Startseite Spanien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Spanien Die schönsten Strände auf Mallorca – von rau bis romantisch

Die schönsten Strände auf Mallorca – von rau bis romantisch

von Alex
Die schönsten Mallorca-Strände

Dass Mallorca mehr kann als nur Ballermann ist längst kein Geheimnis mehr. Die hübsche Baleareninsel hat sich mit ihrem sonnigen Klima und ihrer spektakulären Landschaft inzwischen zum idealen Reiseziel für so ziemlich jeden Anspruch gemausert. Spätestens die Traumstrände dieser Insel dürften auch den letzten Zweifler umstimmen. Wir zeigen Ihnen unsere Lieblinge unter den schönsten Stränden auf Mallorca.

Die 10 schönsten Strände Mallorcas
1. Cala Murta
2. Cala Mitjana
3. Cala Agulla
4. Cala Sa Nau
5. Es Trenc
6. S’Amarador
7. Platja des Carbo
8. Caló des Moro
9. Coll Baix
10. Cala Torta


 

1. Cala Murta

Cala Murta auf Mallorca© TIMDAVIDCOLLECTION – Adobe Stock

Ganz im Norden Mallorcas versteckt sich mit der Cala Murta eine wahre Traumbucht für alle, die sich abseits vom Trubel in schönster Natur erholen wollen. Cala Murta ist nur zu Fuß erreichbar. Die kleine Wanderung lohnt sich aber. Der feine Kiestrand ist von Felsen umgeben und geht in glasklares Wasser über. Gerade außerhalb der Hochsaison haben Sie sogar die Chance, dieses schöne Fleckchen ganz alleine zu genießen.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Fahren Sie von Pollenca aus über die M-2210 Richtung Cap de Formentor. Für Ihr Auto nutzen Sie den Parkplatz am Cala Figuera. Von dort folgen Sie den Schildern zum Cala Murta. Der Fußweg dauert etwa 25 Minuten.

2. Cala Mitjana

Ein Beitrag geteilt von Nils (@nilsnew) am

Keinen Kies sondern feinsten, weißen Sand finden Sie in der Cala Mitjana. Die kleine, schmale Bucht liegt etwas nördlich von Cala d’Or und könnte idyllischer nicht sein. Trotz ihrer großartigen Lage und dem türkisfarbenen Wasser gilt sie immer noch als kleiner Geheimtipp. Hier können Sie ungestört am weißen Strand chillen und umgeben von unberührter Natur im Meer plantschen.

Achtung: Auch im Norden von Mallorca gibt es eine Bucht namens Cala Mitjana. Nicht verwechseln!

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Starten Sie ab Cala d’Or Richtung Cala Ferrera und folgen Sie am Ende des Ortes dem Holzschild zur Cala Sa Nau. Dort stellen Sie Ihren Mietwagen auf dem kostenpflichtigen Parkplatz ab. Von der Cala Sa Nau führt ein 1 km langer Fußweg (ca. 20 min) in Richtung Süden zur Cala Mitjana. Der Weg ist etwas abenteuerlich, aber auch ohne Wanderausrüstung machbar.

3. Cala Agulla

Strand von Cala Agulla© lunamarina – Adobe Stock

Umrahmt von einem Kiefernwald und sanften Dünen erstreckt sich die Cala Agulla im Nordosten Mallorcas. Der weiße Strand fällt sanft ins Meer ab und zahlreiche Sandbänke sorgen dafür, dass das Wasser hier besonders flach und warm ist. Ein kleines Restaurant und einigen Strandbars kümmern sich um die nötige Stärkung an langen Strandtagen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Tretboote und Sonnenschirme zu mieten. Die Kombination aus flachem Wasser, wunderschöner Landschaft und guter Infrastruktur macht die Cala Agulla zum perfekten Familien-Strand.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Folgen Sie ab Capdepera der Straße nach Cala Rajada. Von dort ist der Weg zur Cala Agulla ausgeschildert. Direkt am Waldrand kommen Sie auf einen großen Parkplatz. Von dort sind es nur noch wenige Meter zum Strand.

Mallorca FKKWeiterlesen
FKK-Urlauber sind auf Mallorca herzlich willkommen – aber nicht überall. Lesen Sie hier, an welchen Stränden Sie ganz entspannt textilfrei in der Sonne liegen und plantschen können. Plus: Hoteltipps für FKK-Urlauber.

4. Cala Sa Nau

Strand bei Cala Sa Nau© Simon Dannhauer – Adobe Stock

Der Strand der kleinen Bucht Cala Sa Nau ist von naturbelassener Landschaft umgeben. Über 64 Stufen geht’s hinab zu dieser pittoresken Bucht im Osten Mallorcas. Unten angekommen warten feinster Sand, glasklares Wasser und coole Sonnenliegen aus Bambus auf Sie. Cala Sa Nau zählt nicht nur zu den schönsten Stränden Mallorcas, sondern ist am Wochenende auch eine stylische Partylocation. Dann legen renommierte DJs in der Strandbar auf und es wird ordentlich gefeiert.

In den Sommermonaten ist an der Cala Sa Nau oft recht voll. Besuchen Sie die hübsche Bucht dann am besten am späten Nachmittag – oder eben in der Nebensaison.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Starten Sie ab Cala d’Or Richtung Cala Ferrera. Am Ende des Ortes ist die Cala Sa Nau mit einem Holzschild ausgeschildert. Nach etwa 700 Metern kommen Sie zu einem kleinen Parkplatz, auf dem Sie Ihren Mietwagen abstellen können.

5. Es Trenc

Strand Es Trenc auf Mallorca© lunamarina – Adobe Stock

Es Trenc wird von vielen als der schönste aller Mallorca-Strände bezeichnet. Darüber lässt sich sicherlich streiten, der bekannteste ist er aber auf jeden Fall. Er erstreckt sich über mehr als zwei Kilometer im Süden der Insel und lässt fast karibisches Flair aufkommen. Die sanfte Dünenlandschaft, die malerischen Pinienwälder, der weiße Sand und das klare, blaue Wasser bilden eine wahre Traumkulisse für einen entspannten Strandtag. Für etwas Extra-Komfort gibt es einige Imbisse und Sie können Sonnenliegen mieten.

Gerade der südliche Teil des Strandes ist im Sommer jedoch oft sehr überfüllt. Wenn Sie einen kleine Fußmarsch auf sich nehmen, finden Sie aber sicher noch ein abgeschiedenes Plätzchen am weitläufigen Es Trenc.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Aus Palma kommend fahren Sie über die Ma-19 bis Campos und biegen dann auf die Ma-6040 gen Süden ab. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten. Parkmöglichkeiten gibt es im Fischerort Ses Covetes (ca. 5 Euro pro Fahrzeug) oder auf einem großen Parkplatz kurz vor dem Ort (kostenfrei). Von beiden Parkplätzen ist es nur ein kurzer Fußmarsch zum Strand. Einfach den Schildern folgen.

6. S’Amarador

Cala S'Amarador auf Mallorca© el lobo – Adobe Stock

Der Strand von S’Amarador ist Teil der Cala Mondragó, einer großen Buch im Osten Mallorcas. Umgeben von einem dichten Pinienwald trifft hier mitten in einem Naturschutzpark kristallklares Wasser auf weißen Sand. Der fantastische Strand ist nicht ganz leicht zu erreichen, im Sommer aber dennoch gut besucht. An einer kleinen hölzernen Bar können Sie sich auf einer Strandliege niederlassen und bei einem erfrischenden Getränk die wunderschöne Umgebung so richtig genießen.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Von Santanyí kommend fahren Sie auf der Landstraße MA-6102 Richtung Cala Figuera und biegen kurz vorher an einem Kreisverkehr links in den Camí des Cap de sa Paret ab. Dieser bringt Sie zu einem Parkplatz, der ca. 500 Meter vom Strand entfernt ist. Die gilt es dann zu Fuß zu bewältigen. Die gesamte Cala Mondragó ist gut ausgeschildert.

7. Platja d’es Carbo

Ein von @aletsberg geteilter Beitrag am

Der Platja d’es Carbo liegt auf der südlichsten Spitze Mallorcas bei Ses Salines. Hierhin verschlägt es nur wenige Touristen und die Chancen, dass Sie ein ruhiges Plätzchen ganz für sich finden, ist groß. Liegestühle und Imbissbuden sucht man am Platja d’es Carbo vergeblich, dafür gibt es saubersten Sand und einen großartigen Blick auf die kleine Insel Na Molino. Der Strand wird von klarem, türkisem Meerwasser auf der einen und Dünen voller Pinien und Olivenbäumen auf der anderen Seite eingerahmt – eine wahre Oase unberührter Natur.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Der Platja d’es Carbo ist nur zu Fuß zu erreichen. Parken Sie Ihren Mietwagen in dem kleinen Ort Colónia de Sant Jordi und machen Sie sich auf einen wunderbaren Spaziergang entlang der Küste. Die Strecke ist etwa 2,5 Kilometer lang und in knapp 45 Minuten zu bewältigen.

8. Caló des Moro

Calo des Moro auf Mallorca© Bildgigant – Adobe Stock

Nur 30 Meter ist der Strand von Caló des Moro lang, 30 schneeweiße, weiche Meter. Die kleine Bucht im Südosten von Mallorca wird auf drei Seiten von schroffen Felsen umringt, die vierte öffnet sich zum türkisen Meer hin. Diese paradisische Ort zählt für viele Urlauber zu den schönsten Stränden Mallorcas. Glücklicherweise ist er nur zu Fuß und über eine povisorische Treppe erreichbar, sonst wäre er vermutlich heillos überfüllt. So haben Sie aber gerade in den frühen Morgenstunden oder in der Nebensaison gute Chancen, den zauberhaften Strand ganz alleine zu genießen.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Leider ist die direkte Zufahrt zum Strand seit Mai 2017 für Besucher gesperrt. Das hohe Verkehrsaufkommen bereitete den Anwohnern in der Vergangenheit zu viele Probleme. Parken Sie Ihr Auto in Santanyí. Von dort gibt es regelmäßige Shuttlebusse zum Caló des Moro. Wenn Sie etwas flexibler sein wollen erreichen Sie den Strand auch per Fahrrad (ca. 19 min) oder zu Fuß (ca. 1:10 h).

9. Coll Baix

Strand bei Coll Baix© aldorado – Adobe Stock

Nach so viel weißem Sand ist es mal wieder Zeit für etwas Kiesel in unserer Liste der schönsten Mallorca-Strände. Der Coll Baix im Norden Mallorcas zeigt, wie fantastisch es aussehen kann, wenn Meer und Gebirge aufeinander treffen. Eingebettet in einer kleine Felsspalte verbigt sich hier ein einzigartiger Strand aus feinen Kieseln und braunem Sand. Die raue Bergkulisse und das tiefblaue Wasser kreieren eine ganz besondere Stimmung, die Sie unbedingt live erleben sollten.

Auch dieser Strand ist nur per Fußmarsch erreichbar. Über einen gut ausgeschilderten Pfad wandern Sie in 30 Minuten hinunter in die Bucht.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Ab Alcudia fahren Sie über die Carrer de Xara nach Norden. Kurz vor dem kleinen Ort Mal Pas-Bon Aire biegen Sie nach rechts in die Carrer de la Muntana. Dieser folgen Sie etwa 5,5 km bis Sie zu einer kleinen Schutzhütte kommen. Dort können Sie parken und den Schildern zum Strand zu Fuß folgen.

10. Cala Torta

Cala Torta auf Mallorca© Manuel – Adobe Stock

Der breite Sandstrand Cala Torta liegt umgeben von grünen Hügeln im Nordosten Mallorcas. Eine kleine Bar bietet Snacks und Getränke an, ansonsten gibt es hier nur unberührte Natur. Wenn der Wind weht gibt es hier schnell hohe Wellen – perfekt für Surfer und andere Wassersportler. Achten Sie beim Schwimmen auf die Strömungen. Hier ist das Meer etwas rauer als an anderen Mallorca-Stränden. Aber genau das macht die wilde Schönheit des Cala Torta aus. Hier liegt noch Seetang auf dem Strand, der tief ins Meer abfällt. Der perfekte Ort für Abenteurer.

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Folgen Sie ab Artà der Carretera Camidels Racó gen Norden. Diese geht nach einer Weile in die Carretera Camide Cala Mitjana über und bringt sie fast bis an den Strand. Die Strecke führt durch traumhafte Felsenlandschaft, das letzte Stück ist allerdings etwas holprig. Am Ende der Straße ist ein kleiner Parkplatz. Von dort sind es nur noch wenige Meter bis zum Strand.

Mietwagen auf Mallorca

Hotels auf Mallorca finden

Sie wollen Mallorcas wunderschöne Strände live erleben und am liebsten alle besuchen? Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Hotel auf Mallorca – von Budget bis Luxus, in Palma oder direkt am Strand? Dann werden Sie hier sicher fündig!



Booking.com

Noch was vergessen?
Diese Strände sind unsere ganz persönlichen Favoriten auf Mallorca. Ist Ihr Lieblings-Strand mit dabei? Oder haben wir noch einen absoluten Traumstrand in unsere Liste vergessen?

Titelbildquelle: #122242153 | Urheber: © ramonespelt – Adobe Stock

Alex

Ich liebe es, die Welt zu entdecken - natürlich am besten mit dem Mietwagen! Obwohl ich vom Dauer-Fernweh geplagt bin, bin ich auch immer wieder gerne zu Hause im schönen Köln. Meine wichtigsten Zutaten für eine gelungene Reise: großartige Natur und gutes Essen. Neuseeland und Südafrika haben einen besonderen Platz in meinem Reiseherz. Als nächstes geht's nach Paris und Österreich.
Alex

Das könnte Ihnen auch gefallen

7 Kommentare

Kathi 25. August 2017 - 22:04

Wir haben gestern den Strand Cala Mitjada besucht. Man hätte vllt erwähnen sollen dass der Fußweg dorthin ein Abenteuer ist und nicht für jedermann geeignet ist! Über Stock und Stein mit Verletzungsgefahr läuft man von den parkenden Autos noch 15 Min zur Bucht herunter. Diesen Weg sind wir einmal und nie wieder gelaufen. Ungestört am Strand liegen ist leider auch nicht wahr, da der Strand extrem klein ist und die angebauten Privat-Fincas an der Bucht direkt stehen und durch deren Besucher schon reichlich gefüllt ist und man kaum noch ein Plätzchen für sein Handtuch findet. Wirklich schade, die Bucht an sich ist wirklich idyllischen, aber der Weg dorthin eine Katastrophe und der Strand zu klein für so viele Menschen.

Antworten
Kathi 25. August 2017 - 22:07

Ich meinte natürlich den Strand Cala Mitjana.

Antworten
Alex 28. August 2017 - 8:20

Hallo Kathi,

da haben Sie wohl recht, ein Spaziergang ist der Weg hinunter zur Cala Mitjana wirklich nicht. Für uns hat sich die Kletterei aber gelohnt. Wir hatten wohl Glück und waren zu einem recht ruhigen Zeitpunkt dort. Schade, dass diese hübsche Bucht nun auch schon so überfüllt ist. In der Nebensaison wird es sicher wieder besser!

Viele Grüße
Alex

Antworten
Heike 21. Juli 2017 - 0:54

Ihr habt noch einen sehr schönen Strand auf Mallorca vergessen und zwar die Cala Mesquida, die teils auch ganz am Schluss ein FKK-Strand ist.
Wenn man von Cala Ratjada aus weg fährt ist diese Bucht gut ausgeschildert.

Antworten
Kristina 21. Juli 2017 - 9:05

Hallo Heike,
vielen Dank für den Hinweis. Bei so vielen wunderschönen Stränden auf Mallorca ist es uns schwer gefallen, nur zehn davon auszuwählen.
Viele Grüße
Kristina

Antworten
C. Bürki 25. Juni 2017 - 9:36

Das Bild von Cala Mitjana ist falsch. Der abgebildete Stand befindet sich auf Menorca.

Antworten
Alex 26. Juni 2017 - 10:39

Hallo C.,

jetzt hab ich eine ganze Weile recherchiert. Ich war mir so sicher, dass das die Bucht auf Mallorca ist. Aber natürlich haben Sie recht!
Und was bedeutet das? Ich muss mir wohl ganz bald die Strände auf Menorca nochmal genauer angucken 🙂

Vielen Dank und viele Grüße
Alex

Antworten

Schreiben Sie uns