Startseite ReiseinfosRund ums Auto Mit dem Auto nach Mallorca: Tipps & Reise-Infos

Mit dem Auto nach Mallorca: Tipps & Reise-Infos

Die totale Unabhängigkeit genießen, ein längerer Aufenthalt mit Kind und Kegel oder keine Lust zu fliegen: Es gibt viele gute Gründe, um mit dem Auto nach Mallorca zu reisen. Wir haben die besten Tipps für Sie, wie Sie sicher vorankommen und verraten Ihnen, was Sie rund um die Fahrt wissen müssen.

Mit dem Auto nach Mallorca: Tipps & Infos
1. Mit dem Auto nach Mallorca: Wissenswertes vorab
2. Die Fähren zwischen Festland und Insel
3. Mit dem Auto nach Mallorca per Zug
4. Endlich angekommen – und dann?
5. Mit dem Auto über Mallorcas schönste Küstenstraße

1. Mit dem Auto nach Mallorca: Wissenswertes vorab

Einsteigen und losfahren – so einfach ist es tatsächlich, mit dem Auto nach Mallorca zu reisen. Denn es sind keine speziellen Papiere oder Genehmigungen notwendig. Genau wie Sie selbst darf auch Ihr Auto frei in das EU-Land Spanien einreisen und 90 Tage ohne Meldung dort bleiben. Einzige Voraussetzung ist ein europäisches Kennzeichen. Das gilt für jeden Fahrzeugtyp. Nur falls Sie länger als drei Monate im Land oder direkt auf der Insel bleiben möchten, müssen Sie den Wagen anmelden. Das geht einfach und unkompliziert bei jeder Polizeidienststelle.

Ein spezieller Führerschein ist nicht notwendig, um mit dem Auto nach Mallorca zu fahren: Sie können mit jedem in Deutschland gültigen Führerschein auch in Spanien fahren. Vielleicht haben Sie schon von der grünen Versicherungskarte gehört? Damit lassen sich Unfallschäden und -folgen im Ausland schneller und einfacher regulieren. Pflicht ist eine extra Versicherung mit dem Auto in Mallorca aber nicht.

Sparfüchse aufgepasst: Wenn Sie mit dem Auto nach Mallorca reisen, ist Benzin auf den Autobahnen ganz schön teuer. Aber laut Zollbestimmungen dürfen Sie bis zu 20 Liter Kraftstoff in Reservekanistern in ein anderes EU-Land mitnehmen.

Symbol Hinweis Grenzfahrten
Möchten Sie mit einem Mietwagen von Deutschland nach Mallorca einreisen, müssen Sie sich unbedingt vorher beim Anbieter über die Mietbedingungen informieren. Denn: Nicht alle, aber viele Anbieter verlangen eine Gebühr für Grenzfahrten.

2. Die Fähren zwischen Festland und Insel

Natürlich, ohne Fähre kommen Sie mit dem Auto nicht nach Mallorca, die Auswahl an Schiffen und Routen ist aber riesig. Fährverbindungen vom spanischen Festland gibt es in Barcelona, Valencia und Denia. Von Hannover zum Beispiel ist Barcelona über 1.600 Kilometer entfernt. Eine Übernachtung sollten Sie also wirklich einplanen, wenn Sie mit dem Auto nach Mallorca fahren und heil ankommen wollen. Die Autostrecke führt immer über Frankreich, denken Sie also an die teilweise sehr hohen französischen Autobahngebühren. Praktisch: Der Michelin Routenplaner rechnet Ihnen die Mautkosten vorab genau aus.

Von Barcelona fahren unter anderem die Baleària-Fähren ganzjährig zweimal täglich nach Palma und einmal pro Tag nach Alcudia. Für die Überfahrt müssen Sie etwa acht Stunden einrechnen. Oder Sie entscheiden sich in der Sommersaison für eine Schnellfähre, die braucht nur vier Stunden bis Palma. Gut zu wissen: Sie müssen natürlich nicht den ganzen Weg nach Mallorca im Auto bleiben. Die Fähren bieten Schlafkabinen, Aufenthaltsbereiche und auch Restaurants oder Bistros.

Ab April 2018 gibt es tolle Neuigkeiten für alle, die mit dem Auto nach Mallorca zuvor ganz bis Barcelona fahren mussten: Die Reederei Corsica Ferries bietet dann Überfahrten ab dem viel näheren französischem Toulon!

Symbol Hinweis Fährfahrten
Achtung: Der Versicherungsschutz für den Mietwagen ist während Fährüberfahrten außer Kraft gesetzt. Für Schäden am Wagen muss der Fahrer dementsprechend selbst aufkommen. Klären Sie deshalb schon bei der Buchung die Versicherungsdetails!

3. Mit dem Auto nach Mallorca per Zug

Wenn Sie auf Ihrer Fahrt mit dem Auto nach Mallorca lieber Geld in Komfort und Ausgeruhtheit satt Benzin und Mautgebühren investieren wollen, hier unser Tipp: Von vielen deutschen Großstädten können Sie bis ins französische Narbonne den Nacht-Autozug nehmen, zum Beispiel ab Berlin, Köln, Hamburg, München oder Stuttgart. So stehen Sie garantiert nicht im Stau und können auf der Fahrt schlafen und bequem im Bord-Restaurant speisen.

Zugegeben: Preiswert ist das Ganze nicht, zumal Sie natürlich immer noch auf die Fähre angewiesen sind. Sobald die aber auch von Toulon fährt, ist der Zug eine entspannte Alternative. Denn Toulon erreichen Sie von Narbonne in weniger als drei Autostunden. Auch wenn Sie als Familie mit dem Auto nach Mallorca reisen, ist der Liege- oder Schlafwagen eventuell besser für die Mini-Reisenden geeignet als die Rückbank.

Wenn Sie mit dem Mietwagen von Deutschland per Autozug nach Mallorca einreisen möchten, gilt dasselbe wie bei Fährüberfahrten: Informieren Sie sich unbedingt bei Ihrem Anbieter über die Versicherungsdetails!

Symbol Parken Anfahrt & Parken
So erreichen Sie den Hafen von Toulon: Auf der Autobahn A57 nehmen Sie die Ausfahrt La Rode-Gare Maritime. Oder Sie fahren von Marseille und Aix-en-Provence kommend über die letzte Ausfahrt der Autobahn A50 auf die Avenue de la République und folgen dann dem Kreisel Rond-point Bonaparte in Richtung Gare Maritime.

4. Endlich angekommen – und dann?

Nachdem Sie es nun geschafft haben, mit dem Mietauto von Deutschland nach Mallorca zu fahren, erholen Sie sich erstmal auf der Sonneninsel! Dann stellt sich aber die Frage: Wo lassen Sie das Auto? Ferienhäuser und -appartements können Sie natürlich auch inklusive Stellplatz oder Garage mieten. So ersparen Sie sich die umständliche Parkplatzsuche vor Ort. Da einige Vermieter den Platz für Ihr Auto ordentlich auf den Gesamtpreis aufschlagen, lohnt es sich, zu recherchieren, ob es in der Nähe einen günstigen Dauerparkplatz gibt. Empfehlenswert sind die Park-and-Ride-Plätze mit U-Bahn-Anbindungen (Metro-Stationen Son Fuster und Son Sardina).

📌 Lesetipp: Mietwagen-Guide für Palma de Mallorca

Vielleicht haben Sie die Fahrt mit dem Auto nach Mallorca aber auch gemacht, um Ihr Auto dauerhaft auf die Insel zu überführen? Clever, denn so haben Sie immer einen Wagen vor Ort, wenn Sie Ihr zweites Zuhause besuchen. Noch cleverer: Ihr Auto holt Sie jedes Mal vom Flughafen ab. Das ist ein toller Service, den inzwischen einige Anbieter offerieren. Er funktioniert so: Sie mieten schon ab 500 Euro jährlich einen Dauerparkplatz in Flughafennähe. Gegen eine weitere Servicegebühr wird Ihnen Ihr Wagen dann sogar zum Terminal gebracht oder von dort wieder zum Parkplatz gefahren. Komfortabler können Sie dauerhaft kaum mit dem Auto auf Mallorca ankommen!

Wer keine 500 Euro im Jahr zahlen möchte, kann sich natürlich auch direkt ab dem Flughafen von Mallorca einen Mietwagen organisieren. Der Vorteil: Hier können Sie sich für ein Auto entscheiden, das für die hiesigen Bedingungen optimal ist. Ein kleines, wendiges Auto sorgt auch auf den engen und vollen Straßen für maximalen Reisespaß.

Symbol Hinweis Budget-Anbieter
Mietwagen für 10 Cent pro Tag gibt es auf Mallorca wirklich. Bei Schnäppchen unbedingt auf die Bewertungen und das Versicherungspaket achten, um böse Überraschungen zu vermeiden.

5. Mit dem Auto über Mallorcas schönste Küstenstraße

Nachdem Sie den weiten Weg mit dem Auto nach Mallorca gefahren sind, wollen Sie am Ziel sicher viel davon haben. Wir haben einen tollen Tipp für eine ausgedehnte Panorama-Tour für Sie: Fahren Sie über die schönste Küstenstraße mit den besten Aussichtspunkten von Andratx bis zum Cap Formentor. Vorbei an malerischen Buchten, atemberaubenden Naturlandschaften und kulturellen Sehenswürdigkeiten – die Ma-10 führt Sie durch die ganze Vielfalt von Mallorcas Westküste. Dabei passieren Sie erst den Aussichtspunkt Torres del Verger und können später über schöne Serpentinen im Künstlerdorf Deia und der hübschen Hafenstadt Sóller halten. Danach bieten sich Ihnen spektakuläre Aussichten auf Mallorcas höchsten Berg, den Puig Major, wunderschöne Stauseen und Torrent de Pareis, die tiefste Schlucht der Insel.

📌 Lesetipp: Verkehrsregeln in Spanien

Einen Halt empfehlen wir, um das Kloster Lluc und den berühmten Wallfahrtsort zu bestaunen. Über das hübsche Städtchen Pollenca erreichen Sie nach knapp drei Stunden reiner Fahrzeit die sagenhafte Halbinsel Formentor mit ihrem spektakulären Naturpanorama. Alleine für diese grandiose Tour hat sich die lange Fahrt mit dem Auto nach Mallorca doch schon gelohnt, finden wir.

Blick auf Cap Formentor auf Mallorca

© allard1 – stock.adobe.com

Symbol Hinweis Tanken
Auf Mallorca können Sie Benzin (gasolina), Super (gasolina super), SuperPlus (gasolina super-plus) und Diesel (diesel) tanken. Kraftstoffe sind auf Mallorca tendenziell etwas teurer als auf dem spanischen Festland, liegen aber immer noch unter dem durchschnittlichen Preis in Deutschland.

Titelbildquelle: #35402806 | Urheber: © lunamarina – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns