Startseite Spanien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Spanien Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Spanien

Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Spanien

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Spanien lockt mit seinen weitläufigen Stränden, idyllischen Küsten und quirligen Städten zahlreiche Reiselustige ins Land. Sowohl auf den Kanarischen Inseln als auch auf dem Festland bietet Spanien unzählige Sehenswürdigkeiten. Angefangen bei Madrid über Barcelona bis hinunter nach Sevilla warten in Spanien die schönsten Städte mit ihren Highlights darauf, von Ihnen mit Bus, Bahn oder dem Mietwagen erkundet zu werden.

Natürlich hat jeder Urlauber seine eigenen Vorlieben und Erwartungen an eine Reise nach Spanien. Dennoch gibt es ein paar Highlights, die ich immer wieder gerne besuche und Ihnen nicht vorenthalten möchte. Um Ihnen die Auswahl für den nächsten Trip in den Süden zu erleichtern, stelle ich Ihnen hier meine Favoriten unter den Sehenswürdigkeiten in Spanien vor.


 

Sehenswertes in Spanien

Sevilla Barcelona
Santiago de Compostela Nordspanien
Madrid Roses
Salamanca Nationalpark Teide
Fuerteventura Pyrenäen

Ihre Karte zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Spanien


1. Sehenswürdigkeiten in Spanien – Sevilla, die Hauptstadt Andalusiens

Sevilla ist mit seinen wunderschönen Gebäuden, urigen kleinen Gassen und seiner eindrucksvollen Kathedrale absolutes Pflichtprogramm auf einer Tour zu den Sehenswürdigkeiten in Spanien.

© Gina Sanders – Fotolia.com

Überragt wird Sevilla von der größten gotischen Kirche der Welt, der Kathedrale Maria de la Sede, in der Sie das Grabmal von Christoph Columbus besichtigen können. Überhaupt ist Sevilla mit seinem mittelalterlichem Königspalast Alcázar, seiner berühmten Stierkampfarena und dem Freizeitpark Isla Mágica so vielfältig wie kaum ein anderes Reiseziel. Für mich ist Sevilla ein unbestrittenes Must-see unter den Sehenswürdigkeiten in Spanien!


2. Spaniens Sehenswürdigkeiten in Barcelona – Sagrada Familia und Co.

Ohne Frage: Zu meinen Lieblingen unter den Sehenswürdigkeiten in Spanien gehört Barcelona. Die Stadt sprüht voller Leben und bietet endlose Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Berühmt ist Barcelona u. a. für die Meisterwerke des katalanischen Architekten Antonio Gaudi. Faszinierende Bauten wie der Park Güell oder die Casa Batlló prägen das Stadtbild Barcelonas. Zudem zählt die imposante Basilika Sagrada Familia zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in ganz Spanien.

© luciano mortula – Fotolia.com

Vom Zentrum des Gotischen Viertels gelangen Sie auf eine der lebendigsten Straßen der Welt, der Flaniermeile La Rambla mit ihren zahlreichen Boutiquen, Restaurants und Bars. Egal, ob Sie sich also für Architektur, historische Straßen, idyllische Parkanlagen oder kulinarische Köstlichkeiten der Region begeistern: die katalanische Hauptstadt hat es!


3. Highlights in Galicien – die Sehenswürdigkeiten Spaniens in Santiago de Compostela

Santiago de Compostela ist vor allem als Ziel der Pilger auf dem Jakobsweg bekannt. Die romanische Kathedrale mit ihren barocken Türmen gilt als Top Sehenswürdigkeit Galiciens in Spanien – nicht zuletzt wegen der Grabstätte mit den Reliquien des Heiligen Jakobus und ihren reich geschmückten Fassaden.

Kathedrale von San Santiago de Compostela© Mik Man – Fotolia.com

Jenseits der Kathedrale ist die Altstadt Santiago de Compostelas ebenfalls ein wahres Highlight unter den Sehenswürdigkeiten in Spanien: Auf dem Weg durch die verwinkelten Gassen, vorbei an wunderschönen Gebäude im Renaissance- und Barockstil, finden Sie überall kleine Lokale mit erstklassiger Gastronomie. Unbedingt ansehen sollten Sie sich auch das Hospital de los Reyes Católicos und die vielen öffentlichen Plätze, allen voran den Plaza del Obradoiro.


4. Sehenswürdigkeiten in Nordspanien – Bilbao und San Sebastián

Bilbao ist die größte Stadt des Baskenlandes und einfach richtig toll! Auch wenn das Klima hier ein wenig kühler ist als im Süden des Landes, eignet sich Bilbao super als Urlaubsziel. In der Hafenstadt werden Sie einige der schönsten Sehenswürdigkeiten Nordspaniens finden. Zunächst wäre da die Puente de Vizcaya, die älteste Schwebefähre der Welt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

© dvoevnore – Fotolia.com

Absolut sehenswert sind auch das Guggenheim-Museum, die Innenarchitektur des Kongress- und Musikpalastes Euskalduna sowie die Ufer des Flusses Nervión. Dieser fließt an der Altstadt vorbei und vermischt sich dort in einer Ria (= Meeresbucht) mit dem Meerwasser.

Von hier lohnt es sich auch, einen Abstecher in die Umgebung Bilbaos, beispielsweise nach San Sebastián, zu machen.


5. Sehenswürdigkeiten in Madrid – Spaniens Zentrum im Visier

Als drittgrößte Stadt der EU hat Spaniens Hauptstadt Madrid viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Madrid hat bei mir weniger mit prunkvollen Kathedralen gepunktet, sondern vor allem durch seine eindrucksvollen Museen und Plazas.

© puchu – Fotolia.com

Neben der Altstadt, dem Plaza Mayor und Palacio Real de Madrid sollten Sie auf keinen Fall das Mueso del Prado verpassen. Hier können Sie die bedeutendste Sammlung spanischer Malerei vor 1900 bewundern. Die Sehenswürdigkeiten in Madrid liegen übrigens sehr nahe beieinander: Die Museen Prado, Reina Sofía und Thyssen-Bornemisza befinden sich alle am Paseo del Prado, den Sie auf einer Museumstour einfach entlangspazieren können.

Symbol Tipp Tipp
Die beste Art, die Sehenswürdigkeiten des Zentrums auf dem spanischen Festland zu entdecken? Streifen Sie einfach durch die Straßen und lassen Sie sich vom Flair der Stadt treiben. So lernen Sie die Facetten Madrids schnell kennen und gehen gleichzeitig den Touristenschwärmen aus dem Weg.

6. Roses – Spaniens Sehenswürdigkeiten an der Costa Brava

Ähnlich wie an der Costa Blanca in Spanien denkt man bei den Sehenswürdigkeiten an der Costa Brava zunächst an den Strand. Hier fahren die meisten Urlauber mit dem Bus hin, um Bier zu trinken und es sich in der Sonne gutgehen zu lassen.

Wer hingegen mehr als nur Strand und Meer im Urlaub sucht, kann in der katalanischen Region die Stadt Roses besuchen. Zu den Sehenswürdigkeiten von Roses in Spanien zählen neben dem Parc Megalític de Roses auch das Stadttor und die Ciutadella, an die ein eindrucksvolles historisches Museum angeschlossen ist.

© philipus – Fotolia.com

Die zwischen Meer und Gebirge gelegene Stadt an der Costa Brava lädt aber auch zum Entspannen ein. Gehen Sie z. B. an der Strandpromenade unter Palmen, vorbei am Fischerhafen bis zur Festung des Castell de la Trinitat, spazieren.

Symbol Tipp Tipp
Am Fischerhafen können Sie von Dienstag bis Freitag gegen 18 Uhr die Versteigerung des Tagesfangs unter den Fischkuttern besuchen. Dieses eindrucksvolle Schauspiel werden Sie auf Ihrer Tour zu den Sehenswürdigkeiten in Spanien so nur in Roses erleben.

7. Bekannte Sehenswürdigkeiten in Spanien in Salamanca

Die Universitätsstadt Salamanca in Kastilien ist für mich eine der schönsten Städte und Top Sehenswürdigkeiten in Spanien. Im Zentrum wurden sämtliche Gebäude aus dem Stein von Villamayor gebaut, der dem Stadtbild seine charakteristische goldene Farbe verleiht.

Auch ist Salamanca stolze Besitzerin von gleich zwei Kathedralen: Die „Neue“ aus dem 16. Jahrhundert ist mit der „Alten“ aus dem 12. Jahrhundert über einen Gebäudekomplex verbunden. Über die Calle Calderón gelangen Sie in das wunderschöne Universitätsviertel – hier angekommen wünscht sich jeder, (wieder) Student zu sein.

© Marina Ignatova – Fotolia.com

Vor den beiden Kathedralen befindet sich schließlich die Plaza Mayor, auf der früher Stierkämpfe abgehalten wurden. Der große Platz gilt zu Recht als der schönste des Landes und ist ein absolutes Muss unter den Sehenswürdigkeiten in Spanien.


8. Natur pur und Sehenswürdigkeiten in Spanien – Nationalpark Teide

Auch, wenn er mit seiner Lage auf der Kanarischen Insel Teneriffa abseits vom spanischen Festland liegt, ist der Nationalpark Teide eine meiner Top Sehenswürdigsten in Spanien, für die sich die längere Anreise absolut lohnt. Am Pico del Teide, dem höchsten Berg auf dem gesamten spanischen Staatsgebiet, erwartet Sie auf Ihrer Tour den besonderen Sehenswürdigkeiten in Spanien Natur pur.

Nationalpark Teide in Spanien© mrks_v – Fotolia.com

Rund um einen riesigen Vulkan führen Wanderrouten durch Pinien- und Kiefernwälder, vorbei an eigentümlichen Mondlandschaften und Pflanzen mit bunter Blütenpracht. Nirgendwo sonst können Sie die Vielfalt und Schönheit der Natur so hautnah erleben wie hier.

Der Nationalpark Teide zählt für mich zu den Dingen, die man einfach gesehen haben muss, wenn man Spanien-Reisender ist.


9. Urlaub und Sehenswürdigkeiten in Spanien auf Fuerteventura

Fuerteventura wird gerne unterschätzt – die „Desert Island“ wird vor allem bei Sonnenuntergang in wunderschöne, rot-braune Töne getaucht, wie man sie nur selten im Leben gesehen hat.

Eine berühmte Sehenswürdigkeit auf der Kanarischen Insel Spaniens ist die historisch bedeutsame Stadt Betancuria im Westen. Hier sind noch viele Gebäude, darunter die Santa Maria Kirche, in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben. Das archäologische Museum ist ebenfalls sehr sehenswert und zeigt in seiner Ausstellung u. a. die ereignisreiche Geschichte der Kanarischen Insel.

Kirche Santa Maria auf Fuerteventura© rh2010 – Fotolia.com

Neben der Villa Winter sollten Sie auch die alte Hauptstadt Antigua mit ihrer großen Windmühle besuchen. Vom Aussichtspunkt Morro Velosa haben Sie einen atemberaubenden Weitblick über die gesamte Insel. Hier hat auch der Künstler und Architekt Cesar Manrique ein altes Herrenhaus entworfen, dessen Räumlichkeiten heute ein Restaurant beherbergen. Ob Kulinarik, Kultur oder Natur: Die Sehenswürdigkeiten auf Fuerteventura in Spanien sind weitaus vielfältiger, als die meisten Urlauber annehmen.


10. Krönender Abschluss der Sehenswürdigkeiten in Spanien – die Pyrenäen

Ob als Pilger auf dem Jakobsweg, bei der Anreise mit dem Mietwagen oder auf einer Tour mit dem Fahrrad – die wunderschöne Landschaft der spanischen Pyrenäen und ihre Regionen Navarra, Aragonien und Katalonien sollte jeder Spanien-Reisende einmal gesehen haben. Die Bergkette der Pyrenäen, die sich über 450 km erstreckt und Gipfel in rund 3.000 m Höhe verzeichnet, wird auch gerne als „große Schranke“ zwischen Spanien und Frankreich bezeichnet.

© lichtaloh – Fotolia.com

Meiner Ansicht nach gibt es in den Pyrenäen Spaniens wenig konkrete Sehenswürdigkeiten zu entdecken, die Sie ansteuern sollten – vielmehr ist die Landschaft selbst das Highlight. Ich habe die berühmte Gebirgskette im Norden Spaniens mit dem Mountainbike bereist und fand es landschaftlich absolut toll.

Auf meiner Liste der Sehenswürdigkeiten in Spanien dürfen die Pyrenäen daher auf keinen Fall fehlen und bilden den krönenden Abschluss. Wer auf seiner Reise zu Sehenswürdigkeiten in Spanien Kontakt zur Natur und Abwechslung vom Strandurlaub sucht, ist hier bestens aufgehoben!

Titelbild: #97304570 | Urheber: © Sergii Figurnyi – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns