Startseite Reiseinfos Parken in Prag: Tipps und Infos für die goldene Stadt

Parken in Prag: Tipps und Infos für die goldene Stadt

von Julia
Autos auf der Karlsbrücke in Prag bei Sonnenuntergang

Wer einmal in der tschechischen Hauptstadt war, wird immer wiederkommen wollen: Prag ist eine bildhübsche Stadt, die mit ihrer beeindruckenden Architektur einiges zu erzählen hat. Bevor man sich in das Getümmel der goldenen Stadt stürzt, muss man aber erst einmal seinen Mietwagen sicher unterbringen. Wir zeigen Ihnen, was Sie beim Parken in Prag beachten müssen – egal, ob im Zentrum, am Flughafen oder doch lieber im Stadtgürtel.

Inhaltsverzeichnis
1. P+R-Parkplätze
2. Parken in Prags Zentrum
3. Parken am Flughafen von Prag

1. P+R-Parkplätze: günstig parken in Prag

Parken in Prag kann dank der sogenannten P+R-Parkplätze richtig günstig sein. Park & Ride lautet hier das Motto: Sie können Ihren Mietwagen auf einem Parkplatz im Stadtgürtel abstellen und erreichen von hier aus in wenigen Gehminuten eine der drei Prager U-Bahnlinien. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln geht es dann weiter in die Innenstadt – ganz bequem und in weniger als 25 Minuten.

Eines vorweg: Sie stehen nirgendwo in Prag so günstig wie auf den P+R-Parkplätzen. Für schlappe 20 Kronen (0,80 Euro) können Sie Ihren Mietwagen fast einen ganzen Tag auf einem der videoüberwachten Parkplätze stehenlassen. Die Öffnungszeiten der Plätze orientieren sich an den Fahrtzeiten der U-Bahnlinien und schließen um 1 Uhr morgens. Danach kann man sein Fahrzeug erst wieder ab 4 Uhr gegen einen Aufpreis von 200 Kronen (4 Euro) abholen. 

Rund um die tschechische Metropole gibt es insgesamt 16 P+R-Parkplätze. Wer seinen Mietwagen in Prag am Flughafen abholt, sollte eine der Stationen im Osten wählen. Sind Sie mit dem Mietwagen ab Dresden gestartet, dann bietet sich einer der Parkplätze im Norden an. Wir haben vier gut erreichbare P+R-Parkplätze für Sie ausgewählt. Eine Live-Ansicht aller freien Plätze finden Sie hier

  Norden Osten Süden Westen
Parkplatz P+R Ládví P+R Skalka I P+R Chodov P+R Zličín II
Lage ul. Střelničná/Davídkova ul. Rabakovská ul. Roztylská Řevnická
U-Bahn Linie C (rot) Linie A (grün) Linie C (rot) Linie B (gelb)
Station Ládví (280 m)

Skalka (160 m)

Chodov (350 m) Zličín (100 m)
Fahrzeit 12 min 13 min 14 min 21 min

Gut zu wissen: Autofahrer, die einen der P+R-Parkplätze nutzen, dürfen sich an den Parkschein-Automaten ein vergünstigtes U-Bahnticket ziehen. Einen Rückfahrschein bekommt man an den Automaten für 1,50 statt für 2 Euro und ein Tagesticket für 3,10 statt 3,90 Euro. Sie gelten nur für den Tag, an dem Sie den Parkplatz nutzen. 

2. Parken in Prags Zentrum

Sie möchten Ihren Mietwagen lieber in Gehweite der Top-Sehenswürdigkeiten in Prag parken? Im Gegensatz zu anderen europäischen Großstädten ist das Parken in Prag selbst im Zentrum relativ günstig. Allerdings sollten Sie sich lieber für eines der vielen Parkhäuser oder einen videoüberwachten Parkplatz entscheiden anstatt (oft vergeblich) einen Platz am Straßenrand zu suchen. Das ist nicht nur preiswerter, sondern schont auch Ihre Nerven. Zum Vergleich: Im Parkhaus zahlen Sie 0,50 – 1 Euro pro Stunde, in den Parkzonen dagegen 1,20 – 1,60 Euro. Hier sehen Sie auf einen Blick, welche Parkhäuser und Parkplätze besonders zentral liegen: 

  Altstädter Ring Karlsbrücke Wenzelsplatz Pulverturm Prager Burg Rudolfinum
Parkhaus Garáže Pařížská Nationaltheater-Parkhaus Slovan Palladium-Parkhaus Malostranské náměstí Rudolfinum-Parkhaus
Öffnungszeiten 24/7 24/7  24/7 24/7 24/7 24/7
Gebühr

2,90 €/Std.
39 €/Tag

2 €/Std.
28 €/Tag
1,70 €/Std.
38 €/Tag
2 €/Std.
29 €/Tag
2,50 €/Std.
 
2 €/Std.
26 €/Tag
Gehminuten 2 min (Altstadt)
4 min (Jüd. Viertel)

12 min

6 min 4 min 9 min 2 min

Wer trotzdem einen Parkplatz am Straßenrand ergattert, sollte unbedingt vorher einen Blick auf die farbliche Markierung am Parkuhren oder auf der Straße werfen. Diese zeigt nämlich an, in welcher Parkzone Sie sich befinden. In orangenen Zonen darf man hächstens zwei Stunden (1,60 €/Std.) parken und in grünen Zonen sechs Stunden (1,20 €/Std.). Die blauen Zonen sind für die Einwohner reserviert. 

Symbol Tipp App-Tipp
Über MRPARKIT.com können Sie schon vor Ihrer Anreise einen Stellplatz in einem der Prager Parkhäuser reservieren. Die Bezahlung erfolgt online per Kreditkarte oder Paypal. Anschließend bekommen Sie per E-Mail oder SMS eine Wegbeschreibung zugeschickt. Die Firma bietet auch private Garagen im Prager Zentrum oder etwas weiter außerhalb für etwa zwei Euro pro Stunde an. Das Tor wird bei Ihrer Ankunft entweder von einem Wärter oder durch einen Anruf von Ihrem Handy geöffnet.

3. Parken am Flughafen von Prag

Gerade auf einem Roadtrip bietet es sich an, seinen Mietwagen direkt am Flughafen zu parken – von hier aus ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell in der Innenstadt und nach dem Tagesausflug wieder zügig auf der Autobahn. Der Prager Flughafen bietet Stunden-, Langzeit- und VIP-Parkplätze zu folgenden Konditionen an: 

  • Stunden-Parkplatz: Auf dem Außenparkplatz B und im Parkhaus C kann man für knapp 2,30 Euro pro Stunde parken. Die Parkgebühr für einen ganzen Tag beträgt etwa 23 Euro.
  • Langzeit-Parkplatz: Wer seinen Mietwagen für eine ganze Woche am Flughafen Prag parken möchte, sollte dies auf dem Langzeit-Parkplatz tun. Für eine Woche zahlt man gerade einmal 38 Euro, was dem Tagespreis in einem der Parkhäuser in Prag entspricht. Der Parkplatz am Flughafen ist überdacht und wird videoüberwacht. 
  • VIP-Parkplatz: Besonders anspruchsvolle Kunden können Ihren Mietwagen in der zweiten Etage des Parkhauses C abstellen. Neben einer permanenten Überwachung durch Sicherheitspersonal, können Gäste Ihre Wertsachen in versiegelten Boxen hinterlegen. Wer länger als 48 Stunden parkt, kann seinen Wagen kostenlos reinigen und gegen einen Aufpreis tanken und überprüfen lassen. Das Ganze kostet circa 117 Euro pro Woche. 
Symbol Tipp Fahrt ins Zentrum
Steigen Sie am Flughafen in die Buslinie 119 Richtung Nádraží Veleslavín und fahren Sie circa 17 Minuten lang bis zur Endstation. Steigen Sie dort in die U-Bahnlinie Richtung Skalka um. Wer zur Prager Burg möchte, kann bereits nach sieben Minuten an der Haltestelle Malostranská aussteigen. Für wen es direkt weiter in die Altstadt geht, der wartet noch eine Station und steigt in Staroměstská aus. Insgesamt sind Sie (inkl. Umsteigezeit) nicht länger als 40 Minuten unterwegs.

Titelbildquelle: #91402243 | Urheber: © Sergey Petermann – stock.adobe.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Letzte Artikel von Julia (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

1 Kommentar

A.Habeck 17. Dezember 2018 - 20:26

hallo habe gerade in die Reisewelt Kroatien von meiner Bekannten gelesen ,und bin begeistert !!!

Ich plane einen tripp durch Kroatien ,und würde mich über eine kostenlose Zeitschrift freuen !!
Andreas Habeck ,Im Mullsen 102 D,21149 Hamburg

Antworten

Schreiben Sie uns