Defekte Spiegel, verschmutzte Sitze oder ein kleineres Auto als gebucht – solche Mängel am Mietwagen können einem den Urlaub erstmal gründlich vermiesen. Was Sie in solchen Fällen tun können, welches Recht auf Preisminderung besteht und wo Sie sich beschweren können, erfahren Sie hier.

Sie kommen gut gelaunt am Urlaubsort an und wollen Ihren Mietwagen abholen, doch – oh Schreck: Das Auto ist nicht das, was Sie von einem hochwertigen Mietwagen erwarten können. Unsere Tipps, wie Sie bei solchen Mietwagen-Mängeln vorgehen.


Wagenzustand bei der Abholung dokumentieren

Überprüfen Sie Ihren Mietwagen bei der Abholung immer als erstes auf Mängel.

  • Gibt es Kratzer oder defekte Stellen (z.B. am Lack oder an der Windschutzscheibe)?
  • Ist der Innenraum gereinigt?
  • Sind die Reifen in Ordnung?
  • Macht der Motor ungewöhnliche Geräusche?
  • Sind die Sicherheitsgurte voll funktionsfähig?
  • Leuchtet ein Warnlämpchen im Display auf?
  • Greifen die Bremsen?
  • Funktioniert das Licht und der Blinker?
  • Ist die Kofferraumabdeckung vorhanden?
  • Sind Warnwesten, Reserverad und Verbandskasten vorhanden?

Haben Sie Mängel entdeckt, informieren Sie den Angestellten bei der Autovermietung darüber. Dieser muss die Möglichkeit haben, Abhilfe zu schaffen. Bei einem verdreckten Wagen muss er diesen also zunächst reinigen lassen. Kann in einem angemessenen Zeitraum keine Abhilfe geschaffen werden, ist der Vermieter verpflichtet, Ihnen ein anderes Fahrzeug ohne die entsprechenden Mängel zur Verfügung zu stellen.

Ist auch dies nicht möglich, aber das mangelhafte Fahrzeug fahrtüchtig, lassen Sie sich alle Mängel vom Autovermieter schriftlich bestätigen. Nach Rückgabe des Mietwagens können Sie mit dieser schriftlichen Bestätigung Ihre Buchung reklamieren.


Wenn der Mietwagen verdreckt ist …

Ist der Mietwagen verschmutzt, fordern Sie direkt beim Vermieter eine Reinigung oder einen anderen Wagen. Ist eine Reinigung seitens des Vermieters nicht möglich, können Sie den Wagen selbst reinigen lassen. Lassen Sie sich in dem Fall unbedingt eine Rechnung ausstellen. Diese hilft Ihnen, das Geld für die Reinigung nach der Mietwagen-Rückgabe zurückerstattet zu bekommen. Auch Fotos vom schmutzigen Wagen sind dabei von Vorteil.

Eine Minderung des Mietpreises ist jedoch nur bei erheblichen Verschmutzungen (z. B. Rauch, Erbrochenes) möglich und liegt im Ermessen des Vermieters. Krümel auf den Sitzen reichen z. B. leider nicht als Grund.

 


Wenn der Mietwagen defekt ist …
Auch bei defekten Teilen am Mietwagen gilt: Der Vermieter muss nach Möglichkeit Abhilfe leisten. Kann er dies nicht gewährleisten, sollten Sie die betroffenen Stellen fotografieren und im Mietwagen-Protokoll festhalten lassen. Der Vermieter hat in jedem Fall dafür zu sorgen, dass der Mietwagen funktionstüchtig und verkehrssicher ist.

Hier gilt ebenso: Die Schwere der Mängel bestimmt, ob eine Mietminderung angebracht ist. Eine defekte Klimaanlage kann eine Minderung des Mietpreises rechtfertigen, ein Handschuhfach mit hakendem Verschluss eher nicht.


Wenn ich nicht die gebuchte Mietwagenklasse bekomme …

Wenn die gebuchte Kategorie wider Erwarten nicht verfügbar ist, muss der Vermieter Ihnen ein höherklassiges Fahrzeug (kostenloses Upgrade) anbieten. Ist auch ein solches nicht verfügbar, steht Ihnen frei, ein kleineres Auto zu nehmen. Die Differenz wird Ihnen nach der Mietwagen-Rückgabe vom Veranstalter erstattet.


Wie bekomme ich mein Geld zurück?

Nach Rückgabe Ihres Mietwagens senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Reklamationslink zu. Dort können Sie Ihren Reklamationsgrund schildern und die erforderlichen Dokumente einreichen. Eine Reklamation sollten Sie so schnell wie möglich einreichen, da viele Vermieter eine ca. sechswöchige Reklamationsfrist vorgeben. Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie die Reklamation abläuft und welche Dokumente Sie dafür einreichen müssen.

 


14 Antworten zu “Was tun bei Mängeln am Mietwagen?”

  1. Klaus Fiedler sagt:

    Welche Erstattung stehe mir zu, wenn ich mit einem Sprinter von Europcar fahren musste, dessen Klima nicht ging. Ich habe in zwei Tagen über 13 Stunden mich bei Hitze durch die Staus gequält. Bei der Übergabe wurde mir gesagt die Klima ist an und das Licht leuchtete auch, aber sie ging dennoch nicht. Die Scheibe wurde zwar noch mal kurz abgespritzt, aber sauber war sie dennoch nicht. Auch bekamen wir bei der telefonischen Beratung gesagt, dass keine Kaution notwendig ist. Da nur meine Frau eine Karte dabei hatte, mussten wir 9 EUR zusätzlich zahlen, da sie nicht als Fahrer eingetragen war und dies trotz Beschwerde meinerseits.

    • Service-Team sagt:

      Guten Tag,
      grundsätzlich sollte der Vermieter sofort über einen Mangel am Fahrzeug informiert werden, damit dieser auch die Möglichkeit hat den Mangel für Sie zu beheben oder einen Fahrzeugtausch zu organisieren.
      Gern prüfen wir den Vorgang für Sie, bitte wenden Sie sich hierzu mit Ihrem Anliegen und Ihrer Buchungsnummer an unseren Kundendienst.
      Freundliche Grüße,
      Ihr Team von billiger-mietwagen.de

  2. Florian Esch sagt:

    Ich habe zwar kein Wagen über dieses Portal gebucht, möchte aber trotzdem eine Erfahrung schildern. Ich habe am Wochenende einen Lieferwagen zwecks Umzug gemietet. Der Vermieter sagte mir, dass der Vormieter einen „geringen Luftverlust“ am Vorderreifen bemängelte. Ich möge dort im Laufe des Tages mal nachsehen. Kurzum der Reifen war nach 350Km Autobahn völlig platt, eine Weiterfahrt nicht möglich, 2,5 Std. auf ADAC gewartet, Reifen erst aufgepumpt, danach Riss festgestellt und Ersatzrad raufgezogen. Hat während des Umzugs 3 Stunden gedauert. Toll. Radlager machte auch Geräusche, Abblendlicht ging, aber die ganze Zeit lief der Summer.
    Ich habe den Vermieter nun- obwohl ich stinksauer war- freundlich auf die Mängel hingewiesen und um Entgegenkommen beim Mietpreis gebeten. Dies wurde verneint. Ist das ok? Hat man hier als Mieter keine Ansprüche gegen den Vermieter?
    Ich habe 50€ Kaution hinterlegt, normalerweise hätte ich den Wagen einfach stehen lassen sollen und im Zweifelsfall auf die Kaution verzichtet!

    • Service-Team sagt:

      Guten Tag,
      da die Buchung nicht über uns lief können wir Ihnen hier keinen konkreten Rat geben. Sollte die Buchung über einen Veranstalter gelaufen sein empfehlen wir Ihnen, dies nochmals über diesen Veranstalter zu reklamieren. Vielleicht haben Sie darüber mehr Erfolg.
      Wir finden diese Verhaltensweise ebenfalls nicht in Ordnung und können Ihre Verärgerung da gut verstehen.
      Freundliche Grüße,
      Ihr Team von billiger-mietwagen.de

  3. Elmar Nonnenmacher sagt:

    Hallo,
    hatten gerade einen Mietwagen über rentalcar.com im FH Inverness gebucht. Auto war bei Europcar abzuholen. Fahrzeug war nicht gewaschen, worauf wir aufmerksam gemacht wurden. Zusätzliche Vollkasko wurde nicht gewählt. Auto vor Abfahrt auf Schäden geprüft. Bestehender Karosserieschaden war vermerkt. Nach 10 Tage Rückgabe. Dabei konnte auf der Fahrerseite durch den Inspekteur von Europcar ein leichter , ca 15 cm langer Kratzer festgestellt werden, nachdem die Fläche mit der Hand gereinigt wurde. Der Schaden ist nicht von uns verursacht worden. Mein Wunsch auf eine Anzeige wegen dem Schaden wurde abgewiesen ( nicht sicher, ob dies bei Mietfahrzeugen so geht ).
    Ende der Geschichte : Ich habe ein Zahlungsaufforderung für den Schaden in Höhe von 366 Pfund . Dabei lässt sich das ganze vermutlich durch polieren beheben. Welche Möglichkeiten / Rechte habe ich hier, da der Schaden nicht durch mich verursacht wurde ?
    MFG

    • Service-Team sagt:

      Hallo Elmar,

      es tut uns leid, dass diese Unannehmlichkeiten entstanden sind.

      Wir können und dürfen leider keine Rechtsberatung leisten. Solltest du die Buchung über uns getätigt haben, lasse uns bitte die Unterlagen über den Link, den du am Tage der Rückgabe erhalten hast, zukommen, dann sehen wir uns den Vorgang genauer an.

      Viele Grüße

      Annika von billiger-mietwagen.de

  4. Kay Winter sagt:

    Hallo,
    Wir hatten im internet über rentacars.com einen fiat scudo für 9 Personen gebucht. Wir wollten im August in Griechenland eine 10 tägige tour machen.
    In Athen bekamen wir dann eine alte version der scudo-reihe geboten ,was mir schon beim anblick Bauchschmerzen bereitete.

    Diese bekam ich /wir dann auch während der fahrt und als wir in unserem ersten Urlaubsort ankamen.

    1. Verzögerung der Wagenübernahme (Athen am 10.8.17) von 2,5 Std. 
    (Begründung, es müsse noch eine scheibe ausgetauscht werden .)
    2.Während der fahrt auf der autobahn öffnet sich die seitliche Schiebetür am Rahmen um ca. 3 cm / siehe Bild Anhang/ ,sodass es zu einer erheblichen Rausch /Fahrgeräuch Entwicklung kam. Nicht auszudenken wenn es geregnet hätte!
    3.Feststellen von fehlender Rücklicht Abdeckung /rechts (bei Ankunft in Kalamata.
    (Wenn es sich da mal nicht um die ominöse „Austausch-Scheibe “ handelt !)

    4.  …und der absolute Gipfel dieser „Karre“ ,Der Ausfall der Lüftungsanlage !
    Bei Temperaturen um 34° ,diesbezüglich mit offenen fenstern fahren zu müssen ( es waren auch 3 Kinder an bord ) ,war es wirklich große Herausforderung für uns dabei noch Urlaubs Stimmung zu verbreiten.
    5. Der Service seitens Caldera fand ,bis auf die telefonische Aufnahme unserer Situation , Überhaupt gar nicht statt !
    6. Die Bemühungen Ihrerseits  ,Rentacar , uns zu helfen (via email + Telefon ) fanden außer Versprechungen auch nicht statt.
    Zu guter Letzt gaben wir das Vehikel einen Tag früher ab, als eigentlich gemietet. Es genügte uns .
    Alle Tipps und Richtlinien haben wir während der Mietzeit eingehalten (Telefonisch + schriftl.).

    Wir werden jetzt von rentalcars abgespeist mit den worten „sie wären nur Vermittler“ gewesen.

    Hätten Sie vielleicht einen Tipp unserer weiteren Vorgehensweise?

    vielen dank , MfG K.Winter

    • Service-Team sagt:

      Hallo Kay,

      dies ist natürlich eine schwierige Situation, in der Sie sich befinden. Bei Schäden am Fahrzeug ist es immer ganz wichtig, dass Sie diesen umgehend dem Vermieter melden, so dass er Ihnen mitteilen kann, wie die Ausbesserung ablaufen soll. Gerade bei Schäden, die die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen, sollte sich der Vermieter schnell um einen Austausch bemühen und Ihnen den Schaden auch bestätigen.

      Zuständig für die Bearbeitung Ihrer Reklamation/Schadensmeldung ist immer Ihr Vertragspartner, der für das Mietwagenangebot verantwortlich ist. Auf unserem Portal sind dies die Veranstalter.

      Da wir die rechtliche Struktur von rentalcars.com und Ihren Vertrag nicht kennen, können wir Ihnen diesbezüglich natürlich nicht exakt sagen, wer dies in Ihrem Fall ist. Wenn sich rentalcars.com darauf beruft, nur der Vermittler zu sein, können sie Ihnen aber mitteilen, mit wem der eigentliche Vertrag über das Mietwagenangebot eingegangen wurde. Diese Information sollten Sie eigentlich auch Ihren Vertragsunterlagen entnehmen können.

      Ihr Vertragspartner für das Mietwagenangebot wird Ihnen dann auch mitteilen können, welche Schritte exakt Sie für Ihre Reklamation unternehmen müssen.

      Freundliche Grüße
      Harald von billiger-mietwagen.de

  5. Noser sagt:

    Hallo
    Wir haben heute einen Mietwagen Dodge Journey bei Alamo bezogen.
    Am Abend haben wir festgestellt, dass die Reifen hinten auf der Fahrseite ungleichmässig abgelaufen sind und zum Teil unter 1 mm ist. Was können wir tun?

    • Service-Team sagt:

      Hallo Herr Noser,

      bei Schäden am Fahrzeug sollten Sie immer unbedingt und unverzüglich den Vermieter informieren. Dieser ist dann auch dafür zuständig, sich um die Beseitigung der Schäden zu kümmern.

      Sollten Sie dabei Unterstützung benötigen, steht Ihnen natürlich auch unsere Infoline beratend zur Seite.

      Freundliche Grüße
      Harald von billiger-mietwagen.de

  6. Björn sagt:

    Was ist mit „verdeckten Mängeln“? Also ich leihe einen IVECO Daily mit Zwillingsbereifung. Bei Abholung JEDEN noch so winzigen Schaden im Protokoll festgehalten. Ich also sehr sicher…. Beim Beladen stelle ich fest, dass einer der inneren der Zwillingsreifen ohne Druck ist. LEIDER LEIDER LEIDER sofort bei SIXT angerufen und um Abhilfe gebeten … NIE WIEDER!!! Jetzt soll ich den Schaden verursacht haben…. Dabei könnte der Reifen auch schon bei Übergabe platt gewesen sein, da im unbeladenen Zustand der platte Reifen nicht auffällt „Zwillingsreifen“. Ich konnte also den Schaden garnicht sehen.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Schäden an Zwillingsreifen??

  7. hr,moser sagt:

    Kommentar Habe Heute in Dachau,,,einen FIESTA als Leihwagen gehabt!!Bin seit gestern ca,,60 Kilometer innerorts gefahren,habe das Auto auch vorgestern mit dem Verleih-Mitarbeiter bei REGEN!!Angeschaut,,,,,,Wobei DER schon sagte,,,,kein Steinschlag!!!In der SCHEIBE!!Gab ihn heute zurück,,,,,,,,und???Der Verleih-Mitarbeiter !!!Entdeckte,,,so ganz nebenbei,,,,einen Steinschlag in der Scheibe!!!Zufällig,,bin ICH selbst Kfz-Meister,,,,,,und erklärte dem Mitarbeiter,,,,,,,,Steinschlag ,,JA!!Aber NICHT von mir!!!Bin NICHT AUTOBAHN gefahren,,,,,also,,,Und jetzt kommt bei MIR!!Der Verdacht auf,,,,,,,,Der Mann verdient sich mit der Steinschlagmasche ,,so nebenbei ein paar hundert Euro!!Er hat dann ,das AUTO!!OHNE!!!Mängel zurück genommen!!!WER???Hat diese Erfahrung in DACHAU,,,,auch gemacht???Das hat ER!!Bestimmt NICHT das erste mal gemacht!!!!NIE!!!Mehr ein AUTO vom BUCHBINDER!!!!

    • Service-Team sagt:

      Hallo,

      Wenn bei Anmietung ein Mangel am Fahrzeug festgestellt wird, sollte diese immer im Mietvertrag vermerkt werden. Auch wenn Mieter und Vermieter diesen unterschiedlich einschätzen oder der Vermieter sagt er hab diesen gesehen und wird ihn nicht belasten. Sollte der Vermieter sich weigern diesen im Übergabeprotokoll zu vermerken, machen Sie ein Foto vom Fahrzeug mit der Einblendung des Datums und der Uhrzeit.

      Sofern Sie ein Angebot ohne Selbstbeteiligung gebucht haben und für einen Schaden vor Ort belastet werden, reichen Sie diesen nach der Rückgabe des Fahrzeuges bitte immer über uns ein.

      Viele Grüße,

      Emma
      von billiger-mietwagen.de

  8. Guido Müller sagt:

    Opel Mietwagen bei Opel Händlern und Autovermietungen sind meiner Erfahrung nach regelmäßig innen stark verschmutzt duch Staub auf den Armaturen, Ablagen verdreckt und speckige Lenkräder. Aber Opel ist halt kein Premium wie Audi, BMW und Mercedes. Opel Fahrer sind halt Kunden zweiter Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.