Startseite Italien Online-ReiseführerReiserouten in Italien Rundreise auf Sardinien – von Cagliari nach Olbia

Rundreise auf Sardinien – von Cagliari nach Olbia

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Traumstrände, blaue Lagunen, malerische Fischerdörfer und atmosphärische Klippenwanderungen – erleben Sie auf einer Sardinien-Rundreise mit dem Mietwagen oder Wohnmobil die vielen faszinierenden Facetten der italienischen Insel. Wir nehmen Sie mit auf eine aufregende Fahrt von Cagliari an der Südküste bis nach Olbia im Norden und haben für Ihre individuelle Rundreise auf Sardinien jede Menge Reisetipps parat.


 

Ihre Sardinien-Rundreise

Cagliari Oristano
Tharros Alghero
Stintino Castelsardo
Valledoria Isola Rossa
Santa Teresa Gallura Olbia

Fakten zur Ihrer Rundreise auf Sardinien

Kilometer ca. 550 km
Reine Fahrtzeit ca. 8 h
Stationen 10

Start: Cagliari

Holen Sie Ihren Mietwagen am Flughafen von Cagliari ab und starten Sie von dort Ihre Sardinien-Rundreise. Als erstes sollten Sie die Hauptstadt der Insel, die zugleich die wichtigste Hafenstadt Sardiniens ist, ausführlich erkunden.

© SeanPavonePhoto – Fotolia.com

Spazieren Sie durch das historische Viertel Castello mit der imposanten Citadella di Musei und dem berühmten Dom von Cagliari, auch Santa Maria di Castello genannt. Das Gebäude, das ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert stammt, hat mehrere Umbauphasen hinter sich und vereint pisanische, romanische, barocke und gotische Elemente.

Im Viertel Stampace können Sie das römische Amphitheater bestaunen, das heute noch für Opernaufführungen genutzt wird und Platz für 10.000 Gäste bietet. Außerdem finden Sie hier den Orto Botanico, einen wunderschönen Garten, der Sie in eine floristische Traumwelt entführt.

Und wenn Sie einfach nur herumschlendern, shoppen und die regionale Küche genießen wollen, dann sind Sie im Marina-Viertel richtig.

Tipp

Östlich am Stadtrand von Cagliari liegen die Salinen des Parco Naturale Molentargius. Machen Sie im Rahmen Ihrer Sardinien-Rundreise unbedingt einen Abstecher hierhin – es gibt Flamingos zu bestaunen!


1. Station: Oristano

Als nächstes führt Sie die Route Ihrer Sardinien-Rundreise nach Oristano, das ungefähr in der Mitte der Insel an der Westküste liegt. In Oristano floriert die Landwirtschaft und Sie finden hier eine große Fülle an saftigen Orangen und Zitronen, aromatischen Artischocken, Zuckerrüben und Mandeln.
© alberto maisto – Fotolia.com

Sehenswert ist die hübsche Altstadt mit dem Dom, der ebenso wie die Kathedrale in Calgiari den Namen Santa Maria trägt, und zahlreichen weiteren beeindruckenden Gotteshäusern.

Viele Touristen kommen auf ihrer Sardinien-Rundreise jedoch hier vorbei, weil man den Besuch in der Stadt perfekt mit einem Ausflug auf die Halbinsel Sinis verknüpfen kann. Dort liegen die Ruinen von Tharros.


2. Station: Tharros

Tharros ist eine der wichtigsten archäologischen Stätten Sardiniens und definitiv ein Muss auf Ihrer Rundreise durch Sardinien. Diese antike römisch-phönizische Hafenstadt liegt heute zum Teil unter Wasser, doch Sie finden hier immer noch viele Reste von Häusern, Tempeln und Thermenanlagen vor.

Besonders auffällig ist der Tempel mit den zwei Säulen, die ein wunderbares Fotomotiv vor der türkisblauen Küste bieten. Nehmen Sie sich hier Zeit, flanieren Sie an den Jahrtausende alten Steinen vorbei und spüren Sie den Zauber der Antike.
 
Und wenn Sie danach erstmal eine Erfrischung brauchen, dann auf zum Spiaggia di san Giovanni di Sinis. Dieser 4 km lange Naturstrand liegt ganz in der Nähe der Ruinen von Tharros und bietet Abkühlung und Entspannung in einem.


3. Station: Alghero

Weiter geht Ihre Sardinien-Rundreise nach Alghero. Wundern Sie sich nicht über den sardischen Dialekt hier. Zwar begegnet Ihnen dieser auf der gesamten Insel, doch speziell in Alghero wird seit ein paar Jahrhunderten außerdem auch ein katalanischer Dialekt gesprochen. Den finden Sie auch auf den zweisprachigen Verkehrsschildern.

© Marcin Krzyzak – Fotolia.com

Wenn Sie die Altstadt besuchen wollen, müssen Sie Ihren Mietwagen stehen lassen. Dort ist das Fahren leider nicht erlaubt. Dafür stehen aber jede Menge Parkplätze zur Verfügung, die kostenlos genutzt werden können.

Bevor Sie Ihre Rundreise durch Sardinien fortführen, sollten Sie sich unbedingt noch den Parco Regionale di Porto Conte mit seinen seltenen Tier- und Pflanzenarten ansehen.

📌 Lesetipp → Alghero – Lieblingsort auf Sardinien


4. Station: Stintino

Nun fahren Sie weiter nach Stintino, einer kleinen Ruheoase auf Ihrer Sardinien-Rundreise. Das Fischerdorf befindet sich im Nordwesten der Insel und gehört zur Provinz Sassari. Hier sollten Sie sich auf jeden Fall den traumhaften Strand La Pelosa ansehen. Mit direktem Blick auf die Insel Asinara und mit dem strahlend blauen Wasser lädt der Sandstrand zum stundenlangen Verweilen ein.

© Gabriele Maltinti – Fotolia.com

Machen Sie einen Kurs im Windsurfen oder Tauchen und bestaunen Sie die Unterwasserwelt. Und wenn Sie nach dem Sport hungrig sind, sollten Sie sich im Hafen von Stintino ein Restaurant aussuchen und den Tag entspannt ausklingen lassen.


5. Station: Castelsardo

Die nächste Station Ihrer Rundreise durch Sardinien ist ein kleiner Küstenort namens Castelsardo. Hier lohnen sich lange Spaziergänge entlang der Küste. Tolle Restaurants mit wunderschönen Panoramaterrassen laden zu Snacks und Kaffee ein, bei einem atemberaubenden Ausblick auf die Festung von Castelsardo.

© Oleksiy Drachenko – Fotolia.com

Die Stadt hat auch eine schöne gut erhaltene Kathedrale, die Sie bei einem Stadtbummel nicht verpassen sollten. Wenn Sie mehr Natur sehen wollen, besichtigen Sie den Elefantenfelsen (Roccia dell’Elefante). Mit etwa fünf Metern Höhe stellt der elefantenförmige Felsen eine bekannte Sehenswürdigkeit dar.


6. Station: Valledoria

Schauen Sie sich in Valledoria unbedingt die große Lagune La Perla Blu an. Sie ist der Mündungssee des Flusses Coghinas und wird nur durch einen großen Dünenwall vom Meer getrennt. Möchte man von dort zum Meeresstrand, muss man die Lagune mit einem Taxiboot überqueren.

Natürlich ist das Meer aber nicht alles, was die Gegend auf Ihrer Sardinien-Rundreise zu bieten hat. Mieten Sie sich ein Kajak und fahren Sie über den Coghina weiter ins Landesinnere hinein. Oder Sie buchen eine Jeeptour und entdecken felsige Klippen und abenteuerliche Routen durch Berge und Täler.


7. Station: Isola Rossa

Wenn es Sie nun doch wieder ans Meer zieht, sollten Sie auf Ihrer Rundreise durch Sardinien die Isola Rossa ansteuern. Die Stadt trägt ihren Namen wegen der nahe gelegenen Insel aus roten Steinen. Der mittelalterliche Aragon-Turm trägt viel zu der bezaubernden Atmosphäre des alten Fischerdorfes bei. Bewundern Sie bei Sonnenuntergang die wunderschöne Küste mit den rötlich-gelben Granitsteinen.

© crazy82 – Fotolia.com

Wer im Urlaub ein bisschen Action mag, wird sich über das Surf-Angebot hier freuen. Der Sandstrand La Marinedda ist bei Kitesurfern sehr beliebt. Aber auch Badeurlauber werden das klare Wasser und den weißen Sand sicher genießen.


8. Station: Santa Teresa Gallura

Der nächste Halt Ihrer Sardinien-Rundreise ist das nördlichste Dorf der Insel Santa Teresa Gallura. Von dort aus genießen Sie den direkten Blick auf Korsika. Mit der Fähre ist man außerdem in ca. 15 Minuten in Bonifacio auf Korsika. Auch den Hafen mit all seinen wunderschönen Yachten sollten Sie sich unbedingt ansehen.

© Alessio Orrù – Fotolia.com

Eine schöne Abwechslung bietet sicher die Halbinsel Capo Testa. Suchen Sie doch einmal nach den dort beheimateten Schildkröten, sonnen Sie sich an einem der weißen Sandstrände oder unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Felsen.


Ziel: Olbia

In Olbia, der viertgrößten Stadt der Insel, geht Ihre Rundreise auf Sardinien leider zu Ende. Bevor Sie aber Ihren Mietwagen am Flughafen von Olbia abgeben und nach Hause aufbrechen, erkunden Sie noch die Innenstadt mit der Hauptstraße Corso Umberto, wo sich ein Geschäft ans andere reiht und Sie zum Abschluss Ihrer Reise nochmal ausgiebig shoppen können.

Direkt angrenzend finden Sie die Hafengegend mit etlichen Cafés und Restaurants. Hier sollten Sie unbedingt die Spezialität von Olbia probieren: Miesmuscheln, die hier auf fast jeder Karte stehen.

© william75 – Fotolia.com

Und wenn Sie zum Abschluss Ihrer Sardinien-Rundreise nochmal an den Strand möchten, dann bietet Ihnen der Golf von Olbia mit seinen weißen Sandstränden und glasklarem Wasser die perfekten Bedingungen dafür.

Jetzt Hotel auf Sardinien finden



Booking.com

Mehr Bella Italia?

Weitere Infos zu Italien, die wichtigsten Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten, Verkehrsregeln und vieles mehr, finden Sie in unserem Italien-Reiseführer.

© Titelfoto: #85461508 | Urheber: Gabriele Maltinti – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

7 Kommentare

blank
Andrea-Claudia Delp 22. März 2018 - 13:10

Und Kommentare werden auch ganz gerne gelöscht. Der Text ist in Teilen falsch. Wer auch immer das geschrieben hat, kennt sich auf der Insel nicht aus.

Antworten
blank
Alex 22. März 2018 - 14:58

Hallo Frau Delp,

was stimmt denn nicht an unserem Text? Gerne überprüfe ich die Stellen noch einmal. Es ist schon eine Weile her, dass ich auf Sardinien war. Selbstverständlich kann es sein, dass sich manche Dinge inzwischen geändert haben.

Viele Grüße
Alex

Antworten
blank
Andrea-Claudia 22. März 2018 - 13:08

Ich habe selten einen Text mit so vielen falschen Angaben über Sardinien gelesen.

Antworten
blank
Wiener 1. März 2018 - 22:37

Super aber 550 km in 8 Stunden sind auf sardinien kaum machbar. Aber die Beschreibung ist toll. Gefällt mir sehr gut. Ihr seid sowieso die allerbesten autovermieter

Antworten
blank
Alex 2. März 2018 - 7:33

Hallo Wiener,

vielen Dank für das viele Lob, das freut uns aber sehr! 🙂
Die 8 Stunden sind natürlich nur die reine, optimale Fahrtzeit ohne Verkehr, Ampeln, Zwischenstops oder die teilweise doch recht schmalen, kurvigen Straßenverhältnisse auf Sardinien. Als ich dort war fand ich es aber sowieso überall so schön, dass ich es gar nicht so eilig hatte 🙂

Viele Grüße
Alex

Antworten
blank
Ali Kopp 17. März 2014 - 6:57

Liebe Anna,
der erste Ort hier in dem Sardinienbericht heißt Riomaggiore und liegt nicht on Sardinien sondern liegt im Cinque Terre zwischen Genua und La Spezia!

J. Kopp

Antworten
blank
Anna 17. März 2014 - 9:36

Hallo J. Kopp,
vielen Dank für den Hinweis! Das erste Bild hatten wir tatsächlich versehentlich vertauscht. Jetzt ist aber wieder Castelsardo auf Sardinien zu sehen. 🙂
Herzliche Grüße
Anna
billiger-mietwagen.de
Online-Redaktion

Antworten

Schreiben Sie uns