Startseite USA Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in den USA Die Niagarafälle – faszinierende Kraft der Natur

Die Niagarafälle – faszinierende Kraft der Natur

von billiger-mietwagen.de-Redaktion
Niagarafälle

Die Niagarafälle gehören zu den spektakulärsten Orten der Welt. Wenn die tosenden Wassermassen in die Tiefe hinabstürzen und die gewaltige Gischt die Schlucht vernebelt, kann man seinen Blick einfach nicht von diesem einzigartigen Naturschauspiel lösen.

Karte der Niagarafälle

 

Wenn Sie eine Reise in den Osten der USA oder nach Kanada planen, dürfen Sie sich dieses fantastische Erlebnis auf keinen Fall entgehen lassen. Was Sie alles vor Ihrem Besuch an den Niagarafällen wissen sollten, habe ich Ihnen hier zusammengefasst.

Infos & Fakten Anreise
Eintritt Aktivitäten
Übernachtung Beste Reisezeit

 


Infos & Fakten zu den Niagarafällen

Bridal Veil Falls© Chris Gardiner – Fotolia.com

Die Niagarafälle bestehen insgesamt aus drei Fällen: den Horseshoe Falls (auch Canadian Falls genannt), den American Falls und den Bridal Veil Falls. Sie bilden sich aus dem Niagara-Fluss, durch den die Grenze zwischen dem US-Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario verläuft und der den Ontario Lake und den Erie Lake miteinander verbindet.

Die Höhe der Niagarafälle beträgt etwa 52 Meter und es heißt, dass hier zwischen 4 und 6 Millionen Liter Wasser pro Sekunde hinabstürzen können – allerdings nur in der Theorie, denn mittlerweile wird ein Teil der Wassermassen abgezweigt und zur Stromerzeugung genutzt. Vor allem in der Nacht und außerhalb der Hauptsaison, wenn nicht so viele Touristen vor Ort sind, bedient man sich anderweitig an dem Wasser.

Aber selbst, wenn es letztlich „nur“ rund 3 Millionen Liter Wasser pro Sekunde sind, die hier in den Niagarafällen zwischen Kanada und den USA in die Tiefe stürzen – es ist immer noch genug, um jährlich abertausende Touristen zum Staunen zu bringen.

Wussten Sie schon?

Die Niagarafälle haben ihren Namen von den Indianern erhalten. „Niagara“ bedeutet in der Sprache der Ureinwohner „donnerndes Wasser“.


 

Anfahrt zu den Niagarafällen

Rainbow Bridge© rabbit75_fot – Fotolia.com

Die Lage der Niagarafälle macht es Touristen ziemlich einfach, dorthin zu gelangen – sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto oder Mietwagen.

Lustigerweise gibt es auf beiden Seiten des Niagara-Flusses, also sowohl auf der kanadischen als auch der US-Seite, je ein Städtchen namens Niagara Falls. Da die Hauptattraktion die Horseshoe Falls sind, steuern die meisten die Kanada-Seite an.

Falls Sie aus dem Bundesstaat New York zu den Niagarafällen anreisen, gibt es die Möglichkeit, über die Rainbow Bridge auf die andere Seite zu gelangen, hier müssen Sie aber vor allem in der Hauptsaison mit Staus und langen Wartezeiten rechnen – nicht nur wegen der vielen Schaulustigen, sondern auch wegen der Grenzkontrollen. Doch immerhin ist die Grenzüberschreitung mit dem Mietwagen von den USA nach Kanada in der Regel sehr unproblematisch.

Wenn Sie dem hohen Verkehrsaufkommen auf der Rainbow Bridge aus dem Weg gehen wollen, können Sie auch von der US-Stadt Buffalo aus über die Peace Bridge auf die kanadische Seite gelangen.

Ob Ihre Anfahrt zu den Niagarafällen von den USA oder von Kanada aus erfolgt – auf beiden Seiten gibt es jeweils ein Besucherzentrum, an dem gegen Gebühren auch Parkplätze zur Verfügung stehen.


 

Eintritt zu den Niagarafällen

Horseshoes© sic2005 – Fotolia.com

Sowohl auf der kanadischen als auch auf der US-Seite finden Sie Besucherzentren, von denen Sie zu den Aussichtsterrassen der Niagarafälle gelangen können. Der Eintritt zu den Aussichtspunkten ist erfreulicherweise gratis.

Es gibt aber auch einige Touristenfallen, in die man leicht tappen kann. Zum Beispiel lockt der Niagara Falls State Park zwar mit wirklich tollen Aussichten, doch der Eintritt kostet rund 38 $.

Dabei müssen Sie wirklich kein Geld ausgeben, denn das schönste Panorama der Horseshoes Falls gibt es von der kanadischen Seite aus, und das eben völlig kostenlos.

  • Adresse: Ontario Travel Tourism Information Centre, 5535 Stanley Avenue, Niagarafälle, Ontario L2E 7C2, Kanada
  • Telefon: (905) 358-3221
  • Öffnungszeiten:
    15. Mai – 6. Juni: Sonntag – Donnerstag 8:30 – 18 Uhr, Freitag & Samstag 8 – 20 Uhr
    7. Juni – Labour Day: täglich 8 – 20 Uhr
    Labour Day – Thanksgiving: Sonntag – Donnerstag 8:30 – 16:30 Uhr, Freitag & Samstag 8:30 – 18 Uhr
    Thanksgiving – 14. Mai: täglich 8:30 – 16:30 Uhr

 

Aktivitäten an den Niagarafällen

Boot auf den Niagarafällen© rabbit75_fot – Fotolia.com

Wenn es Ihnen nicht reicht, dem Naturspektakel einfach nur zuzusehen und Sie die Niagarafälle aus nächster Nähe erleben möchten, werden Ihnen etliche Möglichkeiten dazu geboten.

Bei einer Bootstour auf der Maid of the Mist z.B. fahren Sie ganz nah an die Niagarafälle heran und können so das einmalige Wasserspektakel ganz intensiv erleben. Weil Sie dabei sehr nass werden können, kriegt jeder an Bord Regenklamotten gestellt. Die Tour kostet rund 17 $ für Erwachsene.

Ebenso beeindruckend ist die Journey behind the Falls, die am Table Rock Center im kanadischen Niagara Falls startet. Hier fahren Sie erst mit dem Aufzug 45 Meter in die Tiefe und können aus einem Felstunnel heraus mal eine ganz andere Perspektive einnehmen und die donnernden Niagarafälle von hinten betrachten. Der Eintritt zu dieser Attraktion beträgt ebenfalls rund 17 $.

Auch schön: Die Cave of the Winds Tour, die auf Goat Island startet, der Insel auf der US-Seite des Niagara-Flusses. Dabei fahren Sie auch hier mit einem Aufzug so weit herunter, bis Sie vor dem Wasservorhang der American Falls stehen und das herabstürzende Wasser aus direkter Nähe bestaunen können. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt etwa 14 $.


 

Übernachtung an den Niagarafällen

Niagarafälle© angu78 – Fotolia.com

Wie bei allen großen Touristenattraktionen sind auch die Preise an den Niagarafällen nicht gerade günstig. Ob Restaurants, Souvenirs oder Unterkünfte – für den besonderen Ort und die besondere Atmosphäre muss man eben noch ein paar Münzen mehr drauflegen.

Falls Sie direkt in Niagara Falls nächtigen wollen, ist die Auswahl an Unterkünften vor allem durch luxuriöse Hotels geprägt. Es gibt aber tatsächlich auch günstige Alternativen, wie z. B. das Wanderfalls Guesthouse & Hostel, wo ein Bett im Mehrbettzimmer etwa 25 $ pro Nacht, im Privatzimmer rund 60 $, kostet.

  • Adresse: Wanderfalls Guesthouse & Hostel, 601 Spruce Ave, Niagara Falls, NY 14301, Vereinigte Staaten
  • Telefon: +1 716-804-6235

Eine andere Möglichkeit, bei der Übernachtung zu sparen: Suchen Sie sich einfach einen etwas weiter von den Niagarafällen entfernten Schlafplatz, denn da bewegen sich die Preise wieder im normalen Bereich. Das Gute an einem Hotel direkt an den Wasserfällen ist aber natürlich, dass man dann die Niagarafälle z.B. bei Nacht oder am frühen Morgen bei Sonnenaufgang betrachten kann, was auch ein sehr besonderes Erlebnis ist.


 

Beste Reisezeit an den Niagarafällen

Niagarafälle im Winter© Wally Stemberger – Fotolia.com

Die Hauptsaison an den Niagarafällen ist zwischen Juni und September. Dann ist es hier am wärmsten und der Glanz der Sonne spiegelt sich im Dunst der Wassermassen, was die Fälle eindrucksvoll schimmern lässt. Wenn Sie Glück haben, können Sie auch einen Regenbogen sehen. Der Anblick der türkisfarbenen Wasserfälle und der bunten Strahlen des Regenbogens, die in der weißen Gischt verschwinden, ist einfach nur atemberaubend!

Ein spektakulärer Anblick bietet sich aber auch in der kalten Jahreszeit, denn es kommt häufig vor, dass die Niagarafälle im Winter eingefroren sind. Die gewaltigen Wassermassen fließen zwar weiter, aber durch die feuchte Gischt bilden sich faszinierende Eiskunstwerke, die die Niagarafälle eben wie zugefrorenen erscheinen lassen und den Eindruck einer Märchenlandschaft erwecken.

Titelbildquelle: #92098520 | Urheber: © angu78 – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns