Startseite Deutschland Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Deutschland Die 7 deutschen Ostseeinseln im Check

Die 7 deutschen Ostseeinseln im Check

von Alex
Rügen, Deutschland

Feine Sandstrände und sanftes Meeresrauschen: Ein Urlaub an der Ostsee lädt zum Entspannen und Sonnenbaden ein. Jede der Ostseeinseln hat ihren ganz eigenen Charme. Hier fühlen sich Naturfreunde, Wassersportler und Familien mit Kindern gleichermaßen wohl. Wir zeigen Ihnen, was die einzelnen Ostseeinseln ausmacht und welche Highlights Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

7 deutsche Ostseeinseln im Check
Reiseziel Ostseeinseln
1. Rügen
2. Usedom
3. Fehmarn
4. Fischland Darß-Zingst
5. Ummanz
6. Hiddensee
7. Poel

Reiseziel Ostseeinseln

Die Ostsee ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Die Ostsee erstreckt sich von der dänischen Grenze in Schleswig-Holstein bis nach Mecklenburg-Vorpommern. Die Landschaft ist vielfältig: Feine Sandstrände und ein Blütenmeer aus Raps treffen auf wilde Steilküsten und urige Schilfgebiete. An vielen Stränden fällt das Wasser flach ab. Das ist für Familien mit Kindern ein Vorteil, da diese dort nach Herzenslust planschen können. Wassersportler lieben den Ostseewind, während Naturfreunde die unberührte Natur erkunden. Viele Inseln sind mit dem Auto über eine Brücke zu erreichen, es gibt jedoch auch eine autofreie Insel. Ob Idylle und Stille oder unterhaltsames Freizeitangebot: Wir zeigen Ihnen, welche Ostseeinsel am besten zu Ihren Wünschen passt.

Karte zentrieren

1. Die Ostseeinsel Rügen

60 km feine Sandstrände und eine charmante Bäderarchitektur finden Sie auf der Insel Rügen. Die 926 km² große Ostseeinsel liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist die größte Insel Deutschlands. Nehmen Sie sich einen Mietwagen in Stralsund und machen Sie einen Ausflug nach Rügen. Die Ostseeinsel vereint Naturparks mit urigen Fischerdörfern und prachtvollen Schlössern. Besuchen Sie die faszinierenden Kreidefelsen und den Königsstuhl oder schlendern Sie an mondänen Strandpromenaden entlang, bevor Sie in einem Restaurant mit Meerblick frischen Fisch genießen.

Das Richtige für: Familien, Strandliebhaber, Wassersportler, Naturfreunde

⛔️ Eher nichts für: Sparfüchse

Ostseeinsel Rügen

2. Die Ostseeinsel Usedom

Die 445 km² große Insel ist ein Paradies für Strandliebhaber. Schlendern Sie am längsten Strand Deutschlands entlang: Er hat eine Länge von 45 km. Weitere Sandstrände auf der Insel sind bis zu 60 oder 70 m breit. Erkunden Sie die Ostseeinsel zu Fuß oder auf dem Fahrrad und besichtigen Sie prunkvolle Schlösser und die mondäne Architektur der Kaiserbäder. Ein Highlight ist der XXL-Strandkorb in Heringsdorf: Er ist sechs Meter breit, vier Meter hoch und drei Meter tief und bietet Platz für bis zu 90 Personen.

Das Richtige für: Familien, Strandliebhaber, historisch Interessierte

⛔️ Eher nichts für: Urlauber, die abseits ausgetretener Pfade reisen wollen

Ostseeinsel Usedom

3. Die Ostseeinsel Fehmarn

Die Ostseeinsel Fehmarn ist durch die 963 m lange Fehmarnsundbrücke mit dem Festland verbunden und liegt in Schleswig-Holstein an der Grenze zu Dänemark. Vom Fährhafen Puttgarden aus können Sie einen Tagesausflug nach Dänemark machen. Auf Fehmarn laden feine Sandstrände und idyllische Naturstrände zu einem erholsamen Urlaub ein. Der Südstrand in Burgtiefe ist ideal für Familien mit Kindern. Am Südstrand gibt es mehrere Strandkorbvermietungen, für das leibliche Wohl sorgen Strandbistros und Restaurants. Wer die Insel von oben sehen möchte, kann einen spektakulären Rundflug buchen. Das Freizeitangebot reicht von Wassersport und Reiten über Golf und Silo-Climbing bis zu einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm für Kinder.

Das Richtige für: Familien, Sonnenanbeter, Wind- und Kitesurfer

⛔️ Eher nichts für: Bergliebhaber

Ostseeinsel Fehmarn

Symbol Restaurant Restaurant-Tipp
Das Restaurant Lotsenhus in Burgstaaken liegt nicht nur wunderschön direkt am Hafen, sondern serviert auch noch hervorragende Meeresfrüchte zu fairen Preisen. Unbedingt einen Platz auf der Sonnenterrasse sichern!
Adresse: Burgstaaken 65, 23769 Fehmarn

4. Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Die 50 km² große Halbinsel (wir nehmen es nicht so eng, sie darf trotzdem mit auf die Liste) liegt in Mecklenburg-Vorpommern. Feine Sandstrände, die flach abfallen, laden zum Baden und Planschen ein. Erkunden Sie die malerische Insel am besten mit dem Rad. Fahren Sie durch die wunderschöne Boddenlandschaft und genießen Sie traumhafte Ausblicke auf Moore und das türkisblaue Meer, das in der Sonne glitzert. Wissenswertes über die Ostseeinsel erfahren Sie im Besucherzentrum Darßer Arche und im Heimatmuseum.

Das Richtige für: Ruhesuchende, Wassersportler, Wanderer und Radfahrer

⛔️ Eher nichts für: Party-Urlauber

Ostseeinsel Fischland Darß Zingst

5. Die Ostseeinsel Ummanz

Die 20 km² große Insel Ummanz ist ein Naturparadies, in dem kleine und große Urlauber viel entdecken sowie lernen können. Sie liegt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Die idyllische Ostseeinsel schenkt Ihnen wohltuende Ruhe und ein Gefühl der Freiheit. Im Frühjahr und im Herbst sehen Sie im nordöstlichen Teil der Insel Tausende von Kranichen, die sich hier niederlassen und eine Pause einlegen.

Das Richtige für: Natur- und Tierliebhaber, Familien, Wassersportler, Sonnenanbeter

⛔️ Eher nichts für: Abenteurer und Menschen, die Abwechslung lieben

Ostseeinsel Ummanz

6. Die Ostseeinsel Hiddensee

Ruhe pur: Die autofreie Insel Hiddensee befindet sich in Mecklenburg-Vorpommern. Auf 19 km² laden feine Sandstrände, malerische Buchten und unberührte Naturschutzgebiete zum Erholen ein. Genießen Sie ein Sonnenbad und die herrliche Stille. Wer lange Spaziergänge und Radtouren mag, wird Hiddensee lieben. Einen Zwischenstopp können Sie am Leuchtturm Dornbusch und an der Blauen Scheune einlegen, dem Domizil des Hiddenseer Künstlerbundes.

Das Richtige für: Ruhesuchende und Naturliebhaber

⛔️ Eher nichts für: Party-Urlauber und Menschen, die nicht auf ihr Auto verzichten können

Ostseeinsel Hiddensee

7. Die Ostseeinsel Poel

Elf Kilometer lange Sandstrände und wilde Steilküsten warten auf der 37 km² großen Ostseeinsel Poel auf Sie. Die idyllische Insel liegt in Mecklenburg-Vorpommern. Das flach abfallende Wasser ist ideal zum Baden – auch mit Kindern. Genießen Sie die Ruhe und Natur pur. Entdecken Sie Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum oder sammeln Sie bei einem Spaziergang interessante Fossilien. Wer die Geschichte der Insel kennenlernen möchte, ist im Heimatmuseum genau richtig. Hier gibt es eine 250 m² große Ausstellung über das frühere Leben der Einheimischen.

Das Richtige für: Familien, Ruhesuchende, Naturliebhaber, Pferdefreunde, Vogelkundler

⛔️ Eher nichts für: Party-Urlauber

Ein Beitrag geteilt von annekul (@annekul) am

Alex

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns