Startseite Roadtrips, die unter die Haut gehen Die 12 besten Roadtrips der Welt

Die 12 besten Roadtrips der Welt

von Karen
Amalfitana-Küstenstrasse

Küstenstraßen in Italien und Irland, atemberaubende Bergwelten in Schottland oder Kanada, Safaris in Südafrika, unberührte Regenwälder in Costa Rica oder Wüstenlandschaften in Australien – die besten Roadtrips der Welt führen durch unvergessliche Regionen. Welche dieser 12 Traumrouten wird wohl die nächste große Reise?

Die 12 besten Roadtrips weltweit
1. Selbstfahrer-Safari in Südafrika
2. Der Icefields Parkway in Kanada
3. Islands Ringstraße
4. Neuseelands Südinsel
5. Fjordlandschaften in Norwegen
6. Schottlands Highlands
7. Wild Atlantic Way in Irland
8. Durch das Outback in Australien
9. Entlang der Amalfiküste Italiens
10. Die Westküste der USA
11. Costa Ricas Regenwälder
12. West-Andalusien und die Algarve in Portugal

1. Selbstfahrer-Safari in Südafrika: Begegnung mit den Big Five

blank

Straße im Addo-Elefanten-Nationalpark © LMspencer – stock.adobe.com

Infos: Selbstfahrer-Safari in Südafrika
Reisedauer  2 – 3 Wochen
Strecke ca. 1000 km
Start/Ziel Kapstadt – Port Elizabeth
Beste Reisezeit Oktober – März
Geeignet für Natur- und Tierliebhaber; Strandfans, die keine Angst vor kühlem Wasser haben.
Highlight Neben einer imposanten Elefantenherde durch den Addo Elephant National Park zu fahren.

Starten Sie Ihre Route ab Kapstadt und fahren Sie auf dem Chapmans Peak Drive, einer traumhaften Küstenstraße, gen Süden. Auf der Kap-Halbinsel wartet eine riesige Pinguin-Kolonie am goldenen Boulders Beach, die bunten Holzhäuschen des Muizenberg Beach und das berühmte Kap der Guten Hoffnung. Die Route führt anschließend über die Garden Route durch die grünen Landschaften zwischen Mossel Bay und Port Elizabeth. Entlang dieser Strecke gibt es mehrere Naturparks, beschauliche Orte und einzigartige Strände. Besonders empfehlenswert: Im Nature’s Valley führen wunderschöne Wanderwege zu einsamen Stränden. Das absolute Highlight dieses Roadtrips erwartet Sie jedoch wenige Kilometer hinter Port Elizabeth: der Addo Elephant National Park. Er beheimatet die Big Five (Elefant, Löwe, Büffel, Nashorn und Leopard) und ist der ideale Ort für einen spannenden Selbstfahrer-Safari. Sie dürfen einfach mit Ihrem Mietwagen auf den gut ausgebauten Wegen des Nationalparks fahren. 

🚙 Lesetipp: Rundreise durch Südafrikas Süden: Tipps, Route und Infos

↪️ Jetzt Mietwagen in Kapstadt finden ↩️

2. Icefields Parkway: auf dem schönsten Highway durch die kanadischen Rockies

blank

Der Bow Lake im Hintergrund des Icefield Parkways © Sean Xu – stock.adobe.com

Infos: Icefields Parkway
Reisedauer  1 Woche
Strecke ca. 400 km
Start/Ziel Calgary – Jasper
Beste Reisezeit Juni – September
Geeignet für Bergsteiger, Wanderer und Naturliebhaber auf der Suche nach Ruhe
Highlight Den Ausblick auf die mächtigen Berge bei einer Pause am türkisblauen Peyto Lake genießen.

Der ultimative Roadtrip durch Kanadas Naturwunder führt Sie über den Icefields Parkway. Holen Sie Ihren Mietwagen in Calgary ab und fahren Sie in den nahegelegenen Banff-Nationalpark. Dort liegt am Fuße der Rocky Mountains der funkelnde Lake Louise. Eine wunderschöne Panoramastrecke führt von hier entlang der Bergkulisse der Rocky Mountains in den nördlich gelegen Jasper-Nationalpark . Nehmen Sie sich genügend Zeit für die knapp 270 Kilometer des Icefields Parkways, die Sehenswürdigkeiten entlang des Weges verlangen nach vielen Pausen. Besuchen Sie den Mistaya Canyon, den Peyto Lake, die Athabasca Wasserfälle und den mächtigen Athabasca-Gletscher. In Jasper angekommen folgt im 13.000 km² großen Nationalpark gleich noch ein ganzer Schwung Naturhighlights, darunter der Maligne Canyon, die Miette Hot Springs und der hübsche Medicine Lake. 

 🚙 Lesetipp: Kanada: Die besten Tipps für eine Rundreise

↪️ Jetzt Mietwagen in Calgary finden ↩️

3. Islands Ringstraße: skurrile Landschaften auf der Insel aus Feuer und Eis

blank

Die blaue Caldera des Krafla-Vulkans in der Myvatn-Region © Unique Vision – stock.adobe.com

Infos: Islands Ringstraße
Reisedauer  2 Wochen
Strecke ca. 1.330 km
Start/Ziel Reykjavik
Beste Reisezeit Mai – September
Geeignet für Wanderer auf der Suche nach ungewöhnlicher Natur; Hobby-Fotografen; Troll- und Elfenbegeisterte
Highlight Beim Anblick der einzigartigen Kraterlandschaften der Krafla das Gefühl zu haben, auf einem anderem Planeten gelandet zu sein. 

Islands Ringstraße darf auf der Liste der besten Roadtrips nicht fehlen! Diese Straße führt rund um die Insel vorbei an den schönsten Natur-Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie den historischen Thingvellir-Nationalpark nördlich von Reykjavik und bewundern Sie die Schönheit der Fjord-Landschaft um Akuyeri. Danach geht es zu den mächtigen Wasserfällen Goðafoss und Detifoss. Die Myvatn-Region wartet mit zahlreichen Highlight auf; darunter das Krafla-Vulkansystem und die skurrilen Dimmuborgir-Lavafelder. Im Süden knüpft der Vatnajökull-Nationalpark mit eisigen Naturschauspielen nahtlos an die Spektakel des Nordens an. Auch wenn Gletscher und Eishöhlen die meiste Aufmerksamkeit bekommen, verdient auch der Skaftafell-Nationalpark mit seinen geometrischen Basaltsäulen und dem Vulkan Askja etwas Zeit. Auf der Rückfahrt kommen Sie noch am Fjaðrárgljúfur-Canyon und dem bekannten Seljalandsfoss vorbei.

🚙 Lesetipp: Verkehrsregeln in Island

↪️ Jetzt Mietwagen in Reykjavik finden ↩️

4. Neuseelands Südinsel: unberührte Natur und Kiwi-Kultur

blank

Der beeindruckende Milford Sound © Dmitry Pichugin – stock.adobe.com

Infos: Neuseelands Südinsel
Reisedauer  2 Wochen
Strecke ca. 1.700 km
Start/Ziel Christchurch
Beste Reisezeit Juni – September
Geeignet für abenteuerlustige Naturliebhaber; Outdoor-Fans; Extrem-Sportler und Kultur-Interessierte
Highlight In Queenstown beim Klettern, Paragliding, Bungee-Jumping, Canyoning oder Rafting den inneren Abenteurer entdecken.

Holen Sie Ihren Mietwagen in Christchurch ab und starten Sie Ihren Roadtrip Richtung Queenstown , vorbei an den kristallklaren Lake Tekapo und Lake Pukaki. In der von Wasser und Bergen umgebenen Stadt warten spannende Outdoor-Abenteuer auf Sie. Besuchen Sie anschließend die entzückende, historische Goldgräber-Siedlung Arrowtown. Eine Fahrt am Te-Anau-See entlang bringt Sie zur atemberaubenden Natur des berühmten Milford Sound. Diese erkundet sich am besten auf langen Wanderungen oder vom Wasser aus mit einer Bootstour. Weiter nördlich entlang der Westküste liegen der Mount-Cook-Nationalpark und der Franz-Josef-Gletscher, wo Fallschirmspringen eine beliebte Aktivität ist. Der Rückweg führt Sie über die Panoramastrecke des Arthur’s Pass am mächtigen Devil’s Punchbowl Waterfall vorbei.

🚙Lesetipp: Traumhaftes Neuseeland: Mietwagen-Tipps für das Land der Kiwis

↪️ Jetzt Mietwagen in Christchurch finden ↩️

5. Norwegens Westküste: von charmanten Städten zu atemberaubenden Fjorden

blank

Die wunderschöne Landschaft am Trollstigen-Pass © wald78- stock.adobe.com

Infos: Fjordlandschaften in Norwegen
Reisedauer  1 Woche
Strecke ca. 600 km
Start/Ziel Bergen – Kristiansund
Beste Reisezeit Juni – September
Geeignet für Wanderer und Naturliebhaber sowie Roadtrip-Fans, die aufregende Kurven lieben
Highlight Die Serpentinenfahrt am Trollstigen vorbei am beeindruckenden Stigfossen-Wasserfall.

Ihr Fjord-Roadtrip durch Norwegens Westküste beginnt im charmanten Bergen. Von dort lohnt sich ein Ausflug auf den nahegelegen  Gipfel des Ulriken oder die Steinzunge des Preikestolen. Gen Norden genießen Sie mehrere Kilometer lang die Aussicht auf die Fjorde. In Lavik hinterlegen Sie eine kurze Fährenfahrt und besuchen die idyllischen Astrupnet- und Sunnfjord-Freilichtmuseen. Von hier gelangen Sie nach Loen am Innvikfjord: ein kleiner Vorgeschmack auf die atemberaubende Natur, die Sie im Geiranger-Herlanden-Nationalpark erwartet. Das Roadtrip-Highlight dieser Route: der gezackte Trollstigen-Pass. Unser Tipp: genießen Sie den Blick von der Aussichtsplatform, bevor Sie den Pass befahren. Weiter geht’s nach Sølsnes und von hier über mehrere Brücken zur kleinen Hafenstadt Kristiansund, die auf drei Inseln liegt. 

🚙 Lesetipp: Norwegen Rundreise: Auto-Tipps und die schönsten Routen

↪️Jetzt Mietwagen in Bergen finden↩️

6. Schottland: Roadtrip durch die mystischen Highlands

blank

Die Felsnadeln am Old Man of Storr auf der Isle of Skye © tibor13 – stock.adobe.com

Infos: Schottlands Highlands
Reisedauer  1 Woche
Strecke ca. 800 km
Start/Ziel Inverness
Beste Reisezeit Mai – August
Geeignet für Fans von Sagen und Legenden, dem Mittelalter und alten Burgruinen; Whisky-Experten; Wanderer und Bergsteiger
Highlight Die magischen Felsnadeln am Old Man of Storr auf der Isle of Skye bewundern – am besten mit einem Glas Whisky in der Hand.

Dieser Roadtrip startet in Inverness, der Hauptstadt der Highlands. Machen Sie auf dem Weg zur Isle of Skye zunächst einen Abstecher zum sagenumwobenen Loch Ness und besuchen Sie die Rogie Falls sowie das Eilean Donan Castle. Planen Sie viel Zeit ein, um ihre mystischen Landschaften der Isle of Skye zu erkunden: die Felsen Quiraing, der Old Man of Storr, Loch Mealt und der dazugehörige Wasserfall am Meer sollten unbedingt auf dem Programm stehen. Zurück auf dem Festland geht’s zum Ben Nevis, dem höchsten Berg Großbritanniens, bevor Sie Ihre Route zum Cairngorms National Parks bringt. Vorbei am Ardverikie Estate gelangen Sie in den Ort Dalwhinnie, der für seine Whisky-Destillerie bekannt ist.

🚙 Lesetipp: Eilean Donan Castle: die vielleicht schönste Burg Schottlands

↪️ Jetzt Mietwagen in Inverness finden ↩️

7. Irland: unterwegs auf dem Wild Atlantic Way

blank

Das Highlight auf dem Wild Atlantic Way: die Cliffs of Moher © UTBP – stock.adobe.com

Infos: Wild Atlantic Way in Irland
Reisedauer  1 -2 Wochen
Strecke ca. 900 km
Start/Ziel Cork – Silgo
Beste Reisezeit Mai – September
Geeignet für wetterfeste Fans von dramatischen Küstenrouten; Hobby-Fotografen; Outdoor-Familien; Liebhaber geschichtsträchtiger Ruinen
Highlight Den Sonnenaufgang an den dramatischen Cliffs of Moher erleben.

Die besten Roadtrips schließen natürlich auch den Wild Atlantic Way in Irland ein, der in Cork startet. Die Route von hier bis zum nördlich gelegenen Silgo führt auf rund 900 Kilometern vorbei an historischen Farmen, Herrenhäuser, Bauwerken der Antike, Burgen und Klöster. Dazwischen: Spektakuläre Natur und raue Küstenlandschaften. Von einer besonders schönen Seite zeigt sich die Natur im Killarney National Park. Der Connor-Pass bringt Sie anschließend auf die geschichtsreiche Dingle-Halbinsel bis zum spektakulären Sybil Head. Weiter nördlich am Loop Head sehen Sie mit etwas Glück sogar Delfine. Die bekannten Cliffs of Moher, die Cliff Walks in Doolin und der gewaltige Poulnabrone-Dolmen sind unvergessliche Must-Sees. Nach einem Stadtbummel in Galway folgen die nächsten Natur-Stationen: der malerische Connemara-National-Parkund die Clew Bay. Im Norden, kurz vor Sligo, kommen Sie zu den Klippen am Downpartrick Head – weniger bekannt als Moher, aber genauso schön.
🚙 Lesetipp: Die 10 besten Irland Sehenswürdigkeiten

↪️ Jetzt Mietwagen in Cork finden ↩️

8. Australien: Off the Beaten Path in Down Under

Devils Marbels in Australiens Outback

Die imposanten Devils Marbels im Karlu Karlu National Park © totajla – stock.adobe.com

Infos: durch das Outback in Australien
Reisedauer  3- 4 Wochen
Strecke ca. 3.030 km
Start/Ziel Adelaide – Darwin
Beste Reisezeit Juni – September
Geeignet für Abenteurer, die das Gefühl grenzenloser Freiheit & Wüstenlandschaften lieben; Outdoor- und Naturfans.
Highlight Eine geführte Ranger-Tour durch das Devil’s Marbles Conservation Reserve.

Freiheitsgefühle in absoluter Einsamkeit: Das bietet ein Roadtrip auf dem Stuart Highway, der Sie quer durch Australien führt. Die Route startet – am besten mit einem Geländewagen – in Adelaide. Von dort geht es in die rote Wüstenlandschaft. Ein erster Stopp lohnt sich bei den Anna Creek Painted Hills. Danach geht es über den Lake Eyre nach Cober Pedy, einer Höhlenstadt inmitten der staubigen Wüste. In der Mitte des Landes finden Sie in Alice Springs unzählige Naturwunder im Karlu-Karlu-Naturschutzgebiet oder im West-MacDonnell-Nationalpark. Anschließend verabschieden Sie sich von der Wüste und begrüßen bei den Thermalquellen Mataranka eine tropische Landschaft. Besuchen Sie die Nationalparks Kakadu, Litchfield und Nitmiluk, bevor die Route in Darwin endet. Aber auch hier gibt es noch viel zu erleben: Tauchen Sie im Crocrosaurus Cove neben Krokodilen oder entdecken Sie wunderschöne Strände.

🚙 Lesetipp: Die beste Reisezeit für Australien

↪️ Jetzt Mietwagen in Adelaide finden ↩️

9. Italien: romantische Route an der Amalfi-Küste

blank

Kurvige Küstenstraßen führen von Amalfi bis nach Atrani © IgorZh – stock.adobe.com

Infos: entlang der Amalfiküste Italiens
Reisedauer  1 Woche
Strecke ca. 400 km
Start/Ziel Neapel
Beste Reisezeit April – Juni und September – November
Geeignet für Roadtrip-Fans, die das Meer immer im Blick haben wollen; Feinschmecker;  Geschichts- und Kunstbegeisterte
Highlight Eine Bootstour durch die bezaubernde Grotte dello Smeraldo gefolgt von einem Bad im Fjord in Furore.

Dolce-Vita-Feeling im Roadtrip-Format finden Sie auf der Amalfitana in Italien. Neapel ist der ideale Ausgangspunkt. Von dort gehts zum Vesuv, um in Ercolano und Pompeii gut erhaltene Römerstätten zu sehen. Einige Kilometer weiter eignet sich Sorrento für einen entspannten Spaziergang mit Gelato. Weiter geht die Fahrt auf der kurvigen Panoramastrecke der Amalfitana zwischen Bergen und dem  strahlenden Meer von Positano nach Amalfi. Machen Sie unbedingt Pause in einem der vielen charmanten Klippenorte auf dem Weg – zum Beispiel in Furore. Die letzte Stadt auf der Route entlang der Amalfiküste ist Salerno. Der Mix aus Mittelmeer-Flair und Mittelalter-Geschichte im Centro Storico mit dem imposanten Aquädukt ist die perfekte Endstation für den Roadtrip an der Amalfiküste. Danach geht es durch das Inland zurück nach Neapel.

🚙 Lesetipp: Roadtrip durch Süditalien: Von der Amalfi-Küste bis zur Stiefelspitze

↪️ Jetzt Mietwagen in Neapel vergleichen ↩️

10. USA: der ultimative Roadtrip durch den Südwesten

blank

Fahrt zum Monument Valley im Navajo Tribal Park © elena_suvorova – stock.adobe.com

Infos: die Westküste der USA
Reisedauer  3 – 4 Wochen
Strecke ca. 3.300 km
Start/Ziel Los Angeles
Beste Reisezeit April – Oktober
Geeignet für Reisende, die von allem etwas haben möchten: Wüsten & Wälder, Metropolen & Strände
Highlight Eine Wanderung durch den beeindruckenden Grand Canyon.

Die besten Roadtrips ohne den Westen der USA geht nicht! Von Los Angeles geht es auf dem Pacific Highway an der Küste entlang nach San Diego. Die Stadt ist für ihre Freizeitparks, Kunstgalerien und Strände bekannt. An der Jolla Cove können Sie schnorcheln, tauchen und sogar Robben und Seelöwen beobachten. Von hier reisen Sie zurück in die 50er Jahre: Im kontrastvoll grün bepflanzten Palm Springs ist die ikonische Mid-Century-Architektur sehr präsent. Weiter geht’s über den skurrilen Joshua Tree National Park durch die weite Wüste zum Grand Canyon und zum Monument Valley. Auf dem Rückweg ist Spiel und Spaß in Las Vegas angesagt, bevor der Sequoia National Park mit seinen mächtigen Mammutbäumen wieder für Erholung sorgt. Von hier geht es zurück an die Küste nach San Francisco. Zum krönenden Abschluss führt der traumhaft schönen Highway 1 zurück nach Los Angeles.

🚙 Lesetipp: Mietwagen-Tipps für die USA: Geschickt buchen & sicher fahren

↪️ Jetzt Mietwagen in Los Angeles finden ↩️

11. Costa Rica: Karibikstrand und Regenwald

blank

Wasserfall am Río Celeste im Tenorio Volcano National Park © David – stock.adobe.com

Infos: Costa Ricas Regenwälder
Reisedauer  2 – 3 Wochen
Strecke ca. 1.000 km
Start/Ziel San Jose
Beste Reisezeit Dezember – März
Geeignet für Natur- und Tierliebhaber; Fans echter Traumstrände; Abenteuer, die gerne abseits ausgetretener Pfade fahren
Highlight Im Tenorio Volcano National Park am Fuße des atemberaubenden Wasserfalls im Rio Celeste baden.

Costa Rica ist vielleicht nicht das erste Land, das einem bei den besten Roadtrips in den Kopf kommt. Dabei eignet sich dieses zentralamerikanische Land hervorragend für einen Roadtrip! Mit dem Geländewagen geht’s von San José gen Westen in den Nationalpark Barra Honda. Im Palo-Verde-Nationalpark tauschen Sie Mietwagen gegen Boot, um der Flora und Fauna ganz nahe zu kommen. Das nächste Highlight wartet im Tenorio Volcano National Park: Wie wäre es mit einem Bad im spektakulären Wasserfall des türkis-blauen Río Celeste? Weitere Regenwald-Aktivitäten finden Sie in den Tierreservaten, Wasserfällen, Thermalquellen und Schokoladen- sowie Kaffeeplantagen in Fortuna und auf dem Weg nach Puerto Limon. Die Stadt an der Karibik bietet vor allem eins: traumhafte Strände. Weiter südlich, im Nationalpark Cahuita, gibt es davon noch mehr. Schnorcheln ist hier Pflicht! Auf dem Rückweg lohnt sich noch ein Stopp in Cartago, das am Fuße des über 3330 Meter hohen Vulkans Irazú liegt. 
🚙 Lesetipp: Mietwagen-Tipps rund um Costa Rica

↪️ Jetzt Mietwagen in San Jose finden ↩️

12. Der beste Roadtrip in Südeuropa: Andalusiens Westen und die Algarve

blank

Die spektakuläre Höhle am Benagil-Strand in Carvoeiro © Nido Huebl – stock.adobe.com

Infos: West-Andalusien und die Algarve in Portugal
Reisedauer  2 Wochen
Strecke ca. 1.200 km
Start/Ziel Malaga
Beste Reisezeit März – Juni, September – Oktober
Geeignet für Surfer und Wassersportler; Achitektur- und Geschichtsfans; Strandliebhaber, die perfekte Wassertemperaturen schätzen
Highlight Eine Kayak-Tour in Lagos von der wunderschönen Praia do Camilo bis zu den Höhlen von Ponta de Piedade.

Einer der der besten Roadtrips im Süden Europas führt von Malaga nach Lagos und wieder zurück. Achten Sie bei der Buchung Ihres Mietwagens darauf, dass Grenzfahrten erlaubt sind. Von Malaga geht es über das Guadalhorce-Naturschutzgebiet ins Inland zur magischen Stadt Ronda. Durch die grünen Naturlandschaften des Grazalema-Gebirges führt die Route dann nach Arcos de la Frontera, eines der schönsten weißen Bergdörfer Andalusiens. Der nächste Stopp, Cadiz, überzeugt mit einer imposanten Kathedrale und verwinkelten Gässchen. Nun geht es über die wundervollen Stränden des Doñana-Naturparks nach Sevilla: Besuchen Sie unbedingt die Giralda, den Alcázar-Palast und die Kathedrale.

Der erste Stopp in Portugal ist die kleine bezaubernde Stadt Tavira, die an den Lagunen des Ria Formosa liegt. Rund um die charmanten Küstenorten Faro und Lagos erkunden Sie die spektakulären Strände der Algarve (unser Favorit: der Praia de Benagil). Von hier geht es über Sevilla und die wunderschönen weißen Dörfern wie Osuna oder Antequera zurück nach Malaga. 

🚙 Lesetipp: Cádiz auf eigene Faust: Den Westen Andalusiens mit dem Mietwagen entdecken

↪️ Jetzt Mietwagen in Malaga finden ↩️

Titelbildquelle: #196658896 | Urheber: © marabelo – stock.adobe.com

Karen
Letzte Artikel von Karen (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns