Startseite Reise-Highlights auf der ganzen WeltKultur-Highlights Silvester doppelt feiern in zwei Zeitzonen

Silvester doppelt feiern in zwei Zeitzonen

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Während in der Silvesternacht in Berlin die Korken knallen, muss New York noch sechs Stunden auf das neue Jahr warten. Den Zeitzonen sei Dank dauert es insgesamt 26 Stunden, bis der 1. Januar in allen Teilen der Welt Einzug gehalten hat. Feierlustige machen sich das am Silvesterabend zunutze und starten gleich zweimal hintereinander ins neue Jahr.

Silvester in verschiedenen Zeitzonen

Neuseeland – Tahiti Polarkreis
Fidschi – Rarotonga, Cook Inseln Inselhopping auf dem Pazifik

Karte zu den Silvester-Orten

 


Neuseeland – Tahiti

In Auckland in Neuseeland kann man nach Mitternacht bis in die Morgenstunden das neue Jahr feiern und hat dann noch Zeit für ein kleines Nickerchen, bevor nachmittags der Flieger zur zweiten Silvesterparty startet.

© softfocusphoto – Fotolia.com

Wer am 1. Januar um 15 Uhr von Auckland losfliegt, landet um 21 Uhr am 31. Dezember in Papeete auf Tahiti. Da bleibt noch genug Zeit, sich zu erfrischen und in Schale zu werfen, bevor das zweite Silvesterfeuerwerk losgeht.


Polarkreis

Wer den Countdown zum neuen Jahr zweimal erleben will, muss noch nicht mal ein Flugzeug besteigen. In Lappland am Polarkreis, wo der Fluss Tornio Schweden von Finnland trennt, ist das möglich. Sie können zunächst auf der finnischen Seite die Korken knallen lassen und danach schnell die Grenze überqueren. Eine Stunde später beginnt nämlich der Countdown in Schweden.

© Dagmar Richardt – Fotolia.com

Im Dörfchen Juoksengi am anderen Ufer des Tornio können Sie im wahrsten Sinne des Wortes eine „coole“ Silvesterparty erleben: eisige Temperaturen, endlose verschneite Weiten und ein weiteres Feuerwerk über dem mit Fackeln beleuchteten zugefrorenen Tornio. Ganz zu schweigen von den Nordlichtern am Horizont…


Fidschi – Rarotonga, Cookinseln

Im Pazifik am 180. Längengrad, wo die Datumsgrenze die Welt zwischen heute und gestern einteilt, wird das neue Jahr zuerst begrüßt. Zum Beispiel auf den Fidschi-Inseln. Dort kann man Silvester wirklich mal ganz anders erleben, fernab vom Trubel in den Bergen oder an einsamen Traumstränden.

© Martin Valigursky – Fotolia.com

Ausgeschlafen geht es am 1. Januar mit dem Flugzeug weiter auf die Cookinseln. Auf der Hauptinsel Rarotonga kann man dort 24 Stunden später noch einmal Silvester unter Palmen feiern.


Inselhopping auf dem Pazifik

Noch vor wenigen Jahren konnte man beim Südsee-Urlaub zwischen zwei Inseln wechseln und dabei zweimal die Silvesterparty miterleben: erst bei einer lauen Sommernacht auf Tonga, dann 24 Stunden später an den Stränden von Samoa obwohl die beiden Pazifikinseln nur 900 Kilometer auseinander liegen. Die internationale Datumsgrenze verlief nämlich genau zwischen Samoa und Tonga.

fotolia_71343650_subscription_monthly_m© zstock – Fotolia.com

Seit 2011 sind doppelte Silvesterpartys hier aber nicht mehr möglich. Der Grund: Um sich ihren Handelspartnern Neuseeland und Australien anzupassen, hat sich die Regierung Samoas dazu entschlossen, ihre Zeit um ganze 23 Stunden vorzustellen. Vom 29. Dezember 2011 sprang das Datum auf der Insel direkt auf den 31. Dezember. Damit liegt der Zeitunterschied zwischen Samoa und Tonga nur noch bei einer Stunde. Aus der Traum vom Silvester-Inselhopping…


Doppelt gemoppelt ist vielleicht besser, aber auch anstrengender. Wenn Sie sich am Silvesterabend ganz „klassisch“ auf einen Ort und eine Party beschränken wollen, schauen Sie sich unsere Tipps für die 10 schönsten Silvesterstädte an.

Titelbildquelle: #74976472 | Urheber: © Thaut Images – Fotolia.com


billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns