Startseite Südafrika Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Südafrika Nervenkitzel pur: Bungee-Jumping in Südafrika

Nervenkitzel pur: Bungee-Jumping in Südafrika

Bloukrans Bridge in Südafrika

Letztes Update: 29. Mai 2019

Noch höher, noch abenteuerlicher, noch waghalsiger – das ist Bungee-Jumping in Südafrika. Es gibt nur wenige Plätze auf der Erde, an denen Sie einen Bungee-Sprung aus über 200 Metern Höhe absolvieren können. Die Bloukrans Bridge ist satte 216 Meter hoch. Freiwillige vor!

Bungee-Jumping Südafrika
1. Bungee-Jump von der Bloukrans Bridge: die wichtigsten Fakten
2. Anreise zum höchsten Bungee-Jumping-Spot Südafrikas
3. Vor dem Sprung: Tickets und Vorbereitung
4. Der Countdown läuft: wenn es kein Zurück mehr gibt
5. Weitere spannende Bungee-Jumping-Spots in Südafrika

1. Bungee-Jump von der Bloukrans Bridge: legendärer Sprung in die Tiefe

Bungee-Jumping in Südafrika bietet Erlebnisse der Superlative. Für erfahrene Bungee-Jumper ein Muss, für Bungee-Rookies der maximale Adrenalin-Kick: Die Anlage auf der 216 Meter hohen Bloukrans Brücke in Plettenberg Bay, Südafrika, gilt als die höchste kommerziell betriebene Bungee-Jumping-Base der Welt. Wer hier an der berühmten Garden Route Südafrikas einen Bungee-Jump plant, braucht eine gute Portion Mut und Selbstüberwindung.

Die 1984 entstandene Bloukrans Bridge ist Teil der Nationalstraße N2 und überbrückt den Bloukrans River, der sich durch ein tiefes Tal schlängelt. Mit ihrer Spannweite von über 272 Metern ist die Regenbogenbrücke für sich schon ein beeindruckender Anblick. Sie wirkt fast so, als würde sie über dem Tal schweben. Dass Sie sich von hier aus rund 160 Meter in die Tiefe stürzen können, scheint unvorstellbar.

Betreiber der seit 1997 eröffneten Anlage für das zweifellos spektakulärste Bungee-Jumping in Südafrika ist Face Adrenalin. Die Mitgliedschaft von Face Adrenalin in der Southern Africa Tourism Association (SATSA) garantiert internationale Sicherheitsstandards. Die Mitarbeiter sind geschult und arbeiten höchst professionell. Immerhin ein kleiner Trost, wenn Sie mit schlotternden Knien vor dem Abgrund stehen.

Bungee-Jumperin springt von der Bloukrans Bridge in Südafrika

© mur162 – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Weniger mutige Reisende und Begleitpersonen können statt Bungee-Jump auch an einer beeindruckenden Brückenführung teilnehmen. Über einen schmalen Laufsteg erklimmen Sie den höchsten Punkt der Bogenbrücke. Von hier aus offenbart sich Ihnen ein sagenhafter Ausblick über die traumhafte südafrikanische Landschaft bis zum Ozean. Und nach dem höchsten Bungee-Jumping Südafrikas empfehlen wir einen Besuch im nahegelegenen Elefantenpark. Auch ein riesiges Erlebnis – aber handzahm!

2. Anreise zum höchsten Bungee-Jumping-Spot Südafrikas

Die Bloukrans Bridge liegt rund eine halbe Stunde Autofahrt von Plettenberg Bay entfernt am Indischen Ozean. Plettenberg Bay ist auch ohne die nahe gelegene halsbrecherische Attraktion ein beliebtes Urlaubsziel für Südafrika-Reisende. Die meisten Besucher starten in Kapstadt und fahren mit einem Mietwagen entlang der Garden Route zum Bungee-Jumping. In Südafrika sind die Entfernungen dabei absolut beachtlich: Von Kapstadt aus sind es bis nach Plettenberg Bay rund 600 Kilometer, von Port Elizabeth rund 210 Kilometer.

📌 Lesetipp: Verkehrsregeln in Südafrika

An der Bloukrans Bridge gibt es neben genügend Parkplätzen auch einen kleinen Freizeitpark, einige Geschäfte und Restaurants sowie ein großes Besucherzentrum. Für einen ersten Test, ob Sie dem Sprung aus der Höhe gewachsen sind, können Sie sich auf die Aussichtsterrasse stellen und einen Blick in die Tiefe wagen. Sie können sich hier im Besucherzentrum auch ein Fernglas ausleihen und die mutigen Springer von sicherer Entfernung aus beobachten. Dem einen oder anderen dürfte schon das Zuschauen beim Bungee-Jumping in Südafrika genug Adrenalin bescheren.

3. Vor dem Sprung: Tickets und Vorbereitung

Sie haben sich entschieden? Sie möchten den höchsten Bungee-Jump Südafrikas wagen? Respekt! Ihr Ticket erhalten Sie am ausgeschilderten Schalter für rund 1.350 Rand, also circa. 80 Euro. Bungee-Jumping ist in Südafrika im Vergleich zu Deutschland relativ günstig. Je nach Saison müssen Sie sich dann auf eine längere Wartezeit einstellen. Schließlich kann immer nur einer springen und so mancher braucht für den Absprung etwas länger.

Buchen Sie Ihr Ticket bereits im Voraus über das Internet, dann wird Ihnen ein Zeitfenster für Ihren geplanten Absprung genannt. Sie sollten rund eine Stunde vorher erscheinen. Und bevor es richtig mit dem Bungee-Jumping in Südafrika losgeht, müssen Sie erst einmal auf die Waage und erhalten eine Ihrer Körperstatur entsprechende Ausrüstung. Im Anschluss starten Sie in einer Gruppe von rund 20 Personen Richtung Absprungplattform. Bereits der Weg dorthin fordert jede Höhenangst heraus. Denn zur Plattform unterhalb der Brücke gelangen Sie nur über einen schmalen, langen Laufsteg mit schwindelerregender Aussicht.

Symbol Tipp Begleitperson mitnehmen
Sie brauchen jemandem zum Händchen halten oder möchten Ihren waghalsigen Sprung in einem Video festhalten? Begleitpersonen können gegen eine Gebühr von 150 Rand mit auf die Brücke und Sie bei Ihrem großen Abenteuer unterstützen.

4. Der Countdown läuft: wenn es kein Zurück mehr gibt

Würde die Absprungplattform nicht mit lauter Technomusik beschallt werden, würden Sie jetzt deutlich Ihr Herz klopfen hören. Spätestens beim Blick über die Kante steigt auch die Nervosität des unerschrockensten Bungee-Jumpers. 216 Meter sehen schließlich aus der Ferne ganz anders aus als von oben! Doch für die meisten gibt es kein Zurück mehr, wenn Sie es erst mal bis hierhin geschafft haben. Das professionelle Personal hilft darüber hinaus, letzte Bedenken aus dem Weg zu räumen und führt Sie bis zum Rand. Jetzt müssen Sie entscheiden: Augen zu und durch? Lassen Sie sich einfach nach vorne fallen oder starten Sie Ihr Abenteuer mit einem beherzten Sprung

📌 Lesetipp: Adrenalinjunkies aufgepasst: Das sind die gefährlichsten Straßen der Welt

Rund zehn Sekunden später ist auch schon alles vorbei. Hinter Ihnen liegen 160 Meter freier Fall. Der erste Fall von der Plattform dauert rund vier Sekunden. Kommen Sie unten an, werden Sie direkt wieder nach oben katapultiert und baumeln dann noch ein paar Sekunden in luftiger Höhe in rund 50 Metern über dem Flussbett. Aber keine Sorge, dort bleiben Sie nicht lange hängen. In der Zwischenzeit seilt sich ein Mitarbeiter von oben herab und sichert Sie an einem weiteren Seil. Sie werden dann gemeinsam wieder nach oben gezogen.

5. Weitere spannende Bungee-Jumping-Spots in Südafrika

Auf den Geschmack gekommen? Sie können noch weitere Bungee-Jumpings in Südafrika absolvieren. Eine gute Möglichkeit bietet sich am Wahrzeichen Kapstadts: dem Tafelberg am Kap der Guten Hoffnung. Hier fährt eine Seilbahn rund 1.224 Meter hinauf auf den Berg. Am frühen Morgen zwischen 6 und 8 Uhr, bevor die Besucherströme kommen, können Sie aus der Gondel heraus einen Bungee-Sprung wagen. Der Sprung von der Tafelberg-Gondel aus führt rund 80 Meter in die Tiefe.

Ein weiterer faszinierender Ort für Bungee-Jumping in Südafrika ist die Gouritz River Bridge. Rund 350 Kilometer von Kapstadt entfernt, treffen sich hier Adrenalin-Junkies zu einem gewagten Kopfsprung. Die Brücke ist etwas niedriger als die Bloukrans Bridge, dafür ist der Andrang auch geringer.

Gondel vor dem Tafelberg am Kap der guten Hoffnung in Südafrika

© Andreas Edelmann – stock.adobe.com

Symbol Hinweis Hinweis
Ob in Deutschland oder Südafrika: Bungee-Jumping ist nicht ganz ungefährlich. Auch wenn die Sicherheitsauflagen für die Betreiber hoch sind, bestehen verschiedene technische und gesundheitliche Risiken, über die Sie sich im Vorfeld informieren sollten. Die meisten Anbieter für Bungee-Jumping in Südafrika haben eine Altersgrenze von mindestens 14 Jahren und gestatten nur vollkommen gesunden Personen den Sprung in den Abgrund. Minderjährige benötigen zusätzlich eine Einverständniserklärung der Eltern.

Titelbildquelle: #180923331 | Urheber: © Aquarius – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns