Startseite Österreich Online-ReiseführerBeliebte Städtereisen in Österreich 3 Tage Wien – eine Städtereise mit vielen Facetten

3 Tage Wien – eine Städtereise mit vielen Facetten

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Wien ist von der ersten bis zur letzten Sekunde beeindruckend und zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert – sei es für einen Wien-Kurztrip mit dem Auto, wenn Sie die Stadt an einem Tag kennenlernen möchten, oder auch für eine ausführlichere Städtereise nach Wien, z. B. an 3 Tagen. In der Hauptstadt Österreichs können Sie prunkvolle historische Gebäude an jeder Ecke entdecken, in der ganzen Stadt den eleganten Charme der Wiener spüren und sich auf eine kulturelle Zeitreise in die Vergangenheit begeben.

Karte Tag 1 Ihrer Städtereise Wien


 
Wir haben eine tolle Wien-Städtereise für 3 Tage für Sie geplant. Selbstverständlich können Sie auch Ihre persönlichen Highlights aus unseren Vorschlägen auswählen, wenn Sie Wien nur an einem Tag erkunden können. Lassen Sie sich vom Flair dieser Stadt mitreißen und machen Sie aus Ihrem Aufenthalt in der ehemaligen Kaiserstadt ein unvergessliches Erlebnis. Grundlegende Tipps für die Fahrt nach Österreich erhalten Sie hier.

3 Tage Städtereise Wien

Tag 1: Kathedralen, Kultur & Wiener Tradition Tag 2: Historische Highlights
Tag 3: Kunst vs. Shopping

Tag 1 Ihrer Wien-Städtereise – Kathedralen, Kultur und Wiener Tradition

Am Morgen: Frühstück in einem traditionellen Wiener Kaffeehaus

© Creativemarc – Fotolia.com

Tipp

Bestellen Sie in Wien keinen Kaffee – hier trinkt man Melange. Dabei handelt es sich um Kaffee mit Milch. Einfach lecker!

Bei einem Städtetrip ist es besonders wichtig, dass Sie mit viel Energie in den Tag starten, denn Sie werden in den nächsten Tagen viele Kilometer zurücklegen und zahlreiche neue Eindrücke gewinnen. Beginnen Sie also ganz entspannt bei einem ausgiebigen Frühstück in einem ursprünglichen Wiener Kaffeehaus. Beliebt bei Einheimischen wie auch Touristen ist zum Beispiel das Hawelka – ein Künstlercafé mit Tradition im ersten Bezirk.

  • Adresse: Dorotheergasse 6, 1010 Wien

Am Vormittag: Den historischen Stadtkern erkunden

© Ingo Bartussek – Fotolia.com

Mit voller Power starten Sie Ihre Wien-Städtereise im Stadtkern, auch 1. Bezirk genannt. Beginnen Sie am Stephansplatz. Hier steht der weltberühmte Stephansdom – eines der wichtigsten Wahrzeichen Wiens. Die gotische Kirche wurde seit dem Jahr 1137 erbaut und ihre heutige Optik erreichte sie vor über 400 Jahren. Beeindruckend ist das 137 m hohe Bauwerk von außen und innen. Lassen Sie zunächst die verspielte Fassade auf sich wirken und schauen Sie sich die kleinen Details an, bevor Sie sich dem prunkvollen Inneren widmen. Ich empfehle Ihnen eine Domführung. Diese startet täglich um 15 Uhr und dauert ca. 30 min. Erwachsene zahlen 5,50 €, Kinder 2 €. Wenn Sie sich sehr für diese Kathedrale interessieren, können Sie die Basis-Führung noch um eine 30-minütige Katakomben-Führung, einen Besuch der Schatzkammer, eine Aufzugfahrt in den Nordturm und eine Besteigung des Südturms mit 343 Stufen ergänzen. Sie können diese Programmpunkte auch als All-inclusive-Paket für 17,90 € buchen.

Am Mittag: Die Heimat der Wiener Politiker

© pure-life-pictures – Fotolia.com

Tipp

Herzhafte Stärkung auf die Hand
Wenn der kleine Hunger Sie zwischendurch packt, dann besuchen Sie doch eine der traditionellen Trzesniewski-Filialen. Hier bekommen Sie super leckere kleine Brote mit interessanten Aufstrichen aus Fisch, Fleisch oder Gemüse.

Von der Kathedrale St. Stephan geht es zu Fuß in weniger als 10 min zur Hofburg. Hier fühlt man sich wie in eine vergangene Zeit versetzt. Man spürt geradezu noch die Anwesenheit der damaligen Kaiser und Herzoge, wenn man durch den Rundbogen läuft. Gebaut wurde an der Hofburg vom 13. bis ins frühe 19. Jahrhundert. Das Gebäude besteht aus verschiedenen Trakten, in denen unter anderem Museen, die Nationalbibliothek sowie der Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten beheimatet sind.

Gönnen Sie sich nach Ihrem Hofburg-Besuch eine Verschnaufpause und schlendern Sie durch den angrenzenden Volksgarten. Dieser ist sehr schön angelegt mit Brunnen, Denkmälern und verschiedenen Grünbereichen. Rosen haben hier klar die Oberhand. Am anderen Ende des Parks liegt der Rathausplatz. In Wien jagt wirklich ein historisches Highlight das nächste: Am Rathausplatz liegt das neugotische pompöse Rathaus, in welchem heutzutage die Wiener Landesregierung residiert. Auf dem Rathausplatz finden auch ganzjährig Veranstaltungen statt, wie beispielsweise der Christkindlmarkt, Festivals und Konzerte. Nebenan, ein paar Schritte weiter, können Sie auch noch das prachtvolle Parlament bestaunen.

Am Nachmittag: Kunsthistorisches Museum

Das Museum ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts geöffnet und beeindruckt seine Besucher unter anderem mit ägyptischen und römischen Sammlungen, mit französischer Malerei sowie einer umfangreichen Münzsammlung. Auch die Architektur des Gebäudes ist imposant und prunkvoll. Es ist eines der bedeutendsten Museen der Welt.

  • Adresse: Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien

Am Abend: Ein typisches Wiener Schnitzel

Wenn Sie gern Fleisch mögen, so darf bei Ihrer Städtereise nach Wien eines nicht fehlen: ein traditionelles Wiener Schnitzel. Eine bekannte Adresse für ein gutes Wiener Schnitzel ist beispielsweise das über 100 Jahre alte Restaurant Figlmüller. Aber Vorsicht bei der Bestellung: Die Schnitzel sind riesig – bei durchschnittlichem Appetit können Sie sich vielleicht auch ein Gericht zu zweit teilen.

  • Adresse: Wollzeile 5, 1010 Wien

Im Anschluss: Besuch der Staatsoper

© sborisov – Fotolia.com

Tipp

Für Wien-Städtereisen finden Sie häufig gute Kombi-Angebote, bestehend aus einem günstigen Hotel plus Anreise – sowohl bei einer Flugzeug-/Mietwagen-Anreise als auch bei Busreisen für 3 Tage nach Wien. Erkundigen Sie sich einfach im Internet oder Reisebüro nach Kombinationen für Städtereisen nach Wien.

Schmeißen Sie sich in Schale und besuchen Sie die Wiener Staatsoper. Von außen ist diese bereits ein Highlight mit ihrer Fassade im Renaissance-Bogenstil. Innen finden Events wie der Wiener Opernball und das traditionelle Neujahrskonzert sowie allabendlich Opern-, Ballett- und Theatervorführungen statt. Eröffnet wurde das Operngebäude übrigens im Jahr 1869 von Kaiserin Elisabeth und Kaiser Franz Joseph. Besorgen Sie sich am besten im Vorhinein Karten für Ihre Wunschvorstellung – an der Abendkasse kann dies manchmal schwierig werden.

  • Adresse: Opernring 2, 1010 Wien

Tag 2 Ihrer Wien-Städtereise – Historische Highlights

Am Morgen: Frühstücken im Wiener Traditionscafé

Ein wenig düster, aber sehr gemütlich ist das Café Westend. Es ist bereits seit über 100 Jahren geöffnet und versprüht typisch noblen Wiener Charme, ohne überheblich zu wirken. Hier erwarten Sie antike Kronleuchter und Stuck – einfach der perfekte Ort, um morgens gemütlich die Zeitung zu lesen und den Alltag zu vergessen.

  • Adresse: Mariahilfer Str. 128, 1070 Wien

Am Vormittag und Mittag: Auf den Spuren von Sisi im Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn wurde im 17. Jahrhundert erbaut und war das Zuhause verschiedener Kaiserfamilien. Meist wohnten im Schloss mehrere hundert Personen gleichzeitig, die den Hofstaat bildeten. Besonders bekannt ist es heutzutage als ehemalige Residenz der Kaiserin Sisi. Seit 1996 gehören Schloss und Schlossgarten zum Weltkulturerbe der UNESCO. Hier können Sie viel Zeit verbringen und so einiges entdecken – ein absolutes Highlight, welches auf Ihrer Städtereise nach Wien nicht fehlen darf.

Sie haben vor Ort die Option, verschiedene Touren zu machen – entweder als geführte Tour oder begleitet von Audio-Guides. Bei einer geführten Tour bekommen Sie einen Eindruck von den Privatgemächern und Repräsentationsräumen und können die besonders kostbaren Räume kennenlernen. Es gibt auch Kombi-Tickets für Schloss und Garten – nehmen Sie sich bei schönem Wetter unbedingt ausreichend Zeit für den Schlosspark. Hier erwartet Sie ein Irrgarten samt Labyrinth, eine Aussichtsplattform mit tollem Blick auf das Schloss sowie der Kronprinzen- und Orangerie-Garten. Auf dem Gelände finden Sie auch verschiedene Cafés, in denen Sie sich bei einer leckeren Melange vom vielen Herumlaufen erholen können.

  • Adresse: Schönbrunner Schloßstraße 47, 1130 Wien

Am Nachmittag: Von Dinosauriern bis zum Planetensystem

Wenn Sie glauben, Sie hätten auf Ihrer Wien-Städtereise bisher unglaublich „Altes“ besichtigt, dann wird ein Besuch im Naturhistorischen Museum Ihre Perspektive durchaus verändern: Hier gibt es uralte Exponate. Zudem beherbergt das Museum ein digitales Planetarium sowie Dinosaurier-Skelette.

  • Adresse: Burgring 7, 1010 Wien

Am Abend: Besuchen Sie die bekannteste Kirmes Österreichs

© mRGB – Fotolia.com

Der Prater eröffnete Ende des 18. Jahrhunderts seine Pforten und wurde dank des Riesenrads 1897 zu einem weiteren Wahrzeichen Wiens. Auch heute vergnügen sich jedes Jahr über 4 Mio. Menschen in dem Vergnügungspark. Drehen Sie unbedingt eine Runde mit dem Riesenrad und genießen Sie den traumhaften Ausblick über Wien. Im Anschluss können Sie jede Menge Ungesundes in den zahlreichen Fressbuden zu sich nehmen. Der Prater ist ein Ausflugsziel auf Ihrer Wien-Städtereise, das der ganzen Familie Freude bereitet. Wenn Sie im Anschluss an diesen ereignisreichen Tag noch Energie haben, dann lassen Sie diesen doch gemütlich in einer Bar ausklingen, z.B. im Café Leopold, welches sich am Abend in eine Ausgeh-Location mit Live-Musik verwandelt.

  • Adresse: Café Leopold, Leopold Museum, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Tag 3 Ihrer Wien-Städtereise – Kunst vs. Shopping

Am Morgen: Frühstücken unter Palmen und Stahlkonstruktionen

Am Burggarten liegt das Palmenhaus – ein bekanntes Café und Restaurant. Unter der gebogenen Glasdecke des Jugendstilbauwerks können Sie Ihren Tag mit einem leckeren Frühstück beginnen.

  • Adresse: Burggarten 1, 1010 Wien

Am Vormittag: Museum Albertina

In unmittelbarer Nähe befindet sich die Albertina – ein Kunstmuseum, welches sowohl Klassiker als auch zeitgenössische Kunst beheimatet. Auch Foto- und Architektursammlungen können hier besichtigt werden.

  • Adresse: Albertinaplatz 1, 1010 Wien

Am Mittag: Abwechslung vom Kulturprogramm beim Shopping

© photo 5000 – Fotolia.com

Nach dem umfangreichen Kulturprogramm der letzten zwei Tage Ihrer Wien-Städtereise steht nun ein kleiner Shopping-Ausflug an. Die bekanntesten Shoppingmeilen in Wien sind der Graben und die Kärntnerstraße. Sehenswert, aber eher für die größere Brieftasche geeignet, ist die exklusive Shopping-Straße – der Graben. In prachtvollen Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert finden Sie zahlreiche Geschäfte. Ebenfalls ein großes Shopping-Angebot bietet die Kärntnerstraße. Historische Gebäude wechseln sich mit moderneren ab und beherbergen viele unterschiedliche Läden. Auf beiden Straßen sind auch überall Restaurants und Kaffeehäuser zwischen den Geschäften zu finden. Stärken Sie sich zwischendurch mit einer klassischen Wiener Sachertorte, z. B. im Café Central – eröffnet im Jahr 1876. Das Café ist der ehemalige Treffpunkt der Wiener Intellektuellen-Szene und ist nur 5 min. zu Fuß vom Graben entfernt.

  • Adresse: Herrengasse 14, 1010 Wien

Am Nachmittag: Prunkvolles Schloss Belvedere

Machen Sie einen Ausflug zum Schloss Belvedere. Hier finden Sie das Obere und Untere Belvedere – erbaut jeweils im 18. Jahrhundert. Das Oberen Belvedere beheimatet eine Galerie, mit Meisterwerken des Barocks, des Jugendstils sowie fast aller anderen Kunstepochen. Das gesamte Schloss Belvedere sollten Sie auf Ihrer Städtereise nach Wien nicht verpassen. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Kombi- oder Einzeltickets, beginnend ab 14 € für das Obere Belvedere für Erwachsene.

  • Adresse: Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien

Im Anschluss: Kutschfahrt

Besonders romantisch, jedoch leider auch nicht ganz günstig, ist eine Fahrt durch Wien mit einer Pferdekutsche bzw. mit einem Fiaker, wie diese in Wien heißt. Standorte sind beispielsweise der Stephansplatz oder die Oper. Für eine 15 – 20 minütige Tour zahlen Sie ca. 55 € pro Fiaker.

Am Abend: Leckeres Essen und gute Musik

Gönnen Sie sich noch ein leckeres Abendessen im Bauernbräu. In uriger Atmosphäre wird Ihnen hier traditionelle österreichische Küche serviert. Probieren Sie auch eines der preisgekrönten Naturbiere aus der familieneigenen Privatbrauerei in der Oststeiermark.

  • Adresse: Gumpendorfer Str. 134-136, 1060 Wien

In Wien werden mehrere bekannte Musicals aufgeführt, eins fast immer im Raimund Theater. Dieses liegt in unmittelbarer Nähe zum Restaurant Bauernbräu. Lassen Sie den letzten Abend Ihrer Wien-Städtereise dort musikalisch ausklingen.

  • Adresse: Wallgasse 18-20, 1060 Wien

Wenn Sie nach Ihrer Städtereise in Wien noch Zeit haben, empfehlen wir Ihnen das wunderschöne Wiener Umland mit dem Mietwagen zu erkunden: Zahlreiche Klöster, Burgen, Berge und das Naherholungsgebiet Wienerwald erwarten Sie.


Titelbildquellen: #71356844 | Urheber: © photo 5000 – Fotolia.com; #77699381 | Urheber: © pure-life-pictures – Fotolia.com; #90290627 | Urheber: © JFL Photography – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns