Startseite Roadtrips, die unter die Haut gehenDrehort-Routen Harry-Potter-Tour durch Schottland – die Drehorte in den schottischen Highlands

Harry-Potter-Tour durch Schottland – die Drehorte in den schottischen Highlands

Überall in Großbritannien sind Orte verstreut, an denen die Harry-Potter-Filmreihe gedreht wurde – angefangen beim Gleis 9 ¾ im Londoner Bahnhof King’s Cross bis hin zum Schloss Hogwarts am Alnwick Castle. Neben den Harry-Potter-Highlights in England gibt es in den schottischen Highlands unzählige Drehorte, die Sie auf einer Harry-Potter-Tour durch Schottland mitsamt ihrer eindrucksvollen Landschaft erkunden sollten.

Vom kleinen Edinburgher Café, in dem Joanne K. Rowling das erste Buch der Serie schrieb, bis hin zu den eindrucksvollen Naturschauplätzen um die Zugbrücke des Hogwarts-Expresses entdecken Sie auf dieser Reiseroute die schönsten Drehorte der Harry-Potter-Filme in Schottland. Nachdem Sie Ihren Mietwagen am Edinburgher Flughafen abgeholt haben, geht es zunächst ins Herz der schottischen Hauptstadt.
 

Karte zur Harry-Potter-Tour durch Schottland

Edinburgh Loch Etive
Glencoe Loch Eil
Glenfinnan Loch Arkaig
Fort William und Torlundy Corrour und Rannoch
Edinburgh

Fakten zur Reiseroute durch Schottland

 

Kilometer 689 km
Stationen 8
Reine Fahrtzeit 11:18 h

 

Start Ihrer Harry-Potter-Tour durch Schottland: Edinburgh

Hier beginnt und endet die zauberhafte Geschichte Harry Potters: Das erste Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ schrieb Joanne K. Rowling Anfang der 1990er im Café Spoon, das auch als Nicolson´s Café bekannt ist. Im weltberühmten Coffee House Elephant entstanden gleich mehrere Werke der Autorin, die sich stets einen Fensterplatz mit Aussicht auf das Edinburgh Castle und den Friedhof Greyfriars Kirkyard suchte. Diese dienten Rowling auch als Inspiration für die Zauberschule Hogwarts und die Charaktere des Buches: Der Name des jungen Lord Voldemort ist so einem gewissen „Tom Ridell“ nachempfunden, dessen Grabstein auf dem Friedhof steht. Der verstorbene William McGonagall, der als einer der schlechtesten Schriftsteller der englischen Literaturgeschichte gilt, borgte hingegen der Hogwarts-Professorin Minerva McGonagall seinen Namen.

© M.V. Photography – Fotolia.com

Neben der Eliteschule George Heriot, an die Hogwarts angelehnt ist, sollten Sie im Rahmen ihrer Schottland- und Harry-Potter-Tour auch im luxuriösen Balmoral Hotel vorbeischauen. Hier beendete J. K. Rowling das letzte Buch „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ und verewigte diesen Moment im heute als „J. K. Rowling Suite“ bekannten Hotelzimmer auf einer Marmorbüste. Ebenfalls ein Muss für alle Harry-Potter-Fans: Die kostenlose Tour „The Potter Trail“, auf der Sie 1 ½ h lang viel über die Entstehung der Bücher, Harry Potter und J. K. Rowling in Erfahrung bringen können.


1. Station auf der Harry-Potter-Tour durch Schottland – Loch Etive

Auf einer rund 3-stündigen Autofahrt ab Edinburgh gelangen Sie auf Ihrem Trip zu den Sehenswürdigkeiten Harry Potters in Schottland durch die atemberaubende Landschaft des Loch-Lomond-and-the-Trossachs-Nationalparks schließlich an den Fjord Loch Etive. Dieser bildete die Kulisse für den Campingtrip, den Harry, Hermine und Ron im ersten Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ unternehmen.

© Anton Dupliy – Fotolia.com

Fahren Sie mit dem Mietwagen am besten an den nördlichsten Zipfel des 31,6 km langen Lochs und genießen Sie sich die Schönheit des „little ugly one“ – der Fjord wurde dabei wohlgemerkt nach der gälischen Gottheit benannt, die den See beschützt. Ein Teil des Nordufers ist als Special Area of Conservation ausgewiesen und beheimatet eine kleine Kolonie von rund 20 Seehunden – mit ein wenig Glück können Sie die Tiere hier in ihrem Revier beobachten und als neuen Patronus in Ihr Herz schließen.


2. Glencoe – die Kulisse Schottlands für das Harry-Potter-Schloss Hogwarts

Rund 50 km vom Loch Etive geht es mit dem Mietwagen auf der Rundreise zu den Harry-Potter-Drehorten in Schottland in die Highlands der Ortschaft Glencoe, deren raue Schönheit als Umgebung der Zauberschule Hogwarts diente. Im Tal Glen Nevis wurden nicht nur die Quidditchspiele der Filme, sondern auch das Trimagische Turnier in „Harry Potter und der Feuerkelch“ an den Steall Falls gedreht. Die Landschaft wird jedoch nicht nur Harry Potter-, sondern auch Braveheart- und Highlander-II-Liebhaber begeistern – hier haben Sie die Gelegenheit, auf bis zu 3,5 km langen Wanderwegen die Naturkulissen Ihrer Lieblingsfilme auf eigene Faust zu entdecken.

© dazb75 – Fotolia.com


3. Station: Loch Eil – Dumbledores Ruhestätte in Schottland

Nach einer kurzen Autofahrt von Glencoe sind Sie am Loch Eil angekommen – dem See mit der Insel, auf der sich später das Grab Dumbledores befindet. Der ruhige Loch Eil diente ebenso als Kulisse für einige Aufnahmen der Außenanlagen von Hogwarts, so in „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“, „der Gefangene von Askaban“, „der Feuerkelch“ und dem zweiten Teil der „Heiligtümer des Todes“. Am Loch können Sie nicht nur die wilde Schönheit der schottischen Natur genießen, sondern auch Gruppenwanderungen unternehmen und sich ein Kanu borgen, um über den See zu schippern.

© shilmar – Fotolia.com


4. Station: Glenfinnan – die Harry-Potter-Brücke Schottlands

Im kleinen Dorf Glenfinnan in den Highlands erwartet Sie auf Ihrer Harry-Potter-Tour in Schottland ein wahres Highlight: Das Glenfinnan-Viadukt ist die Harry-Potter-Brücke Schottlands, über die der Zug des Hogwarts-Expresses die Schüler von London direkt zur Zauberschule fährt. In „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“, „der Gefangene von Askaban“ und „der Feuerkelch“ wird die 380 m lange und 31 m hohe Brücke in der immergrünen Landschaft einfach zauberhaft inszeniert.

© simonwhitehurst – Fotolia.com

Wenn Sie etwas Zeit mitbringen, können Sie Ihren Mietwagen am Bahnhof Glenfinnan kurz abstellen und die Gelegenheit nutzen, mit den täglich verkehrenden Zügen nach Fort William und wieder zurück zu fahren (rund 8 £). In der Sommersaison setzt West Coast Railways nämlich ihre Jacobite Steam Train ein, die an die Dampflokomotive des Hogwarts-Express erinnert – so können Sie die Schönheit Schottlands zwischendurch auch aus dem Harry-Potter-Zug bewundern.


5. Station: Loch Arkaig – einer der schönsten Harry-Potter-Drehorte in Schottland

Bereits die erste Einstellung des zweiten Filmteils „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ zeigt den Loch Arkaig, als Voldemort das Grab von Dumbledore plündert. Ebenso diente der 19 km lange Süßwassersee für die Außenaufnahmen des berühmten Drachenflugs, bei dem Harry, Ron und Hermine aus Gringotts entfliehen. Einer Legende nach wurde an den Ufern dieses idyllischen Fleckchens der Erde der Schatz der Jakobiter versteckt – wenn Sie die Zeit und Motivation mitbringen, können Sie sich im Rahmen Ihrer Harry-Potter-Tour durch Schottland hier gleich auf Schatzsuche begeben.

© JAC – Fotolia.com


6. Station: Station bei Fort William und Torlundy – auf den Spuren des Harry-Potter-Zugs durch Schottland

Fort William ist mit seinen rund 5.883 Einwohnern die größte Stadt der westlichen Highlands und liegt direkt am Ben Newis, dem höchsten Berg Großbritanniens. Neben der Whiskybrenneri Ben Nevis Distillery und dem bereits genannten Glen Nevis ist die Stadt vor allem als der Ort bekannt, wo die Jacobite Steam Train – die Harry-Potter-Eisenbahn Schottlands – startet. Rund 6 km von hier hatten sich die Harry-Potter-Filmproduzenten 2003 zudem eine ganze Auktionshalle angemietet, um die Innenaufnahmen für „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ zu drehen. Der Innenraum des Lochaber-Rural-Komplexes ist dabei knapp halb so groß wie ein Fußballfeld – hinzu kommen auf einer Gesamtgröße von rund 2 ha noch Neben- und Büroräume sowie Abstellflächen, die durch einen hohen Zaun von der Straße getrennt sind.

© Sternstunden – Fotolia.com


7. Station: Corrour und Rannoch – Schottlands Harry-Potter-Tour durch die Highlands

Bevor es nach Edinburgh zurückgeht, kommen Sie in Corrour an den höchstgelegenen Bahnhof des Vereinigten Königreiches. Die Station sowie ihr benachbarter Berg Leum Uilleim erlangten insbesondere durch den Film Trainspotting und die 2010 produzierte BBC-Serie Secret Britain große Bekanntheit.

glencoe_fotolia_25655533 © simon gurney – Fotolia.com

Harry-Potter-Fans kennen die Station höchstwahreinschlich aus der Szene, in der ein Todesser auf den Schienen zwischen Corrour und Rannoch steht und den Hogwarts-Express für eine Inspektion zum Halt zwingt. Zudem ist in „Harry Potter und der Halbblutprinz“ eine kleine Hütte zu erkennen, die ca. 27 km von der nächsten öffentlichen Straße entfernt am höchsten Punkt der West Highland Line liegt. Das kleine Gästehaus ist nur mit dem Zug oder zu Fuß erreichbar – wer sich auf seiner Harry-Potter-Tour durch Schottland nochmal ein wenig die Beine vertreten will, kann hier seiner Wanderlust frönen und dabei die eindrucksvolle Naturlandschaft der Highlands durchqueren.


Ziel Ihrer Harry-Potter-Tour durch Schottland: Edinburgh

Zurück in Edinburgh können Sie Ihre Harry-Potter-Tour in Schottland nochmals bei einem Kaffee im Spoon oder Elephant entspannt ausklingen lassen, ehe Sie ihren Mietwagen wieder abgeben. Wir hoffen, dass Sie auf den Spuren Harry Potters durch Schottland Ihre oder andere Kinderträume wahr werden lassen konnten – vielleicht sogar mit dem „Gefühl, endlich wieder zu Hause zu sein“.

Eilean Donan Castle: ein Must-see für Filmfans

Wenn Sie ohnehin gerade auf Drehorte-Tour in Schottland unterwegs sind, sollten Sie auf Ihrer Reise noch an der schönsten Burg Schottlands vorbeischauen, dem Eilean Donan Castle. Hier wurden u. a. berühmte Filme wie Highlander,Braveheart sowie James Bond gedreht – für Filmfans einfach ein Muss!

Titelbildquelle: #30307204 | Urheber: © JAC – Shutterstock.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns