Startseite ReiseinfosReise-Knowhow Reisespiele: 14 tolle Spiele für unterwegs

Reisespiele: 14 tolle Spiele für unterwegs

von Max

Lange Fahrten mit dem eigenen Auto oder Mietwagen bedeuten für Erwachsene oft Stress und für Kinder gähnende Langeweile. Es sei denn, man kennt die richtigen Reisespiele! Wir kennen 14 schöne Spiele für unterwegs, mit denen die Fahrt in die Ferien wie im Flug vergeht. 

Kreative und praktische Reisespiele für Kinder
Reisespiele für Kleinkinder
Reisespiele für Schulkinder
Reisespiele zum Mitnehmen

„Wie lange noch?“, tönt es alle 5 Minuten von der Rückbank, während Sie versuchen, sich auf die Straße zu konzentrieren. Was uns schon lange vorkommt, ist für Kinder eine Ewigkeit. Kein Wunder, dass sich kleine Engelchen auf stundenlangen Autofahrten leicht in quengelnde Quälgeister verwandeln. Die rettende Idee für gelangweilte Kinder und genervte Eltern auf einem Roadtrip sind Reisespiele. Wir haben 14 spannende Spiele für unterwegs gesammelt, an denen große und kleine Kinder Spaß haben, und bei denen Sie ganz ohne Spielzeug auskommen. Alles was Sie brauchen, ist ein bisschen Fantasie und Kreativität!


Reisespiele für Kleinkinder

Diese Reisespiele eignen sich für Kinder ab 3 Jahren.

1. Melodien raten

Eine Person fängt an, eine bekannte Melodie zu summen (z. B. ein Kinderlied oder die Titelmusik aus einem Film). Die anderen Spieler müssen die Melodie erraten. Wem dies zuerst gelingt, der ist als nächster an der Reihe.

2. Ich sehe was, was du nicht siehst

Der Klassiker unter den Reisespielen für Kleinkinder. Ein Spieler sucht sich einen Gegenstand aus, den alle sehen können und beschreibt ihn mit dem Satz: „Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist – blau/ grün/ rot“ (je nachdem). Die anderen müssen nun erraten, welcher Gegenstand gemeint ist.

3. Farbenspiel

Eine Alternative zu „Ich sehe was, was du nicht siehst“ ist das Farbenspiel. Dabei nennen Sie einfach eine Farbe und die Kleinen müssen Dinge in dieser Farbe entdecken. Wer die meisten gefunden hat, hat gewonnen.

4. Geschichten weiter erzählen

„Es war einmal eine kleine Prinzessin und ein mutiger kleiner Seefahrer, die gingen zusammen auf eine Reise …“ Sie geben den Anfang vor, Ihre Kinder machen weiter. Jeder führt die Geschichte so lange fort, bis ihm nichts mehr einfällt, und sagt dann den Namen eines anderen Mitspielers, der weitermachen muss. So geht es reihum, bis ein Ende gefunden ist. Ein sehr schönes Reisespiel, das die Langeweile vertreibt und das kreative Denken fördert.


Reisespiele für Schulkinder

Diese Ideen richten sich an Schulkinder ab 6 Jahren. Viele davon sind aber auch als Reisespiele für Erwachsene geeignet!

5. Wahrsagen

Ein spannendes Highlight unter den Reisespielen fürs Auto. Bevor Sie losfahren, überlegen Sie in der Runde, welche Dinge Ihnen unterwegs begegnen könnten, und notieren sie auf einem Zettel (z. B. „Burg“, „See“).

Auf der Fahrt  muss nun jeder die Augen offen halten und Bescheid sagen, wenn er eins dieser Dinge entdeckt. Für jede eingetroffene Voraussagung gibt es Punkte. Einfache Vorhersagen wie „Kuh“, „rotes Dach“, „Polizeiauto“ werden mit 1 Punkt belohnt. Für schwierigere Vorhersagen wie  „5 schwarze Pferde auf einer Wiese“, „3 LKWs hintereinander“ bekommt man 2 Punkte. Wer am Ende der Fahrt die meisten Punkte gesammelt hat, wird zum Wahrsagerkönig erklärt.

Vorteil: Das Spiel kann die ganze Fahrt lang dauern. Nebenbei fördert es die Konzentrationsfähigkeit Ihrer Kids.

6. Teekesselchen

Das Teekesselchen-Spiel ist ein uralter Klassiker, nicht nur unter den Reisespielen, sondern auch in der Schule.

Ein Spieler denkt sich einen Begriff aus, der mehrere Bedeutungen hat, z. B. „Birne“ und „(Glüh-)Birne“. Nun müssen die verschiedenen Bedeutungen beschrieben werden, z. B. so: „Mein Teekesselchen kann man essen und mein Teekesselchen braucht man im Haus“. Wer den Begriff errät, bekommt Punkte. Je weniger Hinweise er gebraucht hat, desto mehr Punkte erhält er.

7. Ortsschilder-Spiel

Sie passieren einen Ort, zum Beispiel Oldenburg. Nun geht es darum, weitere Ortsnamen zu sammeln, die mit „O“ anfangen, z. B. Oberhausen, Olpe etc. Jeder Spieler nennt einen Ort, bis niemandem mehr etwas einfällt. Dann machen Sie weiter mit dem nächsten Ort in Ihrer Nähe.

Allerdings haben selbst die entspanntesten Eltern irgendwann mal genug vom engelsgleichen Gequietsche ihrer Sprösslinge. Für diesen Fall gibt es auch eine stille Variante dieses Reisespiels für größere Kinder: Die Kinder schreiben alle Ortschaften auf, die ihnen einfallen. Bei der nächsten Pause zählen die Eltern die Punkte zusammen. Man kann vorher „Belohnungen“ vereinbaren: Für 15 Städte gibt es ein Eis an der nächsten Tankstelle, für 20 einen Comic, für 30 ein Spielzeug am Urlaubsort.

Ortsschilder für Reisespiele © kamasigns – Fotolia.com

8. Was ist passiert?

Eins der spannendsten Spiele für unterwegs: „Was ist passiert?“ erfordert Einfallsreichtum von Ihnen und Kombinationsgeschick von Ihren Kindern. Sie denken sich eine Geschichte aus oder denken an eine Ihnen bekannte Geschichte, erzählen aber nur das Ende.

Ein bekanntes Beispiel: „Ein Mann liegt tot in der Wüste. Um ihn herum sind seine Klamotten verstreut, in der Hand hält er ein Streichholz. Was ist passiert?“

Ihre Kinder müssen nun erraten, wie es zu diesem Ende gekommen ist. Dafür stellen sie Ihnen Fragen, die mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten sind. Bei mindestens zwei Spielern und einem Geschichtenerzähler darf jeder Spieler so lange Fragen stellen, bis eine davon mit Nein beantwortet wird. Dann ist der nächste an der Reihe.

Symbol Tipp Tipp
Zugegeben – sich selbst mal eben eine Geschichte zu überlegen, ist die Fortgeschrittenen-Version dieses Reisespiels. Einfacher ist es mit Vorlagen aus dem Internet. Googlen Sie einfach mal nach „Was ist passiert? Rätsel“. 

9. Wer oder was bin ich?

Ein Spieler behauptet, eine andere Person, ein Gegenstand oder eine Stadt zu sein. Die anderen müssen nun durch Ja-oder-nein-Fragen herausfinden, wer oder was der Spieler ist, z. B. mit „Bist du ein Mensch?“, „Hast du rote Haare?“, „Sitzt du in diesem Auto?“. Wer als erster richtig rät, ist als nächstes dran.

10. Kennzeichen-Bingo

Für dieses Reisespiel brauchen Sie Zettel und Stifte.

Jeder Spieler notiert sich 10 oder 20 verschiedene Kfz-Kennzeichen (nach Städten) auf einem Zettel. Ein Spielleiter (z. B. der Beifahrer) nennt die Kennzeichen der vorbeifahrenden Autos. Wird ein Kennzeichen genannt, das auf seinem Zettel steht, darf der Spieler dieses durchstreichen. Wer als erster alle Kennzeichen durchgestrichen hat, hat gewonnen.

11. Ich packe meinen Koffer

Und wieder ein altbekannter Klassiker unter den Reisespielen. Ein Spieler überlegt sich eine Sache, die er im Urlaub braucht,  z. B. eine Badehose. Er beginnt das Spiel mit dem Satz „Ich packe meinen Koffer und nehme mit … eine Badehose“. Der  nächste denkt sich einen weiteren Gegenstand aus und fügt diesen hinzu mit dem Satz „Ich packe meinen Koffer und nehme mit: eine Badehose, einen Wasserball“. So wird die Liste reihum fortgeführt. Vergisst jemand eine Sache in der Liste oder irrt sich in der Reihenfolge, ist er ausgeschieden.

12. Wörter finden

Wahrscheinlich haben Sie dieses Reisespiel im Auto schon öfter gespielt. Die Spieler müssen Autokennzeichen entdecken, aus denen sich Wörter ergeben, z. B. „MA-MA“, oder „PA-UL“. Wer die meisten gefunden hat, hat gewonnen.

13. Reise-Rallye

Dieses Reisespiel erfordert ein wenig Vorbereitung, macht dafür aber sehr viel Spaß und dauert die ganze Autofahrt lang. Sie bereiten zu Hause Fragen für Ihre Rallye vor, z. B.;

  • Welche Stadt passieren wir als erste?
  • Wie viele Kilometer liegen zwischen X und Y?
  • Was ist auf dem Wappen von Bundesland X abgebildet?
  • Wie heißt die Raststätte, an der wir zuletzt Pause gemacht haben?

Richtige Antworten werden nach der Fahrt belohnt. Zum Beispiel darf das Kind/ dürfen die Kinder bestimmen, was am ersten Tag in den Ferien unternommen wird.

14. Handlesen

Dieses Reisespiel hat zwei Vorteile: Es ist relativ ruhig und man braucht dafür weder Zettel noch Stift. Ein Spieler schreibt einem anderen nacheinander Buchstaben in die Handfläche, die ein  Wort ergeben. Der andere muss dieses Wort erraten. Am besten geeignet für zwei oder mehr Kinder auf der Rückbank.


Reisespiele zum Mitnehmen

Die 14 Reisespiele sind zwar großartig, manchmal haben Sie aber keine Lust oder Zeit, kreativ zu werden? Dann packen Sie doch einfach ein paar Spiele im Reiseformat ein. Das Angebot an Reisespielen für Kinder ist riesig. Wir haben Ihnen unsere Top 5 Favoriten herausgesucht:

  1. Der Klassiker: 8 magnetische Reise-Spiele von Schmidt
  2. Das Knifflige: Rätsel-Karten mit abwischbarem Stift vom Usborne Verlag
  3. Das Lehrreiche: Ratespaß auf Reisen von tiptoi
  4. Das Kultige: Stadt Land Fluss in der praktischen Reisebox
  5. Das Kreative: Flugzeug-Malbuch von Carlsen

© gawriloff – Fotolia.com

Bewegungspausen nicht vergessen

Mit diesen 14 Reisespielen für unterwegs können Sie Ihren Kindern die Zeit im Auto vertreiben und dabei ihre geistigen Fähigkeiten fördern. Allerdings ersetzen Autospiele nicht regelmäßige Pausen an der frischen Luft.

Auch wenn der Nachwuchs mal nicht aufs Klo muss, sollten Sie mindestens alle 2 Stunden eine Pause von 5-10 Minuten machen, in denen sich die Kinder austoben können. Ideal dafür sind natürlich Raststätten mit Spielplätzen. Wenn solche nicht in Sicht sind, schlagen Sie einfach ein Wettrennen oder kurzes Fangenspiel vor.  Oder Sie statten sich von vornherein mit Spielzeugen wie Gummitwist oder Springseilen aus, mit denen man sich auf kleinem Raum austoben kann.

Sie werden sehen: Nach einer Bewegungspause sind die Kids entspannter und überbrücken einen Teil der Fahrt vielleicht sogar in friedlichem Schlummer.

Symbol Fragezeichen Hinweis
Bei längeren Autofahrten ab 7 Stunden empfiehlt der ADAC eine mindestens einstündige Pause. Die tut nicht nur Ihren Kindern gut, sondern auch Ihnen als Fahrer.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie viel Spaß auf der nächsten Reise!
 

Titelbildquelle: #93364435 | Urheber: © jackfrog– Fotolia.com

 

Max

Max hat lange Zeit fleißig Artikel für die Reisewelt verfasst. Nun ist er beruflich weitergereist, seine Reisetipps und Roadtrip-Erfahrungen bleiben der Reisewelt aber glücklicherweise erhalten. Max liebt sonnige Destinationen in Südeuropa (besonders Italien!) und ist als Filmfan immer auf der Suche nach coolen Drehorten.
Max

Das könnte Ihnen auch gefallen

3 Kommentare

Mathias 20. März 2017 - 20:52

Wir sind oft mit der Bahn unterwegs. Viele der hier aufgeführten Spiel werden wir demnächst garantiert einmal ausprobieren. Vielen Dank 😉

Antworten
Sinja 13. Juni 2016 - 18:57

Auch spiele für teenis? Daran denkt keiner nett fühle mich beleidigt.

Antworten
Service-Team 14. Juni 2016 - 10:49

Hallo,

die oben genannten Spiele sind natürlich auch für Teenager oder Ältere geeignet, werden aber aufgrund der Anforderungen zum Teil erst für Schulkinder empfohlen. Vielleicht probierst du das ein oder andere Spiel bei der nächsten Fahrt mal aus um dir mit deiner Familie die Zeit zu vertreiben 😉

Viele Grüße,

Emma von billiger-mietwagen.de

Antworten

Schreiben Sie uns