Startseite Spanien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Spanien Geheimtipps an der Costa Blanca: schöne Buchten, Dörfer und Wandergebiete in der Provinz von Alicante

Geheimtipps an der Costa Blanca: schöne Buchten, Dörfer und Wandergebiete in der Provinz von Alicante

von Karen
Blick aufs Dorf

Die Costa Blanca ist eine traumhafte Küste mit weißen Sandstränden – und noch so viel mehr! Ich wohne seit 15 Jahren dort und habe jede Menge entdeckt: kleine Buchten, charmante Dörfer und wunderbare Naturlandschaften im Hinterland der spanischen Provinz Alicante. Leider verpassen viele Touristen die schönsten Sehenswürdigkeiten an der Costa Blanca. Damit Ihnen das nicht passiert, verrate ich Ihnen meine Geheimtipps an der Costa Blanca.


Die schönsten Strände und Buchten

Entlang den 244 Kilometer langen Küste können Sie die unterschiedlichsten Landschaften bewundern. Bei der großen Auswahl an Stränden und Buchten wird der Strandurlaub an der Costa Blanca alles andere als langweilig.

1. Ruta dels Penya Segats: Cala del Moraig und Cala Llebeig

Blick auf die Cala Moraig in Alicante, Costa Blanca
Wenn Sie auf der Suche nach ruhigen Buchten für einen Tagesausflug in der Natur sind, ist der Ort Benitatxell genau das richtige für Sie. Nehmen Sie festes Schuhwerk mit, denn vom Parkplatz führt Sie ein steiler Wanderweg 30 Minuten an den Klippen entlang hinunter zum Meer. Dort werden Sie mit einer der schönsten Buchten Spaniens belohnt: Die Cala Moraig verzaubert mit türkisfarbenem Wasser und der eindrucksvollen Erdspalte Falla Moraig, die sie umrandet.

Nach dem Badespaß können Sie die Umgebung erkunden: entweder Sie wandern zur nebenliegenden Wasserhöhle Cova dels Arcs, wo ein unterirdischer Fluss im Meer mündet oder nehmen Sie sich Zeit, um die spektakuläre Aussicht auf dem Wanderweg “Ruta dels Penya Segats” zu genießen. Auf dem Weg finden Sie mehrere alte Höhlen, die einst den Fischern als Unterkunft dienten. Nach ca. 3 km führt der Wanderweg zur benachbarten Bucht Cala Llebeig. In letzter Zeit hat diese wild-romantische Bucht Popularität als Fotospot gewonnen. Dort gibt es nämlich mehrere alte Bootshäuser, deren blau bemalten Türchen ein optimalen Hintergrund für einen Schnappschuss mit mediterranem Flair sind.

Anfahrt: Cala Moraig und Cala Llebeig
Auf der AP 7 nehmen Sie die Ausfahrt 63 und fahren Sie in Richtung Teulada. Am Kreisverkehr nehmen Sie die dritte, und dann die zweite Ausfahrt und fahren auf der Avinguda del Mediterrani gerade aus bis zum Kreisverkehr. Nehmen Sie die erste Ausfahrt auf die CV-743. Biegen Sie nach der Karting-Sportanlage links ab und fahren Sie weiter bis Sie links auf die CV-737 abbiegen. Im Kreisverkehr nehmen Sie die erste und dann die zweite und dann nochmal die zweite Ausfahrt. Fahren Sie gerade aus auf die Via Pista und biegen Sie links in Richtung Cumbres del Sol ab. Am nächsten Kreisverkehr nehmen Sie die zweite Ausfahrt und fahren auf die Calle Lirios.

Anfahrt Cala Moraig: Fahren Sie auf der Calle Lirios weiter. Nach ca. 500 m biegen Sie rechts, an den blauen Info-Schildern ab. Fahren Sie gerade aus bis zum Parkplatz.

Anfahrt Cala Llebeig: Biegen Sie auf der Calle Lirios rechts in die Calle Magnolias ab. Bleiben Sie auf der Calle Magnolias. Dafür müssen Sie rechts, dann links und dann wieder rechts abbiegen. An der abzweigung fahern Sie links auf die Carr. a la Cala und folgen Sie der Strasse bis zum Ende. Dort parken Sie ihren Mietwagen und finden auch den Wanderweg der Sie zur Bucht bringt.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 1h 15 min (97,9 km)

2. Cova Tallada

Tauchen vor der Cova Tallada im Naturpark Montgo, Alicante, Costa Blanca © damedias - stock.adobe.com
Die Cova Tallada ist kein Strand, sondern eine Höhle. Sie dient aber trotzdem als wunderschöne Kulisse für einen unvergesslichen Tag am Meer. Sie befindet sich im Naturpark Montgó zwischen Dénia und Jávea. Die Höhle ist ein echter Geheimtipp, weil der Weg dorthin ist nur was für Abenteuerlustige ist: Eine Wanderung durch den Montgó-Massiv oder eine geführte Paddle-Board- oder Kayak-Tour bringt Sie zum Highlight des Naturparks. Dort erwarten Sie klare Naturpools in der magischen Atmosphäre der Höhle.

Hinweis
Um Menschenmassen zu vermeiden und die Höhle zu bewahren, wird der Zugang kontrolliert. Sie müssen sich und Ihre Begleiter vorab anmelden und dürfen die Höhle nur zur gebuchten Zeit besuchen. Ihren Termin können Sie online, per E-Mail oder in den lokalen Tourismusbüros reservieren.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 1h 19 min (110 km)

3. Illeta dels Banyets

Baños de la Reina, Illeta dels Banys © salva - stock.adobe.com

Von den Alicantinern auch “Baños der la Reina” (Bad der Königin) genannt, befindet sich dieser einzigartige Badespot auf einer kleinen Halbinsel im Fischerdorf Campello. Vor Jahrhunderten befand sich dort eine römische Siedlung, dessen Überreste Sie heute bestaunen können. Wenn Sie aber an den Felsen neben der archäologischen Fundstätte entlang spazieren, gelangen Sie zu den alten Fischzuchtbecken der Römer, die heutzutage gerne als Naturpools genutzt werden. Nehmen Sie unbedingt Schwimmschuhe und Tauchermasken mit, um die Naturbecken auch unter Wasser zu erkunden.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 24 min (30 km)

4. Racó del Conill

In der Umgebung der bunten Stadt Villajoyosa eignet sich die Bucht Racó del Conill bestens für einen Strandtag an der Costa Blanca. Der Weg dorthin führt über eine ruhige Straße mit wundervoller Aussicht auf das Mittelmeer. Am Ende Straße gibt es einen Parkplatz und einen kleinen Kiosk mit kalten Getränken und Snacks. Danach geht es über einige Stufen nach unten zum Meer. Die Plätze an der Bucht sind bei den Einheimischen sehr begehrt, daher lohnt es sich im Sommer früh da zu sein.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 45 min (57 km)

➡️ Bonus-Tipp: Cala Cantalar
Sonnenuntergang an der Cala Cantalar mit Blick auf die Burg Santa Barbara, Alicante, Costa Blanca
Wer nicht lange fahren, aber trotzdem an einem naturbelassenen Strand entspannen möchte, kann nach San Juan Playa zum Cabo Huertas fahren (ca. 25 Minuten vom Flughafen entfernt). Dort gibt es ein kleines Naturschutzgebiet durch das Sie nach einer kurzen Wanderung zur kleinen Bucht Cala Cantalar gelangen. Diese ist zugleich der beste Tauchspot in der Nähe von Alicantes Zentrum und Sie haben von dort eine gute Aussicht auf die Burg von Alicante. Einen kostenlosen Parkplatz für Ihren Mietwagen finden Sie direkt vor dem Park (Avenida de la Costa Blanca 60).

Schöne Dörfer an der Costa Blanca

1. Guadalest

Aussicht von der Burg von Guadalest auf den Stausee, Alicante, Costa Blanca © josemiguelsangar - stock.adobe.com
Circa 20 km trennen die Wolkenkratzer der Party-Hochburg Benidorm von dem kleinen beschaulichen Dorf Guadalest. Im Tal des gleichnamigen Flusses liegt das Dorf auf einem von Bergen umrahmten Hügel. Über einen in die Felsen gebauten Tunnel gelangen Sie in die Altstadt. Dort befindet sich auch eine Festung, eine Kirche und das Ratshaus. Zudem haben Sie von hier aus eine wunderschöne Aussicht auf den Stausee, der im Tal am Fuße der Berge türkisblau schimmert.

Noch ein Highlight der Stadt sind die beiden Minaturenmuseen, wo ein Künstler des Dorfes beeindruckende Kunstwerke auf Nadelöhren oder Samenkörner erstellt hat. Spazieren Sie auf dem Rückweg zum Parkplatz durch die weißen Gassen des charmanten Dorfes und betrachten Sie vom Park aus das Meer am Horizont. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, in Restaurants des Dorfes die traditionellen Speisen wie gefüllte Paprika und Olleta zu probieren oder eine Moscatel-Weinflasche aus der Region mitzunehmen.

➡️ Bonus-Tipp: Wer in der Umgebung wandern möchte, kann eine ca. 40-minütige Panoramafahrt entlang des Stausees bis zum Ort Castell de Castells unternehmen. Ein Wanderweg außerhalb des Dorfes führt durch das Serrella-Gebirge zu “Els Arcs”: Bögen, die von der Natur in die Felsen gemeißelt wurden und die mediterrane Landschaft umrahmen.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 1h (76km)

2. Bocairent

Blick auf das urige Dorf Bocairent, Alicante, Costa Blanca © F.C.G - stock.adobe.com
Im Hinterland der Provinz führt der Weg nach Bocairent durch das Albaida-Tal, das von vielen auch “die valencianische Toskana” genannt wird. Ob diese jetzt wirklich der Toskana ähnelt, dürfen Sie gerne selbst entscheiden. Tatsache ist aber, dass es sich um eine wunderschöne ländliche Region beim Gebirge Sierra Mariola handelt. Erkunden Sie die mit Pflanzen beschmückten mittelalterlichen Gassen und legen Sie auf am Platz der Kirche Santa Cruz eine Pause ein, um die typischen Gerichte wie Pericana zu probieren. Verpassen Sie bei Ihrem Spaziergang nicht die Aussicht auf die Landschaft, welche Sie von den äußeren Straßen der Altstadt bewundern können.
Später lohnt sich noch ein Besuch der mysteriösen “Covetes dels Moros”: Diese Höhlensysteme wurden zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert von den Mauren in die Klippen gehauen.

➡️ Bonus-Tipp: Wenn Sie Bocairent im Sommer besuchen, planen Sie auch einen abkühlenden Zwischenstopp in Ontinyent ein. Im benachbarten Dorf finden Sie die frischen Naturpools und Wasserfälle namens Pozas del Pou Clar.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 1h (88 km)

3. Finestrat

Bunte Häuser in Finestrat, Costa Blanca © BANUS - stock.adobe.com

Die meisten Urlauber kennen Altea oder Villajoyosa, dabei ist das oft übersehende Finestrat ein ebenso hübsches Dorf – das noch dazu seinen traditionellen Charme behalten hat.

Das Dorf liegt am Fuße des imposanten Berges Puig Campana. Spazieren Sie durch die engen Gassen mit bunten Häusern und folgen Sie den Ausschilderungen bis zu den verschiedenen Aussichtspunkten, von denen Sie den Blick auf das Meer und die Berge genießen können. Wanderlustige können sogar den Aufstieg auf den Puig Campana wagen und die Wolkenkratzer von Benidorm von oben betrachten.

Im Archaölogie- und Heimatmuseum lernen Sie mehr über die Kultur und Geschichte der Region. Nachdem Sie alles erkundet haben, können Sie im Café Puerto bei guter Aussicht auf das Dorf und den Puig Campana leckere Tapas genießen.

Tipps Finestrat
◾Sie finden einen kostenlosen Parkplatz am Ortseingang an der CV-759.
◾Im April findet ihr ein Mittelalter-Festival statt, bei dem mehrere Kunsthandwerker ihre Ware entlang den Gassen des Dorfes austellen.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 42 min (54 km)

📚 Lesetipp: Spanien-Rundreise selber planen: coole Routen und hilfreiche Tipps

Wandergebiete und Natursehenswürdigkeiten in der Provinz Alicante

1. Barranc de l’Encantada, Vall d’Alcalá und Vall de la Gallinera

Els Arcs in Castell de Castells, Costa Blanca © JoseAntonio - stock.adobe.com
Wanderlustige auf der Suche nach zauberhaften Naturkulissen aufgepasst: Vom Dorf Planes bis nach Pego führt jeder Weg zu versteckten Highlights. Burgruinen und mittelalterliche Aquädukte verschmelzen perfekt mit der Vegetation und die Panoramaaussichten auf die Täler der Region sind atemberaubend.

Im Vall de la Gallinera bringt euch die “Route der 8 Dörfer” die traditionelle Kultur der Region nahe. Aber nicht nur der Mensch hat hier gebaut. Auch die Natur stellt ihre Kunstwerke zur Schau: Wandern Sie bis zum Aussichtspunkt La Foradá, um zu sehen, wie die natürlichen Felsbögen am Gipfel die Landschaft umrahmen oder erfrischen Sie sich am Wasserfall Salt del Gorg.

➡️ Tipp: Ein Roadtrip in diesem Teil der Costa Blanca lohnt sich besonders zwischen Mitte Februar und Mitte März. Zu dieser Zeit blühen die Mandel- und Kirschbäume, die im Tal angebaut werden.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 1h (86 km)

2. Coves del Canelobre, Cova Les Calaveres und Cueva del Rull

Cueva de las Calaveras in Benidoleig, Alicante, Costa Blanca © lunamarina - stock.adobe.com
An der Costa Blanca gibt es gleich drei sehenswerte Tropfsteinhöhlen. Alle drei bieten Ihnen erstaunlich schöne Felsformationen und etwas Abkühlung an warmen Sommertagen.

Die Coves del Canelobre in der Nähe von Alicante Stadt sind zwar kein Geheimtipp, aber die riesigen, bunt beleuchteten Stalagmiten und Stalaktiten bringen Sie garantiert zum Staunen und müssen hier einfach erwähnt werden.

Die Cueva del Rull und die Cova Les Calaveres befinden sich in der Nähe von Dénia. Beide sind noch echte Geheimtipps an der Costa Blanca. Um zu der Cueva del Rull zu gelangen, fahren Sie 12 Kilometer entlang einer kurvenreichen Straße. Als Belohnung bekommen Sie eine gute Aussicht auf das Gebirge und dann einen eindrucksvollen Spaziergang durch die Tropfsteinhöhle.

Die Cova de las Calaveres bekam ihren Namen (Höhle der Totenköpfe), weil man hier die Überreste von 12 Höhlenbewohnern fand. Besonders für Kinder ist es ein schönes Ausflugsziel: die Ausstellung zur frühen Geschichte des Menschen, die Dinosaurier-Figuren und der Spielplatz am Restaurant neben dem Eingang werden den Kleinsten sicher gefallen.

Anfahrt und Eintritt
Coves del Canelobre: carretera cuevas canelobre, CV-776, 03111 Busot, Alicante. Kostenloser Parkplatz am Eingang. Eintritt 8 € Erwachsene, 4 € Kinder.
Cueva del Rull: CV-712, Km.12, 03789 La Vall d’Ebo, Alicante. Eintritt 4 € Erwachsene, 2,70 € Kinder.
Cueva de Les Calaveres: Ctra. Pedreguer, s/n, 03759 Benidoleig, Alicante. Kostenloser kleiner Parkplatz am Eingang. Eintritt 3,90 € Erwachsene, 2 € Kinder.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: Coves del Canelobre 37 min (40 km), Cova Les Calaveres 1h (105 km), Cueva del Rull 1 h 20 min (102 km)

↪️Mietwagen in Alicante finden↩️

3. Naturpark las Lagunas de Torrevieja y la Mata

Luftbild von der pinken Lagune im Naturpark Torrevieja y las Mata, Alicante, Costa Blanca © tsuguliev - stock.adobe.com
Sie müssen nicht nach Australien zu reisen, um eine wunderschöne pinke Lagune zu entdecken. Auch am Ortsrand von Torrevieja in Spanien finden Sie im Naturpark Lagunas de la Mata ein solch pinkes Highlight. Hier wird das Wasser der natürlichen Salzbecken durch bestimmte Algen rötlich getönt. Mit etwas Glück haben Sie auch die Chance, Flamingos zu sehen. Die eleganten Vögel sind nur eine der vielen Vogelarten, die den Park bewohnen.

Für einen besonders romantischen Ausflug besuchen Sie die Lagune am besten abends. So können Sie die Mischung des orangefarbenen Sonnenuntergang am Horizont und der pink-getönten Lagune bewundern.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 35 min (38 km)

4. Barranco Rojo

Wanderweg durch den roten Canyon Barranco Rojo in Jijona, Alicante, Costa Blanca © Pablo Eskuder - stock.adobe.com
Wer eine ganz besondere Landschaft sehen möchte, sollte in Jijona die Route des “Barranco Rojo” entlang wandern. Die eisenhaltige Erde lässt den Canyon in rötlichen Farben aufglühen und erinnert somit an die imposanten Landschaften in den USA. Der Barranco ist natürlich kleiner als der Grand Canyon, trotzdem werden Sie hier von den bunten Naturformationen begeistert sein.

Wer diese Wanderroute machen möchte, sollte fit sein, gutes Schuhwerk haben und Kleidung tragen, die schmutzig werden darf. Circa zwei Stunden sind genug, um die wilde Landschaft zu erkunden.

Anfahrt und Wanderroute Barranco Rojo
Fahren Sie über die CV800 nach Jijona und biegen Sie nach etwa 4 bis 5 km links auf die CV810 ab. Nach etwa 5 km auf der schmalen Straße sehen Sie auf der linken Seite eine große, ebene Fläche, wo Sie ihren Mietwagen parken können. Dort steht nur ein Kieferbaum, der den Anfang des Wanderwegs markiert.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 45 min (45 km)

5. Fonts del Algar

Wasserfall im Naturpark Fonts del Algar, Costa Blanca © droble - stock.adobe.com © Pablo Eskuder - stock.adobe.com

Für die Einheimischen sind die Naturpools und Wasserfälle in Callosa d’en Sarrià kein Geheimtipp, aber viele Touristen fahren dran vorbei. Dabei lohnt sich der Ort besonders in den Sommermonaten für einen erfrischenden Tagesausflug in der Natur.

Parken Sie ihren Mietwagen am Eingang zum Naturpark. Die Wanderwege sind sehr leicht und gut gepflegt, darum ist es ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie. Besuchen Sie die verschiedenen Badestellen und Wasserfälle am Fluss und genießen Sie das frische Wasser. Im Park gibt es auch verschiedene Picknick-Bereiche, ein Restaurant, ein Spielplatz und öffentliche Toiletten.

Tipps und Infos: Fonts del Algar
Wir empfehlen die Fonts del Algar in den Sommermonaten unter der Woche zu besuchen, da viele Alicantiner samstags und sonntags zum Baden in den Park fahren. Achten Sie dabei auf die Öffnungszeiten (9 bis 13 Uhr und 16 bis 20 Uhr). Am Eingang zahlen Sie Eintritt (5 € Erwachsene, 2 € Kinder), der dazu beiträgt, die Wanderwege und Toiletten auf dem besten Stand zu halten.

🚗 Fahrtzeit vom Flughafen von Alicante: 58 min (67 km)

📚 Lesetipp: Mit dem Auto nach Spanien: Tipps zu Anreise, Kosten und Co.

Insel-Tipp: Nou Tabarca

Die kleine Insel Tabarca vor der Küste von Alicante, Costa Blanca © Alex Tihonov - stock.adobe.com
Wussten Sie, dass es in der Provinz Alicante eine bewohnte Insel gibt? Nou Tabarca liegt wenige Kilometer vom Festland entfernt. Den Namen bekam die Insel nachdem im 18. Jahrhundert, genuesische Flüchtlinge aus der in Tunesien liegenden Insel Tabarka umgesiedelt wurden. Heutzutage gibt es weder Genovesen noch Piraten auf der Insel, trotzdem hat das ca. 50-Seelen-Dorf der Insel ein ganz eigenes Ambiente.

Am besten eignet sich Tabarca für einen Tagesausflug. Mit dem Katamaran “Con Tiki” kommen Sie vom Hafen von Alicante auf die Insel (20 € Hin- und Rückfahrt, Kinder unter 4 Jahren kostenlos). Die Strände der Insel sind teilweise geschützte Biosphärenreservate, wo Sie bestens tauchen und schnorcheln können.

Tipps für die Mietwagen-Buchung in Alicante

  • Mietwagen sind in Alicante aufgrund der vielen Low-Cost-Anbieter recht günstig. Ab ca. 13 € pro Tag können Sie sich ein Auto der Mini- oder Economy-Klasse mieten.
  • Die günstigsten Mietwagenangebote finden Sie im Flughafen.
  • Im Voraus buchen lohnt sich: Besonders von April bis Oktober kommen viele Touristen an die Costa Blanca. Wer einen Mietwagen in Alicante buchen möchte, sollte das so früh wie möglich machen. Wer rechtzeitig bucht, kann bis zu 85% sparen.
  • Wenn Sie vorhaben, Ausflüge in das Landesinnere der Provinz zu unternehmen, empfehlen wir einen SUV (ab. 19 € pro Tag).

↪️Mietwagen in Alicante finden↩️

Karen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns