Startseite Kanada Online-ReiseführerKanada - die wichtigsten Länderinfos Verkehrsregeln in Kanada

Verkehrsregeln in Kanada

von Julia

Letztes Update: 20. August 2019

Im hohen Norden Amerikas geht es auf den Straßen ein wenig anders zu als in Europa. Zwar sind die Verkehrsregeln in Kanada vergleichbar mit denen in Deutschland, Holland & Co., aber es gibt auch einige Unterschiede. Bei der Höchstgeschwindigkeit zum Beispiel sind die Kanadier nicht so großzügig: So gilt ein Tempolimit von 100 km/h für PKW (mit und ohne Anhänger), Wohnmobile und Motorräder.

Dafür gelten weder Warnweste, Warndreieck und Verbandskasten noch Feuerlöscher und Glühbirnen als Pflichtinventar. Auch Winterreifen sind – außer in der Provinz Québec – gesetzlich nicht verpflichtend. Wenn Sie an eine rote Ampel kommen, dann müssen Sie nur dann anhalten, wenn Sie geradeaus oder nach links fahren wollen – Rechtsabbieger dürfen auch bei Rot weiterfahren. Dies gilt im ganzen Land außer in der Provinz Québec. Auch gut zu wissen: Alkohol dürfen Sie nur im Kofferraum transportieren, falls dieser sich in bereits angebrochenen Behältern befindet. Einen Überblick der Verkehrsregeln in Kanada sehen Sie hier:

Inhaltsverzeichnis: Verkehrsregeln Kanada
1. Höchstgeschwindigkeiten
2. Promillegrenzen
3. Gesetzliche Pflichten
4. Parken
5. Kraftstoffe
6. Sonstiges

1. Höchstgeschwindigkeiten in Kanada

Angaben in km/h PKW PKW mit Anhänger Wohnmobil Motorrad
innerhalb geschlossener Ortschaften 40 bis 50 40 bis 50 40 bis 50 40 bis 50
außerhalb geschlossener Ortschaften 80 80 80 80
Autobahn 100 bis 110 100 bis 110 100 bis 110 100 bis 110

2. Promillegrenzen in Kanada

Alle Kraftfahrzeugfahrer Alle Kraftfahrzeugfahrer unter 21 Jahren und Fahranfänger (die ersten zwei Jahre)
0,5 bis 0,8 Promille,
nach Provinz
0,0 Promille

3. Gesetzliche Verpflichtungen in Kanada

Kategorie Verpflichtung / Anforderung
Anschnallpflicht
/ Gurtpflicht
Gesetzliche Verpflichtung für alle Fahrzeuginsassen
Tagfahrlicht
/ Lichtpflicht
Gesetzliche Verpflichtung ganzjährig auf allen Straßen
Ersatzreifen Keine gesetzliche Verpflichtung zur Mitnahme eines Ersatzreifens oder Reperatur Sets
Winterreifen Keine generelle Verpflichtung, außer in der Provinz Québec
Kindersitz jede Provinz hat eigene Vorgaben, meist Kindersitz bis 18 kg, danach Sitzerhöhung bis mind. 8 Jahre
Warnweste Kein Pflichtinventar
Warndreieck Kein Pflichtinventar
Verbandskasten Kein Pflichtinventar
Feuerlöscher Kein Pflichtinventar
Glühbirnen Kein Pflichtinventar

4. Parken in Kanada

  • Die Parkregelungen unterscheiden sich in den unterschiedlichen Provinzen.
  • Für gewöhnlich ist es auf Straßen nur erlaubt, in Richtung des Straßenverkehrs zu parken.
  • In einigen Wohngebieten ist es im Winter nicht gestattet, auf der Straße zu parken, um den Weg für Schneepflüge freizuhalten.
  • Im Allgemeinen sind an den meisten Straßen Park- und Halteverbotsschilder angebracht.

5. Kraftstoffe in Kanada

  • Autogas (LPG) wird nur an wenigen Tankstellen angeboten.
  • Es kann sein, dass pro Tankvorgang das Limit von 50,00 CAD nicht überschritten werden darf.
Deutsche Bezeichnung Einheimische Bezeichnung Oktanzahl
Normal Benzin Bleifrei Regular gas 91
Super Benzin Bleifrei Mid Gas 95
SuperPlus Benzin Bleifrei Premium Gas 98
Diesel Diesel, Dizel, Gázolaj
Autogas (LPG) Autogas (LPG) 105 bis 115

6. Sonstiges zu Verkehrsregeln in Kanada

  • Die lokale Währung ist der Kanadische Dollar mit einer ungefähren Umrechnung von
    1,48 CAD = 1,00 EUR (Stand 20.08.2019)
  • Die allgemeinen Verkehrsregeln entsprechen weitgehend denen in Europa. In den verschiedenen Provinzen können sich die Verkehrsregeln voneinander unterscheiden.
  • Orangefarbene Schulbusse dürfen, wenn sie stoppen und Kinder ein- und aussteigen lassen, weder überholt noch vom Gegenverkehr passiert werden.
  • An Ampeln darf auch bei Rot nach rechts abgebogen werden, außer in der Provinz Québec.
  • Angebrochene alkoholhaltige Getränke dürfen nur im Kofferraum transportiert werden.
  • In fast allen Provinzen ist das Rauchen im Auto verboten wenn Minderjährige sich an Bord befinden.
  • Radarwarngeräte (auch ausgeschaltet) sind verboten und dürfen konfisziert werden.
  • Bleiben Sie im Fall einer Polizeikontrolle im Auto sitzen und legen Sie die Hände gut sichtbar an das Lenkrad.

Titelbildquelle: #70569548 | Urheber: © marinv – Fotolia.com; #71782260 | Urheber: © sergioboccardo – Fotolia.com; #80450260 | Urheber: © kamasigns – Fotolia.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Letzte Artikel von Julia (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

8 Kommentare

Michael Neiss 2. September 2019 - 9:21

Bitte checkt noch einmal die Angaben bzgl. „rechts Abbiegen bei roten Ampeln“ – einmal ist es in Quebec und einmal in Montreal nicht erlaubt.
Wo ist es erlaubt ? Quebec ? Montreal? oder weder noch?

lg Michael

Antworten
Julia 2. September 2019 - 9:38

Lieber Michael Neiss,

in der Tat hat sich in der oberen Hälfte des Textes ein Fehler eingeschlichen, den ich umgehend korrigiert habe. In der Provinz Québec dürfen Autos in der Regel nicht an roten Ampeln rechts abbiegen (sofern nicht ausdrücklich erlaubt).

Viele Grüße
Julia

Antworten
Sarah Eberharter 1. August 2019 - 17:37

Hallo,

Wir mieten einen Wagen in Nova-Scotia/kanada. Benötigen wir für unsere Tochter (7 Jahre) noch eine sitzerhöhung?

Antworten
Alex 2. August 2019 - 6:44

Guten Tag Frau Eberharter,

in Nova Scotia müssen Kinder mindesten 145 cm groß oder 9 Jahre alt sein, um ohne Sitzerhöhung fahren zu dürfen. Ihre Tochter wird also vermutlich noch eine benötigen. Generell ist in fast allen kanadischen Provinzen die Nutzung einer Sitzerhöhung bis zu einer Größe von 145 cm vorgeschrieben oder zumindest empfohlen.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Melinda Opitz 28. Juli 2019 - 13:55

Hallo Alex, wir fahren von Montreal nach Toronto und sind überwiegend in Ontario unterwegs. Meine Tochter ist 9 Jahre alt und 1,41 cm groß
( wiegt 32 kg). Ich habe gelesen, dass bis 1,45 cm Sitzerhöhung Pflicht ist. Meine Frage: Sind die Kanadier hier sehr streng wegen fehlenden 4 cm :-). Danke, Meli

Antworten
Alex 29. Juli 2019 - 8:00

Hallo Melinda,

laut der Ministry of Transportation müssen Kinder in Ontario eine Sitzerhöhung nutzen, bis sie 145 cm groß oder 8 Jahre alt sind. In Quebec müssen Kinder 145 cm groß oder 9 Jahre alt sein. Ihre Tochter kann mit 9 Jahren also in beiden Provinzen ohne Sitzerhöhung mitfahren.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Auciello 12. Juli 2019 - 15:53

Guten Tag

Heisst dass, dass meine Kinder 10 und 8 Jahre (beide ca 33 kg) keine Sitzerhöhung in Kanada brauchen?

Antworten
Alex 15. Juli 2019 - 7:56

Hallo Auciello,

Kinder über 18 kg benötigen keinen Kindersitz mehr. Ob sie trotzdem noch eine Sitzerhöhung benötigen oder nicht, hängt von der jeweiligen Provinz ab. In British Columbia ist die Sitzerhöhung zum Beispiel bis 9 Jahre oder 145 cm Körpergröße Pflicht, in Alberta gibt es keine offiziellen Vorschriften zur Sitzerhöhung. Wo in Kanada sind Sie denn unterwegs?

Viele Grüße
Alex

Antworten

Schreiben Sie uns