Startseite Italien Online-ReiseführerBeliebte Städtereisen in Italien 3 Tage Städtereise in Mailand – Modemetropole mit Kultur-Highlights

3 Tage Städtereise in Mailand – Modemetropole mit Kultur-Highlights

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Eine besonders abwechslungsreiche Städtereise erwartet Sie in Mailand. Die Stadt hat zum einen historisch und kulturell viel zu bieten, der Entertainment-Faktor kommt jedoch auch nicht zu kurz – sei es beim Shoppen in der Modestadt oder bei einem spannenden Fußballspiel. Egal, ob Sie Ihre Mailand-Städtereise für 3 Tage planen, Mailand an einem Tag erkunden möchten oder 2 Tage in der Stadt in Norditalien verbringen – ich habe ein tolles Programm mit vielen Tipps für Ihre Mailand-Städtereise zusammengestellt.

Tag 1: Historische Highlights Tag 2: Entertainment & Shopping Tag 3: Kunst & Fußball

1. Tag in Mailand – Beginnen Sie Ihre Städtereise mit historischen Highlights

Route für Tag 1 Ihrer Mailand-Städtereise

Am Vormittag

Mailänder Dom© Christian Müller - Fotolia.com

Starten Sie an Tag 1 Ihrer Mailand-Städtereise mit einem Besuch des Wahrzeichens der Stadt: dem Mailänder Dom. Dieser hat mich vom ersten Moment an mit seiner weißstrahlenden Marmor-Fassade und den zahlreichen Verschnörkelungen verzaubert.

Die flächenmäßig drittgrößte Kirche der Welt besteht aus fünf Schiffen und misst eine Länge von 157 m, eine Breite von 109 m und eine Höhe von 106,5 m. Zu dem prachtvollen Bauwerk gehören fast 4.000 Stauten. Sie sollten sich ausgiebig Zeit nehmen, diese beeindruckende Kirche zu besichtigen.

Sowohl von innen ist der Dom einen Besuch wert als auch die außenliegenden Domterrassen. Aber Achtung: Der eine oder andere Weg auf dem Dach der Kathedrale ist nichts für Leute mit Höhenangst. Es lohnt sich jedoch, die Angst zu überwinden, denn von dort oben hat man einen traumhaften Ausblick über Mailand und viele Sehenswürdigkeiten – an klaren Tagen reicht der Blick sogar bis zu den Alpen.

Domgebäude

  • Öffnungszeiten:
    • Montag – Freitag: 8 Uhr – 22 Uhr
    • Samstag: 8 Uhr – 16 Uhr und 19 Uhr – 22 Uhr
    • Sonntag: 13:30 Uhr – 17 Uhr und 19 Uhr – 22 Uhr
    • zum Beten: täglich 7 Uhr – 19 Uhr
  • Eintritt: 2 € (umfasst Dom und Museum); für Gläubige zum Beten kostenlos

Baptisterium und Archäologische Ausgrabungen

  • Öffnungszeiten: täglich 8 Uhr – 22 Uhr
  • Eintritt: 4€

Domschatz

  • Öffnungszeiten:
    • Montag – Freitag: 9 Uhr – 13 Uhr und 14 Uhr – 18 Uhr
    • Samstag: 9:30 Uhr – 13:30 Uhr und 14 Uhr – 18 Uhr
    • Sonn- und Feiertage: 13:30 Uhr – 16 Uhr
  • Eintritt: 2 €

Domterrassen

  • Öffnungszeiten:
    • November – Januar: täglich 9 Uhr – 16:45 Uhr
    • Februar – März: täglich 9 Uhr – 17:45 Uhr
    • April – Oktober: täglich 9 Uhr – 23 Uhr
  • Eintritt: zu Fuß 8 € , Aufzug 13 €, Kinder bis 6 Jahre kostenlos

Schauen Sie sich im Anschluss auch den Palazzo Reale an, den Königlichen Palast von Mailand. Schlendern Sie dazu einfach über den Platz vor dem Dom, dem Piazza del Duomo. Das Stadt-Schloss Palazzo Reale hatte in der Vergangenheit eine große Bedeutung, u. a. als ehemalige Residenz der Habsburger. Seit einigen Jahren wird das Schloss restauriert, um die Folgen des 2. Weltkrieges auszubessern.

Auf Ihrer Mailand-Städtereise darf eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn durch den Stadtkern nicht fehlen. Sie wurde im Jahr 1881 eröffnet und fährt 20 Haltestellen an. Sie können ein Hop-on-Hop-off-Ticket kaufen und sich auf den – zugegebenermaßen nicht sehr bequemen – Holzsitzen zwischendurch eine Pause gönnen. Da Sie an verschiedenen Attraktionen entlang fahren, können Sie praktischerweise überall aussteigen, um einen genaueren Blick darauf zu werfen. Beispielsweise kommen Sie an der Scala, dem Castello Sforzesco sowie dem Arco della Pace, dem Bogen des Friedens, vorbei.

Am Mittag und Nachmittag

© Erikweb - Fotolia.com

Einer meiner Lieblings-Stadtteile ist Brera. Hier ist immer etwas los: Es gibt leckeren Cappuccino in den zahlreichen Cafés und man findet sehr viele schöne Fleckchen verteilt im ganzen Viertel, die es sich anzuschauen lohnt. Hier finden Sie sicherlich auch einen leckeren Mittags-Snack. Im Botanischen Garten können Sie nach einer Stärkung ein wenig von den ganzen kulturellen Eindrücken abschalten und Ihren Füßen eine Verschnaufpause gönnen.

In Brera finden Sie auch den nächsten Programmpunkt Ihrer Städtereise durch Mailand: die Pinacoteca di Brera. Das ist ein beeindruckendes Museum für mittelalterliche und moderne Kunst, bei dem bereits das Gebäude im Renaissance-Stil ein Highlight ist. Ausgestellt werden dort spannende Kunstsammlungen – sowohl von italienischen als auch internationalen Künstlern. Dieses Museum ist ein Muss für Kunstliebhaber.

  • Adresse: Via Brera 28, 20121 Mailand
  • Öffnungszeiten:
    • Dienstag – Freitag und Sonntag: 8:30 – 19:15 Uhr
    • Samstag: 8:30 – 23 Uhr
    • Montag: geschlossen
  • Eintritt:
    • regulär: 10 €
    • ermäßigt: 7 €

Am Abend

© scabrn - Fotolia.com

Planen Sie für den Abend einen Besuch des Teatro alla Scala. Dieses Opernhaus ist einfach fantastisch! Auf 2.000 Plätzen lassen sich Besucher von Ballett-Aufführungen, Operngesang oder Konzerten des Symphonie-Orchesters mitreißen. Sinnvoll ist es, Ihre Tickets vorab online zu buchen. Es gibt zwar für Veranstaltungen meistens Restkarten, die zurückgehalten werden, aber es ist recht aufwendig, diese zu ergattern. Dazu müssen Sie meist sehr lange in der Schlange stehen (sowohl mittags als auch abends) und erhalten nur Plätze mit eingeschränkter Sicht.


 

2. Tag Ihrer Mailand-Städtereise – Entertainment & Shopping

Am Vormittag

© vpardi - Fotolia.com

Der zweite Tag Ihrer Städtereise in Mailand ist weniger von kulturellen Highlights geprägt – eher liegt der Fokus auf Entertainment und dem modernen Mailand. Architektur-Liebhabern wird der Ausflug zur Piazza Gae Aulenti besonders gefallen.

Hier ist eine neue Skyline mit modernen Bürogebäuden, interessanten Brunnen und Hochhäusern entstanden, die 2014 bereits mit dem Architekturpreis „Bosco Vertikale“ ausgezeichnet wurden.

Auf der Via Vincenzo Capelli können Sie mittags einen Snack in einem der vielen Restaurants zu sich nehmen.

  • Adresse: Piazza Gae Aulenti | Zona Garibaldi, 20124 Mailand, Italien

Am Mittag

© Sergii Figurnyi - Fotolia.com

Nach der kleinen Stärkung machen Sie sich auf zu Ihrem Shopping-Trip. Denn auf Ihrer Städtereise nach Mailand stehen nicht nur Sehenswürdigkeiten im Bereich Kultur und Geschichte auf dem Programm. Mailand ist auch weltberühmt als DIE Shopping-Metropole Italiens.

Ihr erster Anlaufpunkt ist die Viktor-Emanuel-Passage (Galleria Vittorio Emanuele II). Diese liegt im sogenannten „Goldenen Viereck“ in der Nähe des Doms. Höchstwahrscheinlich werden Sie die Geschäfte hier eher nur von außen betrachten, als dort Ihre neue Garderobe zu erwerben, denn die Preise haben sich gewaschen. Oft gibt es nicht einmal Preisschilder, was nicht gerade einen Sale vermuten lässt. Aber sehenswert ist die Passage auf jeden Fall. Wo sich die vier kreuzförmigen Gänge treffen, ist ein berühmtes Stier-Mosaik auf dem Boden zu sehen. Auch sonst sind die Mosaikböden wirklich sehr schön und die Glaskuppel in der Passage untermalt die exklusive Atmosphäre. Auch um die Galleria Vittorio Emanuele II herum befinden sich fast ausschließlich teure Designer-Läden, bei denen Sie teilweise klingeln müssen, um hereingelassen zu werden, wie beispielsweise auf der Via Montenapoleone.

Am Nachmittag

Setzen Sie sich danach in die Straßenbahn und fahren Sie zur Corso Buenos Aires (Haltestelle Lima). Hier finden Sie auf einer Länge von 3 km Geschäfte zahlreicher bekannter Marken. Hier gibt es schöne Dinge auch für den kleineren Geldbeutel, mit denen Sie sich in einen Shopping-Rausch versetzen können.

Am Abend

© frenk58 - Fotolia.com

Ihren zweiten Abend in Mailand sollten Sie am Naviglio di Milano verbringen und zwar am Hafenbecken – der Darsena. An diesem Punkt treffen die Kanäle Naviglio Grande und Naviglio Pavese aufeinander und es gibt zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars.

Nicht nur bei Touristen sind die Mailänder Wasserstraßen sehr beliebt – hier findet auch das wahre Mailänder Nachtleben statt. Suchen Sie sich ein schönes Restaurant aus – je nachdem, auf welche Küche Sie Appetit haben – und besuchen Sie danach noch eine der netten Bars, um den Abend ausklingen zu lassen. Hier treffen verliebte Pärchen und Party-Meuten aufeinander und für jeden ist eine passende Location dabei.

 

Letzter Tag Ihrer 3-Tage-Städtereise nach Mailand – Kunst & Fußball

© frenk58- Fotolia.com

Beginnen Sie Ihren 3. Tag in Mailand mit der Besichtigung der Kirche San Maurizio al Monastero Maggiore. Von außen ist diese ziemlich unspektakulär, von innen dafür umso toller. Die Wände sind gesäumt von historischen Fresken von unerwarteter Schönheit. Die Wandmalereien stellen Bibelszenen dar – auch für Kinder ist dieser Ort sehr spannend und lehrreich.

  • Adresse: Corso Magenta 15, 20123 Mailand

Von der Kirche aus erreichen Sie das Castello Sforzesco zu Fuß – ein Schloss im Parco Sempione, in welchem eine Kunstgalerie sowie ein Kunstmuseum beheimatet sind. Diese Attraktion ist sehr beliebt bei den Touristen und beeindruckt bereits von außen durch seine markante Bauweise – besonders interessant ist das massive Eingangsportal.

Innen finden Sie unter anderem ein archäologisches Museum, Kunstwerke von Leonardo da Vinci und ein nicht fertiggestelltes Werk von Michelangelo. Sehr spannend!

  • Adresse: Piazza Castello, 27029 Milano, Italien
  • Telefon: +39 02 8846 3700
  • Öffnungszeiten:
    • Winter: Montag – Sonntag: 7 Uhr – 18 Uhr
    • Sommer: Montag – Sonntag: 7 Uhr – 19 Uhr
  • Eintritt: kostenlos

Tipp

Ziehen Sie den Besuch des Castello Sforzesco einfach vor, wenn das Wetter an Tag 1 oder 2 Ihrer Mailand-Städtereise nicht mitspielen sollte. Hier wird selbst ein Regentag zum Highlight!

Direkt hinter dem Schloss liegt der schöne Parco Sempione. Durchqueren Sie diesen bis zum Triumphbogen, dem Arco della Pace. Hier im Grünen können Sie bei schönem Wetter etwas abschalten vom Stadttrubel. Der Mailänder Triumphbogen wurde im Jahr 1838 fertiggestellt und ist ebenfalls ein Wahrzeichen Mailands. In Auftrag gegeben wurde er von Napoleon. Das 25 m hohe Bauwerk soll an den Europäischen Frieden von 1815 erinnern.

Highlight:

© michelangeloop - Fotolia.com

Ganz in der Nähe – am Piazza Virgilio – besichtigen Sie als nächstes die Dominikanerkirche Santa Maria delle Grazie. Hier können Sie sich das weltberühmte Wandbild des letzten Abendmahls von Leonardo da Vinci anschauen. Das imposante Bild stellte er Ende des 15. Jahrhunderts an der Nordwand des Speisesaals fertig. Seit dem Jahr 1980 gehört die Kirche zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie sollten sich im Vorhinein jedoch unbedingt Karten reservieren, um dieses Highlight zu besichtigen. Ohne eine Anmeldung wird es sehr schwierig sein, einen Blick auf das beeindruckende Kunstwerk zu erhaschen.

  • Adresse: Piazza di Santa Maria delle Grazie, 20123 Milano, Italien
  • Telefon: +39 02 467 6111
  • Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag: 8:15 Uhr – 19:30 Uhr (nur nach Anmeldung)
  • Eintritt: Normalpreis: 6,50 €, Ermäßigt: 3,25 €

Im Anschluss geht es in das berühmte Giuseppe-Meazza-Stadion – auch bekannt als San Siro. Hier sind sowohl der AC als auch Inter Mailand zu Hause. Sollten Sie keine Tickets mehr bekommen oder findet kein geeignetes Spiel während Ihres Aufenthalts statt, so lohnt sich ein Besuch trotzdem. Sie können sich einer Führung anschließen oder das Fußballmuseum besuchen. Dort werden Fotos berühmter Fußballer sowie Spiele präsentiert, unter anderem das Top-Spiel der WM 1990, in welchem Holland von Deutschland geschlagen wurde.

  • Adresse: Piazzale Angelo Moratti, 20151 Milano, Italien
  • Telefon: +39 02 4879 8201
  • Öffnungszeiten des Museums: täglich 10 Uhr – 18 Uhr
  • Eintritt:
    • Normalpreis 7 €, Ermäßigt 5 €, für Kinder unter 6 Jahre kostenlos
    • Eintritt Stadiontour und Museum: Normalpreis 13 €, ermäßigt 10 €, für Kinder unter 6 Jahre kostenlos

Sie sollten Mailand nicht verlassen, ohne das traditionelle Gericht der Stadt probiert zu haben: Risotto alla Milanese, das durch Zugabe von Safran seine typisch gelbliche Farbe erhält. Einfach lecker!

Tipp für einen Kurztrip nach Mailand

Wenn Sie Mailand an nur einem Tag erkunden müssen oder lediglich 2 Tage für Ihre Mailand-Städtereise eingeplant haben, dann suchen Sie sich die Programmpunkte heraus, die Ihnen am besten gefallen und stellen Sie diese in beliebiger Reihenfolge zusammen. Und falls Sie noch Zeit haben, sich die nähere Umgebung anzusehen, mieten Sie sich einfach ein Auto und entdecken Sie noch mehr Highlights!

Titelbildquellen: #62316123 | Urheber: © Christian Müller – fotolia.com; #69575394 | Urheber: © michelangeloop – Fotolia.com; #106360206 | Urheber: © Tiberius Gracchus– Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns