Startseite Die beliebtesten ReisezielePortugal Malerische Rundreise durch Portugal an der Algarve

Malerische Rundreise durch Portugal an der Algarve

Erleben Sie den sonnigen Frühling an Portugals Südküste bei einer Mietwagen-Rundreise durch die Algarve. Hier erwarten Sie traumhafte Strände, einzigartige Klippenlandschaften, wunderschöne Städte, Berge und leuchtende Obstplantagen.

 

Stationen Ihrer Rundreise durch Portugal

Faro Kapelle São Lourenço dos Matos
Ria Formosa Albufeira
Portimão Lagos
Aljezur und Arrifana Picota
Silves Estoi
Faro

Fakten zu Ihrer Rundreise in Portugal

Kilometer ca. 354 km
Stationen 11
Reine Fahrtzeit ca. 6 h

Start: Faro

Starten Sie Ihre Portugal-Rundreise mit dem Mietwagen in Faro, der Hauptstadt der Algarve, die vor allem bekannt ist für ihre einmalig schöne Altstadt, welche sich durchaus mit manchen Ecken von Lissabon messen kann. Diese liegt hinter einer Befestigungsmauer und beherbergt neben weißgetünchten Wohnhäusern, Cafés und streunenden Katzen auch die berühmte Kathedrale Sé, die wegen ihrer ungewöhnlichen Bauweise einen Besuch wert ist.

Bildquelle: © mocav – Fotolia.com


1. Station: Kapelle São Lourenço dos Matos

Das erste Ziel Ihrer Portugal-Rundreise liegt direkt an der N 125, dem „Highway“ der Algarve: die Kapelle São Lourenço dos Matos. Das Bauwerk stammt aus dem Barock und ist im Inneren mit typisch portugiesischen Azulejo-Bildern in Blau-Weiß verkleidet und mit einer handgeschnitzten goldenen Empore versehen. Neben der Kapelle befindet sich eine ebenfalls sehenswerte Galerie mit Kulturzentrum.


2. Station: Ria Formosa

Wenige Kilometer hinter Faro erstreckt sich das Naturschutzgebiet Ria Formosa. Hier erleben Sie eine atemberaubende Lagunenlandschaft, die sich im Strom der Gezeiten ständig wandelt. Bei einer Wanderung über Dünen und Deiche gehen Sie auf Tuchfühlung mit einer herrlichen Natur, entdecken eine vielseitige Küstenvegetation und können Störche, Kormorane und Flamingos aus nächster Nähe beobachten. In den Gewässern zwischen den Landzungen tummeln sich besonders viele Fische und Muscheln, sodass Sie hier auch Fischern in ihren bunten Booten bei der Arbeit zusehen können.

Bildquelle: © joserpizarro – Fotolia.com


3. Station: Albufeira

Albufeira ist eins der beliebtesten Touristenzentren an der Algarve und hat neben traumhaften Badestränden auch jede Menge Cafés, Restaurants, Läden und Museen zu bieten. Bei einem Bummel durch die Altstadt entdecken Sie mosaikgepflasterte Gassen, hübsche weiße Kapellen und den Uhrenturm Torre de Relógio, das Wahrzeichen der Stadt. Sehenswert ist auch der Hafen mit einem ungewöhnlichen Gebäudekomplex aus farbenfrohen Häusern. Ganz in der Nähe der Stadt erstrecken sich mit der Praia da Falésia (im Osten) und der Praia de S. Rafael (im Westen) einige der schönsten Strände der Algarve.

Bildquelle: © Balazs Kovacs Images – Fotolia.com


4. Station: Portimão

Als nächstes erwartet Sie auf Ihrer Portugal-Rundreise Portimão, eine quirlige Stadt mit einem bedeutenden Hafen, buntem Stadtleben und einem großen Angebot an Freizeitaktivitäten. Vor allem Taucher und Schnorchler lieben die Strände rundherum, allen voran den berühmte Praia da Rocha mit seinen goldenen Klippen und Meereshöhlen. Ganz anders der Strand Praia do Alvor im Westen: Hier erwarten Sie lange, leuchtende Dünen, die das Meer von den Lagunen des Flusses Alvor trennen und zu ausgiebigen Strandwanderungen einladen.

Eine historisch bedeutsame Sehenswürdigkeit ist die Santa Catarina Festung am Eingang zum Yachthafen. Von dort aus haben Sie tolle Aussichten auf die Klippen der Praia da Rocha und das Meer. Bei einem Bummel durch die Stadt sollten Sie sich das ehemalige Jesuitenkloster Igreja do Colégio mit seiner hübschen weiß-goldenen Fassade anschauen. Abends laden Strandcafés, Restaurants und Bars zu traditioneller Küche und Drinks ein.

Bildquelle: © Traumbild – Fotolia.com


5. Station: Lagos (Ponta da piedade)

Bei Lagos an der Praia Dona Ana beginnt ein spektakulärer Küstenabschnitt, der Motive für zahlreiche Ansichtskarten hergibt: die berühmte Ponta da Piedade. Auf 2 Kilometern zieht sich eine 20 m hohe zerklüftete Felswand, die bizarre Felsformationen in allen erdenklichen Formen hervorgebracht. Hier entdecken Sie Grotten, Höhlen, Steintürme und Tore, durch die sich kleine sandige Pfade schlängeln. Hie und da begegnet Ihnen plötzlich ein kleiner Strand in einer Bucht, den Sie über steile Treppen erreichen können. Die Spitze der Klippenlandschaft bildet ein Leuchtturm.

Bildquelle: © wildman – Fotolia.com


6. Station: Aljezur und Arrifana

Aljezur ist ein geschäftiger kleiner Ort mit Cafés, Markthalle und einer hübschen Altstadt, die von einer maurischen Burgruine aus dem 10. Jahrhundert überragt wird. Von dort aus haben Sie einen fantastischen Weitblick über Land und Meer.

Das eigentliche Highlight liegt allerdings ein paar Fahrminuten weiter in Arrifana. Dort befindet sich eine halbkreisförmige Bucht, die mit ihren wilden Wellen vielen als bester und schönster Surf-Ort ganz Europas gilt. Der Ort liegt mitten im Naturschutzgebiet Costa Vicentina und ist ruhig und beschaulich: viele Ferienhäuser, ein paar nette Cafés und ein Supermarkt. Rundum erstrecken sich weite einsame Sandstrände. Wer Ruhe an naturbelassenen, ganzjährig sonnigen Stränden sucht, ist hier also goldrichtig.

Bildquelle: © anshar73 – Fotolia.com


7. Picota (Monchique)

Der Picota steht zu Unrecht im Schatten seines größeren Bruders Foia. Dieser ist mit 902 Metern der höchste Berg des Monchique-Gebirges und daher Touristenmagnet Nr. 1. Der Picota ist zwar nur 773 Meter hoch, dafür können Sie beim Aufstieg eine ungestörte Wanderung durch unberührtes Waldgebiet genießen, wo Ihnen außer ein paar Bauern kaum jemand begegnen wird. Vom Gipfel aus haben Sie einen tollen Blick über die grüne Landschaft.


8. Silves

Die nächste Etappe führt Sie durch farbenfrohes Ackerland, das durch leuchtende Orangen- und Zitronenbäume geprägt ist. Silves ist Portugals größter Orangenproduzent und ein malerischer Ort, der mit seiner Schönheit jeden Besucher bezaubert. Eine maurische Burgruine erinnert an die prachtvolle Vergangenheit der Stadt als „Bagdad des Westens“ und bietet außerdem einen atemberaubenden Panoramablick. Rund um die Ruine erstrecken sich herrliche Gärten, die zum Spaziergang einladen. Zeugnis der christlichen Rückeroberung ist die gotische Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert.

Bildquelle: © Springfield Gallery – Fotolia.com


9. Estoi

Im beschaulichen Estoi erwartet Sie ein ungeahnter architektonischer Schatz: der Palácio de Estoí aus dem Rokoko. Von innen wie von außen glänzt der Palast mit einem einzigartigen nostalgischen Märchenschloss-Charme. Der Schlosspark ist ein Highlight für sich mit seinen Marmorbüsten und Skulpturen, einem kleinen Teich, sich windenden Treppchen und wunderschönen Azulejo-Tafeln. Ebenfalls sehenswert in Estoi ist die Kirche São Martinho de Estoi, auch bekannt als Igreja Matriz, die sich auf dem Hauptplatz des Dorfes befindet.

Bildquelle: © stevanzz – Fotolia.com


Ziel: Faro

Zurück in Faro können Sie Ihre Portugal-Rundreise mit einem schaurigen Erlebnis abschließen: Besuchen Sie die Karmeliterkirche Nossa Senhora do Carmo mit ihrer Capela dos Ossos, einer mit Schädeln und Knochen verzierten Kapelle. Anschließend bleibt vielleicht noch Zeit für einen entspannten Spaziergang am Stadtstrand, wo Sie mit Blick aufs Meer noch einmal die Sonne Südportugals genießen können.

Titelbildquelle: #60455836 | Urheber: © herraez – Fotolia.com


billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

4 Kommentare

A.K. 25. Februar 2018 - 23:30

Hallo,
zu erst möchte ich mich für diesen Tipp sehr bedanken. Sieht super aus und ich kann es kaum abwarten bis die Reise losgeht. Ich würde gerne wissen, wo das Bild zu 3. Station Albufeira aufgenommen wurde. Es sieht atemberaubend aus und ich möchte diese Stelle unbedingt besuchen.
Kann mir das vielleicht jemand sagen?

Lieben Gruß,
A.K.

Antworten
Alex 26. Februar 2018 - 8:26

Hallo A.K.,

das Foto zeigt die Benagil Cave. Diese wirklich traumhafte Höhle befindet sich am Praia de Benagil, etwa auf halbem Weg zwischen Albufeira und Portimão.
Am einfachsten erreichen Sie die Höhle schwimmend. Wenn Sie am Strand stehen und aufs Meer blicken, gehen Sie ganz am linken Ende ins Wasser und schwimmen etwa 100 Meter an den Felsen entlang. Schon sind Sie an diesem traumhaften Ort. Alternativ kann man die Höhle auch mit dem Boot erreichen.

Ich wünsche einen wundervollen Urlaub!
Viele Grüße
Alex

Antworten
Algarve-Entdecker 3. April 2014 - 20:44

Ein großes Kompliment: diese Tour ist gut ausgesucht und exzellent geschildert! Auch außerhalb der beschriebenen Etappen und Sehenswürdigkeiten hat die Algarve sehr viel zu bieten. Mit einer äußerst reichen Geschichte, Kultur und wunderbaren Menschen ist die Algarve für mich die schönste Urlaubsregion Europas – und ich habe die südlichste Region Portugals sehr häufig bereist…

Antworten
Anna 7. April 2014 - 9:00

Hallo Algarve-Entdecker!
Herzlichen Dank für das Kompliment! Es freut mich, dass Ihnen die Tour gefallen hat. Ich finde auch, dass die Algarve (genau wie Südspanien) einen besonders schönen Mix aus Kultur und Naturattraktionen zu bieten hat. Welche Orte haben Sie denn bereist? Es wäre schön, wenn Sie unsere Tour noch ergänzen!
Viele Grüße
Anna

Antworten

Schreiben Sie uns