Startseite ReiseinfosMaut / Vignette Maut in Norwegen

Maut in Norwegen

von Julia
Maut in Norwegen

Letztes Update: 12. August 2019
Auf Norwegens Straßen gibt es keine generelle Mautpflicht, aber einige Mautstellen auf neuen Straßenabschnitten. Jeder muss hier Maut zahlen, egal ob Motorrad- oder Autofahrer. Was für Sie bei einer Reise durch das skandinavische Land wichtig ist und wo Sie weitere Informationen bekommen können, finden Sie in diesem Artikel.

Inhaltsverzeichnis: Maut in Norwegen
1. Tarife und Gebühren
2. Verkaufsstellen
3. Tunnel und Brücken
4. Sonstiges

1. Maut in Norwegen: Tarife und Gebühren

  • Keine generelle Mautpflicht auf öffentlichen Straßen
  • Wenig und dafür stark konzentrierte Mautpflicht auf neuen Straßen, Brücken oder Tunneln
  • Diese Mautpflicht gilt für alle Fahrzeuge, außer Motorräder – es werden für gewöhnlich zwei Tarife für Fahrzeuge über und unter 3,5 t Gewicht angeboten.
  • Im städtischen Bereich liegt die Mautgebühr bei ungefähr 20 NOK, auf längeren Strecken 60 NOK und auf der Autobahn bis zu 100 NOK. Ausführliche Informationen und alle Mautstraßen finden Sie auf den Internetseiten von www.autopass.no und www.visitnorway.com.
  • Fahrzeuge im gewerblichen Güterverkehr über 3,5 t unterliegen einer Transponder-Pflicht.

2. Maut-Verkaufsstellen in Norwegen

  • In Norwegen gibt es ungefähr 200 Mautstellen, die durch blaue Schilder und die Aufschrift Bomstasjon angekündigt werden.
  • Das Einordnen in die entsprechende Spur entscheidet über die Zahlungsart.
  • Die Mautgebühren können nur noch an sehr wenigen Maustellen in bar entrichtet werden.
  • An einigen Mautstationen gibt es keine Automaten, bei der Durchfahrt wird das Fahrzeug bzw. das Kennzeichen abgelichtet – ausländische Autofahrer können an der nächstgelegenen Tankstelle halten und den Betrag dort entrichten, andernfalls erhält der Fahrzeughalter (ohne zusätzliche Kosten) eine Rechnung über den Postweg.
  • Durch die Verwendung eines Transponders (AutoPASS-Box) ist die Fahrt ohne Halt möglich. Ausführliche Informationen gibt’s auf den Internetseiten von www.autopass.no

3. Tunnel und Brücken in Norwegen

  • In der Maut ist die Nutzung aller Tunnel und Brücken mit eingeschlossen.
  • Einige Streckenabschnitte sind explizit wegen dieser Nutzung gebührenpflichtig.
  • Auf einigen Fährverbindungen wird eine Maut erhoben in Form eines Ticketzuschlags.

4. Maut: Norwegen-Infos, die wichtig sind

  • Die lokale Währung ist die Norwegische Krone mit einer ungefähren Umrechnung von
    10,00 NOK = 1,00 EUR (Stand 12.08.2019).
  • Die Verwendung eines Transponders ist sehr zu empfehlen, wenn Mautstellen regelmäßig passiert werden, da bis zu 10 Prozent Rabatt pro Station möglich sind.
  • Bei Unterlassung der Mautzahlung wird eine hohe Strafgebühr fällig.
  • 2019 wurden neue Mautstationen in Akershus und Oslo eingeführt, die Sie auf dieser Maut-Übersichtskarte einsehen können.

Titelbildquelle: #68838285 | Urheber: © stringerphoto – Fotolia.com; #81071162 | Urheber: © kamasigns – Fotolia.com;
#69577079 | Urheber: © Hans und Christa Ede – Fotolia.com

Julia

Das könnte Ihnen auch gefallen

2 Kommentare

blank
Duven 6. Februar 2020 - 11:55

Es wäre sehr schön gewesen, Hinweise zu erhalten, wie die Maut abgerechnet wird, wenn man mit einem in Norwegen gemieteten Fahrzeug unterwegs ist.

Antworten
blank
Julia 6. Februar 2020 - 15:45

Hallo Duven,

gerne helfe ich Ihnen weiter: In der Regel sind die Mietfahrzeuge mit einem Mautgerät ausgestattet, welches automatisiert die Benutzung der Mautstraßen erfasst. Die Abrechnung erfolgt für gewöhnlich nach Abgabe des Mietfahrzeuges und der Gesamtbetrag wird von Ihrer Kreditkarte durch den Anbieter abgebucht. Grundsätzlich lohnt sich ein Blick in die Mietbedingungen vom jeweiligen Anbieter, um sichezugehen, dass ein Mautgerät vorhanden ist.

Viele Grüße
Julia

Antworten

Schreiben Sie uns