Startseite Roadtrips, die unter die Haut gehenOneway-Trips Die Romantische Straße: eine malerische Tour durch Süddeutschland

Die Romantische Straße: eine malerische Tour durch Süddeutschland

von Julia
Fachwerkhäuser in Rothenburg ob der Tauber

Letztes Update: 28.04.2020

Eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands ist die Romantische Straße, die sich von Würzburg im Norden Bayerns bis hin nach Füssen im tiefen Süden erstreckt. Auf dieser Strecke erwarten Sie jede Menge Sehenswürdigkeiten, abwechslungsreiche Naturlandschaften und kulturelle Vielfalt. Sie können die Romantische Straße auf dem Radweg, per Motorrad und sogar zu Fuß erkunden – am bequemsten und flexibelsten sind Sie jedoch mit dem Auto unterwegs. Wir zeigen Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten und verraten Ihnen, wo Sie gut parken können.

Inhaltsverzeichnis
1. Würzburg
2. Tauberbischofsheim
3. Bad Mergentheim
4. Schloss Weikersheim
5. Rothenburg ob der Tauber
6. Dinkelsbühl
7. Nördlingen
8. Donauwörth
9. Augsburg
10.Landsberg am Lech
11. Schongau
12. Wieskirche bei Steingaden
13. Schloss Neuschwanstein
14. Füssen

Fakten zur Reiseroute Romantische Straße

Stationen: 14
Stecke: ca. 403 km
Fahrzeit: ca. 6:30 h
Reisedauer: ein verlängertes Wochenende oder mehr
Beste Reisezeit: Mai bis September

Karte zentrieren

1. Würzburg

Ihre Tour entlang der Romantischen Straße beginnt mit dem Mietwagen in Würzburg. Die bekannte Festung Marienburg, die sich auf einem Hügel über der Stadt erhebt, ist zweifelsohne die bekannteste Sehenswürdigkeit hier. Ein weiteres Highlight ist die Würzburger Residenz, eines der bedeutenden Schlösser Europas und zusammen mit dem prachtvollen Hofgarten UNESCO-Weltkulturerbe. Lassen Sie sich außerdem die Wallfahrtskirche Käppele, die Alte Mainbrücke, die Marienkapelle und das Falkenhaus nicht entgehen.

📌 Lesetipp: Mietwagen in Deutschland: Tipps rund um die Buchung

Alte Mainbrücke und Festung in Würzburg

Alte Mainbrücke und Festung in Würzburg © Franz Gerhard – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Würzburg
In Würzburg stehen Ihnen 14 Parkhäuser und -plätze zur Verfügung, eine Übersicht finden Sie hier. Besonders zentral stehen Sie im Parkhaus Mitte für 1,80 Euro pro Stunde.

 

2. Tauberbischofsheim

Fahren Sie die Romantische Straße weiter auf der B27 entlang und machen Sie als nächstes einen Stopp in Tauberbischofsheim, einem wunderschönen Örtchen, das zu den ältesten Orten im Lieblichen Taubertal zählt. Die malerische Altstadt besteht aus vielen hübschen Fachwerkhäusern und Kirchen. Besonders sehenswert sind das Kurmainzische Schloss, der Hungerturm und der Türmersturm – das Wahrzeichen der Stadt.

Marktplatz mit Rathaus in Tauberbischhofheim

Der Marktplatz mit dem Rathaus in Tauberbischhofheim © Sina Ettmer – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Tauberbischhofheim
In Tauberbischofsheim parken Sie unter der Woche die ersten 30 Minuten und an den Wochenenden grundsätzlich kostenlos (ausgenommen ist der Marktplatz). Hier sehen Sie alle Parkplätze, unser Favorit ist der Wörtplatz, wo Sie bis zu 3 Stunden immer kostenlos parken dürfen. Ins Stadtzentrum sind es 10 Gehminuten.

 

3. Bad Mergentheim

Die Romantische Straße führt Sie weiter durch das Taubertal auf der B290 bis nach Bad Mergentheim, der ehemaligen Residenzstadt des Deutschen Ritterordens. Bad Mergentheim ist einer der größten Kurorte Baden-Württembergs und für seine Wellness- und Gesundheitsangebote bekannt. Legen Sie hier am besten eine Pause für einen Thermenbesuch oder eine wohltuende Massage ein.

📌 Lesetipp: Energie aus der Tiefe: heiße Quellen in Deutschland

Kurort Bad Mergentheim in Baden-Württemberg

Das Kurötchen Bad Mergentheim ist perfekt für einen Zwischenstopp © WernerHilpert – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Bad Mergentheim
In Bad Mergentheim können Sie am Bahnhof und im Bereich Altstadt/Schloss können Sie eine Stunde lang kostenlos parken. Danach kostet die Stunde 1,20 Euro.

 

4. Schloss Weikersheim

Nur einen Katzensprung von der letzten Station entfernt erwartet Sie eines der Highlights der Romantischen Straße: Das Schloss Weikersheim mit seinem Schlossgarten ist ein wahres Prunkstück. Das Renaissanceschloss wurde im 19. Jahrhundert von Graf Carl Ludwig und seiner Frau Elisabeth in Auftrag gegeben und weist einen dreieckigen Grundriss auf. Der barocke Garten wurde nach dem Vorbild von Versailles angelegt und besticht mit einer Vielfalt von Blumen und prachtvollen Statuen. Perfekt für einen ausgedehnten Spaziergang!

Blick auf das prachtvolle Schloss Weikersheim

Schloss Weikersheim wurde nach dem Vorbild Versailles gebaut © Victorflowerfly – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken am Schloss
Zwar gibt es direkt am Schloss keinen Parkplatz, aber auf dem Parkplatz „Heiliges Wöhr“ stehen Sie völlig kostenlos und brauchen zu Fuß nur fünf Minuten.

 

5. Rothenburg ob der Tauber

Als nächstes führt Sie Ihre Tour entlang der Romantischen Straße nach Rothenburg ob der Tauber, einem der beliebtesten Touristenziele in Bayern. Die ehemalige Reichsstadt verzaubert vor allem durch die vielen mittelalterlichen Bauten, die das Stadtbild prägen. Wenn Sie mehr über die Geschichte von Rothenburg erfahren möchten, können Sie sich im Reichsstadtmuseum schlau machen.

📌 Lesetipp: Die schönsten Kleinstädte Deutschlands entlang der Autobahn

Romantische Straße in Rothenburg ob der Tauber, eine der schönsten Kleinstädte Deutschlands

Bunte Fachwerkhäuser in Rothenburg ob der Tauber © JFL Photography – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Rothenburg
Tagesbesucher-Parkplätze direkt in der Altstadt kosten 1,70 Euro pro Stunde. Unser Tipp: Außerhalb der Rothenburger Stadtmauer finden Sie schneller einen Parkplatz und zahlen pro Stunde nur 1,10 Euro. In die Innenstadt laufen Sie 10 Minuten.

 

6. Dinkelsbühl

Ihre nächste Station auf der Romantischen Straße ist Dinkelsbühl, das ebenfalls mal eine Freie Reichtsstadt war. Charakteristisch an Dinkelsbühl ist die geschlossene Festungsanlage, die die Altstadt seit dem 14. Jahrhundert umschließt. Die Mauer ist 2,5 km lang und mit 18 Türmen und vier großen Toren versehen.

📌 Lesetipp: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten rund um Dinkelsbühl

Blick auf das Rothenburger Tor in Dinkelsbühl

Blick auf das Rothenburger Tor in Dinkelsbühl © Martina Grimm – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Dinkelsbühl
Der Parkplatz „P4 Bleiche“ ist groß, gepflegt und kostenlos. Über drei unterschiedliche Zugänge sind Sie in weniger als 15 Minuten zu Fuß schnell in der Altstadt.

 

7. Nördlingen

Weiter geht es auf der B466 nach Nördlingen, gelegen im Nördlinger Ries. Auch dies war einst eine Freie Reichstadt und ebenso wie Dinkelsbühl wird auch Nördlingen von einer geschlossenen Stadtmauer geprägt. Diese hier ist jedoch etwas ganz besonderes, denn es ist die einzig vollständig erhaltene und rundum begehbare Stadtmauer. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählen außerdem der historische Marktplatz, der Dom St. Georg und der Kirchturm Daniel. Erklimmen Sie unbedingt die rund 360 Stufen dieses Turms und genießen Sie die umwerfende Aussicht, bevor Sie Ihre Fahrt auf der Romantischen Straße fortführen.

Stadtmauer in Nördlingen

Über die Stadtmauer in Nördlingen können Sie spazieren © Corinne – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Nördlingen
Im Parkhaus Berger Tor stehen Sie kostenlos und in direkter Nähe zur Stadtmauer (Nähermemminger Weg 2).

 

8. Donauwörth

Nun fahren Sie auf der B25 weiter Richtung Donauwörth. Auf dem Weg dorthin können Sie noch einen kleinen Abstecher zum Schloss Harburg machen, das zu den ältesten und größten Schlösser Deutschlands zählt. Bei Donauwörth erwartet Sie mit der Reichsstraße, die die Mitte der Romantischen Straße bildet, einer der schönsten Straßenzüge Bayerns. Der Ort selbst hat einige sehr hübsche Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie zum Beispiel die Klosteranlage Heilig Kreuz, das Liebfrauenmünster und das Käthe-Kruse-Museum.

Rieder Tor in Donauwörth

Das Rieder Tor in Donauwörth © Sina Ettmer – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Donauwörth
Im Wörnitzparkhaus stehen Sie auf großzügigen Parkplätzen in zentraler Lage und zahlen für zweieinhalb Stunden nur einen Euro – ein fairer Preis.

 

9. Augsburg

Als nächstes führt Sie die Romantische Straße nach Augsburg, nachdem Sie auf der B2 das Lechtal durchquert haben. Hier sollten Sie sich etwas mehr Zeit nehmen, denn allein schon wegen der Größe der Stadt brauchen Sie für die Besichtigung länger als für die vorherigen Stationen. Zu den absoluten Highlights in Augsburg zählen das Rathaus mit seinem Goldenen Saal, das an Prunk und Protz kaum zu übertreffen ist. Der imposante Mariendom, der Perlachturm sowie die Maximilianstraße mit den Fuggerhäusern und dem Damenhof sind ebenfalls sehr sehenswert. Und wenn Sie noch Zeit haben, sollten Sie unbedingt auch der berühmten Augsburger Puppenkiste im historischen Heilig-Geist-Spital einen Besuch abstatten.

Fuggerei-Häuser in Augsburg in Süddeutschland

Die Maximillianstraße mit ihren alten Fuggerhäusern © XtravaganT – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Augsburg
In den 18 Parkhäusern in Augsburg zahlen Sie durchschnittlich 1,50 Euro pro Stunde. Unser Tipp: Gratis auf einem der acht Park-and-Ride-Plätze rund um die Stadt parken.

 

10. Landsberg am Lech

Folgen Sie der Romantischen Straße nun auf der B17 bis nach Landsberg am Lech. Dieses Städtchen wurde von Heinrich dem Löwen gegründet und war einst eine wichtige Station für den Salzhandel. Romantisch am Lech gelegen bietet Landsberg eine wunderschöne Altstadt mit etlichen prächtigen Bauten und einer gut erhaltenen Stadtmauer.

Die Stadt Landsberg am Lech in Bayern

Am Lechufer ist es in Landsberg am Lech besonders schön © Andreas Emmert – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Landberg am Lech
Wir empfehlen Ihnen den Parkplatz an der Waitziner Wiese. Dort stehen Sie kostenlos und brauchen zu Fuß keine zehn Minuten in die Innenstadt.

 

11. Schongau

Nun geht es weiter in den Pfaffenwinkel, die südbayerische Region zwischen Lech und Loisach. Die Romantische Straße führt Sie als nächstes nach Schongau, einem mittelalterlichen Städtchen, das mit rund 12.000 Einwohnern sehr überschaubar ist. Die Altstadt ist kreisrund aufgebaut und von einer Stadtmauer umgeben. Einen Besuch wert sind der Marienplatz, das Schloss Schongau, der Kasselturm und das Ballenhaus.

Maria-Himmelfahrt-Kirche in Schongau

Das Innere der Maria-Himmelfahrt-Kirche in Schongau © etfoto – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Schongau
Mit Parkschein dürfen Sie in der gesamten Altstadt 60 Minuten kostenlos parken, danach werden 1 Euro pro Stunde fällig (Tageshöchstpreis: 6 Euro). Den ganzen Tag kostenlos parken dürfen Sie auf der Fanschuhstraße, Teilen der Lechuferstraße, de Bahnhofstraße, dem Buchenweg und an der Bücherei in der Blumenstraße. Gehweg in die Stadt: Nur fünf Minuten.

 

12. Wieskirche bei Steingaden

Ihre Route entlang der Romantischen Straße führt Sie nun auf der B23 Richtung Steingaden. Rund 5 Kilometer von der Ortschaft entfernt liegt die weltberühmte Wieskirche, die ganz offiziell den Beinamen Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies hat. Der Bau gehört seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine der bekanntesten Rokoko-Kirchen der Welt. Der Legende nach sah eine Bäuerin namens Maria Lory am 14. Juni 1738 Tränen in einer Skulptur des leidenden Jesus – seitdem ist die Wieskirche ein Wallfahrtsort.

Wieskirche bei Steingaden

Die Wieskirche bei Steingaden ist UNESCO-Weltkulturerbe © Fineart Panorama – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken an der Kirche
Nördlich der Wieskirche befindet sich nur wenige Gehminuten entfernt ein großer Parkplatz. PKW- und Wohnmobil-Fahrer zahlen 2 Euro bis zu 2 Stunden, jede weitere Stunde kostet 0,50 Euro.

 

13. Schloss Neuschwanstein bei Schwangau

Der nächste Halt auf der Romantischen Straße ist wohl der berühmteste: Wenn Sie Steingaden verlassen und die B17 entlangfahren, erreichen Sie Schwangau. Dort erwartet Sie das Schloss Neuschwanstein – die mit Abstand bekannteste Touristenattraktion in Deutschland. Das Prachtschloss, das nach den Plänen König Ludwigs II. erbaut wurde,wird täglich von tausenden Besuchern angesteuert. Sie sollten also viel Zeit mitbringen, wenn Sie die prunkvollen Gemächer des edlen Schlosses besichtigen möchten. Doch selbst wenn Sie das Bauwerk nur von außen betrachten, hinterlässt es einen bleibenden Eindruck.

📌 Lesetipp: 5 Disney-Schlösser, die Sie wirklich besuchen können

Das märchenhafte Schloss Neuschwanstein in Süddeutschland

Weltberühmt: Schloss Neuschwanstein bei Schongau © JFL-Photography – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken am Schloss
Parken am Schloss ist nicht erlaubt, aber im Stadtzentrum von Hohenschwangau finden Sie mehrere Parkplätze (P1 bis P4). Geben Sie am besten die Alpseestraße als Zielort in Ihr Navi ein. Von den Parkhäuser sind es zu Fuß 40 Minuten (bergauf), alternativ verkehren Pendelbusse (2,50 Euro) zum Schloss.

 

Ziel: Füssen

Als letzte Station der Romantischen Straße erreichen Sie schließlich Füssen, das an der Grenze zu Österreich liegt. Die Stadt mit dem imposanten Alpenpanorama im Hintergrund ist stets schön herausgeputzt und bietet jede Menge Sehenswertes. Auf keinen Fall verpassen sollten Sie das Hohe Schloss, dessen Bau im 13. Jahrhundert begann. Auch das Kloster St. Mang, ein alter Benediktinerstift, und die Heilig-Geist-Spitalkirche aus dem 18. Jahrhundert, gehören zu den Highlights in Füssen.

Füssen in Bayern, eine der schönsten Kleinstädte Deutschlands

Blick auf das Hohe Schloss und Kloster in Füssen © janvier – stock.adobe.com

Symbol-Parken Parken in Füssen
In den zentral gelegenen Parkhäusern zahlen Sie 1,50 bis 2 Euro pro Stunde. Für Sparfüchse: Am Eissportzentrum BLZ-Arena stehen Sie mit Parkscheibe (maximal fünf Stunden) kostenlos und brauchen nur 10 Minuten in die Altstadt.

 

Mehr Zeit als ein verlängertes Wochenende? Dann schauen Sie doch mal in unseren zweiwöchigen Roadtrip durch Süddeutschland rein.

Titelbildquelle: #61610660 | Urheber: © JFL Photography – stock.adobe.com

Julia

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns