Startseite Die beliebtesten ReisezieleIsland Maut in Island

Maut in Island

von Julia

Letztes Update: 19. August 2019

Die Mautregelung in Island ist schnell zusammengefasst: Alle Straßen der Insel im Nordatlantik sind gebührenfrei. Lediglich in einem Tunnel im Norden der Insel fällt eine Mautgebühr an. Genauere Informationen und ein paar Dinge, die beachtet werden sollten, finden Sie hier.

Inhaltsverzeichnis: Maut in Island
1. Tarife und Gebühren
2. Tunnel / Brücken
3. Sonstiges

1. Tarife und Gebühren auf Island

Alle Straßen sind maut- und gebührenfrei nutzbar!

2. Tunnel und Brücken auf Island

Seit September 2018 gilt für alle Fahrzeugtypen: Es müssen keine Mautgebühren mehr im Hvalfjörður-Tunnel entrichtet werden. Im Gegenzug ist seit Anfang 2019 der Vaðlaheiðargöng im Norden des Landes mautpflichtig. Der 7,2 Kilometer lange Tunnel wurde gebaut, um Autofahrern das Reisen in den Wintermonaten zu erleichtern. Dann ist der Bergpass beim Víkurskarð nämlich unter Umständen zugeschneit und nicht passierbar. Der neu eröffnete Tunnel führt unterhalb dem Gebirge Vaðlaheiði her und verbindet den Fjord Eyjafjörður mit dem Tal Fnjóskadalur.

Fahrzeugtyp Einfache Fahrt innerhalb 3 Std. Einfache Fahrt nach 3 Std. 10er Ticket 40er Ticket 100er Ticket
Fahrzeug unter 3,5 Tonnen 1.500ISK 2.500ISK 12.500ISK 36.000ISK 70.000ISK
Fahrzeug über 3,5 t 2.500 – 5.200 ISK 2.900 – 6.000 ISK

Alle Beträge in Isländischen Kronen (ISK)

  • Die Maut wird nicht an einer mit Personal besetzten Mautstelle erhoben, sondern wird im Voraus oder bis zu 3 Stunden nach der Durchfahrt online oder per App bezahlt.
  • Wird nicht innerhalb der drei Stunden bezahlt, wird der Fahrzeughalter ermittelt und eine Rechnung mit einer zusätzlichen Bearbeitungsgebühr von 1.000 Kronen ins das Heimatland geschickt. Wer einen Mietwagen in Island nutzt und nicht innerhalb der drei Stunden bezahlt, bekommt die zusätzlichen Gebühren von der Kreditkarte abgezogen.
  • Die Vorteilskarten können Fahrer nach der Registrierung auf www.veggjald.is erwerben. Die Prepaid-Karten verfallen nach der Island-Reise nicht, sondern können auch beim nächsten Besuch genutzt werden.
  • Für Motorräder ist die Durchfahrt kostenlos, für Wohnmobile unter 3,5 Tonnen fällt dieselbe Gebühr wie für PKWs an.

3. Sonstiges zur Maut auf Island

  • Die lokale Währung ist die Isländische Krone mit einer ungefähren Umrechnung von 138,30 ISK = 1,00 EUR (Stand 20.08.2019).
Symbol Tipp Roadtrip-Ratgeber Island 🇮🇸
Die wichtigsten Informationen rund um Verkehrsregeln, Parken, Maut & Co. in Island für unterwegs: Jetzt downloaden!

Titelbildquelle: #70573355 | Urheber: © marinv – Fotolia.com; #97446269 | Urheber: © zephyr_p – Fotolia.com;
#97446269 | Urheber: © zephyr_p – Fotolia.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Letzte Artikel von Julia (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

4 Kommentare

Julia 29. April 2019 - 15:25

Hey,
so ganz stimmt der Artikel leider nicht: im Norden Islands ist eine Maut zu zahlen (1.500 ISK für Autos, online zahlen innerhalb von drei Stunden nach Befahren): der Vadlaheidargöng.

Viele Grüße aus Island 🙂

Antworten
Alex 29. April 2019 - 15:46

Hallo Julia,

vielen Dank für den Hinweis, wir passen den Artikel natürlich umgehend an.

Viele Grüße zurück nach Island!
Alex

Antworten
Thomas Dombert 25. Februar 2019 - 12:32

Der Hvalfjordtunnel ist in Island seit September 2018 mautfrei.

Antworten
Julia 25. Februar 2019 - 13:42

Lieber Thomas Dombert,

wir sind gerade tatkräftig dabei unsere vielen Mautartikel zu updaten, da sich zum Jahreswechsel einiges geändert hat. Auch den Island-Artikel werden wir zeitnah noch einmal überarbeiten und alle Neuerungen einbauen – natürlich auch die Änderungen zum Hvalfjörður-Tunnel, vielen Dank!

Liebe Grüße
Julia

Antworten

Schreiben Sie uns