Startseite Marokko Online-ReiseführerReiserouten in Marokko Traumhafte Marokko-Rundreise

Traumhafte Marokko-Rundreise

Das Königreich Marokko ist ein absolutes Traumziel für alle, die faszinierende Wüstenlandschaften, naturbelassene Küsten und orientalische Städte lieben. In letzter Zeit hat das Land noch etliche Fans hinzugewonnen, seit bekannt wurde, dass viele Drehorte von „Game of Thrones“ in Marokko liegen. Ob Sie nun Fan der Serie sind oder nicht – Marokko ist ohne Zweifel eine Reise wert. Erleben Sie bei einer Rundreise durch Marokko ein Flair aus Tausendundeiner Nacht und lassen Sie sich von der Gastfreundschaft der Menschen verzaubern. Wir haben Ihnen hier einschließlich vieler Tipps eine Marokko-Rundreise für Ihren individuellen Urlaub zusammengestellt.


 

Ihre Marokko-Rundreise

Marrakesch Beni Mellal
Fes Meknes
Rabat Casablanca
Essaouira Marrakesch

Fakten zu Ihrer Rundreise durch Marokko

Kilometer 1.400 km
Reine Fahrtzeit 20 h
Stationen 8

Start: Marrakesch

Ihre Rundreise durch Marokko beginnt in Marrakesch bzw. am Flughafen Marrakesch-Menara, der rund 10 km entfernt liegt und wo Sie Ihren Mietwagen direkt in Empfang nehmen können.

Marrakesch ist eine der faszinierendsten Städte Nordafrikas und bietet eine wahre Reizüberflutung an Bauwerken, Farben und Düften. Sie trägt nicht umsonst den Beinamen „Perle des Südens“, denn die einzigartige Pracht der Stadt ist nicht zu übersehen.

© VanderWolf Images – Fotolia.com

Flanieren Sie durch die alten engen Gassen der Medina (Altstadt), vorbei an den Gerüchen orientalischer Gewürze und bestaunen Sie herrliche Bauten wie den Bahia Palast und die Menara mit ihrem gewaltigen Wasserbecken. Besuchen Sie die malerischen Majorelle-Gärten, wo die Asche Yves Saint Laurents verstreut wurde und lernen Sie auch das moderne Marrakesch im Viertel Gueliz kennen, das auch als „rote Stadt“ bezeichnet wird.


1. Station: Beni Mellal

Aus der Wüstengegend rund um Marrakesch führt Sie Ihre Marokko-Rundreise nun weiter in den fruchtbaren Norden der Region Tadla-Azilal. Dieses grüne Gebiet erstreckt sich zwischen dem Mittleren Atlas und der Tadla-Ebene – und mittendrin liegt die Hauptstadt der Region: Beni-Mellal.

Sie treffen hier auf eine üppige Pflanzenwelt, die dank der vielen Quellen in der näheren Umgebung entstanden ist. Zu der reichen Flora gehören Olivenhaine, Bäume voller Feigen, Granatäpfel und Aprikosen, aber auch ganze Plantagen voller Orangen, die zu den besten in ganz Marokko zählen.

© fotofritz16 – Fotolia.com

Zu den Sehenswürdigkeiten in Beni-Mellal gehören der prachtvolle Stadtpark an der Quelle Ain Asserdoun, die roten Felsenschluchten des Stroms Wadis El Abib und der beeindruckende Stausee Bin-el-Ouidane mit dem 133 m hohen Staudamm.


2. Station: Fes

Weiter geht Ihre Rundreise durch Marokko in die Königsstadt Fes. Sie ist nicht nur die älteste der vier Königsstädte – hier steht mit der Universität al-Qarawīyīn auch die älteste islamische Universität der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 788/89 ist die Stadt geistiges und kulturelles Zentrum Marokkos. Nirgendwo anders im Land gibt es so viele Moscheen und Koranschulen.

Die Altstadt von Fes gehört seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe und besticht mit atemberaubend schönen Palästen, Moscheen, Medresen (Koranschulen) und anderen Bauwerken. Zu den größten Touristenattraktionen zählt das Haupttor Bab Bou Jeloud, das den Haupteingang zur Altstadt markiert und reich verziert ist mit blau schimmernden Mosaiken.

© Alexmar – Fotolia.com

Auf keinen Fall verpassen sollten Sie außerdem die Al-Attarine Madrasa mit ihren wunderhübschen Innen- und Außenornamenten. Ein weiteres Highlight unter den Medresen ist die Bou Inania, die ebenfalls eine wahre Pracht aus verschiedenen Materialien ist.

Tipp

Wenn sie authentisch und günstig essen möchten, ist das Restaurant Dar Tajine (Adresse: Derb Elghorba 71, Fès, Marokko) der richtige Ort. Ebenso empfehlenswert ist das Café Clock (224 Derb Chtouka, Marrakesch 40000, Marokko), wo vor allem Vegetarier und Veganer glücklich werden.


3. Station: Meknes

Die nächste Station auf Ihrer Marokko-Rundreise ist die Königsstadt Meknes, die wegen ihrer reizvollen Medina und dem königlichen Palast zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Ein großer Anziehungspunkt der Stadt ist das prächtige Tor Bab Mansour. Direkt anschließend an das Stadttor finden Sie den großen Marktplatz El-Hedime, auf dem Tag und Nacht das Leben pulsiert. Vor allem am Abend verwandelt sich dieser Platz in einen magischen Ort aus Tausendundeiner Nacht: Gaukler, Feuerschlucker und andere Künstler zeigen ihr Können und versprühen einen Zauber, den man so wahrscheinlich nur in der arabischen Welt erleben kann.

 

© Karol Kozłowski – Fotolia.com

Meknes ist übrigens auch noch für seine Wein- und Olivenplantagen bekannt, weshalb es auch die „Oliven-Stadt“ oder „grüne Stadt“ genannt wird.


4. Station: Rabat

Auf Ihrer Rundreise durch Marokko geht es nun weiter in die Hauptstadt Rabat, die direkt an der Atlantikküste liegt. Die Medina ist eindeutig Rabats Highlight. Umgeben von einer Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert, die von den Andalusiern erbaut wurde, präsentiert sich die Altstadt mit überwiegend geraden Straßen und Gassen – anders als die meisten verwinkelten Medinas anderer marokkanischer Städte. Die Hauptstraße Rue Souika ist das Herzstück der Medina. Hier ist immer was los und Sie können jede Menge Krimskrams auf den Marktständen erwerben.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Rabat gehört außerdem die Kasbah der Oudayas. Das Viertel besteht aus einer imposanten Festung mit einem gewaltigen, kunstvoll gestalteten Tor als Eingang. Drinnen besticht die Kasbah mit weiß-blauen Fassaden, die maurischen Charme versprühen, und der Moschee El Atiqa, die die älteste der Stadt ist. Auch den andalusischen Garten mit seiner vielfältigen Baum- und Pflanzenwelt sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

© Nataraj – Fotolia.com

Rabat ist aber nicht nur wegen seiner Bauwerke einen Besuch wert. Durch die direkte Nähe zum Ozean können Sie hier auf Ihrer Marokko-Rundreise auch baden. In direkter Nähe finden Sie die Strände Plage de Rabat und Plage de Salé (in der Nachbarstadt Salé gelegen). Der schönste Strand liegt allerdings etwa 17 km von Rabat entfernt und heißt Plage des Nation. Hierhin fahren die Einheimischen gerne zum Schwimmen, Surfen und Sonnenbaden.


5. Station: Casablanca

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Filmklassiker „Casablanca“ mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman. Obwohl der weltbekannte Streifen nicht wirklich in Marokko, sondern in Hollywood gedreht wurde, ist er für den großen Bekanntheitsgrad der Stadt verantwortlich.

Auf Ihrer Marokko-Rundreise sollten Sie hier unbedingt einen Zwischenstopp einlegen. Wenn auch nur, um den Kontrast zu den anderen Orten zu sehen. Denn Casablanca zeigt sich eher von der modernen, lauten Seite. Es herrscht viel Verkehr, in den Straßen dominieren Mode-, Schmuck- und Luxusgeschäfte. Vor allem in den Vierteln Gautier oder Mâarif und am Boulevard Anfa erwarten Sie teure Markengeschäfte und Boutiquen. Nicht umsonst ist Casablanca das Wirtschafts- und Handelszentrum Marokkos.

© dietwalther – Fotolia.com

Sehenswert sind in Casablanca die Hassan II Moschee mit ihrem 200 m hohen Minarett, die Medina mit dem belebten Place de la Comédie und dem Hafen mit dem Leuchtturm El Hank aus dem Jahr 1920.


6. Station: Essaouira

Ihre Marokko-Rundreise führt Sie weiter an der Atlantikküste entlang in die charmante Stadt Essaouira. Für Fans von Game of Thrones ist der Besuch hier ein Muss, denn Essaouira ist einer der Drehorte der Serie und stellt die Sklavenstadt Astapor dar.

Am faszinierendsten ist die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Medina mit ihren Bauten aus dem 18. Jahrhundert, die zum großen Teil sehr gut erhalten sind. Die Altstadt wird von massiven Stadtmauern umfasst und beherbergt in ihrem Inneren jede Menge Marktstände mit farbenfrohem Kunsthandwerk, Cafés und Restaurants.© Henry Schmitt – Fotolia.com

Wenn Sie eine umwerfende Aussicht auf die Medina haben möchten, dann begeben Sie sich am besten zur Scala de la Kasbah, wo Sie bei den Kanonen auf der Stadtmauer aufs Meer und die Altstadt blicken können.

In Essaouira können Sie außerdem Ihre Marokko-Rundreise und einen Badeurlaub wieder bestens verbinden, denn hier erwartet Sie ein breiter, feiner Sandstrand, an dem Sie Entspannung pur finden.


Ziel: Marrakesch

Nach diesen vielen tollen Eindrücken und der Mischung aus Vergangenheit und Moderne, Wüste und Meer geht es nun wieder zurück nach Marrakesch, wo Sie Ihren Mietwagen wieder zurückgeben können.

Titelbildquelle: #101654737 | Urheber: © Željko Radojko – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Schreiben Sie uns