Startseite Österreich Online-ReiseführerBeliebte Städtereisen in Österreich Gar nicht spießig: Wien-Tipps für einen gelungenen Kurztrip

Gar nicht spießig: Wien-Tipps für einen gelungenen Kurztrip

Stadtbild von Wien mit Stephansdom und Touristen

Österreichs wunderschöne Hauptstadt bietet Sehenswürdigkeiten wohin Sie nur schauen: Elegante Fiaker, das vornehme Schloss Belvedere, die Hofburg, den Stephansdom. Damit Sie möglichst viele Facetten dieser quirligen Metropole kennenlernen, haben wir für Sie einen Mix aus abenteuerlichen, musikalischen und leckeren Wien-Tipps zusammengestellt. Von unbekannten Ecken bis zu den absoluten Must-sees.

Wien-Tipps: geheime Ecken und besondere Orte
1. Wien-Tipps für Schwindelfreie
2. Wien-Tipps für Leckermäulchen und Waffelfans
3. Musikalisch in Wien unterwegs – Mozart und mehr
4. Wiener Spezialitäten genießen
5. Spanische Hofreitschule in Wien

1. Wien-Tipps für Schwindelfreie

Wien-Kenner empfehlen die Aussicht vom Kahlenberg – und sie ist wirklich wunderschön. Aber wie wäre es mit einem atemberaubenden Ausblick, gepaart mit Nervenkitzel? Dann willkommen im Dom St. Stephan in Wien. Auf dem 140 m hohen Südturm liegt Ihnen die Stadt zu Füßen. Nach oben bringt Sie ein Aufzug, jedoch aufgepasst – zum Teil laufen Sie rund um den Turm über einen zwar stabilen, aber durchsichtigen Gitterrost. Dieses Abenteuer ist nur das Richtige für Sie, wenn Sie schwindelfrei sind.

Stephansdom in Wien, Ausblick vom Turm auf die Stadt© Ingo Bartussek – stock.adobe.com

2. Wien-Tipps für Leckermäulchen und Waffelfans

Nach überstandenem Turmabenteuer lohnt ein Besuch bei Manner. Direkt am Stephansplatz finden Sie einen Manner-Shop, ganz in der Markenfarbe Pink und voller Leckereien. Dieser Laden war auch der erste, den Joseph Manner im fernen 1890 eröffnete. Nicht zufällig ziert seither der Stephansdom die Verpackungen mit leckeren Manner-Waffeln.

3. Musikalisch in Wien unterwegs – Mozart und mehr

Wien ist eine musikalische Stadt und daher möchten wir Ihnen auch ein paar klangvolle Wien-Tipps mit auf den Weg geben. Das erste ist ein Besuch im Mozarthaus in der Domgasse 5, unweit des Doms St. Stephan. Hier lebte und komponierte einst der geniale Mozart, dessen bescheidene Wohnung Sie besichtigen können. Lauschen Sie Mozarts Musik bei einem Konzert – die Karten sind in der Regel auch online unter Wien-Ticket zu bekommen.

Geburtshaus von Mozart in Wien, Unteransicht© JFL Photography – stock.adobe.com

Es muss nicht immer Klassik sein? Dann tauchen Sie doch ins Nachtleben Wiens ein! Tipps für gute Unterhaltung gibt es genug. Im Club Schwarzenberg am Schwarzenbergerplatz herrscht Highlife, wenn die meisten schlafen. Zu den weiteren In-Lokalen und Clubs in der Hauptstadt an der Donau gehören der junge Platzhirsch oder die unkomplizierte Volksdisco im Volksgarten.

4. Wiener Spezialitäten genießen

Alle Besucher sollten in Wien zwei Spezialitäten mindestens einmal probiert haben – das Wiener Schnitzel und die Sachertorte. Wir zeigen Ihnen, wo diese Speisen am leckersten schmecken.
Ein Wiener Schnitzel der Superlative bekommen Sie bei der Schönen Perle in der Großen Pfarrgasse 2. Hier werden natürlich auch Gerichte wie Tafelspitz oder Steak jenseits des Schnitzelsortiments serviert. Der absolute Klassiker – den Insidern gut bekannt, für Touristen ein Geheimtipp – ist Finglmüller mit den Filialen in der Bäckerstraße und in der Wollzeile. Die Schnitzel sind riesig, der Geschmack grandios. Ein Must-eat für Wienbesucher und einer unserer köstlichsten Wien-Tipps.

Symbol Hinweis Hinweis
Beim Blick auf die Speisekarte nicht vergessen: Unsere Kartoffeln werden von den Österreichern Erdäpfel genannt.

Die schokoladig-feine Sachertorte genießen Sie am authentischsten im Café Sacher in der Philharmonikerstrasse 4. Unser süßester Wien-Tipp! Tauchen Sie in das stilvolle Ambiente der Belle Èpoque ein, aber seien Sie auch bereit, für ein Stück Torte einen königlichen Preis zu zahlen.

Wiener Sachertorte mit Gelee, Schokolade und Zimt© aksinya1991 – stock.adobe.com

Symbol Restaurant Restaurant-Tipp
Das Palmenhaus im Schloss Schönbrunn ist ein gigantischer Wintergarten und ein angesagtes Restaurant mit nationaler und internationalen Küche. Die Preise sind moderat, die Speisen schmackhaft und das tropische Ambiente einmalig.

5. Spanische Reitschule in Wien – für Ästheten und Pferdeliebhaber

Pferdefans empfehlen wir ein Sporterlebnis besonderer Art – die Spanische Hofreitschule am Michaelerplatz 1. Seit fast einem halben Jahrtausend werden hier die berühmten Lipizzaner trainiert. Die schneeweißen Hengste und ihre Reiter bilden ein harmonisches Ganzes, die Bewegungen sind präzise, die Übungen hochkomplex.

Symbol Tipp Tipp
Einer unserer Wien-Tipps für Sparfüchse: Der Eintritt für die sogenannte Morgenarbeit, bei der Ihnen ein Einblick in die Trainingseinheiten der Reiter mit den Lipizzanern gewährt wird, ist vergleichsweise günstig. Um einer Vorführung beizuwohnen, zahlen Erwachsene 15 Euro. Kinder und Senioren erhalten Rabatt.

Wie in jeder modernen Großstadt, sind auch in Wien Parkplätze rar und der Verkehr recht hektisch. Um die Hofreitschule zu besuchen und sich in der Innenstadt frei zu bewegen, lassen Sie den Pkw lieber stehen. Für einen Tagesausflug zum Schloss Laxenburg, den Myrawasserfällen oder nach Bratislava lohnt es sich auf jeden Fall, einen Mietwagen in Wien zu buchen.

📌 Lesetipp: Rundreise durch Österreich: Mit dem Mietwagen von Klagenfurt nach Wien

Wien ist köstlich und spannend, altehrwürdig und modern. Lassen Sie die Atmosphäre dieser besonderen Stadt mit unseren Wien-Tipps auf sich wirken. Gehen Sie für den Start einfach durch die Straßen spazieren und verlieben Sie sich in diese außergewöhnliche Metropole!

Titelbildquelle: #83131546 | Urheber: © pure-life-pictures – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns