Startseite Europa Online-Reiseführer Tanken in Luxemburg: das muss man wissen

Tanken in Luxemburg: das muss man wissen

von Julia
Auto fährt nach Luxemburg

Luxemburg wird von deutschen Autofahrern nicht nur gerne wegen seiner hübschen Hauptstadt angesteuert, sondern auch wegen den günstigen Benzinpreisen. Ist Tanken in Luxemburg wirklich so günstig? Und für wen lohnt sich der Umweg über die Ländergrenze? Wir beantworten die wichtigsten Fragen. 

Inhaltsverzeichnis: Tanken in Luxemburg
1. Günstig tanken in Luxemburg
2. Tanken in Luxemburg statt Deutschland?
3. Kraftstoffe in Luxemburg: was ist erlaubt?
4. Öffnungszeiten und Bezahlung

1. Tanken in Luxemburg: hier ist es besonders günstig 

Das Wichtigste vorweg: Tanken in Luxemburg ist deutlich günstiger als in Deutschland. Das gilt vor allem für Tankstellen in den Grenzgebieten, wie in Wasserbillig, Schengen und Remich. Im Durchschnitt zahlt man hier für den Liter Benzin 1,14 Euro und für Diesel 1,07 Euro. Zum Vergleich: In Deutschland werden durchschnittlich 1,37 Euro für einen Liter Benzin und 1,24 für einen Liter Diesel fällig. (Stand: 2/2019)

📌 Lesetipp: Mietwagen-Tipp: günstig tanken leicht gemacht

Neben den hierzulande bekannten Aral-, Shell- und Esso-Tankstellen, stolpert man in Luxemburg auch über Anbieter wie Wolter’s Discount Tankstelle oder GULF. Einen großen preislichen Unterschied gibt es zwischen den einzelnen Anbietern nicht. Um sich von der Konkurrenz abzusetzen, werben allerdings viele Tankstellen mit Sonderangeboten und Rabattkarten.

2. Tanken in Luxemburg statt Deutschland – lohnt sich das?

Lohnt sich ein Umweg über Luxemburg, um günstig zu tanken? Nur bedingt: Schließlich muss man die Kilometerkosten berücksichtigen, die durch die Fahrt anfallen. Kilometerlange Umwege rentieren sich nicht, sondern können sogar zusätzliche Kosten verursachen. Nur für Autofahrer, die in direkter Grenznähe (z.B. Trier oder Bitburg) wohnen, lohnt sich ein kurzer Abstecher zu den luxemburgischen Tanksäulen. 

📌 Lesetipp: Kleine Europa-Rundreise durch Luxemburg und Co.

Wer einen Roadtrip mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen plant, nutzt Luxemburg in vielen Fällen als Durchfahrtsland (zum Beispiel auf dem Weg nach Frankreich). Liegt Luxemburg auf der geplanten Reiseroute, dann sollte dort ein Tankstopp eingelegt werden. Denn im Gegensatz zu unseren belgischen, niederländischen oder französischen Nachbarn, tankt es sich ohne Frage bei den Luxemburgern am günstigsten. Kleiner Tipp: Den Tankstopp mit einem kleinen Shopping-Trip verbinden. Produkte wie Kaffee oder Sekt sind nämlich ebenfalls günstiger in Luxemburg.

Symbol Tipp App-Tipp
Über die App Benzinpreis-Blitz lassen sich die aktuellen Spritpreise von über 60.000 Tankstellen in sieben europäischen Ländern vergleichen – darunter auch Deutschland und Luxemburg. Dann können Sie vor dem Tanken checken, ob sich die Reise nach Luxemburg lohnt oder nicht.

3. Kraftstoffe in Luxemburg tanken: was ist erlaubt?

Luxemburg verwendet mittlerweile, wie andere europäische Länder, die einheitlichen EU-Kennzeichnungen an den Tanksäulen. Heißt: Benzin erkennt man an dem Kreis und dem E, Diesel dagegen an dem Quadrat und einem B. Die Zahlen geben den prozentualen Bioethanol- bzw. Biodiesel-Anteil an. Gas ist durch eine Raute gekennzeichnet und ebenfalls in Luxemburg erhältlich. Für die Autogasbetankung benötigen Sie allerdings einen Adapter (ACME-Anschluss). 

Aufpassen: Seit Januar 2019 wird an luxemburischen Tankstellen der Biokraftstoff E10 statt dem 95er E5 angeboten. Dieser Kraftstoff kann wegen seinem hohen Ethanolgehalt Schäden an deutschen Automotoren verursachen. Das für deutsche Motoren geeignete 98-er Benzin mit maximal 5 Prozent Etahnol-Anteil bleibt erhalten, ist aber auch rund 5 Cent teurer. 

Symbol Hinweis Hinweis
Es dürfen nur 20 Liter Benzin im Tankkanister nach Deutschland transportiert werden. Wer sich nicht daran hält und erwischt wird, zahlt nachträglich Steuern und kann sogar eine Anzeige wegen illegalem Gefahrentransportgut einkassieren. Halten Sie sich also unbedingt an die Vorgaben!

4. Öffnungszeiten und Bezahlung an luxemburgischen Tankstellen

Die Tankstellen in Luxemburg haben in der Regel von circa 7 bis 22 Uhr geöffnet und nicht, wie in Deutschland, rund um die Uhr. Lediglich an den Filialen an der Autobahn sind auch nachts bemannt. Außerhalb der Öffnungszeiten kann aber in den meisten Fällen an Tankautomaten mit einer Kreditkarte mit Chip bezahlt werden. 

SymbolParken Tipp zum Schluss
Am Wochenende fallen besonders viele Tanktouristen in Luxemburg ein und verursachen lange Schlangen an den Tanksäulen. Deswegen: Fahren Sie Ihren Wagen direkt nach dem Tanken auf einen Parkplatz und zahlen Sie erst dann an der Kasse. Der Autofahrer hinter Ihnen wird es Ihnen danken.

Titelbildquelle: #194695341 | Urheber: © JeanLuc – stock.adobe.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Letzte Artikel von Julia (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns