Startseite Italien Online-ReiseführerBeliebte Städtereisen in Italien Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Venedig

Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Venedig

von billiger-mietwagen.de-Redaktion
Panorama Venedig

Eins gibt’s zu genüge in Venedig: Sehenswürdigkeiten! Ob im Sommer oder Winter – Venedig, auch La Serenissima („Die Durchlauchtigste“) genannt, ist eine Stadt, in der man meiner Erfahrung nach einfach drauflos laufen kann – Sehenswertes gibt es in Venedig überall.

Da alle Sehenswürdigkeiten in Venedig sehr nah beieinander liegen, trifft man bei einem Spaziergang vom Markusplatz aus an so gut wie jeder Ecke auf Venedigs Brücken, auf dem sich auf dem Canale Grande zahlreiche Gondeln tummeln. Nicht umsonst steht das oftmals in Nebel getauchte Venedig seit 1987 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes – die italienische Lagunenstadt besitzt ihren ganz eigenen Charme. Hier also meine Reisetipps zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Venedig.
 

Karte der Sehenswürdigkeiten Venedigs


 

Die 10 besten Venedig-Sehenswürdigkeiten im Überblick
Markusplatz
Markusturm
Canale Grande
Brücken in Venedig
Gondeln von Venedig
Teatro La Fenice
Lagune von Venedig
Murano und Burano
Arsenal
Kirchen in Venedig


1. Markusplatz – Zentrum der Sehenswürdigkeiten Venedigs

Die Piazza San Marco ist wohl einer der berühmtesten Plätze der Welt und kann als Zentrum von San Marco bzw. ganz Venedigs bezeichnet werden.

Mit dem Kauf eines Tickets bzw. Museumspasses haben Sie gleich Zugang zu den wichtigsten Museen und Sehenswürdigkeiten rund um den Markusplatz in Venedig.

  • Webseite: www.visitmuve.it
  • Eintritt: Kleiner Museumspass: Normalpreis 16 € Euro, Ermäßigt 8 € (umfasst Dogenpalast, archäologisches Museum, Lesesaal der Biblioteca Marciana und Museum Correr)

Der Markusplatz ist die einzige Piazza der Stadt Venedig, in der sich sonst nur „Campi“ tummeln. Er liegt direkt am Hafen, sodass man von hier eine sehr schöne Aussicht auf die aus- und einlaufenden Schiffe hat.

Ein weiteres Highlight sind die Schwärme der sehr zutraulichen Tauben auf, die einem direkt auf dem ausgestreckten Arm landen. Taubenfutter gibt es überall auf dem Platz zu kaufen.

Markusplatz Venedig© Frank – Fotolia.com

Hier befindet sich auch der berühmte Markusdom (Basilica di San Marco), der als Symbol Venedigs gilt und seit 2012 die Kathedrale des Patriarchen Francesco Moraglia ist. Besonders beeindruckend finde ich die von Künstlern wie Bramante und Michelangelo gemalten Fresken im Inneren des Doms.

  • Adresse: San Marco, 328, Venezia, Italien
  • Telefon: +39 041 270 8311
  • Öffnungszeiten des Markusdoms:
    • November – März, Montag – Samstag: 9:45 Uhr – 17 Uhr
    • November – März, Sonn- und Feiertage: 14 Uhr – 16 Uhr
    • April – Oktober, Montag – Samstag: 9:45 Uhr – 17 Uhr
    • April – Oktober, Sonn- und Feiertage: 14 Uhr – 17 Uhr
  • Eintritt: kostenlos

Gleich daneben steht der prachtvolle Dogenpalast (Palazzo del Doge). Er dient noch heute als Sitz des Dogens sowie der Regierungs- und Justizorgane Venedigs.

  • Adresse: San Marco, 1, 30124 Venezia, Italien
  • Telefon: +39 041 271 5911
  • Öffnungszeiten des Dogenpalastes:
    • November – März: täglich 8:30 Uhr – 17:30 Uhr
    • April – Oktober: täglich 8:30 Uhr – 19 Uhr
  • Eintritt: Normalpreis: 14 €, ermäßigt: 8 €, für Kinder unter 6 Jahre kostenlos

Zu den wichtigsten Einrichtungen unter den Sehenswürdigkeiten Venedigs zählt neben dem zum Dogenpalast gehörenden Palazzo Ducale auch das Museum Correr. In diesem können Sie die Sammlungen vieler Kunstwerke und Habseligkeiten der Adeligen aus der Zeit der Serenissima bewundern. Die Schätze stammen aus dem Vermächtnis des namensgebenden Sammlers Correr, der seine Privatsammlung später der Stadt Venedig überließ. Hier kann man so ziemlich alles sehen, was die Leute zur damaligen Zeit besessen haben, wobei man bei manchen Gegenständen nicht umhin kommt, sich zu fragen, was für einen Zweck sie ursprünglich hatten.

Museo Correr:

  • Adresse: Piazza San Marco, 52, 30124 Venezia, Italien
  • Telefon:+39 041 240 5211
  • Öffnungszeiten:
    • Sommer: täglich 10 Uhr – 19 Uhr
    • Winter: täglich 9 Uhr – 17 Uhr

Im Nationalmuseum für Archäologie (Museo Archeologico) gibt es nicht nur venezianische, sondern auch Funde aus ganz Italien zu entdecken.

  • Adresse: Piazzetta San Marco, 17, Venezia, Italien
  • Telefon:+39 041 296 7663
  • Öffnungszeiten: täglich 9 – 17 Uhr

Die Biblioteca Marciana (Sale Monumentali della Biblioteca Nazionale Marciana) ist zudem eine wunderschöne, sehr große Nationalbibliothek, in der man bereits in der prachtvoll verzierten Halle gleich mehrere Tage verbringen könnte.

  • Adresse: Piazzetta S. Marco, 7, 30124 Venezia, Italien
  • Telefon: +39 041 240 7211
  • Öffnungszeiten:
    • Montag – Freitag: 8 – 19 Uhr
    • Samstag: 8 – 13 Uhr

2. Markusturm – Super Ausblick auf Venedigs Sehenswürdigkeiten

Der Campanile San Marco bzw. Markusturm ist auch als „Big Ben von Venedig“ bekannt. Als Glockenturm (Campanile) des Markusdoms ist er mit einer Höhe von rund 98,6 m das höchste Gebäude der Stadt und wurde im Venezianischen lange Zeit auch als „paron de casa“ („Herr des Hauses“) bezeichnet.

Markusturm in Venedig© MixMotive – Fotolia.com

Ursprünglich wurde er als Leuchtturm und Landmarke der Lagunenstadt genutzt. Heute führt ein Lift bis in den Glockenturm – eine Fahrt, die mir besonders gut wegen ihrer traumhaften Aussicht über den Canale Grande bis zur umliegenden Lagune gefallen hat.

  • Adresse: Piazza San Marco, 30124 Venezia, Italien
  • Öffnungszeiten: täglich 9 Uhr – 17 Uhr
  • Eintritt: 8 €

3. Canale Grande – Ein Must-See der Lagunenstadt

Natürlich darf der Canale Grande auf keiner Tour zu den Sehenswürdigkeiten in Venedig fehlen: Die von den Einheimischen auch liebevoll als Canalozzo („dicker Kanal“) bezeichnete Hauptwasserstraße der Lagunenstadt führt rund 4 km durch Venedig und ist in ihrem Zentrum bis zu 70 m breit.

Symbol Tipp Tipp
Holen Sie sich lieber eine Tourist Travel Card. Die Preise für einfache Fahrten sind für Nicht-Anwohner horrend.

Canale Grande in Venedig© franzeldr – Fotolia.com

Auch wenn alle immer von den Gondeln sprechen, empfehle ich lieber eine Bootstour mit dem Vaporetto (Wasserbus Linie 1) auf dem Canale Grande. Diese startet bei der Bahnstation Santa Lucia und führt bis zum Piazza San Marco. Es handelt sich dabei um ein offenes Boot, von dem aus man an vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten Venedigs vorbeifährt, die Gondeln aus nächster Nähe betrachten und die kleinen abzweigenden Kanäle des Canale Grande entdecken kann. Zudem wird die Tour kommentiert, sodass man immer weiß, was es gerade am Ufer zu sehen gibt.

Preise Vaporetto:

  • Single Ticket für 60-minütige Fahrt: 7 €
  • Single Ticket für Kurzstrecken: 4 €
  • Tourist Travel Cards: ab 20 € (1 Tag)

An einigen Stellen des Canale Grande kann man kurze Wege auch einfach entlang spazieren oder sich in ein Café an der Rialtobrücke setzen.

Symbol Tipp Tipp
Wählen Sie bei den berühmten Brücken unter den Sehenswürdigkeiten Venedigs immer ein Café aus, das ein wenig weiter vom Touristen-Spot entfernt ist. Hier ist es meist nicht nur günstiger, sondern man hat auch einen besseren Blick auf die Brücken.

4. Brücken in Venedig – Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten en masse

Die Lagunenstadt ist bekannt für ihre Brücken, von denen es rund 435 Stück gibt. Diese helfen dabei, die etwa 150 Kanäle der Stadt zu überqueren. Mit 3,6 km ist die Ponte della Libertà („Brücke der Freiheit“) die längste Brücke, die die Altstadt mit dem Festland verbindet.

Ponte die Sospiri

Diese schmale, 11 m lange Brücke führt vom Dogenpalast bis zum neuen Gefängnis (Prigioni nuove) und war dementsprechend der Weg der Verurteilten vom Gericht ins Staatsgefängnis. Da diese hier das letzte Mal Venedig in Freiheit sahen, wurde der Übergang im Zeitalter der Romantik schließlich „Seufzerbrücke“ getauft.

Rialtobrücke

Die Ponte di Rialto bzw. Rialtobrücke ist die älteste und wohl berühmteste Brücke Venedigs. Sie wurde 1591 errichtet und für den Verkehr freigegeben. Bis zum Bau der Accademia-Brücke stellte die Rialtobrücke mit einer Länge von 48 m zudem den einzigen Fußweg über den Canale Grande dar. Noch heute hat man von hier einen herrlichen Ausblick über den gesamten Canalozzo.

Ponte dell’Accademia

Ihren Namen verdankt die Ponte dell’Accademia dem gleichnamigen Museum am Campo della Carità, die die bedeutendste Gemäldesammlung Venedigs beherbergt.

© zefart – Fotolia.com

Gallerie dell’Accademia

  • Adresse: Campo della Carità, 1050, 30123 Venezia, Italien
  • Telefon: +39 041 520 0345
  • Öffnungszeiten:
    • Montag: 8:15 – 14 Uhr
    • Dienstag – Sonntag: 8:15 – 19:15 Uhr
  • Eintritt: Normalpreis 15 €, Ermäßigt 12 €, Kinder unter 12 Jahren kostenlos (Einzelkarte Galerie und Palazzo Grimani)

Von der Brücke aus sieht man auch die Punta della Dogana bzw. Punta da Mar, ein weiteres zeitgenössisches Kunstmuseum, das früher als Seefahrtszollamt der Republik Venedig diente.

Punta della Dogana di Mare

  • Adresse: Dorsoduro, 2, 30123 Venezia, Italien
  • Telefon:+39 199 112 112
  • Öffnungszeiten: täglich 10 – 19 Uhr, Dienstag Ruhetag
  • Eintritt: Normalpreis 15 € (inkl. Palazzo Grassi 20 €), ermäßigt: 10 € (inkl. Palazzo Grassi 15 €)

Früher war an der Ponte dell’Accademia nachts eine riesige Kette durch den Canale Grande gespannt, um Schiffen die Einfahrt zu verschließen und die Stadt vor Angreifern und Schmugglern zu schützen.


5. Die Gondeln von Venedig und die „Regata Storica“

Am 1. Samstag im September eines jeden Jahres ist es soweit: Jeder Stadtteil Venedigs stellt sein eigenes Team für die legendäre Gondelregatta (Regata storica) zusammen, bei der acht bis zehn Mann eine Gondel auf dem Canale Grande besteigen und gegen die anderen Teams antreten. Sollten sich die Gondeln einmal zu nahe kommen, darf hier sogar mit Paddeln und Stöcken die Gondel der Gegener geschubst werden. Wenn Sie das Glück haben, zu dieser Zeit hier zu sein, dürfen Sie sich dieses Highlight in Venedig auf keinen Fall entgehen lassen. Ganz wichtig: Möglichst früh einen Platz buchen ist unerlässlich, da das Betreten der Brücken und Spazieren über den Canale Grande während der Regatta nicht gestattet ist.

Gondeln in Venedig© KavalenkavaVolha – Fotolia.com


6. Teatro La Fenice – eines der sehenswertesten Ziele Venedigs

Das Teatro La Fenice (Gran Teatro La Fenice di Venezia) ist das wohl schönste Opernhaus der Welt. Nachdem das alte Opernhaus Venedigs 1774 einem Brand zum Opfer fiel, plante man ein neues Gebäude, das 1792 fertig gestellt und in Anspielung auf das vorige Unglück „La Fenice“ („Phönix“) getauft wurde.

Teatro La Fenice in Venedig© olegveneto – Fotolia.com

In der langen Geschichte des Theaters war die Kaiserin Sissi hier zu Gast, weshalb Sie das barocke Gebäude vielleicht auch aus den Sissi-Filmen kennen. Das Teatro la Fenice ist noch heute ein Vorzeigeobjekt für Venedig, in dem ganzjährig Sinfoniekonzerte des „Orchestra del Teatro La Fenice“ stattfinden.

  • Adresse: Campo San Fantin, 1965, 30124 Venezia, Italien
  • Telefon: +39 041 786511
  • E-Mail: visite@festfenice.com
  • Öffnungszeiten: variierend, meist 9:30 – 18 Uhr
  • Eintritt für eine Tour durch das Teatro La Fenice: Normalpreis: 9 €, ermäßigt: 6,50 €, für Kinder unter 6 Jahre kostenlos
  • Webseite für genaue Angaben zu Öffnungszeiten, Spielplan und Tickets: www.teatrolafenice.it

7. Lagune von Venedig

Die Lagune Venedigs entstand vor rund 6.000 Jahren, nachdem sich der steigende Meeresspiegel des Adriatischen Meeres immer weiter nordwärts ausdehnte und so Strandwälle aufhäufte. In der sich heute auf rund 550 km² erstreckenden Lagune wimmelt es von zahlreichen weiteren Inseln wie Murano oder Burano. Auch gibt es viele Schiffe, Boote und Naturspektakel zu entdecken, die Ihnen auf Ihrer Tour zu den Sehenswürdigkeit Venedigs begegnen. Von hier bietet sich aus allen Ecken immer ein herrlicher Ausblick auf das Lagunenzentrum Venedig.

Lagune von VenedigBildquelle: #111657892 | Urheber: © teddyh – Fotolia.com


8. Murano und Burano – reif für die Inseln

Murano und Burano sind die zwei größten Inseln der Lagune bei Venedig und eignen sich super für einen Tagesausflug, den man leicht selbst organisieren kann.

Murano ist vom Markusplatz in Venedig nur eine ca. 20-minütige Vaparetto-Fahrt mit den Linien 4.1 und 4.2 entfernt.

Infos und Tickets für Vaparetto-Fahrten: www.actv.it/en

Seit dem 13. Jahrhundert ist die Insel Murano vor allem für ihre Glaskunst bekannt. Schauen Sie in jedem Fall beim Glasmuseum (Museo del Vetro) vorbei, das die Entwicklung der Glasbläserei Venedigs eindrucksvoll nacherzählt. Neben „normalen“ Glaswaren lassen sich hier auch super Souvenirs aus dem berühmten Kristallglas erwerben.

Glaskunst auf Murano© H.Peter – Fotolia.com

Museo del Vetro:

  • Adresse: Fondamenta Giustinian, 8, 30141 VE, Italien
  • Telefon: +39 041 739586
  • Öffnungszeiten:
    • April – Oktober, Dienstag – Sonntag: 10 – 17 Uhr
    • November – März, Dienstag – Sonntag: 10 – 16 Uhr
  • Eintritt: Normalpreis 10 €, ermäßigt 7,50 €, Kinder unter 5 Jahre kostenlos

Mit dem gleichen Ticket schippern Sie bequem hinüber nach Burano, dessen Ortskern sich aus vielen bunten Häuschen zusammensetzt.

Burano bei Venedig© TheStockCube – Fotolia.com

In dem hübschen Fischerörtchen wimmelt es an den Kanälen von zahlreichen Fischernetzen. Die Insel ist jedoch nicht nur für den Fischfang, sondern auch für Spitzenstickereien bekannt. Im Museum del Merletto können Sie die überraschend spannende Geschichte dieses Kunsthandwerks nachverfolgen.

Museo del Merletto di Burano:

  • Adresse: Piazza Galuppi, 187, 30142 VE, Italien
  • Telefon:+39 041 730034
  • Öffnungszeiten:
    • April – Oktober, Dienstag – Sonntag: 10 – 18 Uhr
    • November – März, Dienstag – Sonntag: 10 – 17 Uhr
  • Eintritt: Normalpreis 5 €, ermäßigt 3,50 €, Kinder unter 5 Jahre kostenlos

9. Arsenal: Marinebasis der Lagungenstadt

Das Arsenal stellt die Flottenbasis der ehemaligen Republik Venedig dar, die im Sestiere Castello lag und deren Bau 1104 begann. Das Arsenal war von Mauern und Türmen umgeben wie eine Festung, zu der es lange Zeit nur zwei Eingänge gab. Heute befindet sich hier die Führungsakademie der italienischen Marine sowie ein Militär- und Marinemuseum (Museo Storico Navale). Dieses liegt teils im Freien, sodass man sich neben der Schiffswerft und dem Zeughaus auch unzählige Schiffe aus der Geschichte Venedigs ansehen kann.

Museo Storico Navale

  • Adresse: Riva S. Biasio, 2148, Castello, Venezia VE, Italien
  • Öffnungszeiten: täglich 10 Uhr – 17 Uhr
  • Eintritt: Normalpreis 5 €, ermäßigt 3,50 €, Kinder unter 5 Jahre kostenlos

10. Kirchen in Venedig – Rundgang zu Venedigs Sehenswürdigkeiten gefällig?

Es verwundert Sie vielleicht, dass ich die Kirchen Venedigs als eigenen Punkt aufführe – allerdings hat die Lagunenstadt immerhin mehr als 100 Stück davon, weshalb sie sich die eine oder andere in jedem Fall anschauen sollten. Egal, welche Route Sie zu den Sehenswürdigkeiten Venedigs einschlagen: Laufen Sie los und machen Sie bei der Kirche Halt, die Sie gerade anspricht. Nicht nur, dass hier eine Kathedrale schöner als die andere ist, jeder Stadtteil Venedigs hat auch seine eigene Hauptkirche. Mit einem Blick auf Ihren Stadtplan zu den Sehenswürdigkeiten Venedigs finden Sie in San Polo beispielsweise die Chiesa di Santa Maria Gloriosa dei Frari. Auf einem solchen Fußmarsch lernt man die Lagunenstadt und ihre Geschichte meiner Erfahrung nach noch immer am besten kennen – und kann die kostenlose Tour gleich mit einem Rundgang zu Venedigs Sehenswürdigkeiten verknüpfen.

Kirchen in Venedig© aleksred – Fotolia.com


Titelbildquelle: #73569226 | Urheber: © JFL Photography – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns