Startseite Reise-Highlights auf der ganzen WeltNatur-Highlights & Strände Die spektakulärsten Serpentinenstraßen Europas

Die spektakulärsten Serpentinenstraßen Europas

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Wir haben Ihnen in unserem Reisemagazin schon etliche Straßen vorgestellt: von den berühmtesten über die längsten und breitesten bis hin zu den schönsten. Nun möchten wir Ihnen auch die besten Serpentinenstraßen in Europa nicht vorenthalten. Sie schlängeln sich durch Gebirgspässe, an Küsten entlang und durch Wälder hindurch. Und Sie sind eine Härteprobe für so manchen Magen, denn nicht jeder verträgt eine Fahrt mit dem Auto oder Mietwagen auf einer Strecke voller enger, slalomartiger Kurven. Doch meist sind es gerade diese Straßen, die in die schönsten Landschaften eingebettet sind. Wir zeigen Ihnen hier, welche Serpentinenstraßen wirklich befahrens- und sehenswert sind.


 

Die besten Serpentinenstraßen

Weg nach Sa Calobra Gotthardpass
Timmelsjoch Hochalpenstraße Kurven im Erzgebirge
Stilfser Joch Montvernier-Serpentinenstraße

Der Weg nach Sa Calobra: die berühmtesten Serpentinen auf Mallorca

Eine der faszinierendsten Serpentinenstraßen liegt auf Mallorca und führt ins kleine Dorf Sa Calobra. Es ist bestimmt kein Zufall, dass der Ort übersetzt „Die Natter“ bedeutet, denn die Strecke dorthin (auf der MA-2141) führt Sie mit dem Auto in Schlangenlinien von rund 900 Höhenmetern runter zur Bucht von Sa Calobra.

© balakate – Fotolia.com

Dabei müssen Sie auf einer Länge von rund 12 km nicht nur den Höhenunterschied überwinden, sondern auch zwölf Haarnadelkurven. Am spektakulärsten ist aber der sogenannte „Krawattenknoten“: eine 270-Grad-Kurve, geplant vom italienischen Ingenieur Antonio Paretti, bei der die Straße in einer scharfen Kurve unter sich selbst hindurchführt.

 


Gotthardpass: Atemberaubende Serpentinenstraßen in der Schweiz

Einige der schönsten Serpentinen Europas finden Sie zweifellos auf den Passstraßen der Schweiz. Das absolute Highlight ist dabei der alte Gotthardpass, der lange Zeit die wichtigste Nord-Süd-Verbindung in den Alpen zwischen den Kantonen Uri und Tessin war.

© tauav – Fotolia.com

Mittlerweile wurde der Verkehr zwar durch den 1980 eröffneten Gotthard-Straßentunnel aufgelockert, doch viele wählen immer noch lieber die alte Strecke, die durch die berühmte Tremola-Schlucht über 24 Serpentinen (auch „Kehren“ genannt) von Airolo bis zum Stausee Lago della Sella führt. Wenn Sie ein umwerfendes Panorama auf die Schweizer Berge genießen möchten, dann sollten Sie auch den Tunnel meiden und stattdessen die alte Passstraße mit den Serpentinen befahren.

 


Timmelsjoch Hochalpenstraße: Serpentinen satt in Österreich

Auf dem höchsten Passübergang der Ostalpen verläuft die wohl schönste Serpentinenstraße Österreichs: Die Timmelsjoch Hochalpenstraße schmiegt sich in über 60 Kurven in die atemberaubende Kulisse der Ötztaler Alpen und steigt dabei auf rund 2.500 Höhenmeter an.

© ST GB & AL Photo – Fotolia.com

Vorbei an steilen Felswänden, kleinen Seen und der umwerfenden Berglandschaft passieren Sie auf rund 60 km zwischen dem österreichischen Obergurgl und dem italienischen Merano den Übergang vom Tiroler Ötztal nach Südtirol. Wenn Sie über die Serpentinen des Timmelsjoch fahren, können Sie außerdem eine reizvolle Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen bewundern – von Almrosen über Zirbenbäume bis hin zu Ziegen, Schafen und Steinböcken. Idyllischer geht es kaum!

 


Kurven im Erzgebirge: Serpentinenstraßen in Deutschland

Wenn Sie in Deutschland Serpentinen entlangfahren möchten, dann machen Sie sich am besten auf den Weg ins südliche Erzgebirge. Zwischen Egertal und Erzgebirgskamm erwartet Sie eine kurvenreiche Strecke, die es fast mit den Passstraßen der Alpen aufnehmen kann. Die Serpentinenstraße führt von Oberwiesenthal auf der Bundesstraße 95 und dann auf der B171 an der tschechischen Grenze entlang vorbei an Olbernhau bis nach Altenberg in der Sächsischen Schweiz. Und wenn Sie dann immer noch nicht genug haben, können Sie den Rückweg ebenfalls auf Serpentinen durch Tschechien meistern.

 


Stilfser Joch: Königliche Serpentinen in Italien

Das als „Königin der Passstraßen“ bekannte Stilfser Joch, bzw. italienisch Passeo dello Stelvio, ist ein Traum für alle Serpentinenstraßen-Liebhaber. Mit einer Höhe von 2.757 m ist dies nicht nur die höchste Passstraße Italiens sondern auch die zweithöchste der Alpen.

© LianeM – Fotolia.com

Sie führt vom oberen Veltlin in der Lombardei bis zum Vinschgau in Südtirol. 48 spektakuläre Kurven erwarten Sie auf der Fahrt – natürlich verbunden mit jeder Menge traumhafter Aussichten. Während die Serpentinenstraßen des Stilfser Jochs prinzipiell für alle Fahrzeuge zugänglich sind, gehören Sie einmal im Jahr nur den Radfahrern: Beim Stilfserjoch Radtag nämlich ist die Passtraße für den motorisierten Verkehr gesperrt und alle Rad- und Rennradfahrer dürfen sich bei einer Tour austoben, ohne gestört zu werden.

 


Die Montvernier-Serpentinenstraße in Frankreich

Im Westen der französischen Alpen liegt der Vercors, ein Gebirgsmassiv aus Kalkstein mit etlichen imposanten Schluchten, steilen Felswänden, Höhlen und malerischen Bergdörfern. Die Gipfel, die bis zu 2.350 m hoch sind, sind nicht gerade einfach zu erreichen – doch wer sich hier mit dem Auto die schmale Montvernier-Serpentinenstraße in Richtung des Alpenpasses Col du Glandon entlanghangelt, wird diese Fahrt so schnell nicht vergessen.

© ondrejschaumann – Fotolia.com

Zwischen Pontamafrey-Montpascal und dem Bergdorf Montvernier schlängelt sich die Panoramastraße D77B auf 3 km über 18 extrem dicht aneinandergeschmiegte Serpentinen. Wenn Sie auf Nervenkitzel stehen, dann werden Sie hier Ihre Freude haben. Für Leute mit Höhenangst könnte die Fahrt allerdings eher ein Horrortrip werden, denn die engen Kurven und der tiefe Abgrund, der nur von einem wackeligen Geländer abgegrenzt wird, können einen richtig ins Schwitzen bringen. Und auch der Rest der Strecke hat es in sich, aber dafür wird man mit tollen Impressionen der französischen Alpen belohnt.

Titelbildquelle: #114933894 | Urheber: © balakate – Fotolia.com


billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns