Startseite Reise-Highlights auf der ganzen WeltNatur-Highlights & Strände Strand und Palmen: die Top 10 Traumstrände weltweit

Strand und Palmen: die Top 10 Traumstrände weltweit

Palmenstrand Anse Source d'Argent auf den Seychellen

Es gibt unzählige Traumbuchten auf der Welt, die mit Bilderbuch-Idylle locken. Doch wenn für Sie zu einem wirklich perfekten Strand Palmen in üppigem Grün einfach dazu gehören, sind diese Tipps genau das Richtige. Wir haben für Sie die schönsten Strand- und Palmen-Paradiese der Welt gefunden – viele davon sind noch ein echter Geheimtipp!

Strand & Palmen: die Top 10 Traumstrände weltweit
1. Palm Beach auf Aruba
2. Playa El Aqua in Venezuela
3. Sao Beach in Vietnam
4. Klong Khong Beach auf Ko Lanta
5. Motu Tape-Strand auf Bora Bora
6. White Beach auf Boracay
7. Anse Lazio Beach und Anse Source d‘Argent auf den Seychellen
8. Hanauma Bay auf der Hawaii-Insel Oahu
9. Bucht von Ramena auf Madagaskar
10. Preveli Beach und der Strand von Vai auf Kreta


 

1. Palm Beach auf Aruba

Aruba – klingt nicht allein der Name der niederländischen Antillen-Insel wie sanfter Wind, der am Strand durch die Palmen flüstert? Den betörenden Klang können Sie am Palm Beach an der Westküste in atemberaubender Kulisse genießen: unglaublich türkis leuchtendes Meer vor kilometerlangem weißem Strand, von Palmen gesäumt. Auf dem flachen, ruhigen Wasser können Sie sich unbeschwert treiben lassen – oder im windigeren Strandteil Fisherman‘s Hut auf großen Wellen surfen.

Fischerboote am Palm Beach auf Aruba

© PhotoSerg – stock.adobe.com

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Mit dem Mietwagen ab Aruba, Hauptstadt und Mittelpunkt der Insel, brauchen Sie zum Traumstrand über die Rte 4 und Rte 3 nur circa 20 Minuten. Von Süden kommend, schnappen Sie sich am besten direkt die ersten freien Parkplätze am Strand-Anfang. Denn: Wenn Sie nur ein Stückchen weiter fahren, gelangen Sie zu Hotelkomplexen, zwischen denen man nur schwer Parkmöglichkeiten findet.

2. Playa El Aqua in Venezuela

Stellen Sie sich vor, Sie liegen am schneeweißen Strand, die Palmen über Ihrem Kopf schaukeln gemächlich im Wind, leise rauschen Wellen… Dieser Traum wird am Playa El Aqua auf der Isla Margarita wahr. Die große und glasklare Flachwasserzone ist perfekt zum Baden, der kilometerlange Strand nie überlaufen und die Küche der Beach-Bars einfach fantastisch. Der beste Snack ist und bleibt aber die frische Frucht der herrlichen Kokospalmen. Das ist Glück pur!

Der Weg zum Traumstrand ist denkbar einfach: Mietwagen von Porlamar kommend, müssen Sie lediglich 30 Minuten der Autopista Fucho Tovar und anschließend der Av. 31 de julio in den Norden der Insel folgen. Alle Hotels in Strandnähe halten für Sie kostenlose Parkplätze bereit.

Palmenstrand Playa El Aqua in Venezuela

© ruidoblanco – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
In Venezuela urlauben Sie am karibischen Strand mit Palmen vergleichsweise sehr günstig. Ein Zimmer im wunderschönen Hotel Costa Linda direkt am Playa del Aqua gibt es schon ab 70 Euro pro Nacht.

3. Sao Beach in Vietnam

Die Einheimischen nennen ihre Trauminsel Phu Quock stolz das Ko Samui Vietnams. Und tatsächlich, einiges scheint hier wie auf der viel gelobten Insel Thailands zu sein. Doch vielmehr ist Sao Beach so wie Ko Samui einmal war: Sauberer weißer Strand, Palmen, herrlich klares Wasser – und das alles ohne Massentourismus. Damit ist der Sao Beach in Vietnam eines der authentischsten Urlaubsziele und zugleich ein hervorragendes Fotomotiv!

Sao Beach auf der vietnamesischen Insel Phu Quoc

© Joyce van Stan – stock.adobe.com

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Vom Flughafen der Insel sind es mit dem Auto zum Strand über Nguyễn Văn Cừ/ĐT46 gerade einmal 22 Minuten. Wer in Ho Chi Minh auf dem vietnamesischen Festland startet, muss sich allerdings auf einen etwas längeren Roadtrip gefasst machen. In Rach Gia am südwestlichen Zipfel von Vietnam geht regelmäßig eine Fähre nach Phu Quock, der Ort ist mit dem Mietwagen circa fünfeinhalb Stunden Fahrt von Ho Chi Minh entfernt. Aber immer schön aufpassen: In Vietnam sollte man ein erfahrener Autofahrer sein, die Straßen sind zum Teil nicht sehr gut in Schuss.

4. Klong Khong Beach auf Ko Lanta

Ebenso hat sich das thailändische Inselparadies Ko Lanta die wunderschöne Ursprünglichkeit bewahrt, mit der Ko Samui einst lockte. Die Doppelinsel, die zur Provinz Krabi gehört, ist auch heute noch ein kleiner Geheimtipp: Hier finden Sie karibisch anmutende Strände, die kaum von Touristen besucht sind. Einer von ihnen ist der Klong Khong Beach, an dem sofort das echte karibische Reggae-Feeling aufkommt. Der weiße Strand mit seinem strahlend blauen Meer ist traumhaft schön; am Abend können Sie sich sogar von der Live-Musik diverser Strandbars verzaubern lassen. Im Rhythmus auf der Hängematte schaukelnd, lässt sich der Sonnenuntergang bestens genießen.

Schöne und günstige Hotels finden Sie auf Ko Lanta überall, eine Top-Empfehlung ist aber das Klong Nin Beach Resort, ebenfalls an einem tollem Strand mit Palmen gelegen: Hier übernachten Sie schon ab 22 Euro pro Person.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Mit der Fähre von Krabi aus auf Ko Lanta angekommen, nehmen Sie mit Ihrem Mietwagen vom Saladan Pier aus die einzige Hauptstraße der Insel in südliche Richtung der Insel. Die Fahrt dauert etwa 20 Minuten, die schönen Resorts direkt am Strand bieten kostenlose Parkplätze.

5. Motu Tape-Strand auf Bora Bora

Dass Sie diesen absoluten Bilderbuchstrand nur mit dem Boot erreichen können, spricht für seine idyllische Abgeschiedenheit: Auf Bora Bora ein Fleckchen Erde zu finden, das nicht wie das reine Paradies aussieht, ist schier unmöglich – doch die Lagune des Motu Tape ist ein absolutes Highlight. Wie sich hier die Palmen im Winde wiegen, die Pflanzen in ihrer vollen Pracht blühen und das kristallklare Wasser auf den feinen Sandstrand trifft, ist ein Bild, das Sie nie mehr vergessen werden.

Symbol Tipp Tipp
Das Strand- und Palmen-Paradies hat natürlich seinen Preis, aber in den schicken Wasser-Bungalows der Le Meridien Resorts genießen Sie es auf wirklich einzigartig schöne Weise.

6. White Beach auf Boracay

Der Philippinen-Insel Boracay wird oft der schönste Strand von ganz Asien zugesprochen – und am White Beach angekommen, glauben Sie es sofort: Der Name ist hier Programm, denn der Sand könnte weißer kaum sein. Große Palmen spenden ausreichend Schatten und hinter dem feinsandigen Strand liegt eine Promenade, die zum Flanieren einlädt. Diese herrliche Traumbucht ist zwar nicht gerade einsam, dafür können Sie in den vielen Strandbars aber zwischen allerlei Erfrischungen und verführerischen Cocktails wählen. Weiterer Pluspunkt: Auf den Philippinen bekommen Sie das alles für kleines Geld.

In den Genuss des Traumstrandes kommt man nur, wenn man sich mit einer Fähre dorthin begibt – und zwar von der Nachbarinsel Caticlan aus. Boracay selbst hat nämlich keinen Flughafen und das ist auch gut so: Dieser würde auf der winzigen Insel den ganzen Platz für sich alleine einnehmen.

Palmenstrand White Beach auf Boracay

© simon gurney – stock.adobe.com

7. Strand-Palmen-Sonne-Glück auf den Seychellen

Aus den insgesamt 115 Inseln der Seychellen im Indischen Ozean nur einen Strand als den schönsten zu bezeichnen, ist völlig unmöglich – schließlich locken alle mit Strand, Palmen und Meer wie aus dem Bilderbuch. Daher machen wir Ihnen zwei Vorschläge: Der Anse Lazio Beach auf der Insel Praslin wird von kleinen Granitfelsen eingerahmt, die riesigen grünen Palmen am Strand bieten den perfekten Farbkontrast zum türkis schimmernden Ozean. Ebenso hält sich auch der Anse Source d‘Argent auf der Insel La Digue seit vielen Jahren in so ziemlich jeder Top-10-Liste der schönsten Strände weltweit (zu bewundern in unserem Titelbild). Vielleicht können Sie sich beim Insel-Hopping für einen entscheiden – wir können das nicht!

Palmenstrand Anse Lazio auf den Seychellen

© Unclesam – stock.adobe.com

Symbol Parken Anreise
Wer den Traumstränden der Seychellen möglichst günstig näherkommen will, sollte Airlines und Abflughäfen vergleichen. Zum Beispiel fliegt Air Seychelles schon für knapp 800 Euro von Rom nach Praslin und zurück. Vom Flughafen aus kann man sich direkt in den Mietwagen schwingen und Richtung Strand fahren. Über die einzige Hauptstraße erreicht man den Anse Lazio Beach in weniger als 30 Minuten. Nach La Digue dauert es etwas länger: Hier muss man in die Fähre steigen.

8. Hanauma Bay auf der Hawaii-Insel Oahu

Die Liste an Traumstränden im schönsten US-Bundesstaat Hawaii ist lang. Doch auf Oahu können Sie vom Honolulu International Airport mit dem Mietwagen in kürzester Zeit einen der weltweit schönsten Strände erreichen – eine so bequeme Anreise bieten Ihnen die wenigsten. In der Hanauma Bay warten ein herrlich weißer Strand, Palmen und sogar ein über 700 Jahre altes Korallenriff. Ob am, auf oder unter Wasser, hier erleben Sie eine spektakuläre Farbenpracht in geschützter Natur. Wetten, dass Sie sich an dieser Traumkulisse vor dem grün bewachsenen Vulkan-Krater nicht sattsehen können?

Hanauma Bay auf Hawaii bei Sonnenuntergang

© ricktravel – stock.adobe.com

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Vom Flieger direkt in den Mietwagen am Honolulu International Airport und auf den Kalanianaole Highway – nach nur 20 Minuten sind Sie bereits am Traumziel. Von den circa 300 Parkplätzen aus bringt Sie dann ebenso bequem ein Shuttle-Bus direkt zum Strand.

9. Bucht von Ramena auf Madagaskar

Erstaunlicherweise ist der Inselstaat im Indischen Ozean noch ein touristischer Geheimtipp – dabei ist der Kontrast aus üppigen Regenwäldern, dem roten Hochland und den weißen Stränden einfach einzigartig. Naturliebhaber und Abenteurer kommen hier ganz auf ihre Kosten, die 4.800 Meter Küstenlinie sind aber auch ein Paradies für Strandliebhaber. Besonders die Bucht von Ramena im Osten der Insel ist das perfekte Postkarten-Idyll aus Strand, Palmen und seichtem Meer. Gourmets aufgepasst: Die Bucht ist auch für ihre großartigen Fischrestaurants bekannt.

Bucht von Ramena mit Fischerbooten auf Madagaskar

© norbel – stock.adobe.com

10. Kreta: Strand und Palmen ganz nah

„Ach, müsste ich doch nur nicht so weit reisen, um an einem tollen Strand mit Palmen zu entspannen!“, denken Sie jetzt sicher. Unser letzter Tipp erspart Ihnen eine lange Anreise, macht aber bei der Strandschönheit keine Abstriche! Auf Kreta gibt es gleich zwei natürliche Palmenstrände, die in Europa sehr selten sind: der Preveli Beach im Süden und der Strand von Vai an der Ostküste. Beide punkten mit feinem weißen Sand und klarem Wasser. Am Preveli Strand bietet der Fluss Megas Potamos zudem einen herrlich kühlen Süßwasser-Strand unter Palmen.

Lust auf einen Roadtrip? Mit dem Mietwagen von Heraklion aus können Sie beide Strände problemlos erreichen. Während der Strand von Vai im Osten der Insel liegt und über die traumhafte Küstenstraße in viereinhalb Stunden erreicht werden kann, liegt der Preveli Strand im Süden des Landes – um hierher zu gelangen, fahren Sie an der Küste entlang und anschließend durchs Landesinnere. Egal, für welche Strecke Sie sich entscheiden: Die Landschaft entschädigt die lange Fahrtzeit.

📌 Lesetipp: Ihr Mietwagen-Guide für Heraklion

Blick auf Strand von Vai auf der griechischen Insel Kreta

Palmen-Strand von Vai auf Kreta© Liberty – stock.adobe.com

Symbol Hinweis Beste Reisezeit
Die verhältnismäßig kurze Anreise ist natürlich auch für viele andere Strand- und Palmen-Liebhaber ein gutes Argument, hier ihren Urlaub zu verbringen – in der Hauptsaison ist es daher immer entsprechend voll. Also: Lieber auf die Nebensaison vor Mitte Juni oder auf die Herbstmonate ab September ausweichen.

Titelbildquelle: #121160887 | Urheber: © forcdan – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns