Startseite Italien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Italien Die schönsten Strände auf Sardinien

Die schönsten Strände auf Sardinien

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Man muss nicht unbedingt in die Karibik oder Südsee fliegen, um das Paradies zu finden. Auch in Europa gibt es atemberaubend schöne Küstengebiete mit feinen, weißen Sandstränden, glasklarem Wasser und romantischen Klippen. Eine wahre Fundgrube solcher landschaftlicher Highlights bietet Sardinien. Die zweitgrößte Mittelmeer-Insel hält für jeden Geschmack den passenden Platz bereit. Einige der schönsten Strände auf Sardinien, die Sie bei einer Sardinen-Rundreise mit dem Mietwagen unbedingt besuchen sollten, möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Sardiniens schönste Strände

Spiaggia di Cala Luna Spiaggia di Porto Pollo
Spiaggia di Piscinas Cala Domestica
Cala Sassari Spiaggia di Masua

Traumstrand im Osten: Spiaggia di Cala Luna

Diese exotisch anmutende Pracht gehört zu den schönsten Stränden an Sardiniens Ostküste und wird komplett eingerahmt vom riesigen Nationalpark Golfo di Orosei, der sich vom Gennargentu-Gebirge bis zum Meer erstreckt.

Insgesamt 22 bezaubernde Buchten und Strände warten hier auf Sie, wobei die Cala Luna zu den Top-Favoriten gehört. Azurblaues Wasser umspült hier den weißen feinen Sand, steile Felswände und zerklüftete Höhlen geben dazu einen malerischen Hintergrund ab. Man hat das Gefühl, mit der Natur vollkommen eins zu sein und fühlt sich fast wie in einer Traumwelt.

Bildquelle: #94670295 | Urheber: © dpvue studio – Fotolia.com

Mit dem Auto erreichen Sie die Cala Luna über die S.S. 125, indem Sie den Schildern Richtung Cala Fuili folgen. Am Ende der Straße, wenn es nicht mehr weitergeht, können Sie den Wagen stehenlassen. Von da sind es nur noch wenige Minuten zu Fuß zum Strand.

Tipp

Ganz in der Nähe der Bucht liegt die Grotta del Bue Marino, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. In der riesigen Höhle mit dem unterirdischen See können Sie in eine magische Welt aus fantasievollen Stalaktiten und Stalagmiten eintauchen.


Sardiniens schönster Strand im Norden: Spiaggia di Porto Pollo

Zu den schönsten Stränden Sardiniens im Norden der Insel zählt dieser wunderbare Ort, der vor allem bei Surfern auf Begeisterung stößt. Er liegt rund 5 km von Palau entfernt und ist von dort aus über die Hauptstraße in Richtung Santa Teresa Gallura zu erreichen.

Der weitläufige, breite Sandstrand, der hier dem offenen Meer ausgesetzt ist, bietet optimale windige Bedingungen, die das Wellenreiten zum absoluten Genuss machen – sowohl für Anfänger als auch Profis auf Brettern. Kein Wunder, dass der Spot in der Hochsaison im Sommer stark frequentiert ist.

Bildquelle: #110402978 | Urheber: © philipbird123 – Fotolia.com

Diejenigen, denen Surf-Aktivitäten zu waghalsig sind, können segeln, schnorcheln, tauchen – oder einfach nur schön faul in der Sonne herumliegen. Und wenn man doch Lust aufs Wellenreiten kriegt, kann man in der hier ansässigen Surf-Schule Unterricht nehmen.


Schönster Strand an der Costa Verde: Spiaggia di Piscinas

Die Piscinas-Dünen liegen an der Costa Verde und gehören ganz klar zu den schönsten Stränden von Sardiniens Westküste. Hier erwarten Sie weitläufige goldfarbene Sanddünen, die einem ein richtiges Wüsten-Feeling vermitteln – kein Wunder, dass der Ort daher auch gerne mal als „Sardische Sahara“ bezeichnet wird. Nur die Wacholderbüsche, die wild über die Gegend verteilt sind, durchkreuzen das Sand-Panorama.

Bildquelle: #109158671 | Urheber: © Stefano Garau – Fotolia.com

Etwa acht Kilometer weit zieht sich hier der feine Sandstrand, sodass es genügend Platz für alle gibt – selbst wenn man Ein- oder Zweisamkeit sucht. Allerdings sollten Sie sich darauf einstellen, dass es hier auch mal etwas windig zugehen kann und ihnen der feine Sand dann um die Ohren bläst. Doch gerade das trägt zur Magie der Piscinas-Dünen bei und macht sie zu einem der schönsten Orte in Sardinien.

Ihr Auto können Sie übrigens auf dem nahe gelegenen kostenpflichtigen Parkplatz stehen lassen und falls Sie Hunger kriegen sollten, stehen zwei Strandbars zur Verfügung.


Bilderbuch-Sardinien: Cala Domestica

Zu diesem Strand fällt einem nur ein Wort ein: Wow! Die Cala Domestica ist ein Ort wie aus dem Bilderbuch und zählt definitiv zu den schönsten Stränden bei einem Sardinien-Urlaub. Sie liegt an der Südwest-Küste der Insel nahe eines alten Bergwerkgebiets, wo Sie bis heute die Reste von Lagerhallen, Türmen, Schächten und Tunneln besichtigen können.

Die Bucht mit ihrem feinen goldfarbenen Sandstrand ist in eine romantische Kulisse aus weiten Dünen, schroffen Felsen und wildwuchernden Pflanzen eingebettet und bietet herrliche Bedingungen zum Sonnenbaden, Schwimmen und Schnorcheln. Ein echtes Naturparadies!

Bildquelle: #65294117 | Urheber: © Elisa Locci – Fotolia.com

Sie erreichen den Strand mit dem Auto über die Staatsstraße 83, indem Sie Richtung Buggeru fahren und dann den Schildern zur Cala Domestica folgen. Vor Ort gibt es einen großen Parkplatz, auf dem auch Wohnmobile gut unterkommen.


Schönster Strand der Costa Smeralda: Cala Sassari

Einer der schönsten Strände in Sardiniens Norden ist die Cala Sassari, die an der atemberaubenden Costa Smeralda („Smaragdküste“) liegt. Diese Küste strotzt nur so vor malerischen Buchten und herrlichen Strandabschnitten. Sogar Geheimagent 007 erlag schon dem Charme der Costa Smeralda, denn hier befindet sich einer der James-Bond-Drehorte von „Der Spion, der mich liebte“.

Ein besonders hübscher Abschnitt aus der großen Auswahl an Stränden ist die Cala Sassari. Karibisch weißer Sand trifft hier auf kristallklares türkisfarbenes Wasser. Diese paradiesischen Zustände machen den Strand zu einem der beliebtesten der ganzen Insel.

Bildquelle: #86295715 | Urheber: © dpvue studio – Fotolia.com

Da der Strand hier ganz sanft ins Meer abfällt, haben hier vor allem Familien mit kleinen Kindern viel Freude. Außerdem erwarten Sie hier jede Menge Annehmlichkeiten von Cafés und Restaurants über Sonnenliegen bis hin zur Tretbötchen, die man mieten kann.

Einen großen Parkplatz gibt es ebenfalls. Mit dem Auto erreichen Sie die Cala Sassari von Olbia aus über die Provinzstraße 82 in Richtung Golfo Aranci.


Sand-Traum im Süden: Spiaggia di Masua

Zu den schönsten Stränden Sardiniens im Süden zählt dieser traumhafte Ort, der zu Füßen des Monte Guardianu liegt. Dieser naturbelassene Strand ist umgeben von zerklüfteten Felsenklippen, die je nach Sonneneinstrahlung in den herrlichsten Farben funkeln.

Vom grobkörnigen goldfarbenen Sand aus können Sie auf den Pan di Zucchero blicken: einen riesigen, über 100 m hohen Felsen aus hellem Kalkstein, der hier in der Bucht aus dem Wasser emporragt.

Bildquelle: #65294117 | Urheber: © Elisa Locci – Fotolia.com

Wenn Sie Lust haben, die Küste von Masua auf dem Wasser zu erkunden, gibt es die Möglichkeit, an einer Bootstour teilzunehmen oder sich ein Tretboot oder Kanu zu leihen.

Sie erreichen den Strand von Iglesias aus über die Straße 126 Richtung Sant’Antioco und folgen nach etwa 8 km den Schildern nach Masua. Vor Ort gibt es einen großen Parkplatz.


Immer noch nicht genug vom Strandleben? Dann lesen Sie auch unsere Artikel zu den schönsten Stränden Italiens und zu den schönsten Stränden auf Sizilien.


Titelbildquelle: #65294025 | Urheber: © Elisa Locci – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns