Startseite Kanada Online-ReiseführerKanada - die wichtigsten Länderinfos Kanada: die besten Tipps für eine Rundreise

Kanada: die besten Tipps für eine Rundreise

Die besten Tipps für eine Kanada-Rundreise



Unendliche Weite, endlose Straßen, spektakuläre Landschaften – Kanada ist wie geschaffen für eine Rundreise mit dem Auto oder Wohnmobil. Wer dazu Minustemperaturen nicht scheut, muss sich nur noch für den Westen oder Osten des zweitgrößten Landes der Welt entscheiden. Wir helfen Ihnen mit den besten Tipps für Ihre Kanada-Rundreise.

Kanada: die besten Tipps für eine Rundreise
1. Das beste Fortbewegungsmittel für die Kanada-Rundreise
2. Ost- oder Westkanada: die Reiseroute festlegen
3. Kosten planen und Unterkünfte reservieren
4. Kofferpacken: Tipps für eine Kanada-Rundreise
5. Die richtige Reisezeit auswählen
6. Sprachkenntnisse aufbessern oder auf die Hilfsbereitschaft der Kanadier setzen
7. Kanada-Rundreise: Tipps zum Essen und Trinken
8. Sicherheit geht vor

1. Das beste Fortbewegungsmittel für die Kanada-Rundreise

Unser erster Tipp für eine Kanada-Rundreise: Planen Sie auf jeden Fall Ihre individuelle Reiseroute. So können Sie selbst entscheiden, wie Sie Ihre Schwerpunkte setzen und bleiben flexibel. Auch bringt eine individuelle Rundreise immer etwas mehr Abenteuergefühl mit sich als eine Reise in der Gruppe. Die meisten Kanada-Reisenden entscheiden sich zwischen einem Wohnmobil und einem Mietwagen.

Bei einer Tour mit dem Wohnmobil ist ein wenig Erfahrung von Vorteil, denn in den Bergstraßen und verkehrsreichen Städten ist das Manövrieren nicht immer ganz einfach. Dafür müssen Sie zusätzlich nur noch die Stellplätze auf den Campingplätzen bezahlen. Ein Mietwagen ist günstiger, dafür kommen noch Kosten hinzu für die einzelnen Unterkünfte. Natürlich können Sie auch im Zelt übernachten. Das wird bei den frostigen kanadischen Temperaturen zum Teil aber recht ungemütlich. In unsere Tipps für eine Kanada-Rundreise nehmen wir Zelten deshalb nicht auf. 


📌 Lesetipp → Einreisebestimmungen Kanada: wichtige Infos & Tipps

Symbol Tipp Tipp
Führerschein in Kanada: Ihr internationaler Führerschein wird in Kanada problemlos anerkannt. Mit einem normalen Führerschein der Klasse B können Sie sogar große Wohnmobile mit rund zehn Metern Länge ausleihen. Damit Sie auch mit mehreren Personen bequem unterwegs sind, steht für uns bei den Rundreise-Tipps für Kanada der Van an erster Stelle.

2. Ost- oder Westkanada: die Reiseroute festlegen

Kanada ist nach Russland das zweitgrößte Land der Erde. Wenn Sie sich also nicht gerade eine halbjährige Auszeit gönnen, sollten Sie sich im Vorfeld für Ost- oder Westkanada entscheiden. Eine schwierige Wahl – und aufgrund der individuellen Reize jeder Region tun wir uns auch mit eindeutigen Tipps für die Kanada-Rundreise schwer! Im Osten Kanadas liegen die großen Städte wie Montreal, Toronto und Quebec sowie die berühmten Niagara-Fälle. In Westkanada erwarten Sie vor allem weite Landschaften, majestätische Bergketten, reißende Flüsse und eisige Gletscher – dazu die einzigartige Bergkulisse der Rocky Mountains.

Bergkulisse in Westkanada

Westkanada bietet einzigartige Bergkulissen © NoraDoa – stock.adobe.com

3. Kosten planen und Unterkünfte reservieren

Kanada ist nicht unbedingt ein günstiges Reiseland. Die Kosten für einen Mietwagen halten sich in Grenzen, teurer sind Übernachtungen in Hostels und Hotels. Selbst im Mehrbettzimmer kann eine Nacht schon mal rund 70 Euro pro Person kosten. Besonders in den Sommermonaten steigen die Preise und viele Unterkünfte sind ausgebucht. Zu unseren Rundreise-Tipps für Kanada, die Sie bereits zu Hause beherzigen sollten, zählt deshalb der Preisvergleich. Wir empfehlen Ihnen außerdem, schon frühzeitig eine Unterkunft zu reservieren. Günstiger wird es natürlich, wenn Sie mit einem Camper unterwegs sind und auf einen der zahlreichen Campingplätze ausweichen können. In den Nationalparks gibt es zum Teil auch recht preiswerte Hütten mit einfachem Komfort.


Symbol Tipp Tipp
Zum Teil gibt es in Kanada auch kostenfreie Campingplätze. Die als Forest Campgrounds bezeichneten Plätze liegen meist mitten in der Natur und sind nur über steinige Schotterstraßen zu erreichen. Da diese oft nicht Bestandteil der Kaskoversicherung des gemieteten Fahrzeugs sind, sollten Sie die Versicherung entsprechend anpassen. Wenn Sie gern auf abgelegenen Campgrounds übernachten, lautet einer unserer Tipps für Ihre Kanada-Rundreise: Kaufen Sie Backroad Mapbooks für die jeweilige Region, in denen die Standorte gekennzeichnet sind.

4. Kofferpacken: Tipps für eine Kanada-Rundreise

Unsere Kleidungstipps für die Kanada-Rundreise hängen von Ihrer gewählten Reisezeit und Ihrer persönlichen Route ab. Bei einem Land, das mehrere verschiedenen Klimazonen umfasst, ist es mit dem Kofferpacken so eine Sache. Planen Sie Stopps an der Küste, erwarten Sie in den Sommermonaten zweistellige Temperaturen. Bei einem Aufenthalt in den Rocky Mountains müssen Sie mit Minusgraden rechnen. Zwiebellook lautet also der beste Tipp für eine Kanada-Rundreise.

Einige Dinge benötigen Sie auf jeder Kanada-Rundreise. Hier die Tipps: Packen Sie neben ein paar T-Shirts unbedingt auch warme Fleece-Pullover ein. Darüber hinaus gehören auf jeden Fall ein Paar bequeme Wanderschuhe und Regenbekleidung ins Gepäck. Unverzichtbar ist ein Mückenschutzmittel. In Kanada gibt es viele Gewässer und entsprechend auch viele Stechmücken. Um Ihre elektronischen Geräte an die Steckdose anzuschließen, brauchen Sie außerdem noch einen Adapter für den Netzstecker. Die Stromspannung in Kanada beträgt 110 Volt und ist damit anders als bei uns.

5. Die richtige Reisezeit auswählen

Von Juni bis Oktober ist es in Kanada am wärmsten. Die meisten Urlauber bevorzugen daher die Sommermonate, und auch wir empfehlen diese Zeit für ihre Kanada-Rundreise. Die Tipps für Wintersportler sind hiervon natürlich ausgenommen!

Im Westen liegen die Temperaturen im Sommer zwischen 15⁰C und 22⁰C, im Osten noch etwas höher. Im Frühling und im Herbst sind deutlich weniger Touristen unterwegs und Sie können die Einsamkeit der kanadischen Landschaft noch besser genießen. Allerdings müssen Sie dann mit rund 8⁰C bis 15⁰C Außentemperatur und häufigeren Regenfällen rechnen. Von Ende Oktober bis Mai sind in Kanada viele Unterkünfte geschlossen. Auch die kanadischen Bären halten jetzt Winterschlaf. Und mit Auto können Sie sich nur noch mit Schneeketten durch die eisige Landschaft kämpfen. Daher möchten wir diese Monate bei unseren Tipps für eine Kanada-Rundreise ausdrücklich nur Wintersportlern empfehlen.

📌 Lesetipp → Icefields Parkway mit dem Wohnmobil – der befahrbare Traum Kanadas

6. Sprachkenntnisse aufbessern oder auf die Hilfsbereitschaft der Kanadier setzen

In Kanada leben durchschnittlich nur rund 3,3 Menschen pro Quadratkilometer. Der typische Kanadier führt eher ein Einsiedlerdasein – außerhalb der großen Städte. Das hindert die Kanadier aber nicht daran, Ihren Mitmenschen mit außerordentlicher Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft zu begegnen, egal ob Einheimischer oder Gast. Vor allem die Metropolen des Landes sind sehr multikulturell. Kanada ist für viele Einwanderer aus der ganzen Welt eine neue Heimat geworden, sodass fast alle größeren Städte ihr eigenes Chinatown oder Little Italy haben.

Die Kanadier haben gleich zwei offizielle Landessprachen: Französisch und Englisch. Wenn Sie Ihre Sprachkenntnisse auffrischen möchten, sollten Sie sich deshalb folgende Tipps für die Kanada-Rundreise merken: Französisch sprechen die Einheimischen hauptsächlich in der Gegend um Montreal und Quebec sowie in den Küstenprovinzen am Atlantik. In Britisch-Kolumbien im Westen wird dagegen Englisch gesprochen. Das kanadische Englisch liegt dem US-Englisch näher als dem britischen Englisch.

7. Kanada-Rundreise: Tipps zum Essen und Trinken

Wie die Amerikaner lieben die Kanadier Hamburger und Fastfood. Zu einem guten Frühstück gehören die berühmten Pfannkuchen mit Ahornsirup. Die kanadische Esskultur ist nicht gerade ideal für die schlanke Linie, sondern deftig und hausgemacht.

Wenn Sie gern etwas kalorienbewusster ernähren, möchten wir Ihnen einige kulinarische Tipps für die Kanada-Rundreise ans Herz legen: Besuchen Sie unbedingt eines der vielen französischen Spezialitätenrestaurants. Hier werden Sie mit frischem Fisch und anderen Delikatessen aus dem Meer verwöhnt. Auch die Supermärkte bieten eine riesige Auswahl an frischen Lebensmitteln, mit denen Sie Ihrem Speiseplan einen Vitamin-Kick verpassen können.

 Alkoholische Getränke können Sie in Kanada nur in extra dafür ausgewiesenen Geschäften erwerben. Die Ausgabe von Alkohol erfolgt nur an Personen über 18 Jahren.

Pancakes mit Ahornsirup

Typisch kanadisches Frühstück: Pancakes mit Ahornsirup © lily_rocha – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Trinkgeld-Tipps: Auf der Kanada-Rundreise werden Sie sicher ein Restaurant oder eine Bar besuchen. Dort ist es üblich, rund 15 Prozent der Rechnungssumme zusätzlich als Trinkgeld zu geben. Geben Sie kein Trinkgeld, gilt dies als eindeutiges Zeichen, dass Sie mit dem Service nicht zufrieden waren. Auch andere Dienstleister wie Friseure, Taxifahrer oder Fremdenführer erwarten ein Trinkgeld.

8. Sicherheit geht vor

Kanada zählt zu den sehr sicheren Reiseländern. Spezielle Tipps sind für Kanada-Rundreisen in punkto Sicherheit deshalb nicht zu beachten. Da die Kontrollen am Flughafen sehr penibel sind, sollten Sie allerdings für den Rückflugtag etwa drei Stunden Zeit für die Personen- und Gepäckkontrolle einplanen .

In den größeren Städten sind immer mal wieder Taschendiebe am Werk. Achten Sie also gut auf Ihre Wertgegenstände und machen Sie eine Kopie Ihrer wichtigen Ausweisdokumente. Wir empfehlen Ihnen auch, den Mietwagen innerhalb von Städten möglichst auf bewachten Parkplätzen abzustellen. Dies sind aber keine speziellen Tipps für die Kanada-Rundreise – auf Ihre Wertsachen sollten Sie immer und überall achten.

Titelbildquelle: # 165896957 | Urheber: © Nick Fox – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns