Startseite Thailand Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Thailand Thailand-Geheimtipps: 5 Orte abseits des Mainstreams

Thailand-Geheimtipps: 5 Orte abseits des Mainstreams

Felder und traditionelle Häuser in der Provinz Pai in Thailand

Thailand gehört bereits seit einigen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen bei Jung und Alt. Der südostasiatische Staat lässt sich hervorragend als Backpacker auf einer Rundreise erkunden. Aber auch diejenigen, die lieber am Strand relaxen oder kulturelle Highlights genießen, kommen auf ihre Kosten. Was aktuell jedoch immer seltener wird, sind echte Thailand-Geheimtipps. Wir haben trotzdem noch ein paar Orte, Strände und Sehenswürdigkeiten abseits des Mainstreams entdeckt und präsentieren unsere Top 5 der Thailand-Geheimtipps.

Thailand-Geheimtipps
1. Koh Mak
2. Kanchanaburi
3. Pai
4. Koh Jum
5. Isan


 

1. Thailand-Geheimtipp: Koh Mak

Wer sich nach Thailands Geheimtipps erkundigt, der möchte in der Regel vor allem die Natur und die fantastischen Strände abseits des Massentourismus genießen. Davon gibt es in Thailand glücklicherweise noch recht viele. Die schönsten von ihnen finden sich sicherlich auf der kleinen Insel Koh Mak, die im Südosten des Landes zu finden ist. Dort leben nicht nur wenige Einheimische, sondern es sind auch nur sehr wenige Touristen vorzufinden. Dementsprechend läuft vor Ort alles etwas gemütlicher ab, weshalb Koh Mak ideal ist, um bei einer Rundreise eine kleine Verschnaufpause einzulegen.

Auf der Insel gibt es nur wenige Autos, viele Menschen sind ganz einfach zu Fuß unterwegs. Wer große Hotelkomplexe und Luxusresorts sucht, der ist definitiv auf der falschen Insel. Um mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen oder beispielsweise am Traumstrand Laem Son Beach zu relaxen, ist Koh Mak allerdings der perfekte Ort. Tipp: Unbedingt eine der vielen Hängematten ausprobieren, die an den Stränden von Koh Mak zu finden sind – wer einmal darin liegt, möchte nie wieder aufstehen.

Traumstrand Koh Mak in Thailand

© OlegD – stock.adobe.com

2. Thailand-Geheimtipp: Kanchanaburi

Kanchanaburi ist eine Kleinstadt in der Nähe von Bangkok und gleichzeitig die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Vor Ort leben rund 30.000 Einwohner und die Anzahl der Touristen, die sich hierher verirrt, hält sich bislang in Grenzen. Zu Thailands Geheimtipps gehört Kanchanaburi vor allem wegen der umliegenden Landschaft – dichte Wälder, in denen zahllose Affen leben, die teilweise kaum Scheu vor Besuchern haben.

Darüber hinaus gibt es in Kanchanaburi einen ganz besonderen Tempel mit dem Namen Wat Tham Mangkon Thong. In diesem Tempel gibt es ein Wasserbecken, in dem die sogenannte Floating Nun zu finden ist. Diese liegt ganz relaxed auf dem Wasser, während sie meditiert, ohne dabei unterzugehen. Ein weiterer Geheimtipp für Thailand ist in unmittelbarer Nachbarschaft zu finden: der chinesische Friedhof in Kanchanburi ist unbedingt eine Besichtigung wert.

Provinz Kanchanaburi in Thailand

© lihana – stock.adobe.com

Symbol Parken Anfahrt & Unterkunft
Mit dem Mietwagen von Bankok aus geht es am besten über die 338 und anschließend über die 323. Je nach Verkehrslage dauert die Strecke von 150 Kilometern bis zu drei Stunden. Eine spannende Unterkunft stellt das Float House River Kwai dar. An diesem Fluss wurde übrigens der bekannte Film gedreht und die Brücke kann heute noch bestaunt werden.

3. Thailand-Geheimtipp: Pai

Keine Frage: Unter den Thailand-Geheimtipps darf Pai nicht fehlen, auch wenn derzeit bereits ein kleiner Hype um diese Stadt im Nordosten Thailands zu erkennen ist. Trotzdem gibt es aktuell noch viele Möglichkeiten, um den ursprünglichen Charme dieses Fleckchens Erde kennenzulernen. Wie sich das in ein paar Jahren entwickeln wird, kann aktuell selbstverständlich nicht vorhergesagt werden. Pai ist vor allem bei Backpackern und Aussteigern beliebt, denn der Ort bietet eine etwas andere Atmosphäre. Yoga-Kurse und -Retreats, Meditationen, Sprachkurse und sogar Kochevents werden vor Ort veranstaltet, dazu gibt es eine absolute Idylle in der Natur der Umgebung.

📌 Lesetipp: Thailand-Reisetipps von Anreise bis Zähneputzen

Unbedingt sollten Sie während Ihres Ausflugs nach Pai dem Tempel Wat Phra That Mae Yen einen Besuch abstatten. Dieser liegt zwar ein wenig außerhalb, bietet mit der Lage auf einem Hügel aber eine absolut spektakuläre Aussicht. Wer einmal von hier aus einen Sonnenuntergang betrachtet hat, wird sich mit Sicherheit sein ganzes Leben lang daran zurückerinnern. Ein echtes Highlight ist auch der Nachtmarkt, auf dem in einer wundervoll erleuchteten Kulisse sowohl Souvenirs als auch Produkte der indigenen Bevölkerung erworben werden können.

Buddha-Statue im Tempel Wta Phra That Mae Yen in Pai, Thailand

© saiko3p – stock.adobe.com

Symbol Parken Anreise nach Pai
Am einfachsten und bequemsten geht es wohl mit dem Bus nach Phai. Wer kein eigenes Auto mit sich bringen kann oder möchte, der startet am besten mit dem Mietwagen von Chiang Mai aus. Bei der Fahrt sollten Reisende sich aber auf einige Kurven einstellen, denn die Straße nach Pai hat es stellenweise in sich. Dafür können Besitzer eines eigenen Autos schneller und bequemer zu den zahlreichen Wasserfällen der Umgebung gelangen.

4. Thailand-Geheimtipp: Koh Jum

Unter den Geheimtipps für Thailand müssen einfach mehr als zwei Orte sein, an denen sich wunderbare, unberührte und schlichtweg traumhafte Strände entdecken lassen. Weiter oben wurde bereits Koh Mak angesprochen – mindestens ebenso unbekannt und faszinierend ist Koh Jum. Diese Insel befindet sich zwar in der unmittelbaren Nachbarschaft zu Phuket, aber die sich dort aufhaltenden Massen an Touristen scheinen hier Welten entfernt zu sein.

Koh Jum hat nur wenige Einwohner und wenn Ihnen danach ist, können Sie viele Stunden auf der Insel verbringen, ohne auch nur einem einzigen Menschen zu begegnen. Trotzdem finden Sie selbstverständlich einige nette Restaurants und Bars, in denen Sie gemeinsam mit den Einheimischen leckeres Essen und kühle Drinks genießen können. Verausgaben Sie sich am Strand im kristallklaren Wasser und relaxen Sie einfach nur in der warmen Sonne.

Menschenleerer Traumstrand in Koh Jum in Thailand

© Andreas Prott – stock.adobe.com

5. Thailand-Geheimtipp: Isan

Im Nordosten des Landes Thailand sind nur wenige Touristen zu finden, denn dort ist die Bevölkerung generell etwas weniger wohlhabend und die touristischen Infrastrukturen sind deutlich weniger ausgebaut. Unter Thailands Geheimtipps darf der Nordosten deshalb keinesfalls fehlen, denn wer das wirklich ursprüngliche Thailand kennenlernen möchte, ist hier genau am richtigen Ort. Es gibt viele kleine und noch größere Städte, die sich für einen Besuch lohnen: Khon Kaen, Mukdahan oder auch Ubon Ratchathani sind hierfür gute Beispiele.

Vor Ort gibt es teilweise sehr unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten wie beispielsweise das Pullman Khon Kaen Raja Orchid Hotel, das mit Luxus wirbt, oder das Cactus Resort & Hotel, das eher etwas für den kleineren Geldbeutel bietet. Bekannt ist die Region Isan übrigens vor allem für ihre köstliche Küche. Wer richtig gutes thailändisches Essen genießen möchte, der sollte unbedingt einen Besuch einplanen. Kleiner Zusatz: Wer nicht nur Thailands Geheimtipps entdecken möchte, kann von hier aus perfekt einen Abstecher nach Laos machen. Dafür bietet sich die direkte Zugverbindung von Khon Kaen an.

Tempel Wat Sirintornwararam in Isan, Thailand, bei Nacht

© Songwut Pinyo – stock.adobe.com

Titelbildquelle: #95711905 | Urheber: © Marco Saracco – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns