Startseite ReiseinfosReise-Knowhow Einreisebestimmungen Bulgarien: Tipps, Hinweise und Infos

Einreisebestimmungen Bulgarien: Tipps, Hinweise und Infos

Einreisebestimmungen Bulgarien

Die spannende Hauptstadt Sofia, die schönen Schwarzmeerstrände und nicht zuletzt die niedrigen Urlaubskosten machen Bulgarien zu einem immer beliebteren Reiseland. Sie möchten auch in den Balkanstaat reisen? Wir haben Ihnen alle Informationen und Tipps zu den Einreisebestimmungen für Bulgarien zusammengestellt – so beginnt Ihr sorgenfreier Urlaub schon bei der Planung.

Einreisebestimmungen Bulgarien
1. Bulgariens Einreisebestimmungen für EU-Bürger
2. So reisen Sie als Nicht-EU-Bürger ein
3. Die Einreisebestimmungen für Bulgarien mit Kindern
4. Die Einreise mit dem Auto
5. Sehen die Einreisebestimmungen für Bulgarien Impfungen vor?
6. Haustiere nach Bulgarien mitnehmen

1. Bulgariens Einreisebestimmungen für EU-Bürger

Als EU-Bürger können Sie einfach mit einem gültigen Personalausweis einreisen. Die Einreisebestimmungen für Bulgarien entsprechen den anderen Ländern in der Europäischen Union. Es reicht auch der Vorläufige Personalausweis, den Sie sofort ausgestellt bekommen, falls Ihrer abgelaufen sein sollte oder keine drei Monate mehr gültig ist. Nur wenn Sie länger als 90 Tage bleiben wollen, sehen die Einreisebestimmungen für Bulgarien ein Visum vor.

Ein Visum müssen Sie persönlich beantragen, zum Beispiel in der bulgarischen Botschaft in Berlin oder den Konsulaten in München, Frankfurt a. M., Hamburg, Magdeburg, Münster, Darmstadt und Stuttgart. Ein Online-Visumsantrag ist nicht möglich. Falls Sie sich erst vor Ort entscheiden, Ihren Aufenthalt zu verlängern, melden Sie sich vier Wochen vor Ablauf der 90-Tage-Frist bei einer bulgarischen Polizeistelle.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Bei der Botschaft von Bulgarien in Berlin können alle Bundesbürger Anträge stellen, gleichgültig in welchem Bundesland sie wohnen. Die Adresse lautet: Mauerstraße 11, 10117 Berlin. Es gibt keinen Besucherparkplatz, aber Sie können Ihren Wagen auf dem nur 300 Meter entfernten Parkplatz am VINCI Park abstellen.

2. So reisen Sie als Nicht-EU-Bürger ein

Laut der Einreisebestimmungen für Bulgarien benötigen Nicht-EU-Bürger ein Visum. Ausgenommen von dieser Regelung sind Bürger der Schweiz oder einem der Schengen-Staaten, die wie jeder EU-Bürger einreisen dürfen. Auch wenn Sie eine gültige Aufenthaltsbescheinigung (mindestens noch 90 Tage Gültigkeit ab Einreise nach Bulgarien) für Deutschland, ein anderes EU-Land oder ein gültiges Schengenvisum haben, brauchen Sie kein Visum für die Einreise nach Bulgarien.

Klingt kompliziert? Es ist aber ganz einfach: Sie sind zum Beispiel türkischer Staatsbürger und haben alle gültigen Dokumente, um in Deutschland zu leben – dann verlangen die Einreisebestimmungen für Bulgarien kein Visum. Ihre Dokumente müssen Sie aber natürlich bei der Ein- und Ausreise vorweisen. Oder Sie haben bereits ein Visum, um alle Grenzen des Schengenraumes passieren zu können – dann brauchen Sie kein eigenes für Bulgarien mehr. Erforderlich ist immer ein noch 90 Tage gültiger Reisepass Ihres Staates – ob für die Einreise oder einen Visumsantrag.

Symbol Tipp Tipp
Wenn Sie mit einem Bürger der EU oder der Schweiz verheiratet sind und zusammen reisen, reicht nach den Einreisebestimmungen für Bulgarien Ihre Heiratsurkunde und Ihr Reisepass für einen 90-tägigen Aufenthalt im Land.

3. Die Einreisebestimmungen für Bulgarien mit Kindern

Die oben genannten Einreisebestimmungen für Bulgarien gelten ebenso für Ihre Kinder. Aber bitte nicht vergessen: Der frühere Eintrag im Reisepass der Eltern reicht schon seit einigen Jahren nicht mehr aus, auch nicht bei Reisen innerhalb der EU. Für jedes Kind unter 16 Jahren ist ein eigener Kinderreisepass nötig. Dies muss kein Lichtbildausweis sein, das Auswärtige Amt empfiehlt ihn aber.

📌 Lesetipp → Kinderreisepass: Tipps und Infos zum Ausweis für kleine Weltenbummler

Sofern Ihre Kinder noch minderjährig sind und ohne Sie als Erziehungsberechtigten nach Bulgarien reisen, etwa als Jugendreise oder zum Schulaustausch, dann müssen Sie eine schriftliche Einverständniserklärung mitgeben. Das sehen die Einreisebestimmungen für Bulgarien wie für jeden EU-Staat vor. Schließlich soll Ihr Kind ja nicht ohne Ihr Wissen das Land verlassen. Am besten fügen Sie noch eine Kopie der Personalausweise von beiden Erziehungsberechtigten hinzu, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

4. Die Einreise mit dem Auto

Ob Flugzeug, Bahn oder Auto – wie sich auf Ihrer Reise fortbewegen, macht rechtlich keinen Unterschied. Auch wenn Sie mit dem PKW anreisen, gelten die üblichen Einreisebestimmungen für Bulgarien. Ihr Fahrzeug braucht lediglich ein gültiges europäisches Kennzeichen. Auch Ihr deutscher Führerschein reicht aus. Damit können Sie frei nach Gusto 90 Tage lang in Bulgarien hin- und herfahren.

Und mit einem Mietwagen? Alle Autovermieter erheben Gebühren für eine Grenzübertretung. Um diese Kosten zu sparen, müssten Sie Ihr Mietfahrzeug pro Reiseland wechseln. Das ist natürlich aufwändig. Einen Mietwagen erst in Bulgarien zu leihen, ist dagegen ganz einfach. Die Miete vor Ort hat sogar Vorteile: In der Regel verfügt ein Mietwagen bereits über die nötige Vignette für das Befahren der bulgarischen Autobahnen. Falls Sie aus Deutschland anreisen, können Sie die Vignette an den Mautstellen erwerben. Die sogenannte Grüne Versicherungskarte, ist in der gesamten EU keine Pflicht, sie gilt aber auch in Bulgarien.

📌 Lesetipp → Roadtrips in Europa: Kosten, Tipps & Routen

Symbol Hinweis Hinweis
In Bulgarien sind Sie verpflichtet, auch tagsüber immer mit eingeschalteten Abblendlichtern zu fahren. Sollten Sie dies vergessen, droht eine Geldstrafe.

5. Sehen die Einreisebestimmungen für Bulgarien Impfungen vor?

Keine Sorge, die Einreisebestimmungen für Bulgarien verpflichten Sie nicht zu Impfungen. Das Auswärtige Amt empfiehlt aber eine Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A und möglichst auch gegen Hepatitis B und Tollwut – diese Impfungen sind aber auch für Deutschland Standard.

Für den Fall, dass Sie in Bulgarien medizinische Versorgung benötigen, empfehlen wir Ihnen eine Auslandkrankenversicherung. Laut den Einreisebestimmungen für Bulgarien ist diese aber keine Pflicht. Bei Ärzten, die vertraglich mit der bulgarischen Nationalen Krankenversicherung verbunden sind, reicht Ihre Europäische Krankenversicherungskarte. Da längst nicht alle bulgarischen Arztpraxen an dieses System angeschlossen sind, erhalten Sie medizinische Hilfe aber oft nur gegen Barzahlung.

Symbol Tipp Tipp
Auch wenn eine Auslandkrankenversicherung laut Einreisebestimmungen für Bulgarien keine Pflicht ist, lohnt sich die Investition. Bar bezahlte Rechnungen für medizinische Versorgung bekommen Sie dann gegen Vorlage der Quittung zurückerstattet. Die Inlandsversicherung deckt nicht alle Kosten.

6. Haustiere nach Bulgarien mitnehmen

Ihren vierbeinigen Liebling möchten Sie auch im Urlaub nicht missen? Dann beachten Sie aber die Einreisebestimmungen für Bulgarien nach den Linien der EU: maximal fünf Haustiere wie Hunde oder Katzen dürfen Sie über EU-Grenzen hinaus mit auf Reisen nehmen. Für den Grenzübertritt benötigen Ihre Lieblinge einen Heimtierausweis! So lustig das klingen mag, ohne Papiere darf Ihr Tier nicht ins Land. Ganz wichtige Voraussetzung ist auch eine gültige Impfung gegen Tollwut. Die bescheinigt Ihnen Ihr Tierarzt, der Ihnen auch den Heimtierausweis ausstellt. Alles Wichtige dazu finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Titelbildquelle: #129126870 | Urheber: © harvepino – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns