Startseite ReiseinfosRund ums Auto Kreisverkehr-Regeln – Vorfahrt und Besonderheiten

Kreisverkehr-Regeln – Vorfahrt und Besonderheiten

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Wer mit dem Auto oder Mietwagen auf den Straßen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz unterwegs ist, kommt früher oder später an einem Kreisverkehr vorbei. Kreisverkehre stellen wichtige Knotenpunkte im Straßenverkehr dar und sollen einen sicheren Verkehrsablauf gewährleisten. Welche Regeln im Kreisverkehr bei Vorfahrt und Co. gelten, erfahren Sie in unserem Überblick.

Kreisverkehr-Regeln im Überblick

Vorfahrtsregeln der StVO                             Kreisverkehr- und Vorfahrt-gewähren-Schild
Fußgänger und Radfahrer Zweispuriger Kreisverkehr
Kreisverkehr-Regeln im Ausland

Vorfahrtsregeln der StVO

Einen Kreisverkehr im Sinne der StVO erkennt man prinzipiell an den beiden Verkehrszeichen 215 „Kreisverkehr“ (= blaue Ronde mit drei sich verfolgenden weißen Pfeilen) und 205 „Vorfahrt gewähren“ (= weißes Dreieck mit rotem Rand).

Grün bewachsener Kreisverkehr© VRD – Fotolia.com

Kommen Sie an einen Kreisverkehr mit diesen beiden Schildern, hat der Verkehr auf der Kreisfahrbahn Vorfahrt – sie als Einfahrender sind also zum Warten verpflichtet. Ganz wichtig: Ist der richtige Zeitpunkt gekommen, dürfen Sie beim Einfahren in den Kreisverkehr nicht blinken (§ 8 Absatz 1a Satz 2 StVO). Beim Verlassen des Kreisverkehres gilt hingegen Blink-Pflicht.


Kreisverkehr ohne das Vorfahrt-gewähren- oder Kreisverkehr-Schild

1. Die Vorfahrt im Kreisverkehr ohne Schilder

Wenn an einem Kreisverkehr weder ein Kreisverkehrsschild noch ein Vorfahrt-gewähren-Zeichen aufgestellt ist, handelt es sich laut StVO um eine ganz normale Kreuzung. Hier gilt – wie sonst auch – die Rechts-vor-links-Regel. Autofahrer haben demnach nur dann Vorfahrt, wenn die beiden Zeichen „Vorfahrt gewähren“ und „Kreisverkehr“ angebracht sind.

2. Kreisverkehr ohne das Kreisverkehr-Schild

Wenn es sich um einen „halberherzigen“ Kreisverkehr handelt, an dem nur das dreieckige „Vorfahrt gewähren“– Schild aufgestellt wurde, ist die Regel klar: Wer einfahren möchte, muss ggf. kurz warten.

3. Kreisverkehr ohne das Vorfahrt-gewähren-Schild

Allerdings gibt es auch den umgekehrten Fall: Wenn nur das blaue Kreisverkehr-Zeichen angebracht ist, müssen einfahrende Fahrzeuge – obwohl das Schild allein eigentlich nichts über die Vorfahrt aussagt – der Sicherheit im Straßenverkehr zuliebe warten und ebenfalls die Rechts-vor-links-Regel beachten.


Kreisverkehr und Fußgänger – Vorfahrt oder nicht?

Fußgänger an einem Kreisverkehr© Imagenatural – Fotolia.com

Beim Einfahren haben Sie – auch ohne Blinken – im Kreisverkehr Vorfahrt vor Fußgängern. Beim Ausfahren haben hingegen die Fußgänger Vorrang. Anders verhält es sich bei Radfahrern, die auf Radwegen sowohl vor ein- als auch ausfahrenden Fahrzeugen Vorfahrt haben. Wenn die Radfahrer allerdings durch Verkehrszeichen untergeordnet werden, gilt diese Reglung nicht. Da diese unterschiedlichen Richtlinien oft für Verwirrung unter Auto- und Radfahrern sorgt, werden innerorts immer häufiger extra Zebrastreifen an Kreisverkehren angelegt.


Zweispuriger Kreisverkehr – Regeln, auf die Sie achtgeben sollten

Ebenso trifft man immer mehr auf sogenannte doppelte Kreisverkehre mit zwei Spuren. Für mehrspurige Kreisverkehre gelten prinzipiell die gleichen Regeln wie für die einspurigen: Sie müssen warten, bevor Sie einfahren können und haben Vorfahrt, wenn Sie ausfahren.

Um sich besser orientieren zu können, haben wir Ihnen die wichtigsten Regeln für doppelte Kreisverkehre hier zusammengefasst:

  • Prinzipiell dürfen Sie sich Ihre Spur beim Einfahren aussuchen.
  • Wenn Sie allerdings bereits an der ersten oder zweiten Ausfahrt den Kreisverkehr verlassen wollen, wählen Sie am besten den rechten Fahrstreifen der Einfahrt.
  • Wollen Sie hingegen eine spätere Ausfahrt nehmen, wählen Sie bei der Einfahrt eher den linken Fahrstreifen.
  • Wer den Fahrstreifen wechseln möchte, hat Wartepflicht. Zudem müssen Sie jeden Wechsel des Fahrstreifens durch Blinken ankündigen.
  • Falls Sie sich unsicher sind, sollten Sie zudem lieber den rechten Fahrstreifen benutzen.

Orientieren Sie sich beim Ein- und Ausfahren am besten immer an den Pfeilen auf der Straße – diese lassen klar erkennen, ob sie zu einer Ausfahrt führen oder den Kreisverkehr durchziehen. Da spontane oder unbedachte Spurenwechsel gerne mal zu Unfällen führen, ist wie immer Vor- und Rücksicht geboten.


Kreisverkehr-Regeln in Österreich, der Schweiz und Co. – Vorfahrtsregeln im Ausland

Rotes und schwarzes Auto in einem Kreisverkehr in Paris© thomaslerchphoto – Fotolia.com

  • Kreisverkehr-Regeln in Österreich: In Österreich gilt grundsätzlich die Rechts-vor-links-Regel. Anders als bei uns haben einfahrende Fahrzeuge dabei prinzipiell Vorfahrt. Geblinkt wird ebenfalls beim Ausfahren. Die Regeln für zweispurige Kreisverkehre in Österreich sind ansonsten wie bei uns.
  • Kreisverkehr in Frankreich: Fahrzeuge, die in den Kreisverkehr einfahren wollen, haben in Frankreich grundsätzlich Vorfahrt. Achten Sie aber genau auf die Beschilderung, die dem Kreisverkehr oftmals dann doch die Vorfahrt gewährt.
  • Kreisverkehr-Regeln für Schweiz, Spanien, Portugal und Polen: Sind Sie mit Ihrem Auto oder Mietwagen in der Schweiz o. ä. unterwegs, hat der Kreisverkehr – sofern nicht anders beschildert – immer Vorfahrt!
  • Regeln des Kreisverkehrs in Italien: Ist die Vorfahrt in Italien nicht ausdrücklich durch Straßenschilder geregelt, gilt auch hier die Rechts-vor-links-Regel. Allerdings wird diese nicht unbedingt von allen Verkehrsteilnehmern beachtet. Fahren Sie also eher vorsichtig und defensiv.

Weitere relevante Regeln zu Kreisverkehr und Co. finden Sie in unserer Verkehrsregeln-Liste. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt – und viel Spaß im Kreisverkehr!

Titelbildquelle: #84571171 | Urheber: © Foto-Ruhrgebiet – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns