täglich, 9:30 Uhr – 18 Uhr
    • März – Oktober: täglich, 9:30 Uhr – 19 Uhr
  • Eintritt:
    • Normalpreis: 8 €
    • Ermäßigt (Kinder und Jugendliche zwischen 14 – 18 Jahren und Erwachsene über 65 Jahre): 6 €
    • Spezieller ermäßigter Preis (Kinder von 6 – 13 Jahren und Menschen mit Behinderung): 5 €
    • Kostenlos: Kinder unter 6 Jahren und Tourführer

6. San Gimignano – absolutes Must-see auf einer Rundreise durch die Toskana

© JFL Photography – Fotolia.com

Den mittelalterlichen Stadtkern der Kleinstadt San Gimignano werden Sie bereits von weitem erkennen: Charakteristisch sind die teilweise leicht schiefen Türmchen. Diese sogenannten „Geschlechtertürme“ entstanden durch die Konkurrenz zwischen den reichen Stadtherren, die jeweils den höchsten Turm San Gimignanos haben wollten.

Die italienische „Stadt der Türme“ besitzt eine komplett erhaltene Festungsmauer und steht seit 1990 unter dem Denkmalschutz der UNESCO. Neben Siena, Pisa und Florenz gehört dieses „mittelalterliche Manhattan“ zu den meistbesuchten Reisezielen der Region. Absolut sehenswert und garantiert ein Höhepunkt auf Ihrer Rundreise durch die Toskana!

Das 3-Sterne-Hotel Casolare le Terre Rosse bietet eigene kleine Turmzimmer, von denen Sie einen wunderschönen Blick über die Landschaft haben. Empfehlen kann ich Ihnen dort auch die feine italienische Küche.

  • Adresse: Loc.San Donato, 53037 San Gimignano SI, Italien
  • Telefon:+39 0577 907046
  • E-Mail: info@hotelterrerosse.com

Vom 4-Sterne-Hotel Villasanpaolo haben Sie ebenfalls einen herrlichen Ausblick auf die Hügellandschaft der Toskana und den historischen Kern San Gimiginanos. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.

  • Adresse: Strada Provinciale Certaldo, San Gimignano SI, Italien
  • Telefon:+39 0577 955100
  • E-Mail: info@villasanpaolo.com

7. Siena – der krönende Abschluss Ihrer Reise durch die Toskana

Siena ist vor allem für den Palio di Siena bekannt: Das traditionsreiche Pferderennen wird zweimal im Jahr (2. Juli und 16. August) in der Stadtmitte auf der Piazza del Campo ausgetragen und gilt als eines der härtesten seiner Art.

Im Herbst findet in der Hügelkette des umliegenden Chianti-Gebiets zudem jährlich das Radrennen für historische Rennräder statt: Die L’Eroica führt über die strade bianche (weiße Kies- und Sandstraßen) quer durch die Toskana und ist über 100 km lang. Die Radflaschen der rund 3.000 Teilnehmer werden dabei mit dem typischen Wein der Region aufgefüllt und die Fahrer an jeder Trattoria und jedem Agriturismo zum Essen und Trinken angehalten. Auch, wenn Sie kein Radsportler sind – auf Ihrer individuellen Toskana-Rundreise können Sie hier bei einem guten Glas Wein dem sportlichen Highlight der Region beiwohnen!

Die mittelalterliche Stadt Siena hat jedoch nicht nur für Sport-, sondern auch Kulturbegeisterten einiges zu bieten: Sienas historische Altstadt gehört seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe. In der Universitätsstadt können Sie mit dem Dom von Siena wunderschöne gotische Bauwerke bewundern und die wohl älteste noch existierende Bank der Welt besuchen – die Banca Monte dei Paschi di Siena.

Das 4-Sterne-Hotel Athena besticht vor allem durch seine zentrale Lage und dem super Service – sehr empfehlenswert!

  • Adresse: Via Paolo Mascagni, 55, 53100 Siena SI, Italien
  • Telefon: +39 0577 286 313
  • E-Mail: info@hotelathena.com

Alternativ können Sie im ebenfalls sehr schönen Hotel Garden übernachten. Es liegt am Rande der Stadt, bietet einen super Blick auf Siena und ist ein guter Ausgangspunkt für die Rückreise nach Florenz am nächsten Tag.

  • Adresse: Via Custoza, 2, 53100 Siena SI, Italien
  • Telefon: +39 0577 567111
  • E-Mail: info@gardenhotel.it

Nach einer erholsamen Nacht geht es am Ende Ihrer Toskana-Rundreise dann nach Norditalien bis Florenz zurück.

Titelbildquelle: #108414020 | Urheber: © sborisov – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns