Startseite Reise-Highlights auf der ganzen WeltKultur-Highlights Die schönsten Brücken der Welt: 10 architektonische Wunder

Die schönsten Brücken der Welt: 10 architektonische Wunder

von Julia

Brücken sind in erster Linie funktional: Sie bringen uns von einem Ufer zum anderen oder sorgen dafür, dass der Verkehr aufgelockert wird. Doch etliche dieser Bauwerke sind nicht einfach nur zweckmäßige Beton- oder Stahlklötze, sondern wahre architektonische Highlights. Wir zeigen Ihnen hier die schönsten Brücken der Welt, die Sie mit dem Auto befahren können – jede für sich eine großartige Sehenswürdigkeit.

Inhaltsverzeichnis
1. Bixby Creek Bridge
2. Banpodageyo-Brücke
3. Brooklyn Bridge
4. Golden Gate Bridge
5. Pont Alexandre III
6. Tower Bridge
7. Sydney Harbour Bridge
8 Ponte Estaiada Octávio Frias de Oliveira
9. Viaduc de Millau
10. Ponte Vasco da Gama

Die schönsten Brücken der Welt auf einen Blick

1. Bixby Creek Bridge (Big Sur/USA)

© jerdad – stock.adobe.com

Wenn Sie die mit dem Mietwagen an der USA-Westküste entlangfahren, können Sie dieses faszinierende Bauwerk gar nicht verpassen, denn auf dem Parkplatz am Straßenrand vor der Bixby Creek Bridge tummeln sich immer Touristen, um Fotos zu knipsen. Das ist auch sehr verständlich, denn dieses Art-déco-Gebilde aus den 1930er-Jahren gehört zu den schönsten Brücken der Welt. Die malerische Umgebung mit der atemberaubenden Küstenlandschaft des Big Sur und den Wellen des Pazifiks tragen maßgeblich dazu bei.

2. Banpodageyo-Brücke (Seoul/Südkorea)

© Artaporn Puthikampo – stock.adobe.com

Eindeutig eine der schönsten Brücken der Welt ist die Banpodageyo-Brücke (auch Banpo-Brücke genannt) mit dem Rainbow Fountain in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Während man auf der Brücke den Han-Fluss überquert, ergießt sich rechts und links von der Fahrspur ein spektakuläres Springbrunnen-Spektakel. Mit 1.495 m ist es das längste Brückenwasserspiel der Welt und es präsentiert sich sowohl tagsüber als auch nachts. Bei Dunkelheit ist es allerdings noch faszinierender, da dann auch noch 200 bunte Lichter in Regenbogenfarben das Wasser anstrahlen und so eine großartige Show bieten. Das Brückenwasserspiel findet von April bis Oktober fünf bis sechs Mal am Tag für je 20 Minuten statt, die genauen Uhrzeiten finden Sie auf der offiziellen Websiteoffiziellen Website.

3. Brooklyn Bridge (New York/USA)

© blvdone – stock.adobe.com

Sie ist eine der ältesten Hängebrücken der USA und zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Bezirke von New York: Die Brooklyn Bridge mit ihrer markanten, netzartigen Stahlseil-Konstruktion ist ohne Frage eine der schönsten Brücken der Welt. Sie verbindet die Stadtteile Manhattan und Brooklyn und ist 1.825 m lang. Bei ihrer Fertigstellung im Jahr 1883 war sie die längste Hängebrücke der Welt und steht seit 1964 auf der Liste der National Historical Landmarks.

4. Golden Gate Bridge (San Francisco/USA)

© Luciano Mortula-LGM – stock.adobe.com

Wer San Francisco sagt, muss automatisch auch die Golden Gate Bridge erwähnen, denn die 2.737 m lange Brücke ist das Wahrzeichen der Stadt an der Westküste der USA. Mit ihrem roten Anstrich sticht sie schon aus der Ferne ins Auge – außer, sie ist in Küstennebel gehüllt, was mehrmals im Jahr geschieht. Wussten Sie übrigens, dass die rote Farbe anfangs nur als Grundierung zum Schutz gegen Rost angebracht wurde? Doch dann gefiel der Farbton dem Architekten Irving Morrow so gut, dass er die ganze Brücke rot streichen ließ. Andernfalls wäre sie heute vielleicht nicht solch eine große Attraktion und eine der schönsten Brücken der Welt.

5. Pont Alexandre III (Paris/Frankreich)

© Torvel Mork – stock.adobe.com

In der wohl schönsten Stadt steht auch eine der schönsten Brücken der Welt: Die Pont Alexandre III in Paris fügt sich perfekt in das prachtvolle Stadtbild ein. Sie führt von der nördlichen Seite der Seine, wo der Grand Palais steht, zum Ufer, an dem sich u. a. die Esplanade des Invalides befindet. Die Brücke soll an das Französisch-Russische Bündnis von 1894 erinnern und Zar Nikolaus II. legte sogar persönlich den Grundstein. Am 14. April 1900 fand die Einweihung statt, einen Tag vor der Weltausstellung. Das Bauwerk besticht vor allem durch ihre verschnörkelte Ausführung, die wunderschönen Laternen und die goldglänzenden geflügelten Belle-Époque-Pferdeskulpturen an jedem Ende.

6. Tower Bridge (London/England)

© rcfotostock – stock.adobe.com

Zu jeder London-Städtereise gehört auch ein Besuch der Tower Bridge. Die Klappbrücke wurde 1894 eröffnet und erstreckt sich über die Themse. Grund für den Bau war vor allem, den Verkehr, der Richtung East End immer dichter wurde, aufzulockern. Die Tower Bridge ist 244 m lang, 42 m hoch und zweifellos eine der schönsten Brücken der Welt. Vor allem, wenn sich ein düsterer Nebel über die beiden majestätischen Türme legt, zieht sie einen völlig in ihren Bann. Ein Highlight an der Tower Bridge ist, dass sie innerhalb von nur einer Minute geöffnet werden kann, um Schiffe, die über die Themse fahren, durchzulassen.

📌 Lesetipp: Autofahren in London – vom Roundabout bis City-Maut

7. Sydney Harbour Bridge (Sydney/Australien)

© esmehelit – stock.adobe.com

Zu den schönsten und zudem auch spektakulärsten Brücken der Welt zählt die Harbour Bridge in Sydney. Sie liegt im Hafenbecken der Stadt, direkt hinter dem berühmten Opera House, und verbindet die Süd- und Nordküste miteinander. Eingeweiht wurde Sie im Jahr 1932 und wird seitdem wegen ihrer Form von den Einheimischen liebevoll Kleiderbügel genannt. Insgesamt hat die Brücke eine Länge von 1.149 Metern und eine Höhe von 134 Metern, weshalb man von der Aussichtsplattform auf dem Südpfeiler auch eine tolle Aussicht über den Hafen hat.

8. Ponte Estaiada Octávio Frias de Oliveira (São Paulo/Brasilien)

© Donatas Dabravolskas – stock.adobe.com

Erst im Jahr 2008 wurde diese Schrägseilbrücke im brasilianischen São Paulo eröffnet, doch sie gehört schon längst zu den Top-Attraktionen der Stadt und den schönsten Brücken der Welt. Die Ponte Estaiada Octávio Frias de Oliveira beeindruckt vor allem durch den riesigen Tragpfeiler in X-Form, der das Herzstück der Konstruktion und einmalig auf der Welt ist. Von den Spitzen des gigantischen X führen massive Drahtseile parallel zueinander nach unten und prägen das imposante Bauwerk, das insgesamt 1.600 m lang und 138 m hoch ist.

9. Viaduc de Millau (Millau/Frankreich)

© FABIEN – stock.adobe.com

Das Viaduc de Millau ist nicht nur eine der schönsten Brücken der Welt, sondern auch die höchste und längste befahrene Schrägseilbrücke auf diesem Planeten. Mit einer Gesamtlänge von rund 2.460 m und einer Höhe von 270 m flößt sie jedem, der über sie fährt, Respekt ein. Für Menschen mit Höhenangst ist es also nicht gerade ein Kinderspiel, diese Konstruktion im französischen Tarn-Tal zu überqueren. Aber der Ausblick, den man erhält, ist den Nervenkitzel allemal wert.

📌 Lesetipp: Die höchsten Brücken der Welt

10. Ponte Vsco da Gama (Lissabon/Portugal)

© TTstudio – stock.adobe.com

Auch diese Brücke wartet mit Superlativen auf: Die Ponte Vasco da Gama in Lissabon ist nämlich mit 12,345 km die längste Brücke Europas. Auf einer sechsspurigen Autobahn kann man hier über den Fluss Tejo fahren und gelangt so vom Expo-Gelände in die Gemeinde Montijo. Gebaut wurde die Ponte Vasco da Gama übrigens von 1995 bis 1998, ehe sie im Frühjahr 1998 anlässlich der Weltausstellung in Lissabon eröffnet wurde. Wegen ihrer Schrägseilkonstruktion und ihres Verlaufs übers Wasser, der schöne Aussichten über den Tejo ermöglicht, zählt sie zu den schönsten Brücken der Welt.

Titelbildquelle: #125129737 | Urheber: © eyetronic – stock.adobe.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Letzte Artikel von Julia (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns