Startseite Italien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Italien Die schönsten Strände in Italien

Die schönsten Strände in Italien

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Ob Toskana, Apulien, Ligurien, Sardinien oder andere Regionen Italiens – an allen Küstenabschnitten des Stiefels erwarten Sie zauberhafte Strände, die mal mit feinem Pudersand und kristallklarem Wasser, mal mit wilden Buchten und starkem Wellengang locken. Vom Favoriten für Sonnenanbeter bis zum Geheimtipp für Ruhesuchende stellen wir Ihnen hier unsere Auswahl der schönsten Strände in Italien vor.


 

Die schönsten Strände Italiens im Überblick:

Cala del Gesso Bagno delle Donne
Capo Vaticano Gargano-Halbinsel
Spiaggia delle Due Sorelle Lido di Maronti
Eraclea Minoa Cala Sassari

Cala del Gesso (Toskana)

Nicht immer muss es ein breiter Sandstrand mit Promenade und allem Drum und Dran sein. Zu den schönsten Stränden Italiens an der Toskana-Küste zählt nämlich die beschauliche Bucht Cala del Gesso. Sie liegt auf der Halbinsel Monte Argentario in der Nähe des gleichnamigen Ortes und weist eine besonders gute Wasserqualität vor – wie alle Strände der Halbinsel.

Bildquelle: #113241790 | Urheber: © leosgarbossa – Fotolia.com

Zwar ist dieser Strand recht klein und in der Hochsaison manchmal etwas überfüllt, aber die Idylle trügt das keineswegs. Umgeben von zerklüfteten, grün bewachsenen Felsen und türkisblauem Meer erwartet Sie hier ein sonniges Plätzchen, an dem man wunderbar abschalten kann.

Sie erreichen die Bucht mit dem Mietwagen über die Via Panoramica. Parken Sie an der Straße und gehen dann zu Fuß den Pfad bis zu Strand hinunter.

Bagno delle Donne (Toskana)

Ein weiterer der schönsten Strände in Italien befindet sich ebenfalls in der Toskana, nur wenige Kilometer nördlich der Halbinsel Monte Argentario: Der Bagno delle Donne in Talamone ist vor allem wegen der Kulisse, in die er eingebettet ist, bemerkenswert. Denn hier können Sie am kleinen Sandstrand zwischen einer wilden Felsenlandschaft zu Füßen einer alten Etruskerburg entspannen.

Bildquelle: #68034367 | Urheber: © pitrs– Fotolia.com

Man muss zwar einen schmalen steinigen Weg auf sich nehmen, um zum Wasser zu gelangen, doch dafür ist man hier mitten in der Natur, umgeben vom Maremma-Naturpark. Doch unzivilisiert geht es hier keinesfalls zu, denn es gibt nicht nur einen Bademeister, sondern auch die Möglichkeit, Liegestühle und Sonnenschirme auszuleihen.

Übrigens steht hier ganz in der Nähe auf einem Hügel der Talamonaccio-Turm, der zu den Drehorten von James Bonds „Ein Quantum Trost“ gehört.


Capo Vaticano (Kalabrien)

Karibisches Flair finden Sie an der Westküste Kalabriens, wo Sie mit dem Capo Vaticano einer der schönsten Strände Italiens erwartet. Das Kap liegt auf einem Felsvorsprung, von dem aus Sie bis nach Sizilien gucken und die Strände hier sind einfach ein Traum!

Bildquelle: #35220280 | Urheber: © Marco Fardin – Fotolia.com

Lassen Sie sich in den weißen feinen Sand fallen, erfrischen Sie sich im türkisblauen Meer und genießen Sie die malerische Umgebung mit den hohen, üppig begrünten Felsformationen der Steilküste. Definitiv einer der schönsten Orte Italiens am Meer!


Strände auf der Gargano-Halbinsel (Apulien)

Die Gargano-Halbinsel, die auch als “Sporn” des Stiefels bezeichnet wird, wartet mit den schönsten Stränden Italiens in Apulien auf.

Etliche malerische Buchten reihen sich hier, umrahmt von wohlgeformten Kalkfelsen, aneinander und bieten eine traumhaft idyllische Kulisse zum Sonnenbaden, Schwimmen und Schnorcheln.

Bildquelle: #101918760 | Urheber: © mirekdeml – Fotolia.com

Und das Beste daran: Sie haben hier gute Chancen auf menschenleere Abschnitte, wo Sie Ruhe und Entspannung finden, denn die Gegend hier ist touristisch noch relativ unerschlossen.

Zu den besten Strand-Tipps hier zählen unter anderem der Lido del Sole bei Rodi Graganico, die Cala San Felice bei Vieste und die Baia delle Zagare bei Mattinata.


Spiaggia delle Due Sorelle (Marken)

Bei der Wahl der schönsten Strände von Italien an der Adria landet die Spiaggia delle Due Sorelle auf jeden Fall ganz vorne an der Spitze. Er befindet sich direkt unterhalb des Berges Monte Conero. Hellblaues, glasklares Wasser umspült hier die zwei riesigen weißen Felsklippen umgebene Bucht, wo man sich fühlt wie im Paradies. Bildquelle: #110079391 | Urheber: © Buffy1982– Fotolia.com

Dieser traumhafte Ort ist allerdings nur auf dem Wasserweg zu erreichen. Lassen Sie also Ihr Auto stehen und nehmen Sie entweder die Conero-Fähre, die vom Numana-Pier, von Marcelli und von Sirolo aus verkehrt oder leihen Sie sich ein Schlauchboot und paddeln Sie selbst rüber.


Lido di Maronti (Ischia)

Bekanntlich macht Kanzlerin Angela Merkel ja gerne Urlaub auf Ischia. Ob Sie dann auch am Maronti-Strand entspannt, wissen wir nicht, aber wir können es nur jedem empfehlen, denn er gehört zweifellos zu den schönsten Stränden in Italien.

Im Gegensatz zu den Stränden des Hauptortes Ischia Porto ist es hier nicht so überlaufen und sehr viel idyllischer. Der rund 2 km lange Strand eröffnet einen herrlichen Blick auf die gigantische Felseninsel des Dörfchens Sant’ Angelo, das man nach einem kurzen Spaziergang zu Fuß erreichen kann. Bildquelle: #100138888 | Urheber: ©  annanahabed – Fotolia.com

Vor allem im Hochsommer treffen Sie hier fast nur auf italienische Familien und kaum auf Touristen. Dennoch ist das Angebot an Restaurants wirklich groß, wo Sie von Pasta über frischen Fisch bis hin zu knackigen Salaten alles ordern können, wonach Ihnen gerade ist.

Achtung

Ischia ist eine vulkanische Insel, daher ist der Sand stellenweise sogar über 100 Grad heiß! Nehmen Sie unbedingt Badeschuhe oder Sandalen mit, wenn Sie zum Wasser gehen.


Strand von Eraclea Minoa (Sizilien)

Die Strände auf Sizilien sind ebenfalls heiße Anwärter auf die schönsten Strände von Italien. Allen voran das Naturparadies von Eraclea Minoa. Der unberührte Strand erwartet Sie mit goldfarbenen Dünen, himmelblauem Wasser und einem umwerfenden Blick auf die weißen Kalksteinklippen des Capo Bianco, die ins Meer hineinragen.

Bildquelle: #81339830 | Urheber: © kite_rin – Fotolia.com

Direkt hinter dem Strand erstrecken sich üppige Pinienhaine, die die Landschaftskulisse noch vervollkommnen. Ein echtes Kleinod, das noch dazu viel Ruhe und Erholung bietet.


Cala Sassari (Sardinien)

An der Costa Smeralda auf Sardinien können Sie an einem der schönsten Strände Italiens auf feinem puderzuckerweißem Sand liegen und sich im türkisblauen Wasser treiben lassen: Die Cala Sassari ist eine wunderschöne Bucht, die sich im Norden der Insel unweit von Olbia befindet.

Bildquelle: #86295715 | Urheber: ©dpvue studio – Fotolia.com

Vor allem für Familien mit Kindern ist dieser Strand super geeignet, da er flach ins Meer abfällt und die Kleinen hier sicher spielen können. Und auch zum Tauchen und Schnorcheln eignet sich die Bucht hervorragend.

Titelbildquelle: #68034367 | Urheber: © pitrs– Fotolia.com


billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns