Startseite Griechenland Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Griechenland Blue Caves auf Zakynthos: Schon mal blau gewesen?

Blue Caves auf Zakynthos: Schon mal blau gewesen?

von Alex

Wir meinen das natürlich im wortwörtlichen Sinne. Auf der griechischen Insel Zakynthos können Sie ein ganz außergewöhnliches Naturspektakel erleben. Das Wasser in den – sehr treffend benannten – Blue Caves lässt alles blau erscheinen. Auch Sie!

 

Entfernung zu den nächstgelegenen Städten:

Stadt Fahrstrecke Fahrtdauer
Agio Nikolaos 4,2 km ca. 0:09 h
Zakynthos 36 km ca. 0:57 h

Zakynthos ist die drittgrößte der Ionischen Inseln an der Westküste Griechenlands. Die Insel ist besonders wegen ihrer spektakulären Küste und den traumhaften Sandstränden beliebt. Mit den Blue Caves (dt. „Blauen Grotten“) verfügt sie zudem noch über ein ganz außergewöhnliches Highlight. Die blauen Grotten liegen im Norden der Westküste und sind nur per Boot zu erreichen. Davon lässt sich aber kaum ein Besucher abschrecken.

Einzigartiges Farbenspiel

Die blauen Grotten verdanken ihren Namen den Wasserspiegelungen, die fast surreale Variationen an Türkis- und Blautönen kreieren. Himmel, Meer und Höhlen spiegeln sich gegenseitig und schaffen so eine geradezu magische Atmosphäre. Nicht nur das Wasser ist hier blau, sondern auch alles, was sich unter Wasser befindet, erscheint in diesen außergewöhnlichen Farben. Kein Wunder, dass die Blue Caves ein wahres Paradies für Taucher sind. Die Farben in den Höhlen kommen übrigens in den frühen Morgenstunden oder bei Sonnenuntergang am besten zur Geltung.

Blue caves, Zakinthos, Greece© siete_vidas1 – Fotolia.com

Tipp

Ganz in der Nähe der Blue Caves befindet sich die Schmugglerbucht, ein traumhafter Sandstrand mit einem alten Schiffswrack. Viele Bootstouren legen hier einen Zwischenstopp ein und es lohnt sich!

Anfahrt zu den Blue Caves

Viele kleine Orte entlang der Küste bieten Bootstouren zu den Blue Caves an. Am besten fahren Sie mit dem Auto ab Zakynthos nach Agio Nikolaos oder ans Kap Skinari. Von Zakynthos folgen Sie der Epar. Od. Zakinthou bis Agio Nikolaos. Von dort sind es nur noch knapp 4 Kilometer bis zum Kap Skinari. Egal welchen Startpunkt Sie wählen, vor Ort müssen Sie Ihr Auto parken und mit dem Boot weiter. Die Boote fahren gerade in der Hochsaison im 10-Minuten-Takt, sodass Sie die Tour spontan vor Ort buchen können. Die Potamitis Brothers bieten Touren auf mittelgroßen Booten mit Glasboden. So können Sie Meer und Meeresbewohner ganz genau betrachten.


Eine geführte Bootstour ist selbstverständlich nicht der einzige Weg zu den blauen Grotten. Wenn Sie selbst einen Bootsführerschein haben, können Sie auch mit dem eigenen Boot zu den Blue Caves aufbrechen. Wer besonders sportlich ist, kann die Höhlen auch schwimmend erreichen. Auf halbem Weg zwischen Agio Nikolaos und dem Kap Skinari befindet sich eine kleine Mühle. Von dort führen 100 Stufen zu einer Felsenplatte hinunter, von der aus man zu den Grotten schwimmen kann.

Tipp

Fahren Sie am besten mit einem kleinen lokalen Anbieter zu den Blue Caves. Nur kleine Boote können auch in die Höhlen hineinfahren. Die beste Zeit für einen Ausflug zu den Blue Caves ist früh am Morgen oder am Nachmittag. So entkommen Sie den größten Touristenmassen.

Titelbildquelle: #108105960 | Urheber: © zbg2 – Fotolia.com

Alex

Ich liebe es, die Welt zu entdecken - natürlich am besten mit dem Mietwagen! Obwohl ich vom Dauer-Fernweh geplagt bin, bin ich auch immer wieder gerne zu Hause im schönen Köln. Meine wichtigsten Zutaten für eine gelungene Reise: großartige Natur und gutes Essen. Neuseeland und Südafrika haben einen besonderen Platz in meinem Reiseherz. Als nächstes geht's nach Paris und Österreich.
Alex

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns