Startseite Roadtrips, die unter die Haut gehenDrehort-Routen Die Bond-Drehorte in London – „Skyfall“

Die Bond-Drehorte in London – „Skyfall“

James Bonds Rückkehr in „Skyfall“ wurde 2012 u. a. mit zwei Oscars und einem Golden Globe prämiert und führt den Agenten zum 50-jährigen Filmjubiläum zurück in sein heimatliches London. Klar, dass sich echte Bond-Fans nicht die Gelegenheit nehmen lassen, die Drehorte der Bond-Blockbuster vor Ort zu besichtigen.

Auf einer Tour zu den Drehorten von „Skyfall“ durch Bonds London erhalten Sie in der U-Bahn nicht nur einen tiefen Einblick in die Londoner Unterwelt, sondern kommen auch an berühmten Orten vorbei, die der Regisseur Sam Mendes aus neuen Blickwinkeln ablichten wollte. Wer das etwas britischere Flair des Films mochte, wird von den vielfältigen Kulissen von „Skyfall“ in London begeistert sein. Sie wollen Spione jagen, Englands Hauptstadt erkunden und MI6 besuchen? Dann nichts wie los!

Karte der Drehorte von „Skyfall“ in London

 

Smithfield Market Royal Festival Hall
Charing Cross Station Whitehall
Four Seasons Hotel The National Gallery
Smithfield Market Car Park

Fakten zu den Bond-Drehorten von „Skyfall“ in London

Kilometer 15 km
Stationen 6
Reine Fahrtzeit 1:04 h

Start der Bond-Tour durch London: Smithfield Market

Ihre Mietwagen-, Fahrrad- oder Fußgänger-Tour durch James Bonds London in „Skyfall“ startet am Smithfiled Market, wo die spektakuläre Verfolgungsjagd mit dem Range Rover gedreht wurde. Als Teil der City of London ist Smithfield vor allem als mittelalterliche Richtstätte und Standort des Fleischmarktes bekannt. Hier wurden bereits vor mehr als 800 Jahren Nutz-, Schlacht- und Zuchttiere verkauft.

© Tony Baggett – Fotolia.com

Die 1886 eingeweihte Markthalle, die sich neben dem St Bartholomew’s Hospital befindet, breitete sich im Verlauf der Jahrzehnte über vier weitere Gebäude aus. Bei einem Besuch können Sie die imposante Innenarchitektur mit Kuppel- und Glasdächern bewundern und sich an den bunt angestrichenen Pfeilern der Markthalle erfreuen. Wohlgemerkt sind auch Vegetarier willkommen: Neben Fleischspezialitäten werden auch Käse und andere britische Delikatessen angeboten. Kommen Sie am besten bereits früh morgens vorbei und machen Sie eine der geführten Touren über den Markt mit.


1. Station: Royal Festival Hall – königliche „Skyfall“-Premiere in London

Am 23. Oktober 2012 fand die Premiere von „Skyfall“ in London statt – und zwar geradezu königlich in der Royal Festival Hall am Südufer der Themse. In der 1949 begonnenen und 1951 offiziell eröffneten Festhalle werden neben Filmpremieren auch Tanz-, Vortrags- und Konzertveranstaltungen ausgerichtet.

Die Halle selbst wurde ursprünglich an den skandinavischen Modernismus angelehnt, hat im Verlauf der Zeit jedoch durch Umbaumaßnahmen ein etwas kantigeres Aussehen erhalten. Sie wurde als erstes Gebäude der Nachkriegszeit in die Denkmallisten des Vereinigten Königreichs aufgenommen und steht damit unter speziellem Bestandsschutz.

© Claudio Divizia – Fotolia.com

Als Stammsitz des London Philharmonic Orchestras können Sie in der königlichen Halle einem der denkwürdigsten Konzerte Ihres Lebens beiwohnen – oder bei vollem Terminplan auf Ihrer Tour zu den „Skyfall“-Drehorten in London zumindest die Architektur von Innen bewundern. Dank des in den 80er Jahren eingeführten „Open Foyers“-Prinzips dürfen Sie die beeindruckenden Räumlichkeiten der königlichen Festivalhalle tagsüber kostenlos besichtigen – natürlich nur, wenn gerade keine Veranstaltungen stattfinden. Die Halle verfügt über rund 2.900 Sitzplätze und besitzt noch zwei Nebenhallen, die Queen Elizabeth Hall mit über 917 und den Purcell Room mit über 370 Sitzgelegenheiten. Ein wirklich beeindruckendes Stück der Londoner Kulturgeschichte, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten!


2. Station: Charing Cross Station – willkommen im London Underground von „Skyfall“

An der Charing Cross Station gelangen Sie an den Drehort der städtischen U-Bahn London Underground aus „Skyfall“: Auf der Jagd nach seinem Widersacher Silva rutscht der Geheimagent hier kühn eine Rolltreppe hinunter – allerdings nur, um festzustellen, dass der Bösewicht bereits entwischt ist.

© Renáta Sedmáková – Fotolia.com

Der im Film als Temple gekennzeichnete U-Bahnhof ist in Wirklichkeit die Charing Cross Station der London Underground, an deren stillgelegten Bahnsteigen des Öfteren Szenen für Blockbuster wie „28 Days Later“ gedreht wurden. Wieder über der Erde gelangen Sie in den Stadtteil Charing Cross, der zur City of Westminster gehört und einige der besten Sehenswürdigkeiten in London zu bieten hat.


3. Station: Das Machtzentrum Londons in „Skyfall“ – Whitehall

Willkommen in Whitehall, der Straße im Londoner Regierungsviertel Westminster, durch die die berühmten Doppeldeckerbusse fahren. Die vom Trafalgar Square bis zum Parliament Square verlaufende Prachtstraße wurde eigens für den Dreh von „Skyfall“ in London gesperrt.

© Rafael Ben-Ari – Fotolia.com

Hier können Sie nicht nur der Spur folgen, in der James Bond M verzweifelt zur Hilfe eilt, sondern kommen auch am Gebäude des Verteidigungsministeriums und dem Kenotaph von Whitehall vorbei – Attraktionen, die Sie auf Ihrer Tour durch James Bonds London aus „Skyfall“ in keinem Fall verpassen sollten.


4. Station: Four Seasons Hotel –„Skyfalls“ luxuriöses London

Hier der nächste irreführende Drehort des Films „Skyfall“ in London: Während es im Film so aussieht, als blicke James Bond vom Hotelpool auf die Skyline von Shanghai, handelt es sich hierbei in Wirklichkeit nur um eine Montage – baden geht der Geheimagent im Pool des Londoner Luxushotels Four Seasons.

Das ausgezeichnete und wunderschön eingerichtete Hotel ist, wie nicht anders zu erwarten, natürlich nicht gerade das preiswerteste Etablissement, um die Nacht in London zu verbringen. Statt einer Übernachtung können Sie sich das Hotel aber auch einfach auf einem Rundgang in Ruhe ansehen – einzige Voraussetzung ist eine Terminvereinbarung.


5. Station: Qs und Bonds Treffpunkt in „Skyfall“ – Londons National Gallery

Im eindrucksvollen Kunstmuseum der National Gallery kommen Sie auf Ihrer Londoner „Skyfall“-Tour an den Ort, wo Bond auf den Erfinder Q und die Waffenübergabe wartet. Anstatt jedoch nur die Leute zu betrachten und auf nette Gimmicks von Ben Whishaw zu hoffen, sollten Sie sich die unzähligen Meisterwerke ansehen, die hier ausgestellt sind.

© txakel – Fotolia.com

Die staatliche Gemäldesammlung am nördlichen Ende des Trafalgar Squares beherbergt rund 2.300 Werke aus dem 13. bis zum 19. Jahrhundert, darunter Sandro Botticellis Venus und Mars, Diego Velázquez‘ Venus vor dem Spiegel und das Gemälde Die Gesandten von Hans Holbein dem Jüngeren. Der Eintritt in die Galerie ist kostenlos, daher aber auch sehr gut besucht – kommen Sie am besten bereits früh morgens hierher!


Ziel: Smithfield Market Car Park – die neue MI6-Zentrale von London in „Skyfall“

Zurück am Smithfiled Market gelangen Sie zur „neuen“ MI6-Zentrale, der Basis des „Secret Intelligence Services“ (SIS) bzw. britischen Geheimdienstes. Das „richtige“ Gebäude finden Sie noch immer intakt an der Themse in der Nähe von Vauxhall Bridge vor, von der M mit ansehen muss, wie das Gebäude beschossen wird. Die Agenten müssen im Film nun ein neues Hauptquartier aufsuchen – Bond wird darauf in ein auf den ersten Blick eher unscheinbares Parkhaus nahe Smithfield Market gefahren, dass sich als neue Basis entpuppt. Der entsprechende Drehort des Smithfield Car Parks befindet sich in West Smithfield und ist vom Market nur einen Katzensprung entfernt – ideal, um einmal selbst mit dem Mietwagen in London hineinzufahren und die provisorische MI6-Zentrale zu besuchen.

Ausflug zum Beaulieu National Motor Museum ab London

Haben Sie Ihre Tour zu den Drehorten von „Skyfall“ in Bonds London beendet, sollten Sie mit dem Mietwagen ab London einen Ausflug zum Beaulieu National Motor Museum unternehmen, das für echte Bond-Fans ein absolutes Must-see ist. Im Museum für historische und berühmte Fahrzeuge können Sie nicht nur alles zum Thema Automobilgeschichte in Erfahrung bringen, sondern auch die separate Ausstellung von James-Bond-Fahrzeugen bestaunen. Zum 50. Jubiläum wurde im Jahr 2012 die Sonderausstellung „Bond in Motion. 50 vehicles. 50 years.“ eröffnet, in der u. a. der Aston Martin DB5, Goldfingers Rolls-Royce und das Mini-U-Boot von Bösewicht Blofeld gezeigt wurden. Anschließend können Sie Ihren Mietwagen wieder in London abgeben.

Titelbildquelle: #72490012 | Urheber: © txakel – Fotolia.com; #100929782 | Urheber: © rabbit75_fot – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns