Startseite Spanien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Spanien Picos de Europa – Paradies für Wanderer und Naturfreunde

Picos de Europa – Paradies für Wanderer und Naturfreunde

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

An der spanischen Nordküste, zwischen Asturien, Kantabrien und Kastillien-León ragen Sie in den Himmel: die Picos de Europa – eine gewaltige Kalkstein-Gebirgskette, die den ersten Nationalpark Spaniens bildet. Die Gipfel von Europa, wie sie übersetzt heißen, haben Ihren Namen nicht von ungefähr: Mit einer Höhe von rund 2.500 Metern kann man diese Bergspitzen schon weit vom Atlantik aus sehen – das taten früher auch die Seefahrer und tauften das Gebirgsmassiv daraufhin Picos de Europa.

Neben den traumhaften Bergen erwarten Sie hier aber auch dichte Wälder, tiefe Schluchten, romantische Wasserfälle, Moorlandschaften, eine Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten, einsame Berghütten – kurz und knapp: ein atemberaubendes Naturerlebnis.

Ich stelle Ihnen hier die Highlights der Picos de Europa vor und gebe Tipps zu Anreise, Unterkunft und Aktivitäten.

Fakten Anfahrt & Übernachtung
Wanderwege Weitere Highlights

Fakten zu den Picos de Europa

  • Größe: 64.660 Hektar
  • Eintritt: frei
  • Beste Reisezeit: Mai – September
  • Empfohlene Reisedauer: 2-3 Tage
  • Nächste Stadt: Bilbao, Entfernung ca. 220 km

Anfahrt und Übernachtung

© ambrozinio – Fotolia.com

Die Anreise zu den Picos de Europa dauert von Bilbao mit dem Auto etwa 2-3 Stunden. Sie können mit Ihrem Fahrzeug sogar in den Nationalpark hineinfahren (außer im Sommer, an Ostern, an Feiertagen und Brückentagen), müssen jedoch bedenken, dass es hier viele Serpentinen gibt und es dementsprechend langsam vorangeht.

Ich empfehle Ihnen daher, Ihr Auto in einem der kleineren Dörfer in der Umgebung der Picos de Europa stehenzulassen und dort auch zu übernachten, zum Beispiel in Arenas de Cabrales, in Cangas de Onís oder Fuente Dé. Letzteres liegt direkt am Rand des Nationalparks und ist ein perfekter Ausgangspunkt, um in den Picos de Europa zu wandern, denn von hier fährt eine Seilbahn zur Bergstation El Cable.

Außerdem können Sie hier im Berghotel Parador de Fuente Dé, das inmitten der schönen Berglandschaft liegt, übernachten.

  • Adresse: Carretera de Fuente Dé, s/n, 39588 Camaleño, Cantabria, Spanien
  • Telefon: +34 942 73 66 51
  • E-Mail: fuentede@parador.es

Wenn Sie nicht der Hotel-Typ sind, haben Sie bei Picos de Europa Camping die Wahl zwischen Bungalows, kleinen Apartments und Zeltplätzen.

  • Adresse: Camping Picos de Europa, Avin-Onís, Avín 33556 , Asturias (España)
  • Telefon: +34 985 84 40 70
  • E-Mail: info@picos-europa.com

Wandern in den Picos de Europa

© wassiliy – Fotolia.com

So viel ist sicher: Die Picos sind das reinste Wanderparadies. Ob im Zentralmassiv mit den höchsten Gipfeln der Gebirgskette, im Nordmassiv mit den bekannten Seen von Covadonga oder im Ostmassiv mit verhältnismäßig niedrigen Bergen und sattgrünen Wiesen – jedes Gebiet hat seine eigenen Reize.

Die wohl beliebteste Wanderroute in den Picos de Europa führt an der Cares-Schlucht entlang, die über 1.000 m tief und 12 km lang ist. Der Weg hier bietet ein ganz besonderes Erlebnis, denn er ist direkt in die Felsen gehauen und die Aussicht auf die Schlucht ist einfach unbeschreiblich.

Diesen und weitere Wanderwege in den Picos de Europa habe ich Ihnen in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

Wanderweg Länge (km) Dauer (h:mm) Schwierigkeit
Ruta del Cares 25 6:30 mittel
Hayedo de las Ilces 8,6 3:45 moderat
Rundweg Lagos de Covadonga 5 1:15 moderat
Ruta de la Reconquista 66 23:00 moderat

Weitere Highlights

Das höchstgelegene Dorf der Picos de Europa besuchen

Vom Pass La Caballar gelangen Sie nach Sotres, das mit einer Höhenlage von 1.040 m alle seine Nachbardörfer übertrumpft. In diesem einsamen Örtchen finden Sie herrliche Aussichtspunkte, von denen aus Sie das Bergpanorama bewundern können.

Den Berg Urriellu bestaunen

Der bekannteste und hervorstechendste Berg in den Picos de Europa ist der Naranjo de Bulnes, auch als Pico Urriellu bekannt. Mit einer majestätischen Höhe von 2.519 Metern und seiner fast rechteckigen Form ist er sehr beliebt bei Kletterern. Es gibt unterschiedlich schwierige Routen, die es zu bezwingen gilt. Als normaler Wanderer reicht es aber auch, einfach ein paar schöne Fotos vom Pico Urriellu zu knipsen.

Cabrales-Käse probieren

Ein Ausflug zu den Picos de Europa ist auch eine kulinarische Reise. Kosten Sie unbedingt den Cabrales-Käse, eine Blauschimmel-Spezialität aus Asturien, die aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch hergestellt wird.

Sie können den Käse zum Beispiel in Arenas de Cabrales kaufen, wo er in Höhlen am Ortsausgang reift – ein perfekter kulinarischer Ausklang Ihrer Reise zu den Picos de Europa.

Tipp

Falls Sie am letzten Sonntag im August vor Ort sind, haben Sie Glück und können den Cabrales-Wettbewerb miterleben, bei dem der beste Käse prämiert wird.

Titelbildquelle: #80889293 | Urheber: © Taiga – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

2 Kommentare

blank
Rainer Futterer 15. März 2017 - 9:31

Ich würde gerne Maggie kontaktieren. Der auf dieser Internetseite abgebildete Bergsee in den Picos de Europa (Spanien) würde ich im Rahmen einer Spanienrundfahrt gerne besuchen. Es ist ein klasse Foto.

Antworten
blank
Alex 15. März 2017 - 10:48

Hallo Herr Futterer,

Maggie ist zur Zeit in Elternzeit, deshalb beantworte ich Ihre Frage.
Der Bergsee auf dem Foto ist der Lago de la Ercina. Er ist einer der Covadonga-Seen und liegt im Norden des Nationalparks Picos de Europa. Einen tollen Blick über die Seen haben Sie vom Mirador de entrelagos, den Sie ab Covadonga, einem Ort ganz im Norden des Parks, über die Straße CO-4 erreichen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen!
Viele Grüße
Alex

Antworten

Schreiben Sie uns