Startseite USA Online-ReiseführerReiserouten in den USA Rundreise durch die Südstaaten der USA

Rundreise durch die Südstaaten der USA

Nostalgische Dampfer, die über den Mississippi River schippern, prachtvolle alte Plantagenhäuser, Dixieland-Jazz an jeder Straßenecke – so stellt man sich die Südstaaten der USA vor. Doch die Gegend im Südosten der Vereinigten Staaten ist natürlich weitaus mehr als nur diese romantische Vorstellung.

Stationen Ihrer USA-Südstaaten-Rundreise

 

Eine lange und auch zum Teil sehr leidvolle Geschichte (man denke an den Bürgerkrieg und die Jahrhunderte der Sklaverei), verschiedene Kulturen und eine tief verwurzelte Musiktradition sind nur einige der Aspekte, die die Seele des Südostens ausmachen.

Diese Rundreise durch die Südstaaten der USA führt Sie durch Georgia und South Carolina, dann nach einem Abstecher durch Florida nach Louisiana, Mississippi, Tennessee und zurück nach Atlanta.

Rundreise Südstaaten USA

Atlanta Charleston
Savannah Jacksonville
Panama City Beach New Orleans
Jackson Memphis
Nashville Atlanta

Fakten zur Rundreise in den USA-Südstaaten

Kilometer ca. 3225 km
Reine Fahrtzeit ca. 31 h
Stationen 10


Start: Atlanta (Georgia)

Ihre Rundreise durch die Südstaaten der USA beginnt am Flughafen von Atlanta. Hier holen Sie direkt nach der Landung Ihren Mietwagen ab, um die Hauptstadt von Georgia ausgiebig zu erkunden.

© f11photo – Fotolia.com

Das Stadtbild von Atlanta ist geprägt durch eine Skyline aus Wolkenkratzern, wie man sie aus Metropolen wie New York und Seattle kennt. Als wirtschaftliches Zentrum beherbergt die Stadt außerdem jede Menge großer Konzerne, wie das Medienunternehmen CNN, UPS und Coca Cola. Zu den touristischen Highlights zählt daher auch die „World of Coca Cola“ – ein riesiges Gebäude mit Ausstellungen rund um das Kultgetränk.

Martin Luther King wurde nicht nur in Atlanta geboren, sondern schrieb hier auch Geschichte, indem er durch seinen unerbittlichen Kampf gegen Rassentrennung zur Gleichstellung der afroamerikanischen Bevölkerung beitrug. Im „King Center“ können Sie das Grab des berühmten Menschenrechtsaktivisten und seiner Frau besichtigen.

Sehenswert sind außerdem die charmanten Viertel Virginia Highland, Little Five Points mit seiner bunten Straßenkunst und das East Atlanta Village mit jeder Menge Cafés und Bars.


1. Station: Charleston (South Carolina)

Nun geht es an die Ostküste, wo Sie auf Ihrer Rundreise durch die USA-Südstaaten Charleston in South Carolina erreichen. Im 18. Jahrhundert war sie die reichste Stadt der USA und bis heute erstrahlt sie in schönster Pracht.

© SeanPavonePhoto – Fotolia.com

Das milde Klima, das den Einwohnern selbst im November noch um die 25 Grad beschert, die malerischen alten Häuser, die Straßen und Gassen aus Kopfsteinpflaster, gemütliche Cafés und Bars – all das macht Charlestons Charme aus. Die Tatsache, dass weit und breit keine Wolkenkratzer zu sehen sind, gestaltet den Besuch hier noch angenehmer.

Durch die Stadt schlängeln sich Flüsse wie der Cooper River und der Ashley River, an denen sich herrliche Sonnenuntergänge beobachten lassen. An den Stränden Folly Beach und Sullivan’s Beach können Sie baden, surfen oder sich in der Sonne aalen und entspannen.


2. Station: Savannah (Georgia)

Wussten Sie, dass die berühmteste Szene aus dem Film „Forrest Gump” in Savannah gedreht wurde? Auf dem Chippewa Square mitten im historischen Viertel stand nämlich eben jene Bank, auf der der Filmheld das Leben mit einer Schachtel Pralinen verglich.

© FotoMak – Fotolia.com

Leider kann man sich nicht mehr auf die Bank setzen, da sie mittlerweile im Savannah History Museum untergebracht ist, wo Sie sie – neben anderen Artefakten aus der Geschichte der Stadt – besichtigen können.

Dies ist aber natürlich längst nicht alles, was es auf dieser Station Ihrer Rundreise durch die Südstaaten der USA zu sehen gibt. Besuchen Sie den malerischen Forsyth Park und die Kathedrale von St. John the Baptist, spazieren Sie die River Street entlang des Savannah Rivers, wo Sie zahlreiche Restaurants, Bars und Geschäfte erwarten. Planen Sie außerdem eine Besichtigung des alten Baumwollhandelszentrums Factors Walk ein.


3. Station: Jacksonville (Florida)

Sie fahren nun auf Ihrer Rundreise durch die Südstaaten der USA Richtung Süden und überschreiten die Grenze nach Florida. Hier erwartet Sie mit Jacksonville (Kurzname „Jax“) eine Stadt, die kein typisches Touristenziel, aber der perfekte Zwischenstopp auf Ihrer Strecke ist.

© SeanPavonePhoto – Fotolia.com

Direkt am Atlantik gelegen bietet dieser entspannte Ort superschöne, schneeweiße Strände und kristallklares Wasser von hoher Qualität. Und das Beste ist, dass Sie das alles (fast) für sich alleine haben  – die ganzen beliebten Touristenspots liegen nämlich weiter im Süden Floridas.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Jacksonville zählen u. a. der Zoo, das Museum of Art & Gardens und die Veterans Memorial Arena. Ein Highlight der musikalischen Art ist das Jacksonville Jazz Festival, das jedes Jahr am Memorial-Day-Wochenende stattfindet und das größte kostenlose Jazz-Festival des Landes ist.


4. Station: Panama City Beach (Florida)

Als nächstes führt Sie Ihre Rundreise durch die Südstaaten der USA nach Westen an den Golf von Mexiko, wobei Sie weiterhin in Florida bleiben. Hier machen Sie in Panama City Beach Halt, das noch immer ein Geheimtipp unter Touristen ist.

© Ruth P. Peterkin – Fotolia.com

Rund 43 km lange Strände mit feinem weißen Sand treffen hier auf helltürkises Wasser. Und das bei 320 Sonnentagen im Jahr! Diese paradiesischen Zustände sollten Sie sich nicht entgehen lassen und hier die entspannte Atmosphäre aufsaugen.

Sollte Ihnen das Faulenzen am Strand zu langweilig sein, gibt es die Möglichkeit, diverse Aktivitäten wie Surfen, Schnorcheln, Kanufahren oder Paddle Boarding zu unternehmen. Oder Sie fahren mit dem Boot nach Shell Island, wo Sie mit etwas Glück Delfine sehen können.


5.Station: New Orleans (Louisiana)

Eine beliebte Station auf USA-Reisen von Ost nach West ist New Orleans – und zugleich eine der sehenswertesten Städte des ganzen Landes. An diesem Ort schlägt das Herz der Jazzmusik. Hier liegt Nostalgie in der Luft und man kann die lange, turbulente Geschichte förmlich spüren. Definitiv ein Highlight auf Ihrer Rundreise durch die USA-Südstaaten.

© Jörg Hackemann – Fotolia.com

Machen Sie das berühmte French Quarter unsicher, die älteste Siedlung der Stadt mit Einflüssen aus der kreolischen, amerikanischen, französischen und spanischen Kultur. Hier pulsiert das Leben und zwischen den historischen Bauten wimmelt es nur so von Musik und Kunst.

Schwingen Sie sich in eines der nostalgischen Streetcars und lassen Sie sich bei einer Stadtbesichtigung, die Ihnen die schönsten Plätze und architektonischen Höhepunkte näherbringt, von New Orleans‘ Charme verzaubern. Und am Abend ist Feiern in der Bourbon Street angesagt, wo sich eine Bar an die andere reiht.

Tipp

Karnevalsflair in New Orleans? Oh ja! Am sogenannten „fetten Dienstag” ziehen kunterbunte Paraden und verkleidete Menschen durch die Straßen – Mardi Grass” nennt sich das Event und lockt jährlich rund eine Million Besucher an.


6. Station: Jackson (Mississippi)

Nun geht es Richtung Norden. Parallel zum Flussverlauf des Mississippi River fahren Sie auf Ihrer Rundreise durch die Südstaaten der USA nach Jackson in Mississippi – der Hauptstadt und dem kulturellen Zentrum des Staates.

© amadeustx – Fotolia.com

Hier können Sie jede Menge toller Museen besuchen, wie z. B. das Old Mississippi State Capitol, das früher als Regierungsgebäude diente, das Mississippi Museum of Art mit der größten Kunstsammlung des Staates und das Mississippi Children’s Museum.

Zu den „grünen“ Attraktionen der Stadt zählen u. a. die Mynelle Gardens und der Robinson Spring, eine von vielen Mineralquellen, die Sie in Jackson finden.


7. Station: Memphis (Tennessee)

Die nächste Etappe Ihrer Rundreise durch die Südstaaten der USA ist Memphis, die größte Stadt in Tennessee. Hier kommen Sie dem Mississippi River ganz nah. Lassen Sie das Auto auch mal stehen und unternehmen Sie eine Fahrt mit einem der berühmten Dampfschiffe.

© spiritofamerica – Fotolia.com

Bekannt ist Memphis vor allem als Hochburg des Blues und Rock’n’Roll – und natürlich als Heimat von Elvis Presley. Sein Anwesen Graceland ist mittlerweile ein Museum und wird jährlich von Tausenden von Elvis-Fans besucht.

Und wenn sie die gegenwärtige Musikszene in ihrem Element erleben wollen, dann gibt es keinen besseren Ort als die Beale Street, wo am Abend in den Kneipen, Restaurants und Bars Live-Konzerte und Partys veranstaltet werden.


8. Station: Nashville (Tennessee)

Was Memphis für den Blues und Rock’n’Roll ist, ist Nashville für Country. Auf einer Rundreise durch die Südstaaten der USA ist diese Stadt ein Muss. Berühmt geworden ist sie vor allem durch Johnny Cash, der hier seine ersten großen Auftritte hatte und bis heute an verschiedenen Stellen verewigt ist.

© Dave Newman – Fotolia.com

Zu den Top-Attraktionen eines Nashville-Besuchs gehört auf jeden Fall der riesige Opryland-Komplex, in dem täglich die berühmte Radioshow Grand Ole Opry aufgeführt wird. Außerdem sollten Sie sich die Country Music Hall of Fame mit dem angeschlossenen Museum nicht entgehen lassen.

Den Abend verbringen Sie am besten auf dem Lower Broadway oder im Hillsboro Village, wo etliche Locations mit Live-Musik, Bars, Cafés und gemütliche Restaurants auf Sie warten.


Ziel: Atlanta

Leider geht Ihre Rundreise durch die USA-Südstaaten nun zu Ende und Sie brechen zur letzten Etappe auf: Es geht zurück Richtung Südwesten, wo Sie in Atlanta Ihren Mietwagen wieder abgeben und ins Flugzeug nach Hause steigen.

Titelbildquelle: #98640266 | Urheber: ©  f11photo – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns