Startseite Großbritannien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Großbritannien Glenfinnan Viaduct: mit dem Hogwarts-Express durch Schottland

Glenfinnan Viaduct: mit dem Hogwarts-Express durch Schottland

Der Glenfinnan Viaduct in Schottland

Immer eine Reise wert ist der Glenfinnan Viaduct in den schottischen Highlands. Von Fort William bis nach Mallaig können Sie die Landschaft in dem berühmten Jacobite Steam Train bewundern und auf Harry Potters Spuren nach Hogwarts reisen. Eine malerische Landschaft und das Flair längst vergangener Zeiten fliegen im Waggon an Ihnen vorbei. Lassen Sie sich von unserer Liebe zum Glenfinnan Viaduct und dem Hogwarts-Express anstecken!

Glenfinnan Viaduct: mit dem Hogwarts-Express durch Schottland
1. Der Glenfinnan Viaduct und seine Geschichte
2. Auf der Route aufregende Sehenswürdigkeiten entdecken
3. Übernachten im Glenfinnan Sleeping Car

1. Der Glenfinnan Viaduct und seine Geschichte

Der Glenfinnan Viaduct wurde von Robert McAlpine zwischen 1897 und 1898 erbaut. Versetzen Sie sich bei dem Anblick dieser technischen Pionierleistung in die damalige Zeit und spüren Sie, wie viel Mühe und Arbeit es wohl gekostet hat, solch ein Viadukt mit damaligen Methoden zu erstellen. Für den Bau des Glenfinnan Viaducts, eine der ersten großen Betonbrücken überhaupt, wurde Robert McAlpine zum Ritter geschlagen.

Wenn Sie mit dem Jacobite Steam Train die 380 m lange Brücke überqueren, genießen Sie die Aussicht aus 30 m Höhe. Sie brauchen keine Angst vor einem Zusammenbruch dieses alten Bauwerks zu haben, denn der Glenfinnan Viaduct ruht auf 21 massiven Pfeilern. Früher wurde die Strecke für den schwereren Güterverkehr der lokalen Fischindustrie genutzt. Heute fahren nur noch Personenzüge die Strecke, ein Dieseltriebwagen der Class 156 und der berühmte Jacobite Steam Train. Dieser Zug wird von verschiedenen Dampflokomotiven gezogen, zum Beispiel von einer Lok aus der LMS Class 5. Diese wurden zwischen den Jahren 1934 bis 1951 in den Dienst gestellt und stellen eine echte Rarität dar.

Auch wenn Sie kein Lokomotiven-Fan sind, ist es beeindruckend, wie diese alte mit Dampf betriebene Lokomotive den Zug durch die schottischen Highlands zieht. Nehmen Sie Platz in den Waggons aus den 50er Jahren und genießen Sie mit Begeisterung den Komfort längst vergangener Zeiten.

📌 Lesetipp → Harry-Potter-Tour durch Schottland – die Drehorte in den schottischen Highlands

Mit dem Jacobite Steam Train durch Schottland

Symbol Hinweis Hinweis
Der Jacobite Steam Train und der Glenfinnan Viaduct kommen Ihnen irgendwie bekannt vor? Das liegt vermutlich an einigen Filmauftritten dieser Schönheiten. So war der Glenfinnan Viaduct Kulisse für „Das doppelte Lottchen“, „Monarch of the Glen“ und „Die Liebe der Charlotte Gray“. Seinen Durchbruch erlebte der Glenfinnan Viaduct jedoch durch die Harry-Potter-Verfilmungen. In vielen dieser Filme kamen Zug und Viaduct vor, weswegen der Jacobite weitläufig als Hogwarts-Express bekannt wurde.

2. Auf der Route aufregende Sehenswürdigkeiten entdecken

Auch wenn Sie kein Zauberlehrling sind, legen wir Ihnen eine Fahrt mit dem „Hogwarts Express“ ans Herz. Die Fahrt dauert rund zwei Stunden von Fort William nach Mallaig. Schon vor Beginn der Zugfahrt bieten sich Ihnen in Fort William viele Möglichkeiten, gut zu essen und shoppen zu gehen. Fort William ist die größte Stadt der West-Highlands und eine Touristen-Hochburg. Malerisch gelegen am Ufer des Loch Linnhe, bekommen Sie einen Vorgeschmack der zu erwartenden Eindrücke während der Zugfahrt.

Von Fort William bis Loch Shiel

Kaum haben Sie in den tiefen Polstern der roten Waggons des Jacobite Steam Train Platz genommen, bietet sich Ihnen ein Blick auf das Schleusensystem Neptune`s Caledonian Canal. Danach begleitet Sie eine märchenhafte Landschaft, unterbrochen von einigen Highlights und unvergesslichen Ausblicken. Sie werden einige Lochs bewundern können und das berühmte Bauwerk, den Glenfinnan Viaduct, überqueren. Hier befindet sich auch das Monument Glenfinnan und der Loch Shiel.

Harry-Potter-Fans ist der Loch Shiel wohl eher unter dem Namen Hogwarts See bekannt. Am nordöstlichen Ufer befindet sich zudem mit dem Glenfinnan Monument eine Sehenswürdigkeit, die Sie ebenfalls nicht verpassen sollten. Das Monument erinnert an die Landung von Bonnie Prince Charlie 1745 und den anschließenden, erfolglosen Jakobiten-Aufstand.

Loch Shiel in Schottland

Von der Glenfinnan Station bis Mallaig

Nächstes Ziel und Halt ist die Glenfinnan Station. Hier haben Sie eine halbe Stunde Zeit, den alten Bahnhof zu erkunden. Außer dem sehenswerten Bahnhofsgebäude aus Holz finden Sie hier auch ein kleines Museum und einen alten Waggon vor, welcher Sie sogar zu einer Übernachtung einlädt. Wenn Sie nach 30 Minuten weiterreisen, erwartet Sie der Loch nan Uamh, von dem Bonnie Prince Charlie nach Frankreich flüchtete. Danach führt Sie die Eisenbahnstrecke am traumhaften Strand von Morar vorbei.

Nun endet die rund 70 km lange Fahrt leider bald am Zielpunkt – Mallaig. Ein Trost sei Ihnen gewiss – auf der Rückfahrt können Sie alle Sehenswürdigkeiten noch einmal aus der anderen Richtung sehen. In der Zwischenzeit – Sie haben zwei Stunden Aufenthalt in Mallaig – genießen Sie das Flair des Fischerdorfes oder werfen einen Blick auf die Insel Skye. Auf dieser fand die letzte Schlacht zwischen verfeindeten Clans statt. Wenn es Ihnen die alte Dampflokomotive mehr angetan hat als die Sehenswürdigkeiten in Mallaig, bleiben Sie doch einfach an dem Bahnhof und schauen der Lok bei ihrem Wendemanöver zu.

📌 Lesetipp → Tour über die Isle of Skye – Schottlands schönste Insel

Das Fischerdorf Mallaig in Schottland© norbel – stock.adobe.com

Symbol Hinweis Hinweis
Der Preis für dieses Erlebnis: Erwachsene zahlen für die Hin- und Rückfahrt 35 Pfund (ca. 40 Euro) in der Standard Klasse. Für 59 Pfund (ca. 66 Euro) können Sie auch die erste Klasse mit mehr Komfort buchen. Tickets sind über die Webseite der West Coast Railways erhältlich.

3. Übernachten im Glenfinnan Sleeping Car

Wünschen Sie sich während Ihres Urlaubs eine besondere Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe des Glenfinnan Viaducts? In diesem Fall wird der Glenfinnan Sleeping Car von sich überzeugen können. In einem rund 60 Jahre alten Zugwaggon haben die Vermieter eine relativ kostengünstige Unterkunft geschaffen, sodass Sie sich fast wie Harry Potter fühlen können. Es gibt vier Abteile mit vier oder zwei Betten, alle individuell und zweckmäßig eingerichtet. TV und Brettspiele warten im Aufenthaltsbereich auf Sie, im Vorraum befindet sich eine Garderobe für Kleidung und Schuhe. Für Kinder ist eine Übernachtung ein echtes Abenteuer, selbst wir können uns diesem einmaligen Flair nicht entziehen. Erwachsene bezahlen 15 Pfund pro Nacht und Person, Kinder nur 10 Pfund. Pro Person fallen noch 5 Pfund für Handtücher und Bettwäsche an.

Der Schlafwagen liegt nicht weit von der Strecke des Jacobite Steam Train entfernt. Gut zu Fuß? Wir empfehlen Ihnen, eine Wanderung zum Glenfinnan Viaduct zu unternehmen. So nehmen Sie viele schöne Bilder der einmaligen Landschaft in Ruhe auf. Umgeben von der ruhigen Natur sehen und hören Sie, wie der Jacob Steam Train über das Glenfinnan Viaduct in Schottland rattert.

Ist Ihnen eine Übernachtung im Sleeping Car nicht komfortabel genug, empfehlen wir Ihnen das The Prince’s House Hotel. In dem Restaurant und der Bar finden Sie Schmackhaftes für jeden Geschmack vor.

Beeindruckend: eine Wanderung zum Glenfinnan Viadukt

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Damit Sie alle Sehenswürdigkeiten rund um den Glenfinnan Viaduct genießen können, sollten Sie einen Mietwagen in Glasgow buchen. Von dort erreichen Sie Fort William, den Startpunkt der Zugfahrt, nach rund drei Stunden Fahrt. Sie können außerdem mit dem Auto direkt zum Glenfinnan Viaduct fahren und auf dem Parkplatz des Glenfinnan Monuments parken. Nach wenigen Minuten Fußweg erreichen Sie einen Privatweg, der Sie direkt unter dem Viadukt durchführt.

Titelbildquelle: #165258831 | Urheber: © Nick Fox – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns