Startseite Spanien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Spanien Unsere Top 5 Geheimtipps für Teneriffa

Unsere Top 5 Geheimtipps für Teneriffa

von Alex


Spektakuläre Natur, milde Temperaturen, das ganze Jahr Sonnenschein – kein Wunder, dass Teneriffa so beliebt ist. Diese Insel hat einfach für jeden etwas zu bieten, egal ob Abenteurer oder Familie. Das bedeutet natürlich auch, dass sich hier viele Touristen tummeln. Trotzdem versteckt sich auf Teneriffa noch das ein oder andere Highlight. Wir zeigen Ihnen unsere 5 besten Geheimtipps für die kanarische Insel.


 

1. Masca & Masca-Schlucht

Masca ist ein kleines, pittoreskes Bergdorf. Etwa 80 Häuser verteilen sich über die Bergänge eines Vulkankraters. Masca ist nicht nur an sich sehenswert, sondern auch Startpunkt einer der schönsten Wanderungen Teneriffas. Von der Ortsmitte wandert man durch die Masca-Schlucht bis zum Meer. Über Treppen und Schotterwege begeben Sie sich entlang kanarischer Vegetation und beeindruckender Felswände immer tiefer in die Schlucht hinein. Ziel ist ein kleiner Strand, der zum Baden einlädt. Von hier können Sie bis nach La Gomera blicken.

Die Wanderung dauert ca. 6 Stunden (hin und zurück). Alternativ können Sie sich nach dem Abstieg auch von einem Boot abholen lassen. Das müssen Sie allerdings vorher buchen.

Anfahrt & Parken

Mit dem Mietwagen können Sie über viele Serpentinen direkt bis nach Masca fahren. Die Parkplätze sind allerdings begrenzt, sodass es sich lohnt, früh da zu sein. Wenn Sie mit dem Boot zurückfahren wollen, parken Sie Ihr Auto in Los Gigantes und fahren von dort mit Bus oder Taxi nach Masca. Das Boot legt dann auf dem Rückweg in Los Gigantes an.

aerial view of the canyon Masca

2. Cueva del Viento

Mit der Cueva del Viento hat Teneriffa einen Superlativ zu bieten: die längste Lavahöhle Europas. 17 Kilometer lang ist diese Höhle. Allerdings ist nur ein kleiner Teil davon für Touristen zugänglich. Dieser gibt jedoch einen einzigartigen Einblick in eine atemberaubende Naturkulisse.

Die Lavahöhle kann nur mit einer offiziellen Führung besichtigt werden. Da das Ökosystem der Cueva del Viento sehr empfindlich ist, finden täglich nur vier Führungen statt. Sonntags und montags bleibt die Höhle geschlossen. Reservieren Sie Ihre Tickets unbedingt im Vorfeld.

Anfahrt & Parken

Von Santa Cruz de Tenerife fahren Sie mit dem Mietwagen über die TF-5 nach Icod de los Vinos. Von dort ist das Besucherzentrum der Cueva del Viento („Centro de Visitantes – Cueva del Viento“) ausgeschildert. Dort können Sie Ihr Auto parken und auf Erkundungstour gehen.

3. Anaga-Gebirge

Unser nächster Geheimtipp für Teneriffa liegt am nördlichsten Zipfel der Insel. Das 20 km lange Anaga-Gebirge ist vor allem wegen seiner urzeitlichen Lorbeerwälder sehenswert. Aber auch die malerische Küste und die bizarren Felsformationen machen dieses Gebirge zu einem einzigartigen Ausflugsziel. Zahlreiche Wanderwege führen durch dieses Gebiet. Doch wie es sich für einen richtigen Geheimtipp gehört, sind sie nicht immer perfekt ausgeschildert. Da es sein kann, dass Sie hier keinem Menschen begegnen, geben Sie am besten jemandem Bescheid, bevor Sie ins Anaga-Gebirge aufbrechen.

Anfahrt & Parken

Um durch den Lorbeerwald zu wandern, fahren Sie mit dem Mietwagen ab Santa Cruz de Tenerife über die Tf-12 nach Taganana. Dort können Sie Ihr Auto parken und loswandern.

Wald im Anaga-Gebirge

4. Playa de las Teresitas

Im Nordosten Teneriffas versteckt sich einer der schönsten Sandstrände der Insel. Über 2 km ersteckt sich der goldgelbe Sand des Playa de las Teresitas nur 15 Autominten von Santa Cruz entfernt. Zahlreiche Palmen kreieren ein fast karibisches Flair, der ruhige Wellengang macht den Strand äußerst familienfreundlich.

Warum der Strand trotzdem ein Geheimtipp ist? Die Stadtverwaltung von St. Andres, zu der der Playa de las Teresitas gehört, spricht sich gegen den Bau von Hotelanlagen aus. Daher bleibt dieses Fleckchen Teneriffas vom Massentourismus verschont und wird hauptsächlich von Einheimischen genutzt. Übrigens: Der Strand wurde in den 1970er Jahren künstlich angelegt. Der Sand kommt aus der Sahara.

Anfahrt & Parken

Mit dem Mietwagen sind Sie von Santa Cruz aus in nur gut 15 Minuten am Playa de las Teresitas. Folgen Sie einfach der TF-11 direkt bis zum Strand. Dort stehen sehr viele Parkplätze zur Verfügung.

Playa de Las Teresitas Tenerife

5. Sunset 290 Bar

Nach so vielen Ausflügen rund um die Insel ist es an der Zeit für einen Drink. Den nimmt man auf Teneriffa am besten in der Sunset 290 Bar zu sich. Diese ausgefallen Bar liegt etwas oberhalb von Puerto de la Cruz an einem Hang. Wie der Name schon verrät, genießt man sein Erfrischungsgetränk hier am besten zum Sonnenuntergang. Der Ausblick ist dann besonders spektakulär. Das leckere Essen und die hervorragenden Cocktails machen den Besuch der Sunset 290 Bar perfekt.

Anfahrt & Parken

Die Sunset 290 Bar liegt nicht weit von der Autobahn TF-5 entfernt. Von dort führt eine schmale steile Straße zur Bar hinunter. Es gibt die Möglichkeit, sich kostenfrei mit einem Jeep vom Parkplatz am Rande der Autobahn zur Bar bringen zu lassen. Ein sinnvoller Service, den Sie nutzen sollten.

  • Adresse: Urbanización Vista Paraiso, s/n, 38300 La Orotava, Santa Cruz de Tenerife, Spanien

17071891608_03df4b8071_o-kleinBildquelle: © Markus Buchwald

Alex

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns