Ihr Reise-Experte: Raphael Meese
+49-221-56797-706
  • 09:00 - 18:00 Uhr (Montag - Freitag)
Öffnungszeiten

Bundesweite Feiertage und Feiertage in Nordrhein-Westfalen sind hiervon ausgenommen.

CamperDays

Wohnmobil mieten Niedersachsen

Niedersachsen – das flächenmäßig zweitgrößte Bundesland Deutschlands grenzt im Norden an die Nordsee an. Schon im Frühjahr, besonders aber im Sommer reisen deshalb unzählige Touristen in die Region, um am Meer Urlaub zu machen. Falls Sie ein Wohnmobil mieten, um Niedersachsen und den Norden Deutschlands nach Herzenslust zu entdecken, lohnen sich auch diverse Städtetrips. Hannover, die Freie Hansestadt Bremen oder Cuxhaven sind in jedem Fall einen Besuch wert!

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen

Niedersachsen hält besonders für Tierfreunde viel Sehenswertes bereit: Zu den spektakulärsten Attraktionen gehört zweifelsohne der Weltvogelpark in Walsrode. Von Kolibris über Perlhühner bis hin zu Pinguinen lassen sich hier die verschiedensten Vogelarten bestaunen.

Wenn Sie ein Wohnmobil mieten und Niedersachsen kennenlernen möchten, sollten Sie außerdem den Serengeti-Park sowie den Zoo in Hannover besichtigen: Auch hier können Sie Tiere hautnah erleben und ihre Lebensweise näher kennenlernen!

Mit dem Wohnmobil durch das ganze Land

Sowohl Bremen als auch Hannover bieten sich als Startpunkte für Touren durch Deutschland an. Wenn Sie ein Wohnmobil mieten und Niedersachsen verlassen möchten, können Sie beispielsweise nach Detmold reisen.

Fahrt nach Detmold

  • Route nach Detmold (240 km)

    Bremen – Delmenhorst – Dinklage – Bramsche – Osnabrück – Herford – Detmold

Starten Sie von Bremen aus, passieren Sie zunächst Delmenhorst, wo die Graft Therme zu einem Tagesbesuch einlädt. Danach können Sie im Museum Varusschlacht in die Geschichte der gleichnamigen Schlacht eintauchen. Unbedingt besuchen sollten Sie außerdem den Gänsemarkt mit dem Gänsebrunnen sowie den Jahrhundertbrunnen in Herford. Erreichen Sie zum Ende Ihrer Reise Detmold, sollten Sie sich die Adlerwarte keinesfalls entgehen lassen. In dem Park finden regelmäßig Vorführungen mit verschiedenen Greifvögeln statt.

Tour nach Göttingen

Sie können Ihre Reise allerdings auch in Hannover beginnen und von dort aus nach Göttingen reisen.

  • Route nach Göttingen (123 km)

    Hannover – Laatzen – Hildesheim – Seesen – Northeim – Göttingen

Auf dieser Strecke ist Ihre erste Etappe Laatzen, wo der Park der Sinne an verschiedenen Stationen dazu einlädt, Ihre Sinne zu schärfen. Für Kultur- und Geschichtsinteressierte bieten die Stationen Hildesheim und Seesen etliche Möglichkeiten: Während Sie in Hildesheim das Roemer- und Pelizaeus-Museum besuchen, lohnt sich in Seesen die Besichtigung der Burg Sehusa. In Göttingen selbst können Sie durch den Botanischen Garten sowie die Altstadt flanieren.

Wohnmobil mieten in Niedersachsen: Stellplätze in der Region

Sollten Sie ein Wohnmobil mieten und Niedersachsen nach Lust und Laune bereisen, können Sie Ihr Fahrzeug an diversen Stellplätzen im gesamten Bundesland parken.

Reisemobilstellplatz Am Kuhhirten (Tel.: 0173/9850092)

  • Anzahl der Plätze: 70

  • Entfernung zur Innenstadt: 2,6 km (Bis Bremen Innenstadt)

  • Kosten pro Nacht: 13 €

  • Besonderes: Reservierung ab zwei Übernachtungen möglich

  • Adresse: Kuhhirtenweg, 28201 Bremen

Wohnmobil Oase Bremen (Tel.: 0421/790300)

  • Anzahl der Plätze: 6

  • Entfernung zur Innenstadt: 5,3 km (Bis Bremen Innenstadt)

  • Kosten pro Nacht: 15 €

  • Besonderes: WC, Infomaterial über Bremen, aktuelle Tageszeitung kostenfrei

  • Adresse: Schosterboorn 7, 28207 Bremen

Parkplatz an den Herrenhäuser Gärten (Tel.: 0511/12345111)

  • Anzahl der Plätze: 8

  • Entfernung zur Innenstadt: 4,3 km (Bis Innenstadt Hannover)

  • Kosten pro Nacht: 12 €

  • Besonderes: Kein Strom, kein Wasser

  • Adresse: Am Großen Garten, 30419 Hannover

Mit Wohnmobil oder Wohnwagen durch Niedersachsen–darauf sollten Sie achten

Viele Individualreisende sind auf der Suche nach einem möglichst komfortablen und praktischen mobilen Heim. Das Zuhause auf vier Rädern ist in zwei grundlegend verschiedenen Varianten erhältlich: Wohnmobil und Wohnwagen. Niedersachsen-Urlauber sollten sich vorab über die jeweiligen Unterschiede informieren.

Bei einem Wohnwagen – auch Caravan genannt – handelt es sich um einen bewohnbaren Anhänger, der von einem eigenen oder separat gemieteten PKW gezogen wird. Reisende benötigen dementsprechend ein zusätzliches motorisiertes Gefährt, welches für die entsprechende Zuglast ausgelegt ist. Sie sollten auch bedenken, dass sich der Wendekreis bei Fahrmanövern deutlich vergrößert.

Die wendigen Wohnmobile sind komfortabler in der Handhabung und verfügen über einen autonomen Antrieb. In dem Kastenwagen sind Fahrerhaus und Wohnbereich unter einem Dach vereint, sodass Reisende auch während der Fahrt den Komfort des Camper-Fahrzeugs nutzen können. Besonders Familienurlaube gestalten sich so angenehmer als bei einer Tour mit dem Caravan durch Niedersachsen.

So fahren Sie mit dem passenden Fahrzeug-Typ

Damit Sie bei der Reisemobilvermietung einen geeigneten Camper erhalten, bedenken Sie, dass mehrere Faktoren ausschlaggebend sind. So entscheiden unter anderem

  • die Personenzahl,

  • das eigene Budget,

  • der gewünschte Komfort und

  • die Destination

darüber, welches Wohnmobil das richtige ist.

Planen Sie eine Tour mit der ganzen Familie, sollten Sie ein großes Wohnmobil mieten. Niedersachsen kann so vergleichsweise entspannt besichtigt werden, da ausreichend Platz für jedes Familienmitglied ist. Ein Alkoven-Bett, ein Doppelbett sowie eine kleine Küchenzeile bieten ausreichend Komfort.

Für höchste Bequemlichkeit sollten Sie allerdings auf ein Luxus-Wohnmobil zurückgreifen. Eine gut ausgestattete Küche, mindestens zwei Doppelbetten und ein Hygienebereich mit WC, Dusche und Warmwasser bieten größte Gemütlichkeit.

Wer hingegen Wert auf Kompaktheit und leichte Steuerung legt, kann einen Campingbus wählen. Mit diesen wendigen Modellen können Sie sich gemeinsam mit bis zu zwei weiteren Personen problemlos auf Städtetrips begeben!

Tipp: Die Mindestmietdauer!
Berücksichtigen Sie, dass üblicherweise eine Mindestmietdauer von sieben Tagen besteht. Möchten Sie nur über ein Wochenende verreisen, fragen Sie bei der Wohnmobilvermietung in Niedersachsen vorab, ob dies möglich ist.

Die ersten Schritte in Niedersachsen

Falls Sie einen Camper mieten, um Niedersachsen auf eigene Faust zu erkunden, können Sie in etlichen Supermärkten Ihren Reiseproviant aufstocken. So befinden sich beispielsweise in Bremen und Hannover Filialen von Lidl, Kaufland und Rewe.

  • Kaufland: Sebaldsbrücker Heerstraße 155, 28309 Bremen

  • Lidl: Langenstraße 25, 28195 Bremen

  • REWE: Westerstraße 19, 28199 Bremen

  • Kaufland: Krepenstraße 5, 30165 Hannover

  • Lidl: Niki-de-Saint-Phalle-Promenade 86, 30161 Hannover

  • REWE: Limmerstraße 4, 30451 Hannover

Um Ihr Reisemobil vor der Fahrt zu betanken, halten Hannover sowie Bremen mehrere Tankstellen bereit:

  • Esso: Stresemannstraße 66, 28207 Bremen

  • Shell: Am Rabenfeld 15, 28757 Bremen

  • Esso: Vahrenwalder Straße 138, 30165 Hannover

  • Shell: Buchholzer Straße 77, 30629 Hannover

Mit CamperDays und billiger-mietwagen.de durch Niedersachsen

Planen Sie eine Reise mit dem Wohnmobil, können Sie unsere Reise-Experten von billiger-mietwagen.de dabei unterstützen: wir nutzen unsere langjährige Erfahrung, um Ihnen den optimalen Urlaub zu ermöglichen. Rufen Sie uns unter 0221 567 97 706 an und lassen Sie sich beraten!

CamperDays schafft Ihnen außerdem die Möglichkeit, durch einen ausführlichen Preisvergleich ein geeignetes Fahrzeug zu finden. Bewährte Anbieter der Wohnmobil-Vermietung werden dabei miteinander verglichen – alle Kosten sowie die Mietdetails listen wir transparent und übersichtlich auf. So können Sie ein günstiges Wohnmobil mieten und Niedersachsen ganz individuell entdecken!

Diese Blogbeiträge könnten Sie interessieren