Startseite Großbritannien Online-ReiseführerReiserouten in Großbritannien Auto-Rundreise durch Südengland

Auto-Rundreise durch Südengland

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Felsige Küsten, alte Burgen, in Hügel eingebettete Herrensitze und idyllische Fischerorte – auf einer Rundreise durch Südengland erwartet Sie eine ungeheure Vielfalt, vom historischen Erbe in Stonehenge und Bath bis hin zu idyllischen Cottagegärten und Naturlandschaften, wie man sie aus den Rosamunde Pilcher-Filmen kennt. Egal, ob Sie mit dem Mietwagen oder mit dem eigenen Auto eine Rundreise durch Südengland planen, eine Backpacking-Tour starten wollen oder mit Kindern unterwegs sind – Südengland ist für jedermann und zu jeder Zeit eine Reise wert.  


Hier ist nicht nur das Essen angesichts der oft beklagten englischen Küche überraschend gut, auch das Wetter versetzt Südengland-Reisende stets in Erstaunen – bereits im März wird es hier so warm, dass die Tulpen und Krokusse zu blühen beginnen. Wir zeigen Ihnen die schönsten Highlights einer Südengland-Rundreise mit Tipps rund um weitere Ausflugsziele und lohnenswerte Sehenswürdigkeiten.

Rundreise durch Südengland für 7 Tage

Die folgende Südengland-Rundreise ist für 7 Tage bestens geeignet, lässt sich bei Bedarf jedoch beliebig verkürzen oder ausbauen. Egal, ob Sie für das Jahr 2016 eine Rundreise durch Südengland mit Cornwall verbinden oder die Drehorte der Rosamunde Pilcher-Filme besuchen möchten – nehmen Sie sich die Zeit und erkunden dieses schöne Fleckchen Erde in aller Ruhe.

Stationen Ihrer Auto-Rundreise durch Südengland

London Bath
Exmoor Nationalpark Barnstaple
Bocastle Dartmouth
Stonehenge Winchester
Leeds Castle

Fakten zur Auto-Rundreise durch Südengland

Kilometer 1.065 km
Stationen 8
Reine Fahrtzeit 14:36 h

Start Ihrer Rundreise durch Südengland: London

Nachdem Sie Ihren Mietwagen am Londoner Flughafen abgeholt haben, geht es zunächst in die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs. In der größten Metropolregion der EU warten neben Big Ben, Whitehall, dem Tower und Buckingham Palace zahlreiche Theater und Museen darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Egal ob Geschichtsinteressierter, Kulturbegeisterter, Harry Potter-Fan oder Shopping-Queen – London hat für jeden Reisenden das Passende zu bieten und begeistert durch seine reiche Vielfalt.

Bildquelle: #113304703 | Urheber: © samott – Fotolia.com

Falls Sie das Sightseeing-Programm an einem Tag nicht komplett durchziehen können, keine Angst: Am Ende Ihrer Mietwagen-Rundreise durch Südengland kommen Sie wieder in der Weltmetropole vorbei und können das restliche Sightseeing-Programm in London nachholen.


1. Station: Bath – altes Flair und „Badespaß“ auf Ihrer Südengland-Rundreise

Von London geht es als erste Station Ihrer Südengland-Rundreise zunächst in die Kurstadt Bath, die – wie der Name bereits suggerieren dürfte – vor allem für ihre heißen Thermalquellen aus römischer Zeit bekannt ist. Bath gilt als eine der schönsten Städte Englands und beherbergt als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes einige der sehenswertesten architektonischen und historischen Schätze Europas.

Bildquelle: #62028074 | Urheber: © antbphotos – Fotolia.com

Neben den Römischen Bädern gibt es hier die hübsche gotische Abteikirche Bath Abbey, die früher zu einem großen Kloster gehörte und ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert stammt. Nach einem Besuch des Jane Austen Centres und des Royal Crescent Nr. 1 geht es auf einen Spaziergang in den Royal Victoria Park, der 1830 eröffnet wurde und sich auf über 150.000 m² erstreckt. Vor allem, wenn Sie auf Ihrer Südengland-Rundreise mit Kindern unterwegs sind, lohnt sich ein Abstecher zum großen Kinderspielplatz des Parks und seinen botanischen Garten.


2. Station: Auf Ihrer Südengland-Rundreise durch den Exmoor Nationalpark

Nicht mal eine Stunde Autofahrt entfernt gelangen Sie von Bath direkt zum Exmoor-Nationalpark in den englischen Grafschaften Devon und Somerset. Hier haben Sie im Rahmen Ihrer Südengland-Rundreise Gelegenheit, auf rund 693 km² atemberaubende Küstenabschnitte, Heidelandschaften und alte landwirtschaftliche Nutzflächen Englands zu erkunden – ob nun auf spannenden Wander- und Radwegen oder sogar auf dem Rücken eines Pferdes. Hier und da stoßen Sie während Ihrer Park-Tour auf malerische Dörfchen und Küstenstädte, deren Einwohner sehr gastfreundlich sind. Wer ein bisschen mehr Action haben möchte, kann sich im Valley of Rocks im Klettern versuchen oder auf dem Fluss Barle Kajakfahren.

Bildquelle: #53317345 | Urheber: © gilbertdestoke – Fotolia.com

Der 1954 gegründete Exmoor Nationalpark ist übrigens nicht nur bei Tag interessant: Im Herbst 2011 wurde er von der International Dark Sky Association als Lichtschutzgebiet anerkannt und zum ersten International Dark Sky Park der EU erkoren. Hier gibt es nämlich den dunkelsten Nachthimmel im ganzen Land – der perfekte Ort, um den Nordstern, Großen Wagen oder Kassiopeia in ihrer vollen Pracht zu bewundern. Hierfür gibt es mehrere Aussichtspunkte im Park, u. a. den Holdstone Hill, Brendon Two Gates, Webbers Post oder den Wimbleball Lake.


3. Station: Barnstaple – lokale Köstlichkeiten am River Taw

Nach rund 80 km erreichen Sie Barnstaple, eine in der Grafschaft Devon gelegene Stadt an der Nordseite des Taw-Flusses. Als ehemaliger Handelsplatz „Beardastopol“ ist Ihre erste Anlaufstelle die Lange Brücke beim River Taw. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert und überspannt noch heute in restaurierter Form den Fluss. Ein weiteres Highlight ist das Queen’s Theatre, das eindrucksvolle Theater mit 650 Sitzplätzen, in dem von Ballet bis zu Stand-up-Comedy ein vielfältiges Programm angeboten wird.

Als 1428 zum königlichen Seehafen auserkorener Ort gilt Barnstaple noch heute als beliebtes Seebad, in dessen Zentrum Sie nicht nur zahlreiche Köstlichkeiten in urigen Restaurants, Pubs und Bars probieren, sondern regionale Produkte als Souvenir Ihrer Südengland-Rundreise mit nach Hause nehmen können.

Bildquelle: #98203329 | Urheber: © alisontoon – Fotolia.com

Super Anlaufstellen zum Schlemmen und Shoppen sind die örtliche Markthalle sowie die Gasse Butchers Row, wo Sie zahlreiche Gelegenheiten für den Einkauf finden. Auch die vielen kleinen Museen und Kunstgalerien, in denen die Werke lokaler Größen ausgestellt werden, sind einen Besuch wert.


4. Station: Bocastle – einer der besten Tipps für Rundreisen durch Südengland

Der malerische Küstenort Boscastle in der englischen Grafschaft Cornwall liegt direkt an der Atlantikküste und gilt mit seinem mittelalterlichen Kern als einer der romantischsten Orte Cornwalls. Hier treffen Sie rund um den idyllischen Hafen auf einen wunderschönen Ortskern im elisabethanischen Stil, der zum Teil vom National Trust betreut und gepflegt wird.

Bildquelle: #44504064 | Urheber: © nathandanks.com – Fotolia.com

Neben dem Museum of Witchcraft, in dem Sie die weltweit größte Sammlung von mit Magie in Verbindung gebrachten Artefakten besichtigen können, sollten Sie sich auch unbedingt die Ruinen des Bottreaux Castles aus dem 11. Jahrhundert sowie die mit 221 m höchste Klippe Cornwalls namens High Cliff besuchen.

Abstecher zum Tintagel Castle

Unweit von Bocastle können Sie ebenso die Ruinen des berühmten Tintagel Castles besichtigen, das auf einer Halbinsel an der Westküste Cornwalls liegt und eng mit der Sage um König Artus verbunden ist. Angeblich wurde in der mittelalterlichen Burg dank einer List Merlins der mythische King Arthur gezeugt.


5. Station: Dartmouth – die Geschichte der Seefahrt auf Ihrer Rundreise durch Südengland

An der Südküste von Devon kommen Sie auf Ihrer Südengland-Rundreise mit dem Auto an wunderschönen Waldtälern und Dörfern mit strohgedeckten Landhäusern vorbei, ehe Sie die alte Hafenstadt Dartmouth erreichen. Dartmouth eignet sich nicht nur bestens für idyllische Ausflüge mit dem Dampfzug entlang des Flusses Dart, sondern hat auch eine große Anzahl historischer Gebäude zu bieten. Schauen Sie auf jeden Fall im Gasthaus The Cherub vorbei, das neben dem Agincourt House aus dem 14. Jahrhundert das angeblich älteste Gebäude in Dartmouth ist.
Bildquelle: #67119703 | Urheber: © Jenny Thompson – Fotolia.com

Im 1640 fertiggestellten Butterwalk kehrte einst der König von England, Schottland und Irland Charles II. ein, um Schutz vor einem Sturm zu suchen. Das mit einem überkragenden Obergeschoss ausgestattete Haus und seinen markanten Granitsäulen ist heute Teil des Dartmouth Museums, das für seine Sammlung von Schiffsmodellen unter Kennern und Geschichtsinteressierten sehr beliebt ist. Dartmouth spielt daher auch in der langen Geschichte der britischen Seefahrt eine bedeutende Rolle: Die Hafenstadt diente seit Eduard III. nicht nur als Stützpunkt der Royal Navy und beherbergt seit 1905 das Britannia Royal Naval College, sondern war auch der Ort, von dem 1147 und 1190 die Schiffe zu den Kreuzzügen in See stachen. Seit 1822 findet hier jährlich für drei Tage das Segelsportereignis der Port of Dartmouth Royal Regatta statt, eines der größten seiner Art im Vereinigten Königreich.


6. Station: Einer der Höhepunkte Ihrer Südengland-Rundreise – Stonehenge

Was Sie auf keiner Auto-Rundreise durch England verpassen dürfen: Die Steinkreis-Anlage Stonehenge im mittleren Süden Englands. Das in der Grafschaft Wiltshire nahe der Stadt Salisbury gelegene Monument ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Englands und gerade wegen der unvorstellbaren Leistung seiner Erbauer in der ganzen Welt bekannt.

Bildquelle: #87050490 | Urheber: © GVictoria – Fotolia.com

Neuesten Forschungen zufolge wurde Stonehenge bereits vor der Jungsteinzeit (ca. 3.100 v. Chr.) errichtet. Es besteht aus einer Grabenanlage, die von einer Megalithstruktur aus mehreren Steinkreisen umgeben ist. Wofür dieser „magische“ Spielplatz errichtet und bis in die Bronzezeit genutzt wurde, ist nach wie vor ungeklärt. Um die geheimnisvolle Kultstätte ranken sich daher seit jeher viele Sagen und Legenden –von Druiden über die Artussage bis hin zu außerirdischen Besuchern. Allein hierfür lohnt sich bereits ein Besuch der Anlage, die 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde.

Ganz wichtig: Zwar konnte man bis vor einigen Jahren noch beliebig in der Anlage herumlaufen, allerdings muss man mittlerweile auf den Wegen bleiben, die um die Steine herumführen. Scheinbar haben Touristen in der Vergangenheit gerne mal ihre Fingerabdrücke auf dem einzigartigen Monument hinterlassen – nehmen Sie es den Zuständigen also bitte nicht krumm und lassen Sie die Hände an der Kamera.


7. Station: Winchester – auf Ihrer Südengland-Rundreise auf den Spuren britischer Könige

Die alte Stadt Winchester wurde von den Römern gegründet und war unter Alfred dem Großen bis 1066 Hauptstadt von England. Diese ehemalige Sonderstellung kann man der Stadt noch heute ansehen, wie z. B. an der gigantischen Kathedrale von Winchester: Die Cathedral Church of The Holy and Indivisible Trinity wartet u. a. mit dem längsten erhaltenen mittelalterlichen Kirchenschiff der Welt auf und besitzt einen wirklich beachtlichen Kirchenschatz. Hier können Sie im Übrigen auch die Gräber der Schriftstellerkollegen Isaac Walton und Jane Austen besuchen und genießen vom Kirchturm einen einmaligen Blick über Winchester.

Bildquelle: #40280238 | Urheber: © great_photos – Fotolia.com

Nach einem Abstecher zu den Ruinen des einstigen Bischofspalastes Wolvesey Castle lohnt sich ein Besuch des Winchester Castles, dessen Aussehen der Großen Halle aus dem 13. Jahrhundert bis heute erhalten geblieben ist. Genau hier befindet sich die Runde Tafel von König Artus aus dem 12. Jahrhundert, die seit 1463 an der Wand befestigt ist.

Das 1382 gegründete Winchester College ist eine private Jungenschule, in dem noch heute nach traditionellen christlichen Wertvorstellungen unterrichtet wird. Sehenswert auf einem Spaziergang sind hier vor allem die beiden Innenhöfe und die bemerkenswerte Collegekapelle. Noch ein kleiner Geheimtipp im Rahmen Ihrer Rundreise durch Südengland ist auch die dem National Trust zugehörige Winchester-City-Mühle, die erst kürzlich restauriert wurde und nun wieder Korn mit Wasserkraft mahlt.


8. Station: Leeds Castle – royaler Garten Südenglands auf Ihrer Rundreise

Ihre letzte Station der Rundreise durch Südengland ist das berühmte Wasserschloss Leeds Castle, das südöstlich von Maidstone im Herzen der Grafschaft Kent liegt. Die das Schloss umgebenden Anlagen und Gärten gelten heute zu Recht als das mitunter bedeutendste und schönste Erholungszentrum der Region. Auf einem Spaziergang kommen Sie hier nicht nur an verschiedenen Vogelhäusern, einem Golfplatz sowie an einem zauberhaften Labyrinth vorbei, sondern können auch einem der regelmäßig veranstalteten Freiluftkonzerte beiwohnen oder bei Interesse das einzige Hundehalsbandmuseum der Welt besuchen.

Bildquelle: #100509652 | Urheber: © valeryegorov – Fotolia.com

Die rund 500 ha große Parklandschaft mit der märchenhaften Burg zwischen zwei Inseln auf einem ruhigen See bietet das perfekte Bildmotiv und dient seit jeher als Inspiration namhafter Künstler. Lassen Sie die Seele im Garten baumeln oder nehmen Sie an einer Tour innerhalb der Burgmauern teil, wo Ihnen ein Blick hinter die idyllischen Fassaden gewährt wird.

Das Schloss wurde im Laufe der Jahrhunderte mal als normannische Festung, dann als Wohnsitz mittelalterlicher Königinnen und schließlich als Zufluchtsort genutzt. In seiner 1.000-jährigen Geschichte hat Leeds Castle so bereits viele mächtige Staatsmänner beherbergt, harte Kämpfe überstanden und zahlreiche Maler und Schriftsteller nachhaltig angeregt – als krönender Abschluss Ihrer Südengland-Rundreise somit ideal, ehe es nach London zurückgeht.


Ziel: London

Zurück in London können Sie nach Ihrer erfolgreichen Rundreise durch Südengland den Mietwagen wieder abgeben und nochmals die Großstadt erkunden, ehe es schließlich wieder nach Hause geht.

Titelbildquelle: #44504064 | Urheber: © nathandanks.com – Fotolia.com


billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns