Startseite Schweiz Online-ReiseführerReiserouten in der Schweiz Rundreise ab Zürich – von „Härzlich Willkommä“ bis „Bonjour“

Rundreise ab Zürich – von „Härzlich Willkommä“ bis „Bonjour“

„Viel zu teuer!“ oder „Da gibt’s doch nur Banken!“ – derlei Sätze hören Reiselustige oft, wenn sie von ihrem bevorstehenden Trip nach Zürich erzählen. Zugegeben: Neben Genf zählt Zürich seit Längerem zu den Metropolen mit den weltweit höchsten Lebensunterhaltungskosten. Dies gilt allerdings im gleichen Maße für die Lebensqualität vor Ort!

Zürich und die Schweizer Städte in der Umgebung sind dabei nicht nur besonders lebens-, sondern auch liebenswert. Am besten überzeugen Sie sich von der Qualität der Reiseziele einmal selbst: Von der Zürcher Akropolis über den Zolli Basels bis hin zum Wunder von Bern gibt es auf der folgenden Rundreise ab Zürich einige der schönsten Perlen der Schweiz zu entdecken. Mit dem Mietwagen vom Züricher Flughafen geht es so bis in die französischsprachigen Gefilde von Genf. In diesem Sinne: Grüetzi und Salut!


 

Start: Zürich 1. Basel
2. Bern 3. Yverdon-les-Bains
4. Genf 5. Freiburg im Üechtland
6. Luzern Ziel: Zürich

Fakten zur Rundreise ab Zürich

Kilometer 683 km
Stationen 6
Reine Fahrtzeit 8:01 h

Start Ihrer Rundreise: Zürich

Sehenswürdigkeiten gibt es in Zürich bekanntlich en masse. Dreh- und Angelpunkt der sehenswertesten Ecken von Zürich ist und bleibt allerdings die Altstadt, die links und rechts der Limmat erbaut wurde. Auf einem Spaziergang gelangen Sie hier vom Central, vorbei an den Zunfthäusern des Limmatquais und der Grossmünster, an den Bellevueplatz und über die Quaibrücke zum Bückliplatz.

© santosha57 – Fotolia.com

Von hier schlendern Sie durch wunderhübsche Gässchen mit mittelalterlichen Häusern an der Fraumünsterkirche vorbei und können einen Abstecher zum europaweit größten Turmzifferblatt in St. Peter machen. Vom weiter im Norden kommenden Lindenhof genießt man einen herrlichen Ausblick über Zürich. Der historische Park gehört übrigens auch zu unseren absoluten Lieblingsorten in Zürich, so wie auch Frau Gerolds Garten am Züricher Hauptbahnhof: Nach einer ereignisreichen Tour durch das kulturelle Erbe der größten Stadt der Schweiz sollten Sie sich hier mit einem kühlen Getränk auf der Schiffcontainer-Terrasse stärken, ehe es zur nächsten Station nach Basel weitergeht.


1. Station: Basel

Eine gute Stunde Autofahrt von Zürich entfernt kommen Sie auf Ihrer Rundreise nach Basel, das direkt am Dreiländereck liegt und ein wunderschönes Rheinufer sein Eigen nennen kann. Bekannt ist die drittgrößte Schweizer Stadt vor allem für ihr reiches Kunst- und Kulturangebot, angefangen bei der zeitgenössischen Kunstausstellung Art Basel über das Jean Tinguely Museum bis hin zur Basler Papiermühle.

© anderm – Fotolia.com

Neben einer Fährfahrt auf dem Rhein, bei denen die Schiffe nur mit Wasserkraft betrieben werden, sollten Sie auf jeden Fall einen Ausflug in den „Zolli“, den zoologischen Garten der Stadt, unternehmen. Größtes Gebäude ist hier die Geigy Anlage, in der Sie Gorillas, Schimpansen und Orang-Utans beim Spielen und Entdecken beobachten können. Für Architekturfreunde lohnen sich außerdem der Besuch des Basler Münster sowie ein Spaziergang durch die hüglige Altstadt, wo Sie wahre Juwelen mittelalterlicher Baukunst an jeder Ecke bestaunen können.

Maut beachten

Wie Sie sicherlich wissen, müssen Sie für die Benutzung aller öffentlichen Straßen in der Schweiz eine Gebühr entrichten. Wer da ohne oder mit abgelaufener Vignette untwegs ist, muss mit einem saftigem Bußgeld rechnen, wenn er erwischt wird. Was es bei der Maut und Co. in der Schweiz zu beachten gilt, haben wir Ihnen hier zusammengefasst: Vignette in der Schweiz.

Alles zum Thema Verkehrsregeln in der Schweiz können Sie wiederum hier nachlesen.


2. Station: Bern – die Schönste, die Sie je gesehen haben

Mit dem Auto geht Ihre Rundreise ab Zürich nun in die Wundergemeinde und de facto Schweizer Hauptstadt Bern. Abgesehen vom Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 ist Bern insbesondere für seine wunderschöne Altstadt bekannt, die 1983 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. Auf einem Spaziergang, vorbei an Figurenbrunnen und Renaissance-Bauten mit gut erhaltenen Sandsteinfassaden, geht es zum Berner Münster, der größten und bedeutendsten spätmittelalterlichen Kirche der Schweiz. Besonders sehenswert ist ebenso der Zytglogge, ein seit dem Mittelalter bestehender Uhrturm, dessen bekannte astronomische Uhr mit Glockenspiel immer um rund vier Minuten vor der vollen Stunde ein kleines Schauspiel für Sie bereithält.

© Sergii Figurnyi – Fotolia.com

Ein Must-see ist auch das Zentrum Paul Klee, dessen außergewöhnlicher Museumsbau toll in die umliegende Landschaft eingebettet ist und spannende Ausstellungen zu bieten hat. Mit dem Mietwagen sollten Sie in jedem Fall auch einen Ausflug zum Hausberg Gurten unternehmen: Die Freizeitanlagen des Parks im Grünen erreichen Sie Mitte März bis Ende Oktober bequem mit der Gurtenbahn. Eine Besichtigung der Fundamente der Ägerten-Burg lohnt sich ebenso wie der Aufstieg zum 25 m hohen Aussichtsturm, von dem Sie eine atemberaubende Rundsicht auf die Alpen und das Jura-Gebirge haben.


3. Station: Yverdon-les-Bains

Von Bern geht es nun rund 80 km in die Romandie, wo Sie Ihr Reisefranzösisch wieder ein wenig aufpolieren können. Yverdon-les-Bains ist, wie der Name bereits vermuten lässt, vor allem unter Kur- und Badegästen sehr beliebt. Die bereits von den Römern genutzten Thermalbäder im Centre Thermal bieten besonders schwefel- und magnesiumhaltige Quellen, in denen Sie einmal richtig die Seele baumeln lassen und es sich gutgehen lassen können. Nach der kleinen Auszeit geht es fürs Kulturprogramm über den Place Pestalozzi mit seinen historischen Gebäuden und dem Château d’Yverdon zum Musée d’Yverdon, in dem die 6.000 Jahre lange Geschichte der Kleinstadt eindrucksvoll in Szene gesetzt wird.

© jasckal – Fotolia.com

Ein Museum der besonderen Art ist hier auch das Maison d’Ailleurs, das weltweit einzige Museum für Science-Fiction und außergewöhnliche Reiseerlebnisse. Das Dokumentations- und Forschungszentrum wurde vom Schriftsteller Pierre Versins gegründet und beherbergt eine wahrlich einmalige Sammlung zum Thema Science-Fiction, darunter zahlreiche Comics, Pulp-Magazine und Original-Filmplakate aus dem 20. Jahrhundert.


4. Station Ihrer Rundreise ab Zürich – Genf

Im südwestlichen Zipfel der Romandie erwartet Sie schließlich Genf, die Stadt der Luxusuhren und internationalen Organisationen. Trotz seines mondänen Rufes ist Genf jedoch nicht nur für Bänker und Luxusliebhaber gemacht: Mit dem in der Ferne funkelnden Schneegipfel des Mont Blanc, dem riesigen Genfersee und seiner mächtigen Kathedrale, die sich über die quirlige Altstadt erhebt, zeigt sich diese vielfältige Stadt auch gerne von einer bunten und multikulturellen Seite. Bei einem Spaziergang entlang der Grünanlagen des Sees kommen Sie unweigerlich am Wahrzeichen der Stadt, der Jet d’eau, vorbei. Der Springbrunnen ist von Mitte Mai bis Mitte September täglich von ca. 9:30 Uhr bis 22:30 Uhr in Betrieb und spuckt eine bis zu 140 m hohe Wasserfontäne in die Höhe – das ist besonders beeindruckend, wenn das Ganze bei Dunkelheit auch noch ausgeleuchtet wird.

© fcerez – Fotolia.com

Besuchen Sie auf jeden Fall auch den Jardin botanique de Genève, der insbesondere die reiche Flora Korsikas beherbergt und einen tollen Steingarten für Besucher bereithält. Im integrierten Tierpark gibt es neben Flamingos und einer Papagei-Voliere auch Damhirsche zu sehen.

Die Altstadt Genfs trumpft zuletzt mit der eindrucksvollen St. Peter-Kathedrale auf, deren reicher Kapitell-Skulpturenschmuck immer wieder ins Staunen versetzt. Wenn Sie Gelegenheit dazu haben, sollten Sie auch die Türme der Kathedrale besteigen. Hier bietet sich ein herrliches Stadt- und Alpenpanorama.


5. Station: Freiburg im Üechtland

Nun geht es auf Ihrer Rundreise wieder in Richtung Zürich. Noch vor Bern kommen Sie von Genf aus nach rund eineinhalb Stunden Autofahrt in das schöne Freiburg im Üechtland, das direkt an der Kulturgrenze zwischen deutscher und französischer Schweiz liegt. Auch hier ist die historische Altstadt an der Saane ein absolutes Must-see Ihrer Route: Der Stadtteil liegt in einer Flussschlaufe über dem Saanetal und hat sich seinen mittelalterlichen Charme bis heute bewahrt.

© JFL Photography – Fotolia.com

Mit der Funiculaire, einer Standseilbahn, die bereits seit 1899 in Betrieb ist, gelangen Sie vom Stadtzentrum direkt in die „Unterstadt“. Hier sollten Sie sich insbesondere die gotische St. Nikolaus Kathedrale ansehen, deren berühmte Glasfenster von Józef Mehoffer Kultur- und Architekturfans gleichermaßen begeistert. Neben dem Rathaus im historischen Burgquartier gehört auch ein Besuch der städtischen Mauerreste und Wehrtürme mit auf das Besichtigungsprogramm in Freiburg. Für ein wenig Entspannung und Flanieren begeben Sie sich am besten auf die Rue de Romont, eine Einkaufsstraße mit zahlreichen Cafés und hübschen kleinen Geschäften.


6. Station: Luzern

Die letzte Station Ihrer Zürich-Rundreise führt Sie dann nach Luzern, dem gesellschaftlichen und kulturellen Zentrum der Zentralschweiz, das sich u. a. durch seine großartige Theaterkultur auszeichnet. Im Luzerner Theater, dem Theaterpavillon und dem Kleintheater der Stadt bietet sich Besuchern ein breites Programm, von Kabarett über Kinder-, Tanz- und Sprechtheater bis hin zu Literaturveranstaltungen und Konzerten mit vornehmlich klassischer Musik.

© JFL Photography – Fotolia.com

Abgesehen vom reichen Bühnenprogramm besitzt Luzern auch mehrere Brücken, die die Alt- mit der Neustadt miteinander verbinden. Die mitunter eindrucksvollste unter ihnen ist die Kapellbrücke, die 1365 erbaut wurde und bis heute die älteste noch erhaltene sowie zweitlängste Holzbrücke Europas darstellt. Beim Gang über das historische Bauwerk gelangen Sie auch zum Luzerner Wahrzeichen, dem Wasserturm mit seinem oktogonalen Grundriss.

En guete!

Für die Naschkatzen unter Ihnen hat Luzern übrigens allerlei Spezialitäten zu bieten: Das berühmte  Birnenbrot (Birnenweggen) können Sie hier das ganze Jahr über genießen. Das gleiche gilt für den Luzerner Lebkuchen (Lozärner Läbchueche), der bei der Zubereitung völlig ohne Eier auskommt und seinen aromatischen, fruchtigen Geschmack der Zugabe von Birnendicksaft statt Honig verdankt. Mjam!

Ziel: Zürich

Nach nur 45 min Autofahrt gelangen Sie zurück nach Zürich, wo Sie Ihre Rundreise mit Rückgabe des Mietwagens beenden. Uf wiederluege!

Merken

Merken

Titelbildquelle: #93915963 | Urheber: © santosha57 – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns